Seite 2 von 20 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 197

Bellende Katzen, jammernde Hunde

Erstellt von x-pat, 06.01.2009, 02:30 Uhr · 196 Antworten · 11.406 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Bellende Katzen, jammernde Hunde

    Zitat Zitat von x-pat",p="675275
    Jetzt vergleichst du schon ..... mit Hunden? Zum Glück bin ich kein ..... (äh, ich meine natürlich maximal-pigmentierter Afro-Europäer), sonst würde ich mich jetzt beim örtlichen Political Correctness Büro beschweren.
    Ich bin mir zu 150% sicher, dass du das in 150 jahren genau sehen würdest wie ich. Dann würdest du über deine Statements genauso entsetzt sein wie heutzutage über die Apartheid oder wie man früher Jagd auf Schwulen oder Hexen gemacht hat oder Frauen das Wählen verboten hatte. Jeder Fortschritt braucht halt seine Zeit. Tiere sind leider am Ende der Kette der Gleichberechtigung. Aber natürlich wird sie kommen. Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Darüber diskutiere ich gar nicht, weil das Quatsch ist.

    Zitat Zitat von x-pat",p="675275
    1. Es geht hier nicht um die Rechte von Tieren, sondern um die Pflichten deren Halter.
    Nein, es geht darum, dass es gar keine Halter oder Besitzer von Lebewesen geben darf. Es sind vielleicht die Freunde der Hunde und Katzen, ok.

    Zitat Zitat von x-pat",p="675275
    2. Es geht darum, wie man damit umgeht wenn die angesprochene Gruppe diesen Pflichten nicht nachkommt.
    Aber seit wann haben Freunde die Pflicht, sich um ihre Freunde zu kümmern?
    Tiere haben dasselbe Recht, sich frei in der Welt zu verhalten wie die Menschentiere auch. Wenn menschentiere das recht haben, sich zu vermehren, dann darf man es den Tieren nicht verwehren. Wenn Menschentiere Krawall reden dürfen, dann dürfen das auch Tiere. Basta!

    Zitat Zitat von x-pat",p="675275
    3. Es geht im besonderen darum, wie man das als Farang in Thailand bewerkstelligt.
    Der Farang soll sich darum kümmern, den Lebensraum den Tieren zurückzugeben und ihn gemeinsam in Harmonie und Frieden zu nutzen.

    Zitat Zitat von x-pat",p="675275
    Noch eine persönliche Frage: bist du Vegetarier? Falls nein würde mich interessieren, wie du die angestrebte "Gleichstellung" der Tiere mit deren Verspeisung vereinbarst.
    Diese Frage ist eine typische Abwehr-Frage von Tierfeinden, wenn einem die Argumente ausgehen. Wie rechtfertigt es denn ein Löwe, wenn er eine Gazelle verspeist?

    Und warum wird es einem Tiger verboten, einen Menschen zu essen? Wird er dabei erwischt, wird er gleich erschossen. Sollten die Fische auch mal mit den arroganten Menschen machen. Aber der Mensch ist ja feige und wehrt sich mit Gewehren usw. Im Kampf Mann gegen Tier ist er ja i.d.R. hoffnungslos verloren. Im Radsport würde man das als Doping bezeichnen. Der Mensch ist also nur ein nutzloser Doper, der die Welt zerstört.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Bellende Katzen, jammernde Hunde

    Selbst in deutschen Tierheime werden die überflüssigen Tiere, und die sind reichlich an der Anzahl, getötet. Das glaubt zwar keiner, aber bei einem "hoffnungslosen" Befund durch den Tierarzt ist alles möglich.

  4. #13
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Bellende Katzen, jammernde Hunde

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="675283
    Ich bin mir zu 150% sicher, dass du das in 150 jahren genau sehen würdest wie ich.
    Du bist deiner Zeit eindeutig voraus, Knarfi. Da der Rest von uns jedoch versucht ein Leben in der Gegenwart zu führen, wäre eine etwas kontemporärere Argumentation weitaus überzeugender. Ich bin mir sicher, dass die Gleichstellung der Tiere ein interessantes Diskussionsthema ausmacht, aber warum machst du dafür nicht ein eigenen Thread auf oder schreibst an die Flat Earth Society? Naja, dafür ist es vermutlich jetzt zu spät.

