Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 46

Betrug bei Flugbuchung von wwta ([url]www.wwta.de/net[/url])

Erstellt von MadMac, 04.08.2002, 17:18 Uhr · 45 Antworten · 2.682 Aufrufe

  1. #21
    mehling
    Avatar von mehling

    Re: Betrug bei Flugbuchung von wwta (www.wwta.de/net)

    @MadMac

    wahrscheinlich glaubst du wirklich, ich würde hier Geschichten erfinden, daß deine Freunde im BT-Forum was zur Unterhaltung haben...ganz schön armseelig, sowas habe ICH wirklich nicht nötig...

    trotzdem ganz liebe Grüße an alle Fremdleser

    mehling

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    KLAUS
    Avatar von KLAUS

    Re: Betrug bei Flugbuchung von wwta (www.wwta.de/net)

    Hi Leute,
    unabhaengig, ob man nun diese oder jene "Geschichte" glauben moechte, Tatsache ist, dass diese Linien wie T5 und andere etwa "Russische" und so, nicht gerade DIE LINIE sind, die man nehmen sollte!!
    Ich schliesse mich da der obigen meinung gerne an, wer wegen 100 Euro oder so etwa, solcherart Linien benutzt um dann sagen wirmal diese 100 EURO, also ganze 4.000 Baht etwa in Pattaya auf den "Kopf" zu klopfen... der sollte wirklich besser zu hause bleiben....:-)
    Nichts waere fuer mich schlimmer, als eine resie zu unternehmen und nicht genug reisegeld zu ahben, dann bleibe ich doch wohl lieber uff Balkonia oder buche eben eine Reise nee Nummer kleiner, was wohl auch gehen wird...:-)
    Auf der anderen seite fliege ich natuerlich auch nicht unbedingt LH , wenn diese keine vernueftigen Preise mehr anbieten koennen, es muss eben alles seine berechtigung haben,
    uebrigens, wer noch eine reise also ein Ticket benoetigt, auch noch fuer August/September 2002,
    kann ja mal bei www.aphroditereisen.de
    reinschauen, oder ueber die mail
    aphroditereisen@t-online.de
    nachfragen...:-)
    Gruss
    Klaus

  4. #23
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Betrug bei Flugbuchung von wwta (www.wwta.de/net)

    @Mehling
    Ich habe genau diese Geschichte schon mal gehört. Aber nicht von "Mehling". Entweder schreibt der ganze Flug, der das gesehen hat in den Thaiforen oder Du hast noch eine Forenvergangenheit mit einem anderen Pseudonym.
    Jinjok

  5. #24
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.411

    Re: Betrug bei Flugbuchung von wwta (www.wwta.de/net)

    @Mehling

    Poste doch einfach hier Deinen (eingescannten) T5 Boarding Pass. Da Du Dich so gut und an alle Details erinnerst, hast Du den natuerlich aufgehoben. Allein schon um die Reiseversicherung in Regress zu nehmen. Dazu bitte noch das Foto mit der Pruegelei und der Gelduebergabe. Damit waeren dann alle Zweifel aus der Welt geschafft. Natuerlich waere es nett, wenn Du auch die noch offenen Fragen beantworten koenntest (Geldscheine, AmEx, was ist das BT Forum?). Alternativ koenntest Du natuerlich auch angeben, wo Du den Bericht geklaut hast (oder selbst erfunden?).

    Ach sorry, hab ich vergessen, Bilder gabs ja nicht, nur 200 US$ Strafe .

    Schade, dass Du diesen Thread fuer Deine zwanghaften Profilierungsversuche benutzt.

    Ohne Gruss,
    Mac

  6. #25
    xenusion
    Avatar von xenusion

    Re: Betrug bei Flugbuchung von wwta (www.wwta.de/net)

    betr. T5: eine Empfehlung.

    Wir sind genau vor einem Jahr mit Turkmenistan Airlines via Aschchabat nach Bangkok geflogen. Zuerst schockte uns die lange Schlange am Ticketschalter in Frankfurt. Es ging aber zügig voran. Andererseits war die Telefonnummer in Bangkok, wo man den Rückflug konfirmieren musste, niemals erreichbar. Auch das hatte jedoch keine nachteiligen Auswirkungen.

    Im Flugzeug gab es keinen preistreibenden Schnickschnack, aber Deckenmonitore, auf denen zyklisch die Position der Kaaba von Mekka eingeblendet wurde. Jeweils in der ersten Klasse und der Touristenklasse ein protziges Ölgemälde des Staats- und Regierungschefs "auf Lebenszeit" Saparmurad Nijasow, eines gewandelten kommunistischen Kaders, der sich heute wie ein Monarch gebärdet.

