Seite 10 von 10 ErsteErste ... 8910
Ergebnis 91 bis 97 von 97

Auto fahren in Thailand?

Erstellt von Sea Ray, 28.02.2005, 20:45 Uhr · 96 Antworten · 7.470 Aufrufe

  1. #91
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: Auto fahren in Thailand?

    Kann die Angaben von Stefan bestätigen, auch bei mir Non-O, Attest vom Arzt, Bilder, bai rap long tee ju = Papier/Wohnsitz in THailand, Brems- und Farbentest, jedoch kein Fahrtest (habe beide Führerscheine).

    Die Führerscheine gelten 1 Jahr, danach kann man Verl. auf 5 Jahre beantragen.

    Aber wie gesagt, kann je nach Landesteil unterschiedlich gehandhabt werden.

    Gruß
    AlHash

  2.  
    Anzeige
  3. #92
    Avatar von catweazle

    Registriert seit
    17.08.2004
    Beiträge
    866

    Re: Auto fahren in Thailand?

    Zitat Zitat von Sea Ray",p="219882
    Ein herzliches Hallo in die Runde

    Wollte mal fragen wie das bei euch klappt?
    Habt ihr auch schon brenzlige Situationen erlebt?
    Ich fahre sehr viel in Thailand. Auch weite Strecken von 600km.
    Wenn ich von Sattahip nach Khon Khaen fahre,muss ich nach ca
    100km durch die Berge mit steilen Serpentinen.
    Bei Regen liegen fast immer Autos neben der Strasse.
    Ich musste auch des öfteren auf den Seitenstreifen ausweichen,
    weil mir ein Bus entgegen kam, der gerade ein Lkw überholt hat.
    Ansonsten macht es Spass wenn man unsere Fahrweise nach dem
    Motto " jetzt komm ich alles platz da" abgelegt hat.
    Habe gerade gemerkt,dass die Smilies nicht funktionieren!!!!
    Witzig finde ich wenn, Thais einparken. Irgendwie kriegen
    sie dann doch den Wagen in die Parklücke.
    Sind nicht alle so.

    Viele Grüsse aus den kalten Hannover
    SEA RAY
    moin
    ist alles ganz einfach: einfach auf der anderen seite sitzen, auf der anderen straßenseite fahren und beim blinken nicht sooft den scheibenwische betätigen!!!
    an einer ROTEN ampel nicht gleich bremsen, sondern rüberfahren, wenn zu dicht hinter einem ein anderes fahrzeug ist. (ist mir schon passiert... daß der mir hinten raufgeknallt ist) gut dass meine frau gleich nach draußen gegangen ist und dort alles geklärt hat. (sie meinte dann zu mir, daß ich eigendlich ...laut aussage des polizisten, der das gesehen hat... schuld war....weil???? ich nicht angeschnallt war)
    naja sonst muß ich zugeben, daß mir die ersten kilometer immer erst ein bischen mulmig ist.
    wenn ich dann wieder in deutschland bin, mache ich komischerweise beim abbiegen auch erst immer den scheibenwischer an.....
    mfg CATWEAZLE (Henry) ich wünsch dir und allen, die dies lesen einen guten rutsch, gesundheit und daß alle eure wünsche in erfüllung gehen werden. ab morgen mittag bin ich ersmal für 62 tage richtung udon thani verschwunden....... bis denne

  4. #93
    Avatar von gregor200

    Registriert seit
    13.01.2005
    Beiträge
    945

    Re: Auto fahren in Thailand?

    das mit dem Scheibenwischer ist mir neulich nach drei Wochen Thailand in Deutschland auch passiert. Kam da so gegen 11 Uhr abends in eine Polizeikontrolle. Rechtes vorderes Abblendlicht war ausgefallen, hatte auch keine Papiere oder Führerschein dabei. Da wollte der Polizist das Fernlicht sehen und prompt ging der Scheibenwischer mit Spritzdüse los. Hatte auch fast nichts getrunken und so fragte er mich nur, ob dies mein eigenes Auto sei...

  5. #94
    Avatar von catweazle

    Registriert seit
    17.08.2004
    Beiträge
    866

    Re: Auto fahren in Thailand?

    .....man gut, daß bremse und gas an der richtigen stelle ist. nicht auszudenken, wenn man sich da umgewöhnen müßte!!! dann ..... na ja...... noch 12 stunden deutschland....... countdown läuft...........

  6. #95
    Avatar von Wittayu

    Registriert seit
    28.05.2002
    Beiträge
    717

    Re: Auto fahren in Thailand?

