Seite 58 von 58 ErsteErste ... 848565758
Ergebnis 571 bis 578 von 578

Belästigung von Asiatinnen,oder Frauenmangel in Deutschland.

Erstellt von Otto-Nongkhai, 10.08.2010, 12:06 Uhr · 577 Antworten · 59.093 Aufrufe

  1. #571
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von Bajok Tower Beitrag anzeigen
    Es sind nicht wenige hier in Berlin.
    Persönlich haftend?

  2.  
    Anzeige
  3. #572
    Avatar von sombath

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    2.733
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    So einen Quatsch kann nur jemand verzapfen, der keine Ahnung hat. Wenn es so einfach ist, warum gibt es dann nicht mehr Selbstständige... Warum bist DU dann nicht selbstständig ?

    Es tut mir sehr leid , ich muß feststellen , daß du noch nicht einmal lesen kannst , du bist nur ein Schwätzer .
    Ich schreibe an Chak " Ihr Selbstständigen habt es nicht immer leicht " und du gibst dann obige Antwort .

    Bevor Du solche pauschalen Aussagen triffst, solltest Du erst einmal differenzieren. Was die "Ich-Ag's" betrifft, magst Du Recht haben. Hier springt der Staat ein, da diese meistens nichts haben, was man Ihnen wegnehmen kann. Diese Form von Selbstständigkeit ist m.E. die moderne Form der Versklavung.

    Ich habe von Selbstständigen geschrieben , nicht von ICH AGS , Chak ist offentsichtlich eine andere IQ Klasse als du ,
    er wird schon wissen was ich meine .

    Wieviele sind Betrüger ? Wieviele fallen dem Staat zur Last ? Wieviele sind Versager ?

    Die grosse Mehrheit an Selbstständigen sorgt dafür, dass sich dieses Rad überhaupt noch dreht. Hinter jedem Arbeittsplatz im Handwerk steht ein Selbstständiger... auch in der Industrie gab es vor den Kapitalgesellschaften erfolgreiche Einzelunternehmer

    Sollte ich Hilfe benötigen, muss ich erst mein Vermögen verbraten, bevor ich vom Staat auch nur 1 Cent erhalte.
    Bisher sind es 125 000 die zu ihrem selbstständigen Einkommen vom Staat noch einen Aufstockungbetrag erhalten .
    Obwohl meine Meinung in vielen Dingen, der von Chak diametral entgegensteht , sind seine Beiträge fachlich
    fundiert und auch für Menschen , die anderer Meinung sind verständlich . Deine Beiträge " ich bin reich u. werde immer reicher ",
    entbehren jeder Qualität und ich habe auch nur dieses mal reagiert u. sage tschüß .

    Sombath

  4. #573
    Avatar von sombath

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    2.733
    Hallo Socrates ,
    Wer schreibt hier Quatsch ? Du kannst ja offentsichtlich noch nicht einmal lesen .
    Ich schreibe an Chak " ihr Selbstständigen habt es nicht immer einfach " und du
    reagierst wie ein Kleinkind .
    Ich schreibe an Chak , daß inzwischen 125 000 Selbstständige einen Aufstockerbetrag
    erhalten , da sie von ihrem Einkommen nicht leben können bzw sich arm rechnen
    können .
    Du schreibst was von ICH AGS ! Kannst du nicht lesen .
    Obwohl Chaks Meinung , meiner in vielen Dingen diametral entgegen steht ,
    sind seine Beiträge qualitativ fundiert und können auch von Menschen die
    anderer Meinung sind verstanden werden .
    Bei dir jedoch habe ich den Verdacht , daß du von Minderwertigkeitskomplexen
    geplagt wirst , denn Beiträge wie " ich bin reich u. werde immer reicher " zeugen
    entweder von niedrigem IQ oder von Minderwertigkeitskomplexen .
    Seit ich in diesem Forum bin , habe ich noch nie so persönlich reagiert und werde
    es auch nicht mehr tun , aber bei dir ist mir der Gaul durchgegangen .

    Sombath



    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    So einen Quatsch kann nur jemand verzapfen, der keine Ahnung hat. Wenn es so einfach ist, warum gibt es dann nicht mehr Selbstständige... Warum bist DU dann nicht selbstständig ?



    Bevor Du solche pauschalen Aussagen triffst, solltest Du erst einmal differenzieren. Was die "Ich-Ag's" betrifft, magst Du Recht haben. Hier springt der Staat ein, da diese meistens nichts haben, was man Ihnen wegnehmen kann. Diese Form von Selbstständigkeit ist m.E. die moderne Form der Versklavung.



    Wieviele sind Betrüger ? Wieviele fallen dem Staat zur Last ? Wieviele sind Versager ?

    Die grosse Mehrheit an Selbstständigen sorgt dafür, dass sich dieses Rad überhaupt noch dreht. Hinter jedem Arbeittsplatz im Handwerk steht ein Selbstständiger... auch in der Industrie gab es vor den Kapitalgesellschaften erfolgreiche Einzelunternehmer

    Sollte ich Hilfe benötigen, muss ich erst mein Vermögen verbraten, bevor ich vom Staat auch nur 1 Cent erhalte.

