Seite 4 von 9 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 84

Besuch aus Thailand, was kann ich hier tun um das ganze zu beschleunigen

Erstellt von dr_snuggles, 13.01.2011, 23:21 Uhr · 83 Antworten · 10.846 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.283
    Zitat Zitat von alder Beitrag anzeigen
    Dazu ist halt mal leider der A1 Test erforderlich. Oder aber du fliegst runter und heiratest dort, was ich mir gerade überlege.
    und dann? Dann braucht die Ehefrau dennoch A1.

    Seine Freundin hatte den geforderten Geldbetrag von (ich glaube)5000€ auf dem Konto, da hat der Botschaftsfritze noch gemäkelt, dass das Geld ja gar nicht angespart sondern auf einmal überwiesen wurde.
    Kardinalfehler.

    Ich persönlich habe in den letzten Jahren niemanden kennen gelernt, der für sein Liebling ein Schengenvisum erhalten hat.
    Da gibt es einige, nur das ist ja auch nicht gross interessant bzw. das wird auch nicht groß ausgepustet, aber wenn es schief geht, dann geht in allen foren die post ab - allzu menschlich halt. Es sind ja rund 40000 Visa ausgestellt worden in letztem Jahr -> Gespräch mit dem Botschafter: "Thailand ist das beliebteste Reiseland der Deutschen in Asien" - Nahaufnahme - Aktuell Themen - LVZ-Online



    Bis jetzt verstehe ich nicht, warum eine simple Verpflichtungserklärung und eine Krankenversicherung nicht mehr ausreicht, denn damit würden in keinem Falle dem Staat Kosten enstehen.
    siehe #21 - VE und KV sind lediglich ein Teil der Voraussetzungen.

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.587
    und dann? Dann braucht die Ehefrau dennoch A1.
    Ja, weiss ich.

    Gut möglich, dass es hier einige geschafft haben und die Möglichkeiten haben bestimmte Vorraussetzungen zu schaffen.
    Ich gehe aber hier von dem 08/15 Standardfall aus, der 90% betrifft. D.h., das Mädel arbeitet nicht oder zumindestens nicht angemeldet, damit kann sie auch keine Steuerzahlungen nachweisen.
    So eben mal in einer Wäscherei anmelden funktioniert nicht, ein Guthaben von mehreren k € ist auch nicht vorhanden. Einlader ist in Deutschland, kann also ausser einer Verpflichtungserklärung gar nix unternehmen.

    Letzendlich macht die Beantragung eines Schengenvisums für mich nur Sinn, wenn beide tatsächlich davon ausgehen, dass es nur ein URLAUB ist und nichts anderes.

    Das scheint mir aber im Fall von OP nicht gegeben.

  4. #33
    Avatar von wansau

    Registriert seit
    28.12.2009
    Beiträge
    1.016
    Ja alder, und genau aus diesem Grunde habe ich geschrieben in #9, dass man sich professionelle Hilfe nehmen sollte.
    Wenn man wirklich seine Freundin auf Besuch holen möchte, sind grundlegende Details über die Durchführung der Beantragung notwendig.
    Vielleicht habe ich seinerzeit Glück gehabt. Habe einen Freund, der es 4x probierte, ohne den erwarteten Erfolg. Wir haben den zweiten und dritten Einladungsbrief gemeinsam geschrieben. Wenn man aber erstmal den Ablehnungsstempel im Pass hat wird es schwer ein weiteres Visum erfolgreich durchzuboxen.

  5. #34
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.283
    Das scheint mir aber im Fall von OP nicht gegeben
    Sicherlich! Oder anders gefragt, wer lädt denn jemand so einfach großherzig zu einem Urlaub ein - die Wenigsten ohne Hintergedanken und das ist bei der Botschaft auch bekannt. Seit etwa 10 Jahren haben wir nun die verschärften Regelungen und uns wurde 2003 auch das Visum zuerst verwehrt. Dank eines guten Chefs für einen kurzgfristigen Urlaub und guter Freunde, die uns bei der Ausfeilung der Strategie halfen, hat es dann bei der Remonstration seinerzeit doch noch geklappt, 3 Monate, dann Sprachvisum, dann Heirat.

    Es gibt da auch keinen Königsweg und jeder Fall ist anders und was beim Interview rauskommt ist dann noch eine ganz andere Bausstelle. Von daher macht es auch fast keinen Sinn, jede Ablehnung groß zu analysieren, denn da fehlt uns allen der Akteneinblick. Land, Job und Vermögen sind ja auch nur ein Indiz für eine Rückkehrwilligkeit und diese Aufzählung ist beileibe nicht abschließend, d.h. auch andere Gründe können durchaus eine Rückkehrwilligkeit indizieren und sollten auch angebracht werden.