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="675283
    Wenn Menschentiere Krawall reden dürfen, dann dürfen das auch Tiere. Basta!
    Selbstverständlich. Aber dann bitte im Haus der Halter, bzw. des "Freundes" des Tieres. Wenn ein Menschentier nachts um 3:00 vor meiner Haustüre jault, bekommt auch das Menschentier mit mir Ärger. Da bin ich ganz und gar Arten-indiskriminativ!

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="675283
    Diese Frage ist eine typische Abwehr-Frage von Tierfeinden, wenn einem die Argumente ausgehen.
    Ist es nicht eher so, dass deine Antwort eine typische Ausweichung eines Möchtegern-Tierliebhabers ist? Während du dich hier zu Sonntagsreden über die Gleichberechtigung der Tiere aufschwingst, hast du vielleicht schon ein Schnitzel zum Mittagessen verzehrt. Was würde das arme Schwein dazu sagen?

    Seine Freunde isst man nicht. Heuchler.

    Cheers, X-Pat

  5. #14
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Bellende Katzen, jammernde Hunde

    Zitat Zitat von x-pat",p="675291
    Ich bin mir sicher, dass die Gleichstellung der Tiere ein interessantes Diskussionsthema ausmacht, aber warum machst du dafür nicht ein eigenen Thread auf.
    Ich sehe mich als Anwalt der Tiere. Und um wen geht es hier im Thread? Um uns Tiere. Da die Menschen zum großen Teil der Sprache der Tiere nicht mächtig ist, kann natürlich hier kein Hund selber schreiben. Also mache ich es für sie. Und im Namen der Tiere möchte ich ein Bewusstsein schaffen, sich über solche Begriffe wie Tierhalter mal Gedanken zu machen. Irgendjemand war in der Geschichte immer Wegbereiter von historischen Entwicklungen wie Jesus, Ghandi, Luther King oder eben Knarf. Sonst bekommen wir es in 150 Jahren nämlich nicht hin.

    Zitat Zitat von x-pat",p="675291
    Ist es nicht eher so, dass deine Antwort eine typische Ausweichung eines Möchtegern-Tierliebhabers ist?
    Quark. Es ist doch selbstverständlich, dass es in 150 Jahren auch kein Essen mehr aus Lebewesen mehr geben wird.
    Ich denke, dass es schon in 20 Jahren so sein wird. Diese Forderung und Entwicklung setze ich eh voraus.


    Zurück zum Thema:
    anstatt sich über die "Überbevölkerung" der Tiere oder den "Lärm" aufzuregen sollte sich der Mensch mal überlegen, warum er sich darüber aufregt. Um Dinge zu ändern gibt es nämlich oftmals zwei Möglichkeiten. Entweder man ändert die Außenwelt, was meist schwierig ist oder man ändert eben sich selber, was im Grunde sehr einfach ist. Wenn einem der Anblick eines Hundes in höchstem Grade erfreut und das Gejaule von Katzen wie eine Symphonie des Himmels vorkommt, dann ist das viel sinnvoller und schöner als mit brutaler Gewalt die Umwelt zu zerstören.

  6. #15
    Avatar von spartakus1

    Registriert seit
    27.09.2005
    Beiträge
    2.021

    Re: Bellende Katzen, jammernde Hunde

    Zitat Zitat von x-pat",p="675291
    ...

    Seine Freunde isst man nicht. Heuchler.

    Cheers, X-Pat
    Naja...
    Vor Jahren ging ein Fall durch die Presse, da hat sich jemand auf Wunsch töten lassen und dann ist er auch noch verspeist worden.

    Die Begründung war: "Dann habe ich meinen Freund immer bei mir".

    Alles ist möglich.

    Der Knarf nimmt uns hier alle immer wieder auf die Schippe.
    Mit der Gleichberechtigung der Tiere...

    Wer wird denn Sprecher der Tierwelt, der bie Belange kundtut?
    Zählen Ameisen auch noch zu Tieren, oder wo wird da die Grenze gezogen?
    Wie wird die Führerscheinprüfung aussehen, oder die Fahrzeuge?