    Das Personal war freundlich, das Essen vom deutschen Catering-Service von der billigen Sorte. Ab ASB gab es deutlich besseres turkmenisches Essen. Das ist mit den jeweiligen Lohnkosten erklärbar. Wenn ich nach Asien fliege, bringt mich auch schon ein Buchweizengericht in die ersehnte Urlaubsstimmung.

    Auf dem Flughafen von ASB standen etwa 5 Flugzeuge, ein 40° heißer trockener Steppenwind, im Hintergrund die Berge des Altai(?). Die Wasser- und Tankfahrzeuge wie aus dem Grossen Vaterländischen Krieg übriggeblieben, zerbeult, echt russisch. Das Abfertigungsgebäude reichlich überdimensioniert, aber renoviert und mehrsprachig beschriftet. An auffällig vielen Stellen stehen Uniformierte mit wagenradgroßen Militärmützen herum und beobachten grimmig die Fluggäste. Daneben neugierige Maschkas in blauen Baumwollkitteln, wie von der Sovchose.

    Es werden Zählkarten ausgegeben, die beim nächsten Boarding wieder eingezogen werden. Intensive Passkontrolle. Im Warteraum ist eine Bar, es dudelt russische(?) Populärmusik. Das Verlassen des Wartebereichs ist verboten. Das Fotografieren ist verboten. Das Lachen über die Uniformierten lässt deren Gesichter noch mehr gefrieren. Sie schlendern ständig mit Wasserflaschen herum, wie ein Baby mit der Nuckelflasche.

    Im einzigen Shop gibt es gekühltes Wasser und Franchising-Artikel (Bildbände, Wodka, Devotionalien) mit dem Konterfei des Präsidenten. Die Verkäuferinnen sind sehr gut geschult und nett. Turkmenistan versucht mittels Petrol-Dollars dem Erbe des Kommunismus zu entfliehen. Die Hauptstadt ist einarchitektonischer Irrsinn, erscheint wie von Stalins Hofarchitekten ersonnen.

    Ein russicher Jude, mit dem ich mich unterhielt, hatte trotz des sichtbaren Verbotes seine Tochter vor dem großen Fenster mit dem leeren Flugplatz als Hintergrund fotografiert. Sowas tut man in postkommunistischen Ländern nicht! Ein Uniformer kam, kein Wort englisch, "Miliz, Miliz!", wollte meinen Gesprächspartner in einen Dienstraum locken. Ihr wisst, wozu. Er nahm ihm die Kamera ab. Ich sagte meinem Nachbarn (der es tunlichst vermied, russisch zu sprechen), er solle dem Typen doch den Film herausgeben. Man kennt ja seine Pappenheimer. In seiner Aufregung befolgte er meinen Rat, riss dem die Kamera aus der Hand und zerrte den Film heraus. Könnt Ihr Euch das Gesicht des Turkmenen vorstellen? Dem waren gerade viele Dollar durch die Lappen gegangen!

    Nach dem Zwischenaufenthalt gab es Trouble. Jemand hatte alle freie Plätze an Turkmenen verkauft, die alle schon im Flugzeug saßen, als wir wieder einstiegen. Natürlich auf Plätzen, auf die andere Passagiere Anspruch hatten. Dem Aussehen nach waren es, na ja, wer kann sich dort schon einen Urlaub in Pattaya leisten?

    Alle Flüge waren pünktlich. Das Fluggerät ist internationaler Standard, der Erhaltungszustand ebenfalls. Die ehemals sovietischen Fluggesellschaften dürfen viele Flughäfen im Ausland mit den alten russischen Maschinen nicht mehr anfliegen, da sie die Umweltauflagen (Lärm) nicht einhalten. Sie sind daher gezwungen, für internationale Flüge neue Maschinen anzuschaffen. Zukünftig werden sie auch Kooperationen (Code-Sharing) mit westlichen Gesellschaften eingehen müssen, was sie zur Modernisierung zwingen wird. Wen sie sich nicht an die Wartungsvorschriften der Hersteller halten würden, würden sie die Lizenz verlieren und alle Maschinen müssten vom Himmel. Hinsichtlich der Qualität der Wartung hätte ich mehr Bedenken, mit einer deutschen Fluglinie zu reisen, die wegen der hohen Lohnkosten in Deutschland ihre Maschinen zur Durchsicht nach China bringt.
    Alle Maschinen nutzen im Ausland billige Zeitfenster und übernachten möglichst in Aschchabet, um die hohen Parkgebühren einzusparen.