  5. #574
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292
    Übrigends,die Wiener Weiblichkeit ist auch nicht mehr das Gelbe vom Ei.
    Habe ja länger in Asien gelebt,komme aber mit einer gewissen Härte/Frechheit hier nicht mehr klar.

    Die Bequemlichkeit Geldvernichtung und den Handywahn,da unterscheiden sich die Asiaten kaum noch von den Europäern.

  6. #575
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.370
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Bitte bleib mal auf dem Boden. Es gibt kaum noch Handwerker die als Einzelunternehmer firmieren. Nach dem Krieg gab es vielleicht noch ein paar OHG´s aber diese sind überwiegend seit Dekaden schon Kapitalgesellschaften oder ein Geflecht aus eben dieser Kapitalgesellschaften. Es gibt auch heute noch wenige Einzelunternehmer, die aber kaum alle Geschäfte als Eigenunternehmer bündeln. Viele geschäftlichen Aktivititäten laufen unter einer Unzahl von GmbH´s. Privat ist meist die Vermögensverwaltung.

    Bevor ein Normalbürger HarzIV bekommt muss er auch seine finanziellen Rücklagen angreifen.
    In Deutschland gibt es rund drei Millionen umsatzsteuerpflichtige Unternehmen. Etwa zwei Drittel davon sind Einzelunternehmen.
    Als Einzelunternehmen bezeichnet man im weiteren Sinne jede selbständige Betätigung einer einzelnen natürlichen Person als Landwirt, Gewerbetreibender oder Freiberufler.

    Im engeren Sinne wird darunter in Deutschland eine Unternehmung eines voll haftenden Einzelkaufmanns im Sinne des Handelsgesetzbuchs verstanden.

  7. #576
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.370
    An Euren Beiträgen kann man erkennen, dass es hier zu geht, wie bei der "Flüsterpost"... ein altes Kinderspiel.

    Dabei flüstert man seinem Nebenmann etwas ins Ohr und dieser gibt es weiter... Am Ende kommt dabei etwas völlig anderes heraus, als der erste gesagt hatte.

    Ursprung dieser Posts war die nach meiner Meinung in Deutschland herrschende Steuerungerechtigkeit, von der ich wie viele andere auch, jedoch profitiere. Chak und ich haben hier in etwa die gleiche Meinung. Nur die Art des Ansatzes, was man ändern sollte, unterscheidet uns.

    Durch Eure unfundierten Beiträge habt ihr die Zusammenhänge verrissen.

    Wenn Euch das Spass macht, soll es mir egal sein.

  8. #577
    Avatar von Grüner

    Registriert seit
    31.01.2008
    Beiträge
    347
    Zitat Zitat von pef Beitrag anzeigen
    Meine Frau zeigt dann sofort den Stinkefinger ...
    ...und wird dadurch sofort und mit einigem Recht als Unterschichtlerin erkannt: Vorurteil, daß sie keine studierte Frau Doktor ist, also für diejenigen, welche "leichte" Kontakte suchen, wohl bestätigt, oder?

  9. #578
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    In Deutschland gibt es rund drei Millionen umsatzsteuerpflichtige Unternehmen. Etwa zwei Drittel davon sind Einzelunternehmen.
    Als Einzelunternehmen bezeichnet man im weiteren Sinne jede selbständige Betätigung einer einzelnen natürlichen Person als Landwirt, Gewerbetreibender oder Freiberufler.

    Im engeren Sinne wird darunter in Deutschland eine Unternehmung eines voll haftenden Einzelkaufmanns im Sinne des Handelsgesetzbuchs verstanden.
    Wirfst du da nich einiges Drucheinander? Freie Berufe wie Architekten, niedergelassene Ärzte, Rechtsanwälte, freiberufl. Dozenten, Berater, ... sind in meinen Augen keine Handwerksbetriebe.

    Von denen war die Rede. Auch der Berufsstarter firmiert meist als UG.

    Dann gibt es halt auch eine Option, Wahl der Unternehmensform, verwaltungstechnischer Aufwand, Haftung, ...

    Was hat dies mit Steuerungerechtigkeit zu tun. Sicherlich kann man fragen ob bestimmte Personen mit hohem Vermögen - ererbt oder erarbeitet kann dahingestellt bleiben - oder hohem Einkommen zuviel oder zuwenig Einkommen zahlen. Aber nimm doch mal eine Familie bei denen der eine bei BMW, Siemens, Mercedes arbeitet und der Partner ebenfalls noch berufstätig ist. Für diese Personen ist es kein Problem die Riesteroption von 4200 Euro voll auszuschöpfen zzgl. weiterer Optionen, denn dies wird dann mit dem 13. und 14. + x Monatsgehalt bezahlt. Evt. Direktversicherung, ... Teilweise fahren die BMW Busse zum Werk. Überleg mal 70 km von M was dies für eine Entfernungspauschale bedeutet? Mal ein Häuschen bauen gibts wieder vom Staat.

    Wo zahlt der Normalbürger wirklich viel direkte Steuern? Das Häuschen bleibt fast unversteuert, insbesondere in prosperierenden Gegenden. Dann erkundigt euch mal in UK was da so an Steuern bei einem Häuschen fällig wird.

Seite 58 von 58 ErsteErste ... 848565758