    Und vor allen Dingen wird sich wohl kein Tier freiwillig zu Schlachtung gehen.
    Alle Menschen und Tiere Vegetarier.

    Apropos, was ist mit den Pflanzen?


    EDIT: Teilweise überschnitten.

  7. #16
    Avatar von Pak10

    Registriert seit
    26.07.2008
    Beiträge
    616

    Re: Bellende Katzen, jammernde Hunde

    Zitat Zitat von spartakus1",p="675297
    Zitat Zitat von x-pat",p="675291
    ...

    Seine Freunde isst man nicht. Heuchler.

    Cheers, X-Pat

    Der Knarf nimmt uns hier alle immer wieder auf die Schippe.
    Mit der Gleichberechtigung der Tiere...
    Das was er macht, ist gut!
    Tiere leben, wie Menschen

  8. #17
    Avatar von Küstennebel

    Registriert seit
    25.04.2007
    Beiträge
    1.453

    Re: Bellende Katzen, jammernde Hunde

    Das Problem sind die Menschen. Sie wollen Tiere, aber sich darum richtig kümmern, das wollen sie meistens nicht. Auch, wenn es jetzt am Thema vorbei ist, aber mit den meisten Kindern in Thailand wird das ähnlich gehandhabt, erst in die Welt setzen und dann mal sehen, wer sich darum bemüht

  9. #18
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604

    Re: Bellende Katzen, jammernde Hunde

    Zitat Zitat von Wittayu",p="675243
    7. Rattengift in Lukchin den Viechern zum Futtern geben, am besten zur Nachtzeit. Bis zum nächsten Morgen ist die Sache dann erledigt. Anonym und erfolgreich. Erspart sinnlose Diskussionen.
    Falls du das ernst meinst: meld dich mal, wenn du in Bangkok bist, dann führ ich dir das Rattengift .... ein, damit du elendig dran verreckst.
    Vollidioten wie du denken ja auch nur von 12 bis Mittag, ich erinnere mich an so einen Experten, der damit das Hundeproblem vor einem Kindergarten lösen wollte, aber nicht bedacht hat, dass Kinder alles in den Mund nehmen, was sie so finden. Leider ist der Penner nie erwischt worden, sonst würd er jetzt bis zum Lebensende im Knast sitzen, wo er hingehört.

  10. #19
    Avatar von Khun_MAC

    Registriert seit
    20.06.2005
    Beiträge
    1.192

    Re: Bellende Katzen, jammernde Hunde

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="675294
    Ich sehe mich als Anwalt der Tiere.
    Irgendjemand war in der Geschichte immer Wegbereiter von historischen Entwicklungen wie Jesus, Ghandi, Luther King oder eben [highlight=yellow:54f925cd62]Knarf[/highlight:54f925cd62].

    Sei mir bitte nicht gram aber wenn du keinen in der Waffel hast wer dann

  11. #20
    Kuki
    Avatar von Kuki

    Re: Bellende Katzen, jammernde Hunde

    waren die Tiere nicht evtl. zuerst da?
    gut das wir die mit unseren "Lauten" nicht gestört haben,
    sonst gäbe es uns vielleicht nicht.

    Nicht...das ich das Problem nicht verstehe. In Ban Krut gibt es reichlich Hunde, am lautesten wurde es allerdings wenn sie von Menschen getreten oder geschlagen wurden (gott sei dank nicht die Regel,aber ich hab es erlebt)

Seite 2 von 20 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Reinrassige Hunde
    Von siam2011 im Forum Sonstiges
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 16.03.14, 05:29
  2. Katzen würden iPads kaufen !
    Von Conrad im Forum Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.04.10, 14:51
  3. Hunde, Katzen und Schlangen
    Von tomtom24 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 27.02.10, 10:50
  4. Importieren von Haustieren (Hunde, Katzen)
    Von surigao im Forum Treffpunkt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 19.04.09, 03:01
  5. Hunde Katzen
    Von Tschaang-Frank im Forum Treffpunkt
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.09.03, 14:05