Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 47

Ayutthaya

Erstellt von JÖRG, 15.08.2003, 09:42 Uhr · 46 Antworten · 3.758 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von JÖRG

    Registriert seit
    06.08.2003
    Beiträge
    83

    Ayutthaya

    Hallo Leute,
    euer Interessae an Ayutthaya hat mich doch überrascht, da Ayutthaya touristisch gut erschlossen ist und es auch im Internet jede Menge gut Informationen gibt.
    Darum schlage ich vor, daß jeder der dorthin fahren will, sich vorher mit mir direkt in Verbindung setzt. So kann man am bestem eine Tour vorbereiten.
    Auch diejenigen, die ein paar Tage in Bangkok verbringen wollen, sollten sich überlegen, ob es nicht sinnvoller wäre, in Ayutthaya zu wohnen und dann mit dem Zug, Minibus oder auch mit einem Boot nach Bangkok zu fahren.
    Ayutthaya hat auch ausserhalb der bekannten Tempelanlagen einiges zu bieten. Als ich letztes mal da war, war z.B. gerade ein Rennen der Langboot. Da ging dann so richtig die Post ab !!.
    Oder fahrt doch mal nach Bang Pain, eine Sommerresidenz des Königs. Es sind nur drei Haltestellen mit dem Zug. Kosten für die Fahrt ca. 10 Baht.
    Innerhalb der Stadt, hinter einer dicken weissen Mauer, von Touristen fals völlig ignoriert, liegt ein alter Königstpalast, sollte man unbedingt gesehen haben. Direkt gegenüber ist abens ein grosser Markt. Tagsüber kann man sich dort, mit ein wenig Verhandlungsgeschick auch recht preisgünstig ein Boot für eine Rundfahrt auf den zahlreichen Flüssen und Nebenflüssen mieten. Man bekommt dann einen guten Eindruck, wie thailändisches Leben auch sein kann.
    Ayutthaya hat troz allem ein gewissen dörflichen Charakter, und wenn Ende des Jahres zu Leu Kratong mal da seit, so ist das ein ganz besonderes Erlebnis.

    Zwei Unsitten habe ich jedoch seit einigen Jahren unter den Touristen beobachten müssen.
    1. Rucksacktouristen. Jetzt gebt Ihr soviel Geld für den Flug aus und tragt dann noch euer Gepäck selbst ? Damit betrügt Ihr den Hotelpagen um sein Trinkgeld. Nehmt doch einen normalen Koffer, der meist weinger in der Anschaffung kostet als ein Rucksack, und lasst diesen doch für 20 Baht tragen. Das macht euch nicht ärmer, sichert aber dem Personal das Einkommen. Ausserdem habe ich erlebt, das so mancher Rucksacktourist auch in einem fast leerem Hotel kein Zimmer mehr bekam.
    2. Fahradfahren. Hier gilt das gleiche, wie für Rucksacktouristen! Der Fahrradverleiher ist fast immer ein Farang. Wo bleibt also das Einkommen des Tuk Tuk Fahrers ? Ausserdem kennt der Tuk Tuk Fahrer auch diejenigen der 400 Tempelanlagen, die noch genutzt werden und auch nicht im jeden Touristenführer auf der ersten Seite stehen.
    Und überlegt es euch doch mal wie saublöd es aussieht, wenn ein Farag bei knapp unter 40 Grad, von der Sonne rot verbrannt wie es Krebs mit Shorts und Sommerhut, in der Linke den Touristenführer in der Rechten die Flasche Wasser, durch die Mittagshitze radelt, während jeder Thai sich in den Schatten verzieht.

    Wenn alles klappt bin ich selber Ende des Jahres wieder dort.

