Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 42

Berichterstattung aus THL

Erstellt von Shiai, 20.09.2006, 10:15 Uhr · 41 Antworten · 2.754 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von altf4

    Registriert seit
    16.07.2004
    Beiträge
    365

    Re: Taksin geflohen? Putsch in Thailand

    Zitat Zitat von dear",p="400460
    da schreibt wohl einer einen Text und alle erzählen das selbe
    Klar ...

    der vorschreiber heisst Reuters .. gilt fuer fast alles nachrichtenmeaessige

    alle kaufen dort ein .. und "verwerten die daten"

    den ARD report (den ich im netz gesehn hab bestand ja auch nur aus archivaufnahmen und nem 15 sec. streifen)

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Shiai

    Registriert seit
    11.10.2001
    Beiträge
    403

    Re: Taksin geflohen? Putsch in Thailand

    Zitat Zitat von seven",p="400456
    Weiß ja nicht, was Ihr für Berichte gesehen habt, aber die Korrespondentin im Morgenmagazin hatte einen ganz guten Überblick und kannte auch die Hintergründe und das obwohl sie in Singapur saß.
    Wenn man natürlich nur SAT1-Nachrichten schaut, kann man nicht viel erwarten.
    Nix Sat1, heute morgen ARD MoMa. Auslandskorresponent Herr Hettkämpfer im Interview ca 07.35. Wortlaut in etwa: Über Gen. Sonthi ist nicht viel bekannt, man befände sich da noch in der Recherche.

    Hallooo, der Putsch war GESTERN. Was hat der Mann denn da zwischenzeitlich gemacht. Von einem SO-Asien-Korrespondenten kann man wohl erwarten, dass er etwas kompetenter ist.

  4. #13
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: Taksin geflohen? Putsch in Thailand

    Das ZDF hatte zwar gestern abend eine Sondersendung.
    Da wurde aber auch hauptsaechlich geraetselt wie es zu diesem ueberraschenden Putsch kommen konnte, den keiner voraussehen konnte.

    Hab nur mit dem Kopf geschuettelt.

    Wollte hier gestern nicht dazwischenschreiben, damit der Thread sauber blieb.

    Jetzt ist es aber an der Zeit:

    Serge, einfach klasse. Das war eine grosse Leistung letzte Nacht. Herzlichen Dank.

    Sioux

  5. #14
    Rene
    Avatar von Rene

    Re: Taksin geflohen? Putsch in Thailand

    Warum regt ihr euch über die Berichterstattung der dt. Medien auf. Die besten Korrespontenten über THL gibt es doch eh im Nitty. Und die Berichterstattung ist aktueller als es je eine Agentur schafft.

    René

  6. #15
    Avatar von Marathonmann

    Registriert seit
    15.08.2006
    Beiträge
    19

    Re: Taksin geflohen? Putsch in Thailand

    Liebe Forenfreunde,

    jetzt hab ich mir die Medienschelte eine ganze Weile angeschaut. Ich will aber eine Lanze brechen für die Korrespondenten. Ich oute ich mich hier als Mitarbeiter einer öffentlich-rechtlichen Anstalt, ja mein Gehalt wird von Euren Gebühren bezahlt - oder auch nicht, egal.
    Ich war selbst als TV-Berichterstatter tätig, auch im Ausland.
    Ich bin doch sehr erstaunt mit wieviel Ahnungslosigkeit hier über einen Berufsstand hergezogen wird von dem die wenigsten wissen wie dort wirklich gearbeitet wird.
    Aber gut, ich will versuchen es ein wenig zu erklären.

    Die ARD-Korrespondentin beispielsweise sitzt in Singapur, wie weit das von LOS weg ist brauche ich hier nicht zu erklären. Fundierte Informationen bei einem Militärputsch zu bekommen ist schwierig, wenn man nicht selbst vor Ort ist. Alle Informationen müssen von einer zuverlässigen Quelle bestätigt werden, das braucht Zeit. Ich kenne das Geschäft, es ist hart.

    Zudem dürft Ihr nicht vergessen: Ihr habt fast ausschließlich Thailand im Focus, habt dort Verwandte, habt Beziehungen und habt Freunde. Die Korrespondenten aber müssen den gesamtasiatischen Raum im Blick haben. Denn wenn am 21.9. ein Putsch auf den Philipinen stattfindet, dann erwartet Ihr auch (zuverlässige und wahre)Informationen. Dann aber regen sich im Philipinenforum alle auf wie Scheiße und schlecht und abgeschrieben die Informationen doch sind.

    Forenmitglied "Schwarzwasser" weilt derzeit in BKK. Da ich die Schwierigkeiten der Informationsbeschaffung kenne, habe ich mir erlaubt seine Thai-Mobilnummer an unsere Nachrichtenzentrale weiterzugeben. Und siehe da, entgegen der allgemeinen Hysterie (die auch hier im Forum ein wenig zu herrschen schien) konnte "Schwarzwasser" zuverlässige (und für alle sich sorgende auch beruhigende) Informationen liefern, als Augenzeuge für die erfolgreichste deutsche Radiostation, SWR3.
    Das hat er gut gemacht für einen "Nichtradiomann" eine sensationelle Leistung.

    Klar hat man den Eindruck, dass alle Berichterstatter nur an Filmen über 5extourismus interessiert sind. Schade dass die schönen und gut gemachten Reisebreichte nicht ebensostark ins Gewicht fallen. Zumal es mehr schöne Filme der ARD-Anstalten über Thailand gibt als Berichte über 5extourismus.