    Klar, die "goldenen" Zeiten sind wohl schon lange vorbei - da habe ich aber keinen Einblick von damals. Aber wenn ich höre, dass die deutsche Botschaft so streng ist und alle anderen drumherum wohl nicht, dann wundere ich mich schon, das hier noch keiner geschrieben hat, dass es in CZ, NL oder F ... problemlos geklappt hat

    Letztlich bleibt einem sich einer dieser Visaschergen anzuvertrauen (inkl. schwarze Schafe) oder aber sich in den vielen Foren sachkundig zu machen, die Hälfte zu glauben und alles nur als einen Trend sehen und dann entsprechend seinen Gegebenheiten eine Strategie aufzubauen und diese möglichst wasserdicht zu untermauern - dann ist die Chance groß, dass es auch klappt - in der Tat aber keine einfache Aufgabe.


  6. #35
    Avatar von wansau

    Registriert seit
    28.12.2009
    Beiträge
    1.016
    JT29, auch wenn Du andere Schengenländer Deutschland gleichstellst. Es ist nun mal Tatsache, dass es sowohl in Belgien, Frankreich, Schweden, Norwegen und Frankreich wesentlich einfacher ist ein Besuchervisum zu bekommen, als für Deutschland. Das habe ich selbst gesehen, anfänglich nicht glauben wollen. Sicher werden dort ebenfalls Regeln aufgestellt, welche aber für den Antragsteller keine Barrikade darstellen. Man bekommt sogar in Schweden eine Arbeitserlaubnis. Oder fragt niemand auf der belgischen oder französischen Botschaft nach einer Anstellung der Thailady in Thailand. Es ist in 80- 90% aller Antragsteller kaum möglich eine Arbeit mit regelmäßigem Kontoeingang nachzuweisen. Auch haben meine Bekannten jedesmal anstandslos für ihre Frauen die möglichen 3 Monate bekommen. Der Belgier z.B. hat dann im Anschluß seine Freundin gleich geheiratet. Auch das ist in DL nicht möglich. Ich bin ja auch der Meinung das selektiert werden sollte, aber trotzdem werden meines Erachtens zwischen den Euro- Staaten zuviele Unterschiede mit Negativvorteil für DL gemacht.
    Für Thailänderinnen ist es nicht vorteilhaft einen boyfriend aus Germany zu haben. Darüber unterhalten sich auch die Ladys.
    Wir können nur mit unserem Charme punkten.
    Mehr habe ich nicht dazu zu sagen.

    Gruß wansau

  7. #36
    Avatar von dr_snuggles

    Registriert seit
    31.12.2010
    Beiträge
    37
    Sodele, nun nochmal durch die mittlerweile 4-seitige Diskussion gelesen und glaub nun mehr oder weniger zu verstehen wie es geht.

    Ich kann Einladen und bürgen. Damit ist mein Teil mehr oder weniger fertig.

    Was ich noch nich ganz kapiere ist, ist Die Einladung ein wirklich geschriebenes Dokument was ja dann das Begleitschreiben sein müßte oder ein Bürokratischer Akt den ich bei mir im Rathaus / ausländer Amt mache und dann zusätzlich noch ein Begleitschreiben? Oder ich raffs immernoch net und es sind 2 Dokumente.


    Gibt es für diese schreiben eigentlich keine Vorlagen, man kann das ja auch durch formulierung recht schnell versauen denk ich mal. Sollte man eher auf die Richtung Tränendrüse drücken also "ich hab sie so lieb und will das sie meine Familie kennen lernt..."

    Oder eher sachlicher so nach dem Motto " um mir und den Deutschen Staat unnötige Kosten zu ersparen habe ich mich dazu entschieden nicht gleich ein Heiratsvisum zu beantragen. Stattdessen möchte ich Frau XXXXX YYYYY für ZZ Tage zu mir einladen um mir die Chance zu geben frau xxx yyyy besser kennen zu lernen, ihr selbst die Chance zu geben mich und unser Land besser kennen zu lernen und für uns beide herauszufinden ob die anfänglichen Gefühle für einander wirklich so stark sind, das es für ein Leben zusammen in Deutschland reicht."

    Da muß natürlich noch deutlich am Text gefeilt werden aber die richtung wird hoffentlich klar.

    Was ich auch noch nicht ganz sehe ist wie ich die Rückreisewilligkeit beweisen soll wenn in Thailand kein wirklicher Grund da ist.

    Wie lange vorher muß so ein antrag eigentlich eingereicht werden? bzw wenn reisetermin mitte September sein soll, wann muß dann damit angefangen werden wenn man einplant durch alle instanzen zu gehen?

  8. #37
    Avatar von Enrico

    Registriert seit
    12.10.2008
    Beiträge
    870
    Was du schreibst und wie ist vollkommen egal, denn sie wird kein Visum bekommen. So weh es auch tut...