    Bis dann

    Jörg

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von seven

    Registriert seit
    20.08.2001
    Beiträge
    1.676

    Re: Ayutthaya

    Zitat Zitat von JÖRG
    1. Rucksacktouristen. Jetzt gebt Ihr soviel Geld für den Flug aus und tragt dann noch euer Gepäck selbst ? Damit betrügt Ihr den Hotelpagen um sein Trinkgeld. Nehmt doch einen normalen Koffer, der meist weinger in der Anschaffung kostet als ein Rucksack, und lasst diesen doch für 20 Baht tragen. Das macht euch nicht ärmer, sichert aber dem Personal das Einkommen. Ausserdem habe ich erlebt, das so mancher Rucksacktourist auch in einem fast leerem Hotel kein Zimmer mehr bekam.
    2. Fahradfahren. Hier gilt das gleiche, wie für Rucksacktouristen! Der Fahrradverleiher ist fast immer ein Farang. Wo bleibt also das Einkommen des Tuk Tuk Fahrers ? Ausserdem kennt der Tuk Tuk Fahrer auch diejenigen der 400 Tempelanlagen, die noch genutzt werden und auch nicht im jeden Touristenführer auf der ersten Seite stehen.
    Und überlegt es euch doch mal wie saublöd es aussieht, wenn ein Farag bei knapp unter 40 Grad, von der Sonne rot verbrannt wie es Krebs mit Shorts und Sommerhut, in der Linke den Touristenführer in der Rechten die Flasche Wasser, durch die Mittagshitze radelt, während jeder Thai sich in den Schatten verzieht.

    Jörg
    Danke für die Hinweise zu Ayutthaya, eine Stadt, in die ich immer wieder gerne fahre.
    Bei Deinen zwei letztgenannten Tipps muss ich Dir aber widersprechen.

    Wenn ich mehrere Wochen oder Monate durch Thailand reise ist ein Rucksack das ultimative Gepäckstück. Ich möchte Dich sehen, wie Du auf der Suche nach einem Hotel / Bungalow mit Deinem schweren Koffer einen Strand entlang läufst oder die sperrigen Teile in ein vollbesetztes Verkehrsmittel bekommst.
    Wenn ich mal in einem Hotel bin, das Pagen hat (passiert eigentlich nur in Bangkok), dann können die auch meinen Rucksack tragen. Wenn man mir wegen meines Rucksacks kein Hotelzimmer gibt, gehe ich ins nächste. Gibt ja genug davon. :-)
    Um ehrlich zu sein habe ich auch oft genug das Problem, dass ich den kleinen Thais nur ungern meinen schweren Rucksacke geben möchte. Meißt schaffen die es gerade den kleinen Fotorucksack, der auch schon ca. 7 kg wiegt, zu tragen.

    Die paar Tage in Ayutthaya besorgte ich mir am ersten Tag ein Tuk-Tuk (war auch gut, da ich einen Überblick bekam) und am nächsten Tag nahm ich mir ein Fahrrad. Mir ist ja durchaus bewusst, dass die Tuk-Tuk-Fahrer auch Geld verdienen wollen, aber genausso möchte ich auch mal die Möglichkeit haben stadtnahe Ruinen alleine zu entdecken.
    Was die Thais dabei denken, wenn ich mit dem Rad durch die Hitze fahre, ist mir da mehr oder weniger egal. Ich muss ja nicht jede Unsitte der Thais für gut befinden. Wenn Thais sich zu Fuß nur von der Haustür bis zum Moped bewegen, dann können sie das ja gerne machen. Mir tut es aber auch im Urlaub ab und zu ganz gut mich ein wenig körperlich zu betätigen. :-)
    Etwas negatives oder gar Geiz sehe ich darin nicht. Eher eine Möglichkeit ein schönes Land auch mal auf andere Weise zu entdecken, als mit der sonst üblichen Infrastruktur für Touristen.

  4. #3
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Ayutthaya

    Zitat Zitat von seven
    ...
    Was die Thais dabei denken, wenn ich mit dem Rad durch die Hitze fahre, ist mir da mehr oder weniger egal. Ich muss ja nicht jede Unsitte der Thais für gut befinden. Wenn Thais sich zu Fuß nur von der Haustür bis zum Moped bewegen, dann können sie das ja gerne machen. ..
    tztztz, [highlight=yellow:0e49687f02]die thais[/highlight:0e49687f02]!!! ;-D ;-D ;-D

    hi joerg,

    anregung war gut, werde es mal für kommenden aufenthalt vormerken.

    gruss

  5. #4
    Avatar von MenM

    Registriert seit
    30.07.2001
    Beiträge
    2.624

    Re: Ayutthaya

    Hallo Joerg,

    In Ayutthaya war ich auch erst einmal. Bin hingefahren mit den zug ( halt rucksacktourimaessig ;-D ) und habe auch eine uebernachtung in Ayu ueberlebt ;). Zum Bang Pa In bin ich dann mit einen longtailboot.
    Touris habe ich da ueberhaupt keine gesehen !?

