Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 60

BBI - Berlins neuer Flughafen

Erstellt von Bajok Tower, 21.09.2010, 21:52 Uhr · 59 Antworten · 9.923 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Lieber Carradine, und dsching dschog,

    so einfach ist das Luftfahrtgeschäft auch nicht. Emirates und die anderen Asiatischen Hubs haben derzeit noch den Vorteil keine Pensionsleistungen aufbringen zu müssen. u.U. doppelt zu verdienen, da der Eigentümer gleichzeitig am Kerosin mit verdient und an der Raffinerie die dieses in Mittelost produziert.

    Warte mal die politischen Veränderungen in den nächsten Jahren in der arabischen Welt ab. Dies kann nachhaltige Veränderungen in der Eigentümerstruktur bewirken. Was meinst Du wenn dann die lokalen Personen nicht mehr die USA als ihr Feindbild betrachten, auf welche Personen wird sich dann die "Wut der Wüstenbewohner" richten?

    @ bajok,
    poste mal die Eigentümerstruktur des Flughafens und die Schulden dieser Eigentümer.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    poste mal die Eigentümerstruktur des Flughafens und die Schulden dieser Eigentümer
    Interessiert mich nicht, wenn sich ein paar Kapitalisten verschulden.

  4. #23
    Avatar von Carradine

    Registriert seit
    21.12.2010
    Beiträge
    596
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    ...Warte mal die politischen Veränderungen in den nächsten Jahren in der arabischen Welt ab. Dies kann nachhaltige Veränderungen in der Eigentümerstruktur bewirken. Was meinst Du wenn dann die lokalen Personen nicht mehr die USA als ihr Feindbild betrachten, auf welche Personen wird sich dann die "Wut der Wüstenbewohner" richten?...
    Kannst Du Deine Aussage bitte konkretisieren? Ich steh da irgendwie auf dem Schlauch.

  5. #24
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Über Beteiligungsgesellschaften liegt das Eigentum des Flughafens, der Raffinerie und der Fluggesellschaft mehr oder weniger im Familienbesitz. Was man derzeit sieht, ist doch, dass das normale arabische Volk die feudalistischen Herrscherhäuser nicht immer so 100% unterstützt.
    Verlieren die Herrscher ihre Macht, dann wird auch das Monopol und die einheitliche Führung dahingehen und einer Konkurrenz geopfert, dahinghend, dass halt die lokale Airline den gleichen Kerosinpreis wie eine ausländische Airline zahlen muss. Gleiches bei den Start- und Landegebühren. Verbunden mit steigenden Allgemeinkostensätzen verschwinden die Kostenvorteile bei den Arabern.

  6. #25
    Avatar von Carradine

    Registriert seit
    21.12.2010
    Beiträge
    596
    Wenn ich dich also richtig verstehe, besteht durch etwaige politische Reformen bedingt die Moeglichkeit, dass beispielsweise Emirates ihren Kostenvorteil gegenueber auslaendischen Airlines verliert.
    Welche Auswirkungen haette diese Entwicklung bezueglich der Netzausbauplaene (insoweit vorhanden?) der arabischen Airlines in Europa?

  7. #26
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower
    BBI-Flugkommission empfielt:
    Berlin und Potsdam sollen umflogen werden


    ...ABER DER CHEF DER FLUGSICHERUNG HAT ANDERE PLÄNE

    Das Volk hat gesprochen: Berlin und Potsdam sollen von den BBI-Jets umflogen werden. Das haben jetzt die 41 Mitglieder der Fluglärmkommission beschlossen. Entschieden ist aber noch nichts – denn jetzt steht der Bürger-Wille gegen die Behörden-Pläne!

    Acht Monate nach den Schock-Routen der Deutschen Flugsicherung (DFS) stimmte gestern die Mehrheit für eine West-Abflugroute, die über das Dreieck Werder führt. Würde bedeuten: keine Starts über Berlins Südwesten, keine über Potsdam!

    Bürgerinitiativen und Volksvertreter feiern schon: „Mit diesem Ergebnis konnte das Vertrauen in die Politik wiederhergestellt werden“, so Berlins CDU-Spitzenkandidat Frank Henkel (47).

    Zu früh gefreut?

    Fakt ist: Das Votum ist nur eine Empfehlung. Bereits kurz nach der Sitzung äußerten sich Airlines skeptisch. „Die Route ist zu teuer“, sagte ein Condor-Vertreter. Laut Berechnungen einer Fluggesellschaft entspricht der Umweg jährlich 500 Flügen von Berlin nach Köln.

    Zudem sorgt ein weiterer Wunsch der Lärmkommission für Wirbel: Danach sollen Maschinen erst nach 3300 Metern eine Kurs-Freigabe erhalten.

    Pikant: Der Vorschlag passt nicht zum Umfliegen von Potsdam. „Auf Höhe von Michendorf dürften die Jets nach Norden abdrehen – und die Landeshauptstadt überqueren“, so ein Kommissionsteilnehmer zu BILD.

    Auch Flughafen-Chef Rainer Schwarz (54) stimmte gegen die Sonderregelung wegen Kapazitätseinschränkungen – auch wenn Lufthansa gestern erneut ankündigte, kein Drehkreuz am BBI zu errichten.

