Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 37 von 37

Bettler und Obdachlose

Erstellt von mrhuber, 25.09.2003, 12:16 Uhr · 36 Antworten · 2.140 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.857

    Re: Bettler und Obdachlose

    @ cnx

    Es ist manchmal schon zu ......

    Wir fliegen zum Mars, vernichten Lebensmittel um Preise künstl. hochzuhalten und andere Hungern
    wenn wir wenigstens unsere subventionierte Überproduktion vernichten würden,
    nein, schlimmer noch, wir werfen die Ware zu Dumpingpreise auf Märkte der 3. Welt, und vernichten damit die örtliche Infrastruktur.


    Gruss

    DisainaM

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Iffi
    Avatar von Iffi

    Re: Bettler und Obdachlose

    @Disainam,

    schön gesagt. Aber so lange du "allgemein" und "ideologisch" nette Statements von dir gib'st, wird sich aller Wahrscheinlichkeit nichts ändern.

    Die Frage ist, wie kannst du dich selber praxisorientiert verändern?

  4. #33
    Iffi
    Avatar von Iffi

    Re: Bettler und Obdachlose

    Möchte mich noch ein bisserl klarer ausdrücken.

    Wer hat schon mal ein paar Worte mit der "Dosenschüssel" gewechselt und sich nicht nur auf seine Holde verlassen, dass er/sie der/die richtige ist, Geld in die Schüssel zu werfen?

    Habe mit Wohlgefallen bemerkt, dass selbst die Wortwechsel meiner Holden mit dem/der Bedürftigen nicht zu meinem naiven wohlwollend bescheuertem Zwang führten, zu spenden, sondern dass meine eigenen Worte und das was ich verstanden habe die Höhe meiner Spende bestmmt haben.

    Ich wünsche allen, dass sie aus reinem Herzen geben und nicht, weil ihre Susi sagt, wieviel gerade angesagt ist.

    Vergeblich und kasperhaft!

  5. #34
    Avatar von MikeRay

    Registriert seit
    16.09.2003
    Beiträge
    454

    Re: Bettler und Obdachlose

    Es gab vor nicht allzulanger Zeit einen Bericht im deutschen Fernsehen,
    ich glaube Phönix oder den 3. Programmen,(meiner Meinung nach seriöser
    recherchiert),der von regelrechtem Menschenhandel berichtetete.Ich persönlich kann mir sogar sehr gut vorstellen,daß es skrupellose Menschen gibt die für eine lächerlich geringe Entschädigung Kinder,gerne auch mit Behinderungen ihren Eltern in Cambodia,Laos,Myanmar und Burma abwerben und diese dann in Bangkok betteln schicken.Viele denken bestimmt daß Thailand,bzw. die Gebiete aus denen unsere Frauen stammen,materiell nicht besonders gesegnet sind.Dem ist ja zumeist auch so;doch das Leid und Elend daß noch nicht mal eine Tagesreise von den schillernden Urlaubsmetropolen in Thailand entfernt ist,ist wirklich existenziell.Die paar Baht die man den Bettelnden gibt, helfen doch zumeist erstens selten der Person und zweitens unterstützt man unter Umständen verabscheuungswürdige Machenschaften.Wenn man helfen möchte, ist es doch zumeist besser, sich vielleicht ein bißchen mit dem Menschen auseinanderzusetzen und Ihn vielleicht nach seinem Bedarf zu fragen.Selten sind doch die Möglichkeiten so gut wie in Thailand dem Bedürftigen schnell und ohne großen Aufwand und Kosten etwas zu essen oder zu trinken zu besorgen.Und in Thailand haben doch die meisten von uns doch ein bißchen mehr Zeit,oder?Geldspenden, denke ich ,sollten wenn man kann den vielen Hilfsorganisationen,öffentlichen Einrichtungen etc. zukommen und natürlich ein paar Baht überschreiten.Leider,leider kann man sich da auch nicht immer sicher sein, daß das Geld auch ankommt oder zu einem Großteil für horrende Verwaltungskosten verwendet wird.Aber besser legal organisiert,als andersrum.Ich für mich vertrete nun mal den Standpunkt, dem einzelnen für den Moment zu helfen und versuchen eine Gemeinschaft längerfristig zu unterstützen und zu fördern ist sinnvoller.

  6. #35
    Avatar von Mang-gon-Jai

    Registriert seit
    12.02.2002
    Beiträge
    3.479

    Re: Bettler und Obdachlose

    @MikeRay
    ...leider kann man sich da auch nicht immer sicher sein, daß das Geld auch ankommt oder zu einem Großteil für horrende Verwaltungskosten verwendet wird...
    Man kann sich durchaus nicht sicher sein, wo das gespende Geld bleibt. Selbst anerkannte Organisationen sind da keineswegs sicher, wie der Fall "Wully Whupgang" (Wolfgang Ullrich (Das Deutsche Tierhilfswerk - DTHW)) gezeigt hat.

  7. #36
    Avatar von Bökelberger

    Registriert seit
    26.10.2002
    Beiträge
    2.130

    Re: Bettler und Obdachlose

    Zitat Zitat von Mang-gon-Jai
    Man kann sich durchaus nicht sicher sein, wo das gespende Geld bleibt. Selbst anerkannte Organisationen sind da keineswegs sicher, wie der Fall "Wully Whupgang" (Wolfgang Ullrich (Das Deutsche Tierhilfswerk - DTHW)) gezeigt hat.
    Die Seriösität der Organsationen realistisch einschätzen zu können, ist fast immer unmöglich. Genau da liegt das Problem. Das DTHW von Wolfgang Ullrich ist da in der Tat nur ein, wenn auch äusserst negatives Beispiel, wie mit Hilfe der Tränendrüse spendenbereite Menschen abgekocht wurden.

  8. #37
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Bettler und Obdachlose


    Zitat Zitat von mrhuber
    Samuianer, es kann etwas dauern, aber nach Samui komme ich sicher wieder, und da ist Dir eine Einladung gewiß.


    [schild=12,fcolor=FF0000,fsize=3,fstyle=,font=Druck ,scolor=FFFF00,sshadow=,bcolor=0000FF,align=:0ad74 a3713]mrhuber, da freue ich mich schon drauf, hoffentlich muss ich nicht so lange warten![/schild:0ad74a3713]


    Bis dann!

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen

  1. Bettler mit "Miet-" Kindern
    Von thurien im Forum Thailand News
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 20.04.14, 19:07