Ergebnis 1 bis 5 von 5

Beileid au thailändisch

Erstellt von 1udo1, 05.11.2007, 23:27 Uhr · 4 Antworten · 2.528 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von 1udo1

    Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    80

    Beileid au thailändisch

    Hallo,

    der Bruder meiner Thailehrerin ist gestorben. Er wurde nur 59 Jahre. Er lebte seit 26 Jahren, verheiratet mit einer Deutschen, hier in Deutschland. Vor ein paar Monaten war ich bei seinen Eltern in Bangkok zu Gast. Ich möchte gerne eine Beileidskarte schicken.

    Meine Frage:

    Weiß jemand von Euch, welch passendes (buddhistisches Motiv?) auf einer solchen Karte sein darf? Ein Kreuz, wie bei uns im christlichen, ist natürlich unpassend. Welche Motive wählt der Thailänder auf Beileidskarten?

    Udo

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Khun_MAC

    Registriert seit
    20.06.2005
    Beiträge
    1.192

    Re: Beileid au thailändisch

    Zitat Zitat von 1udo1",p="540300
    Meine Frage:
    Welche Motive wählt der Thailänder auf Beileidskarten?
    Nach meinem (bescheidenen) Wissenstand gibt´s hier weder Beileidskarten noch passende Motive
    für solche Anlässe! Ist nicht üblich im buddhistischen Glauben und wird daher auch nicht gemacht

    Khun_MAC

  4. #3
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.969

    Re: Beileid au thailändisch

    Zitat Zitat von Khun_MAC",p="540312
    Nach meinem (bescheidenen) Wissenstand gibt´s hier weder Beileidskarten ...
    Es gibt aber Einladungskarten, die unseren ähnlich sehen, und mit einer konfessionslosen Trauer-Karte macht man wohl nichts falsch.

  5. #4
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.836

    Re: Beileid au thailändisch

    Während man durch Begriffe, wie Chaam - unvergessen -,
    seinen Respekt bekunden kann,
    haben diese Feste natürlich auch die fröhliche Komponente,
    dass der Betroffende sein Leiden überstanden hat.

    Es reicht zunächst einmal ein weisser Briefumschlag mit einer gewissen Summe Geld, wenn die Angehörige mit einem grossen Bild des Verstorbenden auf der späteren Feier herumgeht.
    Bei der Feier an sich, kann durch ein entsprechendes Kranzband mit buddistischem Wünschen, bei der Ablage seines Kranzes, Blumengebindes oder ähnlichem, seinen Respekt ausdrücken.

    Wird man nicht zu der Begräbniszeremonie mit Abschlussfeier eingeladen, würde ich von entsprechenden Beileidskarten dringend abraten,
    deshalb die Schwester fragen, wann und wo die Beehrdigung stattfindet, und ob sich die Angehörigen geeinigt haben, ob sie buddistisch, oder eher europäisch ausgerichtet wird.

    Sollte letzteres von der Ehefrau entschieden worden sein, kann eine buddistische Karte bei den Eltern eher ungewünschte Gefühle auslösen.

  6. #5
    Avatar von Khun_MAC

    Registriert seit
    20.06.2005
    Beiträge
    1.192

    Re: Beileid au thailändisch

    Zitat Zitat von Loso",p="540313
    ... mit einer konfessionslosen Trauer-Karte macht man wohl nichts falsch.
    Oder vielleicht doch
    siehe Posting 4/4 von @DisainaM !

    Khun_MAC

Ähnliche Themen

  1. A1-C2 für Thailändisch?
    Von Make im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.07.10, 09:05
  2. Thailändisch Heiraten.
    Von torsten38 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 15.12.08, 07:09
  3. Weihnachtslieder auf thailändisch
    Von Lupus im Forum Essen & Musik
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 06.12.08, 01:15
  4. Thailändisch A1 -> VHS in GI
    Von djingdjo im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 29.08.08, 19:00
  5. Thailändisch für handy
    Von eggi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.04.05, 18:10