Seite 9 von 12 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 120

Auswanderung

Erstellt von Chris61, 25.07.2007, 16:58 Uhr · 119 Antworten · 10.715 Aufrufe

  1. #81
    woody
    Avatar von woody

    Re: Auswanderung

    Zitat Zitat von robert 50",p="513540
    ....Kurz und knapp,was sind Garantien wert wenn der Garantiegeber nicht mehr zur Rechenschaft gezogen werden kann? Oder alles bewegt sich.
    Wenn du kein Vertrauen in die Zukunft hast, dann solltest du dir auch keine Langspielplatte mehr kaufen ;-D

  2.  
    Anzeige
  3. #82
    Avatar von robert 50

    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    174

    Re: Auswanderung

    Zitat Zitat von woody",p="513543
    Zitat Zitat von robert 50",p="513540
    ....Kurz und knapp,was sind Garantien wert wenn der Garantiegeber nicht mehr zur Rechenschaft gezogen werden kann? Oder alles bewegt sich.
    Wenn du kein Vertrauen in die Zukunft hast, dann solltest du dir auch keine Langspielplatte mehr kaufen ;-D
    Verzeihung,in Anbetracht der für die Zukunftsplanung nicht unwichtigen Problematik erscheint mir Deine Antwort entweder oberflächlich,lustig oder sorry blöd.

  4. #83
    woody
    Avatar von woody

    Re: Auswanderung

    Meine Anwort bezog sich auf das Verständnis des Empfängers, deshalb ist deine Sichtweise okay.

  5. #84
    Avatar von ptysef

    Registriert seit
    03.08.2004
    Beiträge
    357

    Re: Auswanderung

    Zitat Zitat von Chris61",p="508734
    Was ich noch nicht so ganz verstanden habe:
    Es muss ein Familieneinkommen von 40.000 Baht im Monat nachgewiesen werden. Ab wann? Ab Beantragung des Visums oder wenn ich das Jahresvisum beantrage?

    Wenn meine Frau eine Firma eröffnet und mich einstellt...
    Ohne jetzt zu persönlich werden zu wollen: Es gibt einen offiziellen und einen inoffiziellen Weg. Kommt drauf an, wie man der Immigration gegenüber auftritt. Zur Not kann man sich eines Dienstleisters bedienen, der die nötigen Kontakte hat.

    Von einer Firmengründung ohne zu wissen, was man da tut, würde ich eher abraten. Eine Firma Kostet Geld, insbesondere im Unterhalt, das musss man erst mal reinbekommen. Und die "Steuerberater" wollen auch bezahlt werden.

    Ich denke, das mit der Firma solltest du dir nochmal überlegen!

    Ich denke auch, komm´ erst mal her, schau´ dir alles an und dann siehst du schon, was geht und was nicht.

    Auch wenn ich mich unbeliebt mache hier, vergiss die Ratschläge der meisten "Experten" hier. Ich lebe hier nun schon etliche Zeit und ich denke ein bisschen zu wissen, wovon ich schreibe :-)!

  6. #85
    Avatar von Tumtam

    Registriert seit
    04.07.2004
    Beiträge
    349

    Re: Auswanderung

    Hier im Forum gibt es doch soviele die dauerhaft in Los leben.Wär doch mal schön,einfach mal hier zu erzählen wie es ist wenn das nächste Jahresvisum bei der Immigration abgeholt wird.Und es werden bestimmt auch ein paar Leute dabei sein die zum erstenmal Ihr Jahresvisum abholen.So wird diese Forum auch immer recht aktuell bleiben,auch mit der neuen Regelung 40.000 Baht pro Monat Einkommensnachweis.Aber letzendlich wird sich in Los auch in Zukunft wieder was ändern,schaun wir mal.

    Gruß aus Bochum

  7. #86
    Avatar von fusch1

    Registriert seit
    26.04.2002
    Beiträge
    410

    Re: Auswanderung

    Zitat Zitat von Ruedi",p="512910
    - ..........bei der Erteilung ab dem Alter 50 . Dann ändern sich die Anforderungen .
    Nach dem Durchlesens des Threads ist mir immernoch folgendes unklar.
    Wie sind denn die Bestimmungen wenn man als NICHT-verheirateter und schon über 50 nach TH auswandern möchte ohne arbeiten zu wollen. Vorhanden wäre etwa ein monatl. Kapitalertrag von ca.1000Euro aus Kapital in D.
    Alternativ: Was wäre anders, wenn man seine (langjährige)Thai-Lebengefährtin zuvor in D heiratet? Wäre es dann wesentlich einfacher ein Jahresvisum zu bekommen oder ändern sich dadurch nur geringfügig die Voraussetzungen?

    Soweit ich also weiss benötigt man als Lediger 800k und als Verheirateter 400k auf dem Thaikonto. Ihr schreibt aber, das es diese Regelung bald nicht mehr gibt(oder für ü 50 doch noch?)Einkommen und Arbeitserlaubnis in TH werde ich nicht benötigen, also nur das Zinseinkommen aus D kann nachgewiesen werden.
    Meine LG bezieht Witwenrente und daher haben wir eigentlich nicht vor zu Heiraten, da sie diese Rente lebenslang bekommt(ist aber nicht die Welt :-( )Bei Heirat fiele diese Rente natürlich weg. Bekäme Sie Diese bei Nichtheirat auch dann weiter, wenn sie durch Aufenthalt über ein halbes Jahr in TH ihre Aufenthalts-und Arbeitsgenehmigung in D verliert?

    Evtl könnte man das bestimmt auch alles ergoogeln aber ich habe lieber eine kurze, knappe und präzise Erklärung in normalem Deutsch und kein Gesetzeskauderwelsch.

