Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Beerdigung in Thailand

Erstellt von Oberkracher, 13.11.2008, 10:49 Uhr · 22 Antworten · 6.603 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Oberkracher

    Registriert seit
    05.03.2008
    Beiträge
    153

    Beerdigung in Thailand

    kurze Frage, da es zu einem Todesfall kam, und ich jetzt zu einer Beerdigung muß.
    Würde ich gerne wissen , wie der Ablauf sein wird. Deshalb wäre ich dankbar für notwendige Tipps oder Erklärungen.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.671

    Re: Beerdigung in Thailand

    In der Regel ist der/die Tote zuhause in dem Schmucksarg aufgebahrt.
    Nach einem Essen wird dieser dann auf einen Pick-up verladen und mit Bildern und Blumen geschmückt. Die Mönche ziehen dann den Wagen (symbolisch) zum Krematorium, gefolgt von der Trauergemeinde. Dabei wird ab und an ein Kracher gezündet. Um das Krematorium geht es 3x bevor dann der Sarg vor dem Ofen abgestellt wird. Eintreffende Honoratioren werden begrüsst und zu ihrem Sessel in der ersten Reihe geleitet..
    Es folgen Gebete der Mönche, Spenden an die Mönche, Verlesung des Lebenslaufes des Toten.
    Danach Abschied nehmen vom Toten, dabei wird z.B. eine Blume von jedem Trauernden in den Sarg geworfen.
    Zum Schluss wird der Schmucksarg entfernt (d.h. es bleibt die Holzkiste übrig) und der Tote von Geld und sonstigen Sachen befreit.
    Bei einer Verbrennung auf nem Dorf ging es dann etwas rustikaler zur Sache, der Tote wurde mit Brandbeschleiniger übergossen und dann in den Ofen geschoben. Seine Kleider; Decken, etc wurden seperat verbrannt.
    So in etwa ist der Ablauf.
    Gruß

  4. #3
    Avatar von Oberkracher

    Registriert seit
    05.03.2008
    Beiträge
    153

    Re: Beerdigung in Thailand

    Zitat Zitat von KKC",p="654499
    In der Regel ist der/die Tote zuhause in dem Schmucksarg aufgebahrt.
    Nach einem Essen wird dieser dann auf einen Pick-up verladen und mit Bildern und Blumen geschmückt. Die Mönche ziehen dann den Wagen (symbolisch) zum Krematorium, gefolgt von der Trauergemeinde. Dabei wird ab und an ein Kracher gezündet. Um das Krematorium geht es 3x bevor dann der Sarg vor dem Ofen abgestellt wird. Eintreffende Honoratioren werden begrüsst und zu ihrem Sessel in der ersten Reihe geleitet..
    Es folgen Gebete der Mönche, Spenden an die Mönche, Verlesung des Lebenslaufes des Toten.
    Danach Abschied nehmen vom Toten, dabei wird z.B. eine Blume von jedem Trauernden in den Sarg geworfen.
    Zum Schluss wird der Schmucksarg entfernt (d.h. es bleibt die Holzkiste übrig) und der Tote von Geld und sonstigen Sachen befreit.
    Bei einer Verbrennung auf nem Dorf ging es dann etwas rustikaler zur Sache, der Tote wurde mit Brandbeschleiniger übergossen und dann in den Ofen geschoben. Seine Kleider; Decken, etc wurden seperat verbrannt.
    So in etwa ist der Ablauf.
    Gruß
    Danke für die info

    noch kurze Frage, sie hatte nun etwas gesagt wegen nach 90 Tage, wäre nochmal etwas ????

  5. #4
    olisch
    Avatar von olisch

    Re: Beerdigung in Thailand

    Zitat Zitat von Oberkracher",p="654508
    noch kurze Frage, sie hatte nun etwas gesagt wegen nach 90 Tage, wäre nochmal etwas ????
    So mir meine Frau das erklärt hat, ist das eine zweite kleinere Feier, mit der die Familie die Trauerphase "offiziell" abschließt. Allerdings ist dieses von Familie zu Familie unterschiedlich. Bei der Mutter meiner Frau hat man dieses dann nach knapp 15 Monaten getan ...

  6. #5
    Avatar von PengoX

    Registriert seit
    17.02.2003
    Beiträge
    1.987

    Re: Beerdigung in Thailand

    Sollten das aber nicht 100 Tage sein?

    PengoX

  7. #6
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.671

    Re: Beerdigung in Thailand

    Beim Onkel meiner Frau war das nach gut 6 Monaten, wenn man will eine Gedenkfeier (die auch unterschiedlich groß ausfällt).
    Nutzniesser waren auf jeden Fall die Mönche, da die gespendeten Sachen (vom Reis bis zum Geld)dem Wat zugekommen sind (war jedenfalls bei der Gedenkfeier des Onkels so).

    Für mich jedenfalls unverständlich, wie man da das Geld zum Fenster rauswirft.
    Gruß

  8. #7
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Re: Beerdigung in Thailand

    eine beerdigung in dem sinne gibt es in thailand nicht. es ist eine im land übliche feuerbestattung.
    nur wenige christen im land werden auf wunsch beerdigt.

  9. #8
    Avatar von jeen

    Registriert seit
    09.06.2007
    Beiträge
    291

    Re: Beerdigung in Thailand

    Hallo deguenni.

    Vergiß die Chinesen nicht.
    Mir sind riesige Friedhöfe mit massenhaft Gräbern in TH aufgefallen. Soweit ich das erkennen konnte, für die chinesischen Mitmenschen. Wie deren Bestattungsritual gestaltet ist, kann ich aber auch nicht sagen.

    Jens

  10. #9
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393

    Re: Beerdigung in Thailand

    Ja, am Bypass Chonburi ist so ein chinesischer Friedhof...Riesenteil, mindestens 5 Fußballfelder groß.

  11. #10
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Re: Beerdigung in Thailand

    wäre ja mal interessant was die für bestattungsritualen haben. vielleicht gibt es ja den einen oder anderen der kenntnisse hat.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Beerdigung
    Von k_m_333 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.06.11, 11:33
  2. Beerdigung in Thailand.
    Von Otto-Nongkhai im Forum Literarisches
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 11.12.05, 11:58
  3. Beerdigung im Isaan
    Von Palawan im Forum Literarisches
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.05.05, 20:55
  4. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.10.04, 22:42
  5. Beerdigung in Thailand
    Von irrlicht im Forum Treffpunkt
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 28.07.04, 23:21