    Deine sichtweise was die art von reisen mit rucksack betrifft kann ich dir leider nicht abkaufen. Auch wenn man mit rucksack unterwegs ist braucht man nicht unbedingt hippie, billig oder rotverbrannt zu sein ! Und ich habe auch schon der erfahrung gemacht in irgend einen hotel keinen zimmer mehr zu bekommen weil ich gerade vom motorrad ruenter und richtig "verstaubt" einchecken wollte. Manche hotel vertreiber moechten ja nuer vernuenftig angezogene leute beim check-in sehen " noblesse oblige.. " aber man soll sich nicht immer auf der verpackung blindschauen ! :O

    Mit familie zu reisen mit ruecksack ist schon schwerer, dann kommt dan der "echte qualitaetstourist" zum einsatz, sauber angezogen, frisch aus der Air-con Rot Keng, da gehen dann die tueren wohl eher alle auf ! Aber Nicht immer ! in manche touri gegenden wo ich zusammen mit meine (Thai) frau einchecken wollte gabs ab und zu auch diesen blick "nach unten" aber wir wissen selber wo wir herkommen, UND hotels gibts, weiss gott (Buddha) EN MASSE in Thailand.

    Also nicht verallgemeinen und immer locker bleibe ! Djai yen yen !!

    MFG

  6. #5
    Avatar von Dr. Locker

    Registriert seit
    11.08.2002
    Beiträge
    1.700

    Re: Ayutthaya

    @Seven
    Den Koffer traegst Du dann ja nicht selbst, sondern ein Thailaendischer Traeger...

    Also ich bin auch immer mit Rucksack unterwegs, da er sich wirklich einfacher tragen laesst als ein Koffer.

    Ausserdem bin ich ueber weite Strecken oft alleine on Tour und da moechte ich nun wirklich nicht meine Wirbelsaeule durch einseitiges Koffertragen ruinieren.

  7. #6
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Ayutthaya

    Hallo JÖRG
    Zum Fahrradfahren bei tropischen Mittags-Temperaturen mag man unterschiedliche Ansichten haben. Aber daraus eine Weltanschauung ableiten, wer beim Farang ein Rad mietet schädigt die Einheimischen ist IMVHO etwas zu weit gelangt.

    Auch wir haben unsere Erfahrung mit z.T. dummdreisten Abzockern unter den Tuk-Tuk-Fahrern in Ayutthaya machen müssen. Da wurden von uns horrende Summen für eine 5-Minuten-Fahrt (150 THB) verlangt, was wir rein gefühlsmäßig ablehnten, da uns das selbst in bangkok nicht abverlangt wurde. Erst als wir den Stundenrichtpreis von ca. 200 THB vom TAT-Büro erfahren hatten, konnten wir mit der Bande halbwegs vernünftig verhandeln.

    Angesichts solcher Erlebnisse kann ich alle verstehen, die auf jedes nur mögliche Verkehrsmittel ausweicht um den nervenaufreibenden Diskussionen aus dem Weg zu gehen. Denn nicht jeder Tuk-Tuk-Fahrer war bereit, sich überhaupt ansatzweise auf den offiziellen Richtpreis einzulassen. Unnötig zu erwähnen, daß der natürlich immer noch ein Vielfaches des Preises für Thai-Touristen beträgt.

    Noch 2 Jahre nach diesen Erlebnissen habe ich einen riesen Hals wenn ich daran zurückdenke. Wir haben dann grundsätzlich kein Tuk-Tuk genommen was vor dem Hotel oder einem Touristenort wartete, sondern immer Leerfahrten angehalten. Dann hat meine Frau sofort durchblicken lassen, daß sie die örtlichen Richtpreise kennt und wenn der Fahrer nicht akzteptiert hat wurde er durchgewunken. Irgendeiner kommt immer der froh ist, wenn er was verdient und nicht auf der Maximal-Forderung besteht. Aber andernorts in Thailand hat man auch schon von Preisabsprachen und Repressalien gegen Abweichler gehört und gelesen.

    Wo es aber möglich war haben wir die beiden AC-Stadtbuslinien 5 und 6 oder Song-Taews benutzt. Deine Solidarisierung mit dem mafiaartigen Verhalten der Tuk-Tuks kann ich nicht nachvollziehen. Denn das sind in sehr vielen Fällen gar keine Einheimischen, die sich auch nicht besonders gut in der Gegend auskennen, sondern kommen von irgendwo her. Wie sie die Lizenz bekommen haben, kann man sich ausmalen wenn man Fantasie hat.