  8. #87
    Avatar von Tumtam

    Registriert seit
    04.07.2004
    Beiträge
    349

    Re: Auswanderung

    Bei über 50 Jahre bleibt es bei der alten Regelung:

    800.000 Baht auf ein Konto oder monatliche Rente/Einkommen 65.000 Baht siehe auch unter Visa www.siam-info.de,ist dort sehr einfach beschrieben und der Betreiber der Homepage kennt sich bestens mit dem Thema Thailand aus. Gruß aus Bochum

  9. #88
    Avatar von ptysef

    Registriert seit
    03.08.2004
    Beiträge
    357

    Re: Auswanderung

    Zitat Zitat von Tumtam",p="513854
    siehe auch unter Visa www.siam-info.de,ist dort sehr einfach beschrieben und der Betreiber der Homepage kennt sich bestens mit dem Thema Thailand aus.
    Da bin ich mir nicht ganz so sicher. Ich bin zumindest mal reingerasselt, als ich mich auf eine Führerschein Aussage dort verliess. Anschliessend gab es nochmal was zu bemängeln, weiss ich jetzt nicht mehr, was das war. Da diese Seite mir aus eigener Erfahrung nicht zuverlässig erschien in ihrem Informationsgehalt (oder zumindest Teilen davon, die mir wichtig waren), habe ich sie nicht mehr angeklickt.

    Aber zurück zum Thema: Es ändert sich permanent was. Entscheidend ist der Zeitpunkt, zu dem man seine Aufenthaltsgenehmigung beantragt. Nicht was vor 3 Monaten war oder in 3 Monaten sein könnte zählt, sondern der Status Quo zum Zeitpunkt der Beantragung!

    Darüber hinaus: Wie schon angedeutet, kommt es auf die persönliche Situation drauf an. Und die ist immer unterschiedlich. Die Beamten der Immigration haben einen ziemlich grossen Entscheidungs- und Einflussnahme-Spielraum. Was beim Einen nicht geht ist beim Anderen ein Klaks. Kommt immer auf die Umstände drauf an.

    Über die grundsätzlichen "Regeln" kann man sich z.B. über die Internetseiten der http://pattaya-immigration.e-webonline.com/ informieren. Das aber bitte nur als grundsätzliche Richtlinien betrachten. Jede Immigration ist anders und selbst wenn hier in Pattaya ein Rentner einen auf blöd macht und denkt, er müsse sein Recht einfordern, sowas klappt hier nur sehr selten.

    Anderes Beispiel:
    Letztes Jahr im November zum 3. Mal die Aufenthaltsgenehmigung beantragt. Bisher immer Interview, woher die Kohle kommt und ob wir nicht eine Scheinehe führen etc. Letztes Mal sind wir mit unserem Baby dort aufgekreuzt, war eigentlich Zufall, da wir niemanden zum Aufpassen hatten. Die Geburtsurkunde hatten wir zufällig im Auto, danach hatten sie gefragt. Von da an null Probleme, kein Interview, und hatte ich früher 3 Monate gewartet, war diesmal nach 30 Tagen das "OK" aus BKK schon da.

  10. #89
    Avatar von Ruedi

    Registriert seit
    02.01.2004
    Beiträge
    538

    Re: Auswanderung

    @fusch1
    Die Regelung mit den 800k auf dem Thai-Konto besteht weiterhin . Verheiratet oder nicht .

    Bedingungen sind : älter 50
    >800k auf TH-Konto , mindestens 3 Monate vorher , das Geld muss nachweislich aus dem Ausland stammen

    Eine Heirat bringt dir im Moment keine Vorteile , nur mehr Papierkrieg .

  11. #90
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Auswanderung

    Hier im Forum gibt es doch soviele die dauerhaft in Los leben.Wär doch mal schön,einfach mal hier zu erzählen wie es ist wenn das nächste Jahresvisum bei der Immigration abgeholt wird.
    Ok, dann mach ich das mal.
    Jahresvisum erstmals im Juni 2007 beantragt (davor nur Imm-O-Visa)
    - Verheiratet mit Thai
    - Alter unter 50
    - Immigration in Bangkok
    - keine Arbeit in THA

    Aus taktischen visatechnischen Gründen waren wir schon im Mai dort.
    Als Voraussetzung wurde telefonisch vorab und direkt vor Ort genannt:
    - 40.000 THB regelmässiges Einkommen aus Deutschland (Bankkonto in THA interessiert nicht)
    - Foto vom Haus/Appartment
    - zusätzliche Bestätigung der Heiratsurkunde

    Ich sollte das Visum aber erst im Juni beantragen, da ich noch genügend Visa-Restzeit hatte.

    Rückkehr zur Immigration im Juni.
    Andere Person beim Antrag.
    Im Prinzip dieselben Voraussetzungen, doch nun zusätzlich
    - Fotos von allen Räumen, in denen wir wohnen
    - Fotos von uns beiden (zum Beweis, dass es keine Scheinehe ist)
    Angeblich haben sich die Gesetze in der Zwischenzeit ab 1.7.07 geändert.

    Bestätigung des Einkommens und Versteuerung durch deutsche Botschaft lag vor, alles weitere auch. Die Fotos mussten wir nachliefern. Interview verlief sehr nett - komplett in thai.

    Nach 4 Wochen erhielt ich das Jahresvisum.
    Abholtermin war ein Samstag. Doch an dem Tag ist die Immigration zwar offen, aber die Abholstelle geschlossen. Also nochmals am Montag hin.

Seite 9 von 12 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Unsere Auswanderung - Reaktionen
    Von Conrad im Forum Literarisches
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 07.02.08, 21:55
  2. Unsere Auswanderung
    Von Khun Han im Forum Literarisches
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.11.07, 08:46