    Berlins DFS-Chef Hans Niebergall stimmte ihm zu: „Die flüssige Flugabwicklung wäre nur schwer handhabbar.“

    weiter lesen: BBI-Flughafenkommission empfiehlt: Berlin und Potsdam sollen umflogen werden - Berlin - Bild.de



  8. #27
    Avatar von Carradine

    Registriert seit
    21.12.2010
    Beiträge
    596
    Die fuer Berlins Flughafen traurige Nachricht Lufthansa : BBI kein weiteres Drehkreuz

    Ich hoffe mal, dass das andere Airlines anders sehen. Die Berliner Politik moechte gerne den BBI zum Drehkreuz Richtung Asien entwickeln. Da ist die Entscheidung der Lufthansa sicher nicht foerderlich.

  9. #28
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.503
    Zitat Zitat von Bajok Tower Beitrag anzeigen
    Wieso befürchten?
    Du bist so eine Schnarchnase. Da fällt etwas weg für ca. 2,5 Millionen Menschen (Hamburg und Umgebung) und du willst uns das als Innovation verkaufen?

  10. #29
    Willi
    Avatar von Willi
    Zitat Zitat von Bajok Tower Beitrag anzeigen
    BBI-Flugkommission empfielt:
    Berlin und Potsdam sollen umflogen werden


    ...ABER DER CHEF DER FLUGSICHERUNG HAT ANDERE PLÄNE

    Das Volk hat gesprochen: Berlin und Potsdam sollen von den BBI-Jets umflogen werden. Das haben jetzt die 41 Mitglieder der Fluglärmkommission beschlossen. Entschieden ist aber noch nichts – denn jetzt steht der Bürger-Wille gegen die Behörden-Pläne!

    Acht Monate nach den Schock-Routen der Deutschen Flugsicherung (DFS) stimmte gestern die Mehrheit für eine West-Abflugroute, die über das Dreieck Werder führt. Würde bedeuten: keine Starts über Berlins Südwesten, keine über Potsdam!

    Bürgerinitiativen und Volksvertreter feiern schon: „Mit diesem Ergebnis konnte das Vertrauen in die Politik wiederhergestellt werden“, so Berlins CDU-Spitzenkandidat Frank Henkel (47).

    Zu früh gefreut?

    Fakt ist: Das Votum ist nur eine Empfehlung. Bereits kurz nach der Sitzung äußerten sich Airlines skeptisch. „Die Route ist zu teuer“, sagte ein Condor-Vertreter. Laut Berechnungen einer Fluggesellschaft entspricht der Umweg jährlich 500 Flügen von Berlin nach Köln.

    Zudem sorgt ein weiterer Wunsch der Lärmkommission für Wirbel: Danach sollen Maschinen erst nach 3300 Metern eine Kurs-Freigabe erhalten.

    Pikant: Der Vorschlag passt nicht zum Umfliegen von Potsdam. „Auf Höhe von Michendorf dürften die Jets nach Norden abdrehen – und die Landeshauptstadt überqueren“, so ein Kommissionsteilnehmer zu BILD.

    Auch Flughafen-Chef Rainer Schwarz (54) stimmte gegen die Sonderregelung wegen Kapazitätseinschränkungen – auch wenn Lufthansa gestern erneut ankündigte, kein Drehkreuz am BBI zu errichten.

    Berlins DFS-Chef Hans Niebergall stimmte ihm zu: „Die flüssige Flugabwicklung wäre nur schwer handhabbar.“

    weiter lesen: BBI-Flughafenkommission empfiehlt: Berlin und Potsdam sollen umflogen werden - Berlin - Bild.de


    Daran sieht man wieder mal,das die Berliner nicht mehr richtig ticken.Erst heulen se rum,das Tempelhof (mitten in der City)geschlossen wird und jetzt heulen se rum wegen der neuen Flugrouten.
    Da sollen ernsthaft Flugzeuge erst in Richtung Westen bis kurz vor Brandenburg fliegen,damit se dann abdrehen können und Richtung Osten über die City Berlin's fliegen können?
    Ja klar,wenn ich mit dem Zug von Hannover nach München will,dann fahre ich ja auch zuerst nach Hamburg und weiter über Köln/Frankfurt nach München.
    Sind die in Berlin noch ganz normal?Glaub nich!Warum starten die Flieger nicht direkt von der Nordbahn in Richtung Osten (Erkner/Frankfurt Oder)?Naja,könnte ja sein,das dann der Igel aus seim Winterschlaf geweckt würde oder die Rehe,Wildschweine,vielleicht auch noch die Frösche wild werden

  11. #30
    Avatar von Carradine

    Registriert seit
    21.12.2010
    Beiträge
    596
    Zitat Zitat von Willi Beitrag anzeigen
    ...Warum starten die Flieger nicht direkt von der Nordbahn in Richtung Osten (Erkner/Frankfurt Oder)?Naja,könnte ja sein,das dann der Igel aus seim Winterschlaf geweckt würde oder die Rehe,Wildschweine,vielleicht auch noch die Frösche wild werden
    Weil in Berlin und Umgebung an durchschnittlich 260 Tagen im Jahr eine Westwind Wetterlage besteht. Da Flugzeuge gewoehnlich gegen den Wind starten, muessen die schon erstmal Richtung Westen abfliegen.

Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hauskauf neuer Flughafen
    Von Henk im Forum Treffpunkt
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 27.08.09, 13:35
  2. neuer------alter flughafen
    Von thai-rodax im Forum Touristik
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 11.03.09, 17:59
  3. Neuer Flughafen BKK
    Von Maenamstefan im Forum Touristik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.09.06, 18:21
  4. Neuer Flughafen!
    Von Otto-Nongkhai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.11.04, 20:49
  5. Neuer Flughafen auf Ko Samui
    Von Mr. Butterfly im Forum Thailand News
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 18.02.04, 10:04