Seite 56 von 58 ErsteErste ... 6465455565758 LetzteLetzte
Ergebnis 551 bis 560 von 578

Belästigung von Asiatinnen,oder Frauenmangel in Deutschland.

Erstellt von Otto-Nongkhai, 10.08.2010, 12:06 Uhr · 577 Antworten · 59.075 Aufrufe

  1. #551
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.370
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    ...Totgepflegt? Wie schnell doch die Schulmedizin an ihre Grenzen kommt zeigt sich doch staendig. Meine Schwester ist auch mit 48 Jahren an Darmkrebs verstorben. Trotz zweijaehriger Odysee durch ganz Deutschland. Von einem Spezialisten zum anderen.

    Hat einer die Frau Facett-Majors gesehen oder den Herrn Swayze? Gutsituierte Amerikaner mit sicherlich der besten medizinischen Versorgung, die es zu kaufen gibt, aber...
    In manchen Fällen hilft auch keine noch so gute Versicherung, da gebe ich Dir Recht...

    Wenn ich meine ererbte Krankheit Diabetes betrachte, ist es jedoch so, dass ich mit meiner privaten Krankenversicherung genau die Medikamente bekomme, die mir seit Jahren einen dauerhaften HBA 1 von ca. 6.5 garantieren und somit Spätfolgen ausschliessen. Wäre ich Kassenpatient, würde ich nach Aussage meines Hausarztes einige Medis nicht erhalten sondern ein Ersatzpräparat, weil das günstiger ist. Manche Leidensgenossen haben damit ihre Probleme.

    Ein anderes Beispiel ist die selbstständige Blutzuckermessung. 50 Teststreifen kosten ca. 50 €. Die Privatkasse bezahlt diese. Die gesetzliche nur in Ausnahmefällen.

  2.  
    Anzeige
  3. #552
    Avatar von wansau

    Registriert seit
    28.12.2009
    Beiträge
    1.016
    Gestern frisches Erlebnis. Meine Frau war auf dem Weg zum Wald um Pilze zu suchen. Ich zum Joggen in gleichem Waldgebiet. Sie sah einen ca. 30- jährigen Mann, der ebenfalls ins Waldstück kam. Sie dachte sich dabei nichts, möglicherweise wollte er nur seine Notdurft verrichten. Aber sie schlug die andere, also entgegengesetzte Richtung ein. Als sie ein Geräusch hörte, stand er ca. 10m hinter ihr. Als sie ihm sah, fragte er was sie hier mache und woher sie käme. Sie beantwortete seine Fragen. Dann bewegte er sich auf sie zu und sie rannte in Richtung Strasse/ Weg. Dort sah sie 4 Personen. Auf der Strasse angelangt lief sie zu ihrem Fahrrad und fuhr wie der Blitz nach Hause. Ich hatte dort paar Runden gedreht und wunderte mich, dass ich das Fahrrad nicht am vereinbarten Platz sah. Zuhause angekommen erzählte sie mir dann die Geschichte. Ende, sie will nicht mehr allein in den Wald gehen. Wohl auch besser so. Man weiß nie welche kranke Gestalten frei rumlaufen.

    Gruß wansau

  4. #553
    Thaigirl
    Avatar von Thaigirl
    Zitat Zitat von wansau Beitrag anzeigen
    Als sie ein Geräusch hörte, stand er ca. 10m hinter ihr. Als sie ihm sah, fragte er was sie hier mache und woher sie käme. Sie beantwortete seine Fragen. Dann bewegte er sich auf sie zu und sie rannte in Richtung Strasse/ Weg.
    Gruß wansau
    Als Frau hat man viele Einschränkungen, über die man sich als Mann keine Gedanken machen muss. Nachts allein in den Strassen, Parks oder der Tiefgarage erhöhen das Risiko auf Gewalt enorm. Für einen potentiellen Angreifer ist eine Thaifrau, die sich allein im Wald aufhält, ein ideales Opfer, das ihm noch auf dem Silbertablett serviert wird. Dieses Risiko würde ich nicht eingehen.

  5. #554
    Avatar von wansau

    Registriert seit
    28.12.2009
    Beiträge
    1.016
    Zum Glück hatte sie ein Messer mit, was sie ihm auch zeigte.