    Ja, scheinbar ist die Fuehrerscheinreglungen lokal sehr unterschiedlich. Ich habe ihn wiedermal problemlos, diesmal in einem anderen Changwat (Nakhon Sawan) bekommen. Der uebliche Papierkrieg, Resitence Certificate nach Nonm-Immi-O-Visum, Pass, Aerztliches Attest (gabs blankounterschrieben beim Fotografen), vier Fotos, Internat.- und nationaler Fuehrerschein. Originale zur Vorlage, alles in zweifacher Kopie, da Motorrad- und Autofuehrerschein zwei Lappen sind. Haben noch keine 400 Baht gekostet.

    Vorteil eines th. Fuehrerscheins: gilt als Ausweisdokument fuer andere Sachen (Bank etc., Nationalparks ...) und man kann ihn getrost abgenommen bekommen, letztes Jahr wurde bei einem Unfall einem dt. Bekannten der Internationale UND der nationale deutsche einbehalten. Das kann ich mir nicht leisten.

    Bin jetzt mit meinem Big Bike (Susi Katana) ca. 3000km durch gerollt (incl. BKK) ..... bei der fuer mich motorradtypischen vorrausschauenenden Fahrweise habe ich noch keine brenzlige Situation erlebt. Fahre nicht aengstlich, schonmal 150 Sachen wenn es geht, unangenehm fuer mich sind die U-Turns, besonders negativ die Fahrweise der Minibusse (Rot Duuh). BKK nur wenn ich muss, ansonsten Upcountry macht es viel Spass abseits der grossen Strssen.

    Naechste Woche geht es von Nakhon Sawan nach Umpang, besonders die Strecke Tak - Mae Sot und dann nach Umpang sind ausgesprochene Motorradstrecken. Bei Umpang gibt es einen herrlichen Wasserfall, war da schon jemand von Euch ?????

    Gruesse aus LOS,
    Wittayu

  7. #96
    thurien
    Avatar von thurien

    Re: Auto fahren in Thailand?

    bin soeben aus BKK nach Phimai zurückgekehrt, ca. 300km auf der
    "einzigen Autobahn in den Isaan"; spätestens einen Tag vor Jahres-
    wende weiß jeder, warum der Isaan auch pickup- country genannt
    wird – 8 von 10 Gefährten waren sicherlich heute auf dem highway
    pickups, alle auf dem Weg nach Hause. Auf den Ladeflächen habe
    ich bis zu 14 Figuren gezählt, in der Kabine (single) noch mal 4...
    Zumindest die hinten sitzenden Damen u. Herren waren sternhagel-
    voll u. hingen recht gefährlich über die Haltegurte, Metallstangen etc. halb in die Fahrbahn hinein. Manche Karren waren übermannshoch
    mit allem Krempel beladen (ganze Schrankwände stehend) oder auch
    mit 4 riesigen Satelliten- Schüsseln. Einer fuhr ein Edelstahl- Tor
    (min. 5 m geschätzt) durch die Gegend, Das ganze 4-5 spurig auf einer
    3- spurigen Autobahn. Kein Wunder, daß richtig brutale Unfälle
    auf den 300km so häufig waren und ich mit dem Zählen nicht mehr
    nachkam. Einer der Hauptgefahrenpotentiale ist m.E. die Tatsache,
    daß auf jeder der 5 Spuren in Segmenten sowohl sehr schnell als auch
    sehr langsam gefahren wird (u. links u. rechts aus dem Vollen überholt
    wird)

    Man mag noch so gut/vorausschauend selbst fahren: Gegen Bekloppte
    u. betrunkene Mitstreiter bist Du nie gefeit...proot pai...

  8. #97
    Avatar von Wittayu

    Registriert seit
    28.05.2002
    Beiträge
    717

    Re: Auto fahren in Thailand?

    Tja, Thurian ..... jetzt weisste warum es soviel Verkehrstote in TH gibt ... wenn man sarkarstisch waere koennte man von natuerlicher Auslese sprechen.

    Hoffentlich werde ich nicht so schnell ausgelesen .....

    Frohes Neues rundrum ....

    Gruss,
    Wittayu

Seite 10 von 10 ErsteErste ... 8910

Ähnliche Themen

  1. Würdet ihr bedenkenlos in Thailand Auto fahren????
    Von Küstennebel im Forum Touristik
    Antworten: 139
    Letzter Beitrag: 21.08.11, 00:00
  2. in Thailand Auto fahren, Führerschein??
    Von Rainer im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 29.04.09, 02:22
  3. Auto fahren in Thailand
    Von Koh Samui im Forum Treffpunkt
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 10.08.07, 13:14
  4. Auto fahren mit Pflanzenöl in Thailand
    Von norberti im Forum Sonstiges
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.04.06, 06:58
  5. Auto fahren
    Von Tschaang-Frank im Forum Treffpunkt
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 08.05.05, 14:43