Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 26 von 26

Auto nach Thailand überführen

Erstellt von ReinerS, 26.08.2010, 19:01 Uhr · 25 Antworten · 7.251 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von dlawso

    Registriert seit
    27.08.2006
    Beiträge
    75
    Also ich find den Gedanken interessant,ein Fahrzeug(hier konkret:Motorrad Honda CB 750)teilzerlegt nach Thailand zu importieren.Die Frage wäre,wie hoch ist der Steuersatz dann,geht es ,wenn alle Einzelteile in einem Container sind oder verteilt man es besser auf 2 "Lieferungen".Bei nem Motorrad wär das ja schnell gemacht...by the way: sind Motorräder mit 750ccm in Thailand LEGAL zulassungsfähig oder gibt es eine 250ccm Beschränkung wie in anderen asiatischen Ländern?Gibts dort einen"Oldtimerstatus"? (ist 40 Jahre alt..)
    Wäe ein Traum von mir,mal mit meiner 750er die Strasse von Krabi nach Ao Nang zu fahren.....vermiss sie jedesmal,wenn ich mit ner Honda Wave dort unten unterwegs bin ;)

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.459
    warum kaufst du dir keine in Thailand?

  4. #23
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von dlawso Beitrag anzeigen
    Also ich find den Gedanken interessant,ein Fahrzeug(hier konkret:Motorrad Honda CB 750)teilzerlegt nach Thailand zu importieren.Die Frage wäre,wie hoch ist der Steuersatz dann,geht es ,wenn alle Einzelteile in einem Container sind oder verteilt man es besser auf 2 "Lieferungen".
    Ich kann es dir nur ungefaehr sagen. Soweit in ERinnerung wird eine ganzes Auto neu mit ueber 200% (250 % ) versteuert.

    Im Inlandmontierte denke waren 30 %. Doch ob das privat geht? oder du dann praktisch eine Produktionsfirma benoetigst? Die Steuern sind auf fiktive REchenbetraege. Soweit ich mal hoerte wesentlich weniger als der Nettoverkaufspreis.

  5. #24
    Avatar von jai po

    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    3.060
    Zitat Zitat von dlawso Beitrag anzeigen
    Also ich find den Gedanken interessant,ein Fahrzeug(hier konkret:Motorrad Honda CB 750)teilzerlegt nach Thailand zu importieren.Die Frage wäre,wie hoch ist der Steuersatz dann,geht es ,wenn alle Einzelteile in einem Container sind oder verteilt man es besser auf 2 "Lieferungen".Bei nem Motorrad wär das ja schnell gemacht...by the way: sind Motorräder mit 750ccm in Thailand LEGAL zulassungsfähig oder gibt es eine 250ccm Beschränkung wie in anderen asiatischen Ländern?Gibts dort einen"Oldtimerstatus"? (ist 40 Jahre alt..)
    Wäe ein Traum von mir,mal mit meiner 750er die Strasse von Krabi nach Ao Nang zu fahren.....vermiss sie jedesmal,wenn ich mit ner Honda Wave dort unten unterwegs bin ;)
    Also den Steuersatz für ein komplettes Bike erfährst du hier http://www.customs.go.th/Customs-Eng/PersonalVehicle......nent/PermanentImport.jsp?menuNme=PersonalPer" ganz unten"
    Die Idee das ganze zerlegt oder in Einzelteilen einzuführen ist ja an sich nicht schlecht, nur hat man irgendwann das Problem der Zulassung,
    hier benötigst du Papiere die du verständlicher Weise nich hast. Kann man vielleicht mit Teegeld lösen, aber man kann es nicht wissen.
    Natürlich kann man auch schwarz damit fahren, nur habe mal einen Unfall. Das war es dann für dich in Thailand, das ist es doch nicht wert,
    da kaufe ich mir besser etwas in Thailand.

  6. #25
    Avatar von dlawso

    Registriert seit
    27.08.2006
    Beiträge
    75
    @Benni:warum kaufst du dir keine in Thailand?
    ganz einfach,ich häng dran.Hab die jetzt über 30 Jahre und wär so ziemlich das einzigste,das ich äusserst ungern zurücklassen würde wenn ich denn dann mal auswandere---und in nem container nimmt ein Motorrad kaum Platz weg im Gegensatz zu nem Auto.Ausserdem kenn ich das Ding in- und auswendig.....
    Ne Variante wär vielleicht,sich dann in Thailand nen Rahmen zu beschaffen und sie darurch zu "legalisieren".Allerdings hab ich noch nie ne CB 750 in Thailand gesehen.
    Honda 4.jpg

  7. #26
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.841
    jedesmal, wenn in Thailand ein Bagger medienwirksam über einen neuen Ferrari rollt,
    soll den Leuten Klar werden,
    dass 0 Tolleranz gegenüber der Schmuggelmafia besteht.

    Bis 1988 war Thailand im Transitabkommen.

    Leute liessen ihre günstig in England erstandenen Mercedes Cabrios mit polnischen Schiffahrtslinien nach Malaysia überführen, und führen dann über die Maly-Thai Grenze nach Thailand rein.

    1988 war Schluss, Thailand liess Pkws aus Malysia nur mit Sondervollmachten für begrenzte Zeit ins Land,
    für 6 Monate musste man eine Kaution zahlen.

    Trotzdem kauften die Leute th. Schrottautos, und bauten alle Teile mit malaysia Autos um.

    Also wurde die Motornummer eingeführt.
    Wer heute einen Gebrauchtwagen in Thailand kauft, wo die Motornummer nicht in den Papieren eingetragen ist, bekommt grsse Probleme.

    Luxuswagen, die nach dem Tsunamischaden für kleines Geld zu bekommen waren,
    konnten also nur mit dem vorhandenen Motorblock instandgesetzt werden.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Mit dem Auto nach Thailand
    Von MichaelNoi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 80
    Letzter Beitrag: 27.04.17, 19:23
  2. Auto nach Thailand
    Von Jadefalke im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.05.09, 05:16
  3. Mit dem Auto nach Thailand
    Von FliegerTom im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.04.09, 11:44
  4. Urne nach Thailand überführen.
    Von pipe im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.12.08, 02:51
  5. Auto mit nach Thailand
    Von biertruckkoenig im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.12.06, 10:33