Ergebnis 1 bis 9 von 9

Beurteilung einer Meinung

Erstellt von Jakraphong, 26.03.2003, 00:42 Uhr · 8 Antworten · 567 Aufrufe

  1. #1
    Jakraphong
    Avatar von Jakraphong

    Beurteilung einer Meinung

    Staatsführung

    In einer Zeit, in der alle Welt gebannt auf Amerika und den Irak starrte, auf Frieden hoffte, den Krieg aber erwartete, gab ein asiatischer Monarch ein Beispiel, Frieden zu schaffen. Vom Westen kaum beachtet, war es zwischen Thailand und Kambodscha zu ernsten Spannungen gekommen. In deren Folge brandschatzten Kambodschaner thailändisches Eigentum, sogar die thailändische Botschaft ging in Flammen auf. Der Schaden war gewaltig, und in Thailand wurden Rachegelüste wach. Der Streit eskalierte, der Frieden geriet in Gefahr. In dieser Situation richtete der thailändische König einer nur 23 Worte fassende Botschaft an sein Volk. Übersetzt lautete sie in etwa:

    „Besudelt euch nicht, Thais tun das Gute, werdet nicht zu Zerstörern und Übertätern“

    Der Appell des Königs wurde sofort befolgt. Es gab keine Ausschreitungen, die Diplomatie hatte das Sagen, der Frieden war gerettet.

    Können wir uns ein gewähltes westliches Staatsoberhaupt vorstellen, dessen Friedensforderung nicht nur gehört, sondern strikt vom Volk akzeptiert würde? Sicher lässt sich einwenden, dass dieser hoch angesehene, integre und weise König auch unter Königen eher die Ausnahme als die Regel darstellt. Doch lässt sich meines Erachtens auch für die demokratische Staaten etwas aus diesem Vorgang lernen, wenn es um Auswahlkriterien für ein Staatsoberhaupt geht. Weisheit, Gläubigkeit, Unabhängigkeit von Parteien und Lobbyisten und die unbedingte Bereitschaft, dem Volk zu dienen und sein Bestes einzutreten, sollten den Menschen, der an der Spitze eines Volkes steht, auszeichnen. Kennen Sie eine Persönlichkeit in dieser Position innerhalb der westlichen Demokratien? Müssten nicht auch ähnliche Maßstäbe an die Regierenden gelegt werden, damit Demokratie eine moralische Substanz erhält, die sich auch undemokratischen Völkern als erstrebenswert erscheinen lässt.

    Wo Völker von einem Haufen Dilettanten, Opportunisten und nur auf Wiederwahl ausgerichteten Politiker regiert werden, liegt die Demokratie im Argen. Wo ethische und moralische Wertmaßstäbe nichts mehr gelten, kann es mit einem Volk nur abwärts gehen. Befindet sich der demokratische Westen schon auf dieser Talfahrt?

    Quelle: Mannheimer Morgen Nr. 86

    Frage: Kann man diesen Beitrag so stehen lassen, oder gibt es etwas daran auszusetzen?

    Gruß Jakraphong

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Mang-gon-Jai

    Registriert seit
    12.02.2002
    Beiträge
    3.479

    Re: Beurteilung einer Meinung

    Kann man diesen Beitrag so stehen lassen, oder gibt es etwas daran auszusetzen?
    Es gibt nichts auszusetzen, aber viel zum drüber nachdenken.


    Gruß

    Mang-gon Jai

  4. #3
    Airport
    Avatar von Airport

    Re: Beurteilung einer Meinung

    Dito!!! :bravo:

  5. #4
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.030

    Re: Beurteilung einer Meinung

    Diesen Artikel sollte man vervielfältigen und bei den nächsten Wahlen neben den Urnen aufhängen.Nur so als Denkanstoss.

  6. #5
    Avatar von dawarwas

    Registriert seit
    30.10.2002
    Beiträge
    3.385

    Re: Beurteilung einer Meinung

    Wieso?
    geht doch auch im Amiland.
    Bush hat zum Friedenmachen aufgerufen.
    Nur halt auf andere Art.
    Und wird auch erhoert.

    Im ernst, da ist der Glaube sehr wichtig fuer und
    dafuer geht es der westlichen Welt zu Gut.

  7. #6
    Avatar von Pustebacke

    Registriert seit
    15.01.2002
    Beiträge
    3.277

    Re: Beurteilung einer Meinung

    Da muss aber wirklich einige Zeit drüber nachdenken!!!!

    Sonst geht es einem

    Aber ich finde diesen Beitrag hat seine eine Extraklasse!

  8. #7
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Beurteilung einer Meinung

    Zitat Zitat von Jakraphong
    ...
    Kennen Sie eine Persönlichkeit in dieser Position innerhalb der westlichen Demokratien? Müssten nicht auch ähnliche Maßstäbe an die Regierenden gelegt werden, damit Demokratie eine moralische Substanz erhält, die sich auch undemokratischen Völkern als erstrebenswert erscheinen lässt.
    hallo jak,

    wir hatten hier in der brd schon einige präsidenten, die o.g. anforderungsprofil entsprachen, nur ist es bei uns in der verfassung halt so ausgelegt, dass sie wenig zu entscheiden/zu bewirken haben.

    halte aber angeführtes beispiel für einmalig in über generationen gewachsene struktur, vertrauen, achtung etc.
    das so in eine offene westl. gesellschaft so nicht adaptiert werden kann.

    gruss

  9. #8
    Avatar von Mang-gon-Jai

    Registriert seit
    12.02.2002
    Beiträge
    3.479

    Re: Beurteilung einer Meinung

    @tira
    nur ist es bei uns in der verfassung halt so ausgelegt, dass sie wenig zu entscheiden/zu bewirken haben.
    Das ist es wohl nicht. Der thailändische König hat nichts zu entscheiden (politisch gesehen).
    Der König ist, wie er auch bezeichnet wird, Vater seines Volkes.

    Gruß

    Mang-gon Jai

  10. #9
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Beurteilung einer Meinung

    Welches andere Land auf dieser Welt hat auch so einen guten Koenig und Vaterfigur ,wie Thailand.

    Ich erinnere auch an diesen Thread.
    http://www.nittaya.de/viewtopic.php?...ghlight=koenig

    Gruss

    Otto

Ähnliche Themen

  1. Angst die Meinung zu sagen ????
    Von Otto-Nongkhai im Forum Sonstiges
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.05.03, 20:44
  2. Meine abschliessende Meinung
    Von Mario im Forum Forum-Board
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.10.01, 19:36