    Was den Hotelpagen anbelangt, der einem beim Einchecken das Zimmer zeigt, der bekommt seine 20 THB auch wenn er nicht dem 20...30 kg schweren Rucksack eines Backpacker vergeblich versucht zu schleppen und überall damit aneckt. Die Dinger lassen sich nunmal fast nur geschultert halbwegs unbeschadet transportieren. Und das macht man besser selbst. Ein halbleeres Hotel was es sich leisten kann, Backpacker wegzuschicken ist selbst dran schuld.

    Ich kann mir vorstellen, daß die nach einem anstrengenden Tagestrip verschwitzen und staubigen Zeitgenossen nicht immer eine Augenweide und selten eine Freude für die Nase sind, aber gerade hier sollte es die Gastfrendschaft gebieten diesen Touristen, die ja mal die Pioniere in Thailands heute teuersten Gegenden waren, eine Möglichkeit zur Reinigung und Erholung zu geben.

    Auch wenn ich lieber mit dem Koffer reise, habe ich immer Bewunderung für solche Art Abenteurer, die mit wenigen Mitteln sehr viel mehr von der Welt sehen, als wir, die sich mit dem Taxi oder dem Bus überall hinfahren lassen, weil wir uns es leisten können.
    Jinjok

  8. #7
    MrLuk
    Avatar von MrLuk

    Re: Ayutthaya

    Die Backpackers geben nun mal für die Thais ein ziemlich verzerrtes Bild von dem, der ihn gerade trägt ab. Und die Wasserflasche in der Hand, die tatsächlich in 99% der Fälle nicht fehlen darf, ist wie die Fackel des Olympialäufers. Daß sich hinter dieser "Uniform" auch schon mal recht liebenswürdige und interessante Leute verstecken, kann der Eingeborenen nun mal nicht wissen...und es ist eigentlich nicht verwunderlich daß diese Erscheinungsform des Touristen nicht besonders respektiert wird. Daß.sie als besonders Kiniau gelten, ist auch nicht von ungefähr. Die meisten riechen auch noch 10 Meter gegen den Wind, und das kann der Thai auf den Tod nicht ausstehen. Und wenn dann mal einer dabei ist der nicht nach Ausdunstungen riecht, dann macht der Thai trotzdem einen Bogen um ihn. Manche Thais glauben tatsächlich, die überdimensionierten Brüste mancher Israeli oder Australierin, wären eine Art Gegengewicht damit die Frauen nicht nach hinten fallen.

    Ich für meinen Teil habe diese Art zu Reisen vor etwa 20 Jahren aufgegeben und fand sie im Nachhinein als besonders lästig und unpraktisch. Allerdings muß das jeder für sich entscheiden. Es besteht ganz sicherlich ein frappierender Unterschied zwischen dem wie man sich als "Reisender" sieht, und wie man gesehen wird...

  9. #8
    Avatar von JÖRG

    Registriert seit
    06.08.2003
    Beiträge
    83

    Re: Ayutthaya

    Liebe Leute,
    ich möchte hier nichts verallgemeinern, sondern nur von den Erfahrungen berichten , die ich auch gemacht habe und von den Reaktionen der Einheimischen, von denen meine Frau mir dann berichtete.
    Ich für meinen Teil bin der Ansicht, dass ich nur Gast in Thailand bin und ich versuche mich daher, auch wenn es so manches mal schwer fällt, den Gegebenheiten im Gastland anzupassen.

    Jörg

  10. #9
    Avatar von seven

    Registriert seit
    20.08.2001
    Beiträge
    1.676

    Re: Ayutthaya

    @MrLuk
    Da ist schon etwas wahres dran.
    Auch ich frage mich manchmal, warum man als Backpacker eigentlich stinken und in alten, ausgeblichenen und schmutzigen Klamotten herumlaufen muss. Auf meinem ersten Trip durch Indien mit 20 war ich da wohl nicht anders, was wohl einfach an meiner Faulheit lag. :P

    Wie ich inzwischen aber gelernt habe gehört dieses verlotterte Erscheinungsbild aber nicht unbedingt zum Rucksackreisen dazu. Ja, man kann auch mit einem Rucksack durch die Welt ziehen UND regelmäßig duschen sowie die Kleidung wechseln, ohne größeren Ansehensverlust in der Backpacker-Gemeinde.

    Dies ist zugegeben bei vielen Travellern noch nicht so angekommen, obwohl es wohl als erste große Regel in jedem guten Backpacker-Reiseführer steht.

