Seite 60 von 107 ErsteErste ... 1050585960616270 ... LetzteLetzte
Ergebnis 591 bis 600 von 1068

Bier.

Erstellt von strike, 26.01.2015, 08:13 Uhr · 1.067 Antworten · 67.617 Aufrufe

  1. #591
    Avatar von halbschlau

    Registriert seit
    03.07.2011
    Beiträge
    845
    image.jpeg

    Die 6.2dl Flaschen gibt es wieder

    Was kann ich machen damit das Bild im richtigen Seitenverhältnis dargestellt wird

  2.  
    Anzeige
  3. #592
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    5.656
    Zitat Zitat von ccc Beitrag anzeigen
    ... wo Reis drinnen ist darf draußen nicht "Bier" draufstehen!
    Von wegen!
    "Im weiteren Sinne wird jedes alkoholhaltige Getränk, das auf Basis von verzuckerter Stärke hergestellt wird, ohne dass dabei ein Destillationsverfahren zum Einsatz kommen muss, als Bier bezeichnet. Das südamerikanische Chicha, das äthiopische Tella, der osteuropäische Kwas und der japanische Sake – oft als „Reiswein“ bezeichnet – sind ebenfalls Biere".
    aus:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Bier

  4. #593
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    26.535
    Gestern brauchten wir ein dunkles Bier für die Sauce zu Schweinekrustenbraten. .(nicht vegan oder halal)Beim Penny also eine Plastikpulle "Adelskrone Winterbier" gekauft. Da ich für die Restevertilgung in unserem Hause zuständig bin, habe ich mir die Pulle in den Hals gekippt. Yammy, das Zeug hat mir tatsächlich ausgesprochen gut geschmeckt......................... Ab sofort ist Member @Yogi zum öffentlichen lächerlich machen, frei gegeben.

  5. #594
    Avatar von xxeo

    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    3.405
    Bei mir, nahe am Schreibtisch, steht seit Jahren dieses nette laotische Mitbringsel. Ich brachte es bereits leer mit nach Deutschland, nachdem ich den wertvollen, sorgfältig am Mekong gebräuelten Inhalt noch in der Lao PDR durch gezielte Zuführung in meine Magenregion vernichtet hatte. Aber das Döschen erfreut mich immer wieder und weckt Vorfreude auf meine nächste Reise in das asiatische Land.

    IMG_20100118_054708.jpg

  6. #595
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.224
    Beer Lao gibt es auch in Deu, bräuchtest also nicht so lange zu warten.

    Z.B. hier:

    http://www.biershop-hamburg.de/epage...Shops/61099670

  7. #596
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    6.967
    Sabai dee!

    Biertrinker krönen Beerlao immer wieder zu ihrem Lieblingsgebräu.
    Das TIME Magazine pries Beerlao zum besten Bier Asiens und die Bangkok Post bezeichnet das laotische Nationalgetränk als „Dom Perignon der Biere Asiens“. Reisende, die nach Ihrem Laos-Abenteuer verzweifelt in Bierläden, asiatsichen Take-Aways und im Internet nach Beerlao suchen, werden nicht mehr länger enttäuscht.
    Beerlao ist ein authentisches und erstklassiges Reisbier aus einer Mischung von feinsten laotischen und europäischen Zutaten – eine Fusion östlicher und westlicher Traditionen. Gebraut wird Beerlao aus handverlesenen einheimischen Reissorten, Hopfen und Hefe aus Deutschland, französischem Malz sowie laotischem Wasser, welches am Fusse des Himalayas entspringt. Beerlao ist der Inbegriff des vergessenen Juwels Asiens. Laos ist ein tropisches Paradies mit der Unschuld einer früheren Aera, als Zeit noch nicht Geld bedeutete und die Freuden des Moments über die Wünsche der Zukunft siegten.

    Geniesse den Moment, geniesse Beerlao.

    . . . . dies ist der Begleittext zum Produkt auf der Seite dieses Bierhändlers. Der Preis ist leider ziemlich derb. Man sollte es in Laos trinken, wo es frisch abgefüllt wird. Wir wollten aus Laos am liebsten 10 Kartons mitnehmen, aber es ist verboten, Bier mit über die Grenze nach Thailand zu nehmen.

    . . .Wasser vom Fuss des Himalayas ? Doch nicht Mekong-Wasser???


  8. #597
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    6.967
    Die Geschichte von Beerlao

