Umfrageergebnis anzeigen: Auswandern? Wie viel Kohle pro Monat?

Teilnehmer
155. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • 50.000 Baht

    79 50,97%
  • 100.000 Baht

    45 29,03%
  • 150.000 Baht

    14 9,03%
  • 200.000 Baht

    8 5,16%
  • mehr

    9 5,81%
Seite 15 von 23 ErsteErste ... 51314151617 ... LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 224

Auswandern? Wie viel Kohle?

Erstellt von Auntarman2, 17.05.2007, 20:14 Uhr · 223 Antworten · 18.299 Aufrufe

  1. #141
    Avatar von PengoX

    Registriert seit
    17.02.2003
    Beiträge
    1.987

    Re: Auswandern? Wie viel Kohle?

    @Resci und @Huahin
    Ich hoffe ihr erinnert euch noch an http://www.nittaya.de/viewtopic.php?p=342780 ;-D

    PengoX

  2.  
    Anzeige
  3. #142
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.491

    Re: Auswandern? Wie viel Kohle?

    Hab im Oktober 2006, 5% für Festgeld 1 Jahr bekommen, minus 15% Quellensteuer. Dieses Jahr gabs nur noch 3,5%
    Gruss Jürgen

  4. #143
    thurien
    Avatar von thurien

    Re: Auswandern? Wie viel Kohle?

    Zitat Zitat von Yogi",p="484664
    Hab im Oktober 2006, 5% für Festgeld 1 Jahr bekommen, minus 15% Quellensteuer
    wieso 15%- "irgend jemand" sagte mal was von 30%...

  5. #144
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.491

    Re: Auswandern? Wie viel Kohle?

    30% war bei uns mal angedacht.
    Gruss Jürgen

  6. #145
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.956

    Re: Auswandern? Wie viel Kohle?

    Zitat Zitat von PengoX",p="484646
    @Resci und @Huahin
    Ich hoffe ihr erinnert euch noch an url=http://www.nittaya.de/viewtopic.php?p=342780]http://www.nittaya.de/viewtopic.php?p=342780[/url] ;-D

    PengoX
    jo mei, dat war wohl nix genaues :schaem:, bin trotzdem weiterhin der Meinung, daß die Parität 1:1 kommen wird, langfristig.

    resci

  7. #146
    Avatar von Johannes73

    Registriert seit
    28.07.2004
    Beiträge
    31

    Re: Auswandern? Wie viel Kohle?

    Ich glaube, dass man das mit der nötigen Summe für das Auswandern überhaupt nicht seriös beantworten kann - das alles bleiben doch letztendlich Milchmädchenrechnungen die nach hinten losgehen.

    Selbst wenn jemand noch so konservativ rangeht, geht’s schief.

    Gründe:
    1. Um es mal etwas zu vereinfachen: Nehmen wir nur mal an, wir wollen in Deutschland von unserem Vermögen leben. Wer berücksichtigt von euch schon die Inflation? Sagen wir, sie wäre nur 2,5% pro Jahr. Wenn man von 20 Jahren „Restlebensdauer“ auf dieser Erde ausgeht, schrumpft die Kaufkraft von 2000 EUR die man anfangs pro Monat hat, kontinuierlich auf gerade mal 1220 EUR. Muss man mit diesen nominellen 2000 EUR aber 30 Jahre zurechtkommen, hat man dann in 30 Jahren nur noch 953 EUR an Kaufkraft. Bei 3% Inflation, was ich sogar noch für untertrieben halte, kämen wir in obigem Beispiel nach 20 Jahren auf eine Kaufkraft von nur noch 1107 EUR. Bei 30 Jahren auf 824 EUR. Diese Inflation von 2,5-3%/Jahr unterstelle ich jetzt einfach mal für Deutschland (eher 3,5%).
    2. In Thailand soll es ja auch so was wie eine Inflation geben… Wer von euch glaubt denn, dass diese in den nächsten Jahrzehnten niedriger ausfallen wird als in D? Wenn man ehrlich ist, kann man diese ja nicht mal seriös mitteln: Inflation Thailand 2003: 1,8%, 2004: 2,8%, 2005: 4,5%, 2006: ~5%.
    3. Der Baht hat sich die letzten 2-3 Jahre (nach vorangegangenem stetigen Fallen) wieder erholt – und das obwohl der Dollar gegenüber dem Euro erheblich gefallen ist – da wird derjenige, der eine Rente aus D in EUR bezieht oder von dort seine Zinsen abholt zum Spielball der Finanzmärkte. Ich weiß nicht, ob jemand der vor 2-3 Jahren ausgewandert ist vorhersehen konnte oder wollte, dass er nun ca. 20% weniger Baht für seinen Euro bekommt und damit zurechtkommen muss. Wie kann man also sicher sein, dass man für 20-30 Jahre richtig planen kann?

    Wohlgemerkt, wir sprechen hier nicht von richtig einschneidenden Katastrophen (Anschläge, Börsencrashs, Kriege, Hunger, Dürre) sondern vom ganz normalen Alltag. Und doch kann man erahnen, auf welches Glatteis man sich begeben kann.

    Natürlich wird sich ein Rentner, der noch mit 10-15 Lebensjahren plant darum nicht so stark sorgen