    Wir hatten einen Abenteuerurlaub in Thailand geplant, und der fing auf der Hinreise schon an. Übrigens war in der Hitze dort jegliche Schokolade im Gepäck verflossen. Ich würde jederzeit wieder mit T5 fliegen, wenn sie nicht so üble Termine hätten. Die Kostenersparnis ist die Sache Wert, vor allem, wenn man zu dritt fliegt. Für das ersparte Geld kann man sich in Thailand z.B. eine Fremdenführerin engagieren...

    Gruss
    Xenu

  7. #26
    mehling
    Avatar von mehling

    Re: Betrug bei Flugbuchung von wwta (www.wwta.de/net)

    @xenusion

    Hi xeno, deine Erfahrungen decken sich genau mit den meinen,nur daß es den armen Fotograph bei unserem Flug bzw. dem Stop in Ashkabat halt noch härter traf. Was das eingesparte Geld angeht sind es mir die paar Euro nicht wert mich auf derartige Abenteuer einzulassen, bei drei Personen ist die Ersparnis dann doch schon höher, ich denke ich würde es dennoch nicht nochmal mit T5 versuchen...dann lieber eine Woche länger hier in D arbeiten und mit ThaiInternAir oder so was in der Richtung direkt nach Lummerland!

    liebe Grüße

    Mehling

    PS: Ich glaube dir deine Erlebnisse in Ashkabat auch ohne schriftliche Belege ;-D

  8. #27
    Nelson
    Avatar von Nelson

    Re: Betrug bei Flugbuchung von wwta (www.wwta.de/net)

    Hi Mac,

    warum gehst Du die Leute so an? Hast ja mit mir auch, wenn auch nicht dermaßen grob, gemacht.

    Leben und leben lassen, das macht Spaß!

    Und das Posten in einem Forum soll sowohl Dir als allen anderen schließlich Spaß machen; und nicht in Verbalkrieg ausarten.

    Ein Forum dieser Art ist ein Unterhaltungsplatz!

    Gruß, Nelson

  9. #28
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Betrug bei Flugbuchung von wwta (www.wwta.de/net)

    ...tschulligung, bin gleich wieder wech.
    Im Zusammenhang mit dem Thema: die Sammelaktion für Niko war ein voller Erfolg - morgen fliegt er mit family nach Thailand.

    ...und weiter gehts !

  10. #29
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.411

    Re: Betrug bei Flugbuchung von wwta (www.wwta.de/net)

    @Nelson

    Bevor Du voreilige Vergleiche anstellst moechtest Du Dir nochmal den Mietwagenthread durchlesen.

    Mehling hatte mir mal einen eigenen Thread gewidmet, der ausser einem riesengrossen "F-uck you" nichts weiter enthielt. Im Gegensatz zu unserem kleinen Englischkurs :-) ist also durchaus eine persoenliche Komponente dabei

    @Mehling

    Du brauchst nicht versuchen Dich hinter Xenu zu verstecken. Der schreibt nichts von zusammengepruegelten Urlaubern. Beantworte doch die Fragen hier uns erspare mir Deine provokanten Instant Messages.

    @All

    Die Horrorgeschichte die Mehling uns hier als seine Eigene verkaufen will, entstammt einem Bericht im Spiegel vom Januar diesen Jahres http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,178231,00.html. Dieser Bericht wurde damals jedoch umgehend dementiert.

    Und damit hat sich das fuer mich.

    Gruss,
    Mac

  11. #30
    KLAUS
    Avatar von KLAUS

    Re: Betrug bei Flugbuchung von wwta (www.wwta.de/net)

    Hi Xenu,
    das ist eine gute Idee, mit der ersparnis bei T5, in Th eine Reiseleiterin zu engagieren, ich mache folgendes Angebot dazu, wer uns ein Flugticket fuer seine TH-Reise von von T% vorlegt, bekommt bei Buchung einer Reiseleistung
    bei uns 10% Rabatt, auf die regulaeren Reiseleiterdienstleistung, also bei einer Buchung einer Ein- oder mehrtaegigen Rundreise...:-)!!
    Gruss
    Klaus
    Anmeldungen bitte rechtzeitig ueber:
    unsere Mail siehe unten HP.
    ----------------------------------------

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Betrug bei Airberlin?
    Von smile im Forum Treffpunkt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 08.02.12, 07:16
  2. Betrug an deutsche Auslandsrentner!
    Von berliner35 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 21.09.11, 09:18
  3. Paypal ist Betrug.
    Von lucky2103 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 14.11.08, 15:37
  4. Handy-Trick-Betrug
    Von Peter-Horst im Forum Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.02.03, 22:39
  5. Betrug bei der Postkarte ?
    Von Otto-Nongkhai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.01.03, 18:34