    Das Unternehmen wurde 1971 als Joint Venture zwischen französischen und laotischen Geschäftsleuten unter dem Namen Brasseries et Glacières du Laos (BGL) gegründet und nahm 1973 die Produktion auf. Die zwei Produkte waren "Bière Larue" für den lokalen Markt und "33 export" für den Export (Indochina).
    1975 erwarb der laotische Staat die Firma und nannte sie in Lao Brewery Company um. Das Bier wurde neu unter der Marke "Bière Lao" vertrieben. Die Marke "33 export" wurde bis 1990 und "Bière Larue" bis 1995 weitergeführt. 1995 wurde letzteres durch "Beerlao" ersetzt.
    1985 kam es zu einem Joint Venture zwischen der laotischen Regierung und den beiden thailändischen Privatfirmen Loxley PLC und Italian Thai PLC. Die Regierung behielt 51% der Anteile. Seit 2002 ist Carlsberg Asia zu 50 % beteiligt. Das Unternehmen ist mit seinen gegen 500 Mitarbeitenden auch der grösste Steuerzahler des Landes. Wenn Sie also - mit gutem Gewissen - Beerlao trinken, unterstützen Sie auch den laotischen Staat und seine Bürgerinnen und Bürger!
    Beerlao wird aus einheimischem Reis gebraut. Gerstemalz wird aus Belgien und Frankreich importiert, Hopfen und Hefe aus Deutschland. Die Produktionsanlagen stammen grösstenteils aus Europa. Bei der Produktion werden nicht nur soziale Standards berücksichtigt, sondern es wird auch dem schonenden Umgang mit den Resourcen und der Umwelt Rechnung getragen. So wurde 2008 eine moderne Biogasanlage installiert, um aus den Rest- und Abfallstoffen Biogas zu gewinnen.
    Link zur offiziellen Webseite von Beerlao

  9. #598
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.665
    Zitat Zitat von crazygreg44 Beitrag anzeigen
    Sabai dee!

    Biertrinker krönen Beerlao immer wieder zu ihrem Lieblingsgebräu.
    Das TIME Magazine pries Beerlao zum besten Bier Asiens und die Bangkok Post bezeichnet das laotische Nationalgetränk als „Dom Perignon der Biere Asiens“. Reisende, die nach Ihrem Laos-Abenteuer verzweifelt in Bierläden, asiatsichen Take-Aways und im Internet nach Beerlao suchen, werden nicht mehr länger enttäuscht.
    Beerlao ist ein authentisches und erstklassiges Reisbier aus einer Mischung von feinsten laotischen und europäischen Zutaten – eine Fusion östlicher und westlicher Traditionen. Gebraut wird Beerlao aus handverlesenen einheimischen Reissorten, Hopfen und Hefe aus Deutschland, französischem Malz sowie laotischem Wasser, welches am Fusse des Himalayas entspringt. Beerlao ist der Inbegriff des vergessenen Juwels Asiens. Laos ist ein tropisches Paradies mit der Unschuld einer früheren Aera, als Zeit noch nicht Geld bedeutete und die Freuden des Moments über die Wünsche der Zukunft siegten.

    Geniesse den Moment, geniesse Beerlao.

    . . . . dies ist der Begleittext zum Produkt auf der Seite dieses Bierhändlers. Der Preis ist leider ziemlich derb. Man sollte es in Laos trinken, wo es frisch abgefüllt wird. Wir wollten aus Laos am liebsten 10 Kartons mitnehmen, aber es ist verboten, Bier mit über die Grenze nach Thailand zu nehmen.

    . . .Wasser vom Fuss des Himalayas ? Doch nicht Mekong-Wasser???

    tag, also ganz so schlecht,wie die biertrinker in thailand gemacht werden,können doch einige die noch ein bischen geschmack im mund haben doch nicht sein. ganz die geschmacksnerven versoffen haben nicht alle. gott sei dank gehöre ich nicht zu diesen leuten, denen die paar thaibiere schmecken,,hauptsache es ist kalt und die drehzal stimmt.

  10. #599
    Avatar von didi

    Registriert seit
    20.11.2009
    Beiträge
    915
    Zitat Zitat von siamthai1 Beitrag anzeigen
    hauptsache es ist kalt und die drehzal stimmt.
    Irgendwo hab ich mal gehört und / oder gelesen, dass die beste Trinktemperatur für ein Bier bei 7°C liegt. Ist es kälter, dann merkst Du keinen Unterschied mehr z.B. zwischen Leo oder Archa.

    Ist so ähnlich, als wenn man Schweinefleisch mit viel Chilli hat, da könnte das auch Huhn oder Fisch sein, ohne dass man den Unterschied wirklich schmeckt.

  11. #600
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.665
    abend didi, die 7grad hat man in deutschland (gezapft) nicht aber in thailand.hier wird das bier entweder eiskalt aus dem kühlschrank geholt oder warm mit viel eis getrunken ! ja, je kälter das bier, um so weniger merkt man den unterschied zwischen guten und weniger guten bier.
    aber in thailand wird das bier schnell warm,und dann schüttels einem. auch beer lao dunkel schmeckt dann auch nicht mehr wirklich gut. aber bevor das bier lao warm wird schmeckts immer noch besser als die thaibrühe.alles in allem ein gutes bier. gute deutsche biere,egal wie sie alle heisen mögen schmecken warm auch nicht sonderlich gut.

Ähnliche Themen

  1. Bier..
    Von koksamlan im Forum Essen & Musik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.02.04, 13:25
  2. Chang Bier
    Von Chak im Forum Treffpunkt
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 09.02.04, 10:06
  3. Deutsches Bier macht China trunken
    Von odysseus im Forum Essen & Musik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.08.03, 18:19
  4. Deutsche trinken wieder mehr Bier.
    Von odysseus im Forum Essen & Musik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 23.11.02, 07:23
  5. Bier in Thailand
    Von LungTom im Forum Essen & Musik
    Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 24.09.02, 09:15