    Das Gepäckstück "Rucksack" und dessen Besitzer aber gleich so pauschal abzustempeln halte ich da aber nicht für passend. Ich bewege mich immer mit Rucksack durch das Land und nur aufgrund dieses Gepäcksstücks habe ich noch keine Nachteile gespürt.

    @Jinjok
    In Ayutthaya ist mir dies mit den Tuk-Tuks und der Abzocke gar nicht aufgefallen. Mein Fahrer hat auf den 200 Baht-Richtpreis verwiesen und mir für einen Nachmittag einen - günstigeren - Pauschalpreis gemacht. Fand ich in Ordnung. Neben den Erläuterungen zu den Ruinen, hat er mir auch gleich seine Familiengeschichte erzählt und sich "beklagt", dass seine neue, jüngere Frau unbedingt ein Kind wollte, obwohl er doch viel zu alt für so etwas ist.

    In BKK hingegen meide ich Tuk-Tuks wo es nur geht. Abzocke pur. Keine Ahnung warum ich für ein Tuk-Tuk mehr zahlen soll, als für das klimatisierte Meter-Taxi. Das konnte mir auch noch kein Tuk-Tuk-Fahrer erklären, wenn ich ihn darauf ansprach. Das hat für mich auch nichts mehr mit "die wollen auch nur Geld verdienen" zu tun.
    Meine Freundin fährt sonst schon mit denen, aber wenn ich dabei bin, lässt sie es lieber.

  11. #10
    MrLuk
    Avatar von MrLuk

    Re: Ayutthaya

    Richtig Jörg,

    Jeder kann nur von seinen eigenen Erfahrungen berichten, und man kann seine eigenen Erfahrungen zwar gegen die Anderer stellen - aber das bedeutet rein garnichts...
    Ebenso verhällt es sich mit einer individuellen "Ideologie", die man sich in Thailand zurechtlegt. Auch die ist sehr von persönlichen Erfahrungen geprägt, und nur für einen selbst etwas wert. Auch wenn sie sich teilweise mit Grundsätzen Anderer überschneidet.

    Ich liebe Tuk-tukfahren wie ein Kind die Achterbahn!
    Der Großteil meiner Erfahrungen mit Tuk-tuks sind allerdings auf Chiang Mai und Umgebung beschränkt, wo ich eine Zeitlang jeden Tag regelmäßig gefahren bin, und es hätte nicht viel gefehlt und ich hätte die Hälfte der Fahrer beim Namen gekannt...
    In Bangkok ist dann alles anders, der Fahrstil viel agressiver und die Fahrer, naja...

    Mit Tuk-tuk Drivern in CNX rede ich grundsätslich nur in Prahsa Moeang (Norddialekt) und das ist ein Vorteil, der mir manchmal 20 Baht fahrten bescheert, weil die Fahrer entweder so baf sind daß sie meinem angebotenen Preis entweder sofort zustimmen, oder panikartig abhauen. Und hier kommt es nicht auf die Wortwahl oder den Wortschatz an, sondern lediglich auf perfekte Aussprache die man halt üben muß. Natürlich kann ich mit dem nachfolgenden Gespräch nicht mithalten, erweitere mein Vokabular aber jeweils um 2-3 Wörter.
    Ich bin davon überzeugt daß es ebenfalls sehr viel mit der Art und Weise zu tun hat wie man sich anlegt - wenn immer ich in der Stimmung bin, versuche ich nicht nur freundlich zu sein, sondern sogar heiter bis witzig...
    Ich unterstütze allerdings in Thailand grundsätzlich nichts und niemanden der dort Geschäfte macht - das tut ja auch keiner mit mir...
    Mit erfahrenen Farangs und Expats führe ich zwar desöfteren ein längeres Schwätzchen, gebe aber überhaupt nichts mehr auf ihr Urteil.

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ayutthaya Mo, 3. Mrz · 16:00-16:15 · BR-alpha
    Von Hippo im Forum Event-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.02.08, 13:09
  2. Ayutthaya
    Von MichaelNoi im Forum Literarisches
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.03.07, 23:05
  3. Hotels in Ayutthaya
    Von Chessair im Forum Touristik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.09.06, 20:15
  4. Ayutthaya
    Von Rixa im Forum Touristik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.08.05, 15:16
  5. Ayutthaya Hotel
    Von Jinjok im Forum Treffpunkt
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.08.01, 12:24