    Man sollte nicht alle über einen Kamm scheren. Nicht jeder Reporter/Korrespondent macht Geschichten über über Prostitution, genausowenig wie jeder der nach Thailand fährt ein 5extourist ist.

    So und jetzt dürft Ihr draufhaun - wenn Ihr wollt.
    Danke für Eure Aufmerksamkeit und nur die allerbesten Grüße


    Alex

  7. #16
    Rene
    Avatar von Rene

    Berichterstattung aus THL

    Zitat Zitat von Marathonmann",p="400505
    Liebe Forenfreunde,

    jetzt hab ich mir die Medienschelte eine ganze Weile angeschaut. Ich will aber eine Lanze brechen für die Korrespondenten.
    .
    .
    .

    So und jetzt dürft Ihr draufhaun - wenn Ihr wollt.
    Danke für Eure Aufmerksamkeit und nur die allerbesten Grüße


    Alex

    Hier könnten wir darüber diskutieren.


    René

  8. #17
    Avatar von Ralf_aus_Do

    Registriert seit
    11.01.2005
    Beiträge
    3.787

    Re: Berichterstattung aus THL

    Zitat Zitat von Marathonmann",p="400505
    [...]
    Ahnungslosigkeit hier über einen Berufsstand hergezogen wird von dem die wenigsten wissen wie dort wirklich gearbeitet wird.
    [...]
    Das ist bei den meisten Berufen so ...
    Zitat Zitat von Marathonmann",p="400505
    [...]
    [...]
    Die ARD-Korrespondentin beispielsweise sitzt in Singapur, wie weit das von LOS weg ist brauche ich hier nicht zu erklären. Fundierte Informationen bei einem Militärputsch zu bekommen ist schwierig, wenn man nicht selbst vor Ort ist. Alle Informationen müssen von einer zuverlässigen Quelle bestätigt werden, das braucht Zeit. Ich kenne das Geschäft, es ist hart.

    Zudem dürft Ihr nicht vergessen: Ihr habt fast ausschließlich Thailand im Focus, habt dort Verwandte, habt Beziehungen und habt Freunde. Die Korrespondenten aber müssen den gesamtasiatischen Raum im Blick haben. [...]
    Womit Du eigentlich das wichtigste gesagt hast, ein Südostasienkorospondent wird dafür bezahlt, daß er das politsche Geschehen der südostasiatischen Länder im Blick hat und dafür, daß er - so in einem Land das von ihm betreut wird etwas passiert zumindest die wichtigsten politischen Figuren und Zusammenhänge benennen kann. Da vor bereits zwei Wochen Militärs weggeschlossen wurden, die verdächtigt wurden einen Anschlag auf Thaksin zu planen, war wohl vielen Menschen, die privat sich etwas für die politische und gesellschaftliche Lage in Thailand interessieren klar, daß es im Land rumort. Wenn einem Newsprofi der sich mit 10 Ländern hauptberuflich befassen müßte sich in so einer Lage unvorbereitet zeigt und weniger Wissen hat , als viele derer, die privat an dem politschen Geschehen von 2 Ländern interessiert ist mag dies Zeichen von mangelhafter Arbeit sein.

  9. #18
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Berichterstattung aus THL

    Hier noch ein Bericht vom allseits beliebten Korrespondenten Patrick Tippelt, der schon in der Vergangenheit hier und dort durch Fehlinformationen auffiel. Diesmal behauptet er in einem Essay mit dem Titel "Nacht der Gerüchte" folgendes: "Der König hat den Putsch quasi abgesegnet."

    Ist mir nicht bekannt. Gerüchte in der Tat!

    Cheers, X-Pat

  10. #19
    Avatar von Marathonmann

    Registriert seit
    15.08.2006
    Beiträge
    19

    Re: Berichterstattung aus THL

    Ja das mag sein. Aber kannst Du wissen ob die Kollegin die letzten 4 Wochen im Isaan war um einen Reisebricht zu drehen, oder etwa unterwegs in Burma um eine Story zu recherchieren.... wir wissen es nicht.
    Wie gesagt, wenn in Thailand in fingierter Bombenanschlag vereitelt wurde ist das hier in D nicht mal eine Zeile wert. Wenn jemand auf unser aller Kanzlerin einen Anschlag geplant hätte würde das in den Thailändischen Medien ebenfalls keine Beachtung finden. Damit dürfte die Wertigkeit einer solchen Information klar sein.

    Es gibt nur eine Möglichkeit es zu verbessern: es selber besser zu machen!

  11. #20
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Berichterstattung aus THL

    MM: Es gibt nur eine Möglichkeit es zu verbessern: es selber besser zu machen!

    Meinem Eindruck nach hat das Auslandskorrespondentenwesen in den letzten 20 Jahren stark Federn gelassen. Natürlich kann man es verbessern: indem man für jedes Land eigene Korrespondenten unterhält, die in dem jeweiligen Land ansässig sind, und die tatsächlich gute Verbindungen und tiefe Kenntnis der Lokalpolitik besitzen. Das ist aber für die meisten Medienträger anscheindend nicht finanzierbar. So haben sich Auslandskorrespondenten in den letzten Jahren immer mehr zu Hansdampf in allen Gassen entwickelt, die fast ständig auf Reise sind um Stories rund um einen halben Kontinent zusammenzukratzen.

    Cheers, X-Pat

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 168
    Letzter Beitrag: 16.06.11, 12:21