  6. #555
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von wansau Beitrag anzeigen
    *
    Ein aehnliches Erlebnis gestern morgen.
    In einem Park, mitten in der Stadt.
    3 betrunkene ( 08:45 Uhr!) Russen, bedrohlich und provozierend.
    Mir ging es schon besser ......

  7. #556
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.370
    Zitat Zitat von wansau Beitrag anzeigen
    Zum Glück hatte sie ein Messer mit, was sie ihm auch zeigte.
    Davon würde ich abraten, eine mitgeführte Waffe zu zeigen. Da der Mann Deiner Frau körperlich überlegen gewesen sein wird, kann die Waffe sehr schnell gegen sie selbst gerichtet werden. Stromshocker sind zwar nicht erlaubt, haben sich jedoch wie Pfefferspray als sehr wirksam erwiesen.

  8. #557
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.506
    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    Mein Chef hingegen ist heute noch dabei - aus Solidarität und aus Prinzip. Er ist auch jemand der sein business-class ticket, welches ihm der Arbeitgeber für eine Dienstreise ausstellen lässt, sofort gegen ein Eco-Ticket tauscht. Ohne dass für ihn dabei irgendeine Gegenleistung oder gar ein Vorteil heraus springt - rein aus Solidarität mit anderen Menschen die vielleicht u. U. durch irgend eine Sparmaßname betroffen sein könnten.
    Davon haben aber die Menschen, mit denen er sich solidarisiert, gar nichts, nur euer Arbeitgeber.

  9. #558
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.506
    Zitat Zitat von woody Beitrag anzeigen
    Nun Chak, wenn ich deine Bekundungen richtig verstehe, möchtest du, nach dem du Erfolg hattest, nicht mehr ein Mitglied der sozialen Gesellschaft zu sein.

    Es kostet ja auch viel zu viel und du wilst ja das Geld zurück.
    Auch wenn du es abstreitest, so muss es dich doch sehr wurmen, dass jemand anderer Meinung ist als du und einem Wohlfahrtsstaat nicht zustimmt, oder wie erklärt sich sonst deine ständige bösartige Unterstellung?

    Am liebsten hätte ich es, wenn sowohl die gesetzlichen Krankenkassen, als auch die Rentenversicherungen abgeschafft oder privatisiert werden.

  10. #559
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.506
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Eine essentielle Aussage.

    Wozu horrende Krankenkassenbeitraege? Sein Haus verkaufen um eine Krankenversichrung finanzieren zu koenne und das Privileg zu haben im Krankenhaus anstatt im eigenen Heim zu krepieren? Totgepflegt? Wie schnell doch die Schulmedizin an ihre Grenzen kommt zeigt sich doch staendig. Meine Schwester ist auch mit 48 Jahren an Darmkrebs verstorben. Trotz zweijaehriger Odysee durch ganz Deutschland. Von einem Spezialisten zum anderen.

    Hat einer die Frau Facett-Majors gesehen oder den Herrn Swayze? Gutsituierte Amerikaner mit sicherlich der besten medizinischen Versorgung, die es zu kaufen gibt, aber...
    In dem de facto-Sozialismus in Deutschland ist es aber mittlerweile vorgeschrieben, dass jeder eine Krankenversicherung haben muss.

  11. #560
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.370
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    ......Am liebsten hätte ich es, wenn sowohl die gesetzlichen Krankenkassen, als auch die Rentenversicherungen abgeschafft oder privatisiert werden.
    100 %-ige Zustimmung...wobei ich es weniger unter dem Gesichtspunkt Sozialstaat sehe, sondern mehr aus dem Blickwinkel Eigenverantwortung.

    Doch was ist mit den Menschen, die geistig, wirtschaftlich oder aus anderen Gründen nicht in der Lage sind, für sich selbst zu sorgen. Dann springt doch wieder der Staat ein und Du hast die ganze Meschpoke wieder zusammen.

    Dann dürfte es keine Zwangsverpflichtung geben sondern eine Befreiung von der Verpflichtung.

    und folglich ist Amerika doch auf der richtigen Spur.... woran ich leise Zweifel habe.