  9. #38
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.587
    Oder eher sachlicher so nach dem Motto " um mir und den Deutschen Staat unnötige Kosten zu ersparen habe ich mich dazu entschieden nicht gleich ein Heiratsvisum zu beantragen. Stattdessen möchte ich Frau XXXXX YYYYY für ZZ Tage zu mir einladen um mir die Chance zu geben frau xxx yyyy besser kennen zu lernen, ihr selbst die Chance zu geben mich und unser Land besser kennen zu lernen und für uns beide herauszufinden ob die anfänglichen Gefühle für einander wirklich so stark sind, das es für ein Leben zusammen in Deutschland reicht."
    Das könnte klappen. " Hier ist ihr Visum - und danke nochmal, dass sie uns zum Lachen gebracht haben - danke, danke."
    Im Ernst: Nein, aufgrund so eines Gelabers bekommt man kein Visa.

  10. #39
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von alder Beitrag anzeigen
    Im Ernst: Nein, aufgrund so eines Gelabers bekommt man kein Visa.
    Es kommt immer auf die faktischen Umstände an.
    Wenn eine, besser beide der folgenden Bedingungen erfüllt ist, dann ist das Aussprechen der wahren Motivation für einen 3 monatigen Aufenthalt in D - Land und Leute kennen lernen, sich selbst besser kennenzulernen, halt ein klass. Verlobten-Visum, fiancee-visa - sehr vernünftig und erfolgreich: Die Frau ist noch nicht geschieden und der Einladende hat erst die Scheidung eingereicht, kennt auch schon den Termin der Verhandlung, der weit hinter dem Rückflugtermin der Besucherin liegt.

    Allgemeiner formuliert: Gibt es objektive Hindernisse für eine ja mit Schengenvisum verbotene Heirat im fraglichen Zeitraum, dann kann man ruhig die gewünschte Länge des Aufenthalts mit den wahren Motiven begründen.

  11. #40
    Avatar von wansau

    Registriert seit
    28.12.2009
    Beiträge
    1.016
    dr_snuggels,
    die Verpflichtungserklärung, machst Du auf dem Ausländeramt Deiner Stadt und bringst sie im Original nach LOS. Dazu schreibst Du einen Begleitbrief, in dem steht, wann kennengelernt, warum man einläd, was man halt so vor hat... Auf keinen Fall was von zukünftiger Heirat schreiben. Da gehen bei manchen Beamten die Alarmglocken schon an. Stichwort Dänemark.
    Kannst auch auf das Thema Rückkehrwilligkeit eingehen, aber auf keinen Fall fordernd wirken. Verstrickt Euch nicht in Widersprüche, dann sind Eure Chancen gleich null. Also eine runde Geschichte. Der Part Deiner Freundin ist nun nach dem Ausfüllen des Antrages beim Vorsprechen auf der Botschaft Deine Angaben weitesgehends zu bestätigen. Das Kennenlernen sollte nicht an einer Bar oder in den einschlägigen Gebieten stattgefunden haben, wenn doch lasst Euch was einfallen. Sie sollte bei dem Gespräch darauf achten, nur auf die Frage zu antworten und keine Zeitspannen angeben. Also z. B. wir haben uns vor 6 Monaten kennengelernt. Besser ist Sie sagt an 15. August letzten Jahres zu dem und dem Anlass. Auch nicht sagen er war 3 oder 4x bei mir in Thailand. Die Zahl muss exakt kommen. Solche Sachen muss man aber zuvor trainieren. Nicht Du wirst gecheckt, nein Deine Freundin muss die Kriterien erfüllen.
    Wie ich schon schrieb, 4 Wochen reichen zum Kennenlernen, zumindest ist dass die einhellige Meinung unserer Botschaftsangestellten. Und deshalb ist es herausgeschmissenes Geld wenn Ihr länger beantragt, weil Deine Freundin sicher noch an ihrem Rückkehrgrund arbeitet. Alles mit aufschreiben auch im Begleitbrief, den der dt. Beführworter od. Ablehner liest. Es ist nicht einfach Tipps zu geben, wenn man die Umstände nicht kennt. Deswegen meinte ich professionelle Hilfe holen.
    Noch ein Tipp es ist immer besser, wenn der Freund bei der Antragstellung in Thailand ist. Es gibt ihr mehr Rückhalt und bei einer Remonstration ( Widerspruch bei Ablehnung ) kannst Du die Sache selbst in die Hand nehmen. Dann ist es aber notwendig, dass sie Dir eine Vollmacht schreibt. Dazu steht aber bereits genügend im Forum selbst.
    Hoffe Dich nicht allzu sehr gelangweilt zu haben.

    Gruß wansau

Seite 4 von 9 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ich bin neu hier ,kann mir jemand helfen
    Von Franky53 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 10.01.11, 12:08
  2. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 26.07.10, 07:39
  3. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 12.06.09, 02:21
  4. Hallo Ich bin neu hier , wer kann mir helfen
    Von qaywsxedc2000 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 17.05.09, 06:32
  5. Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 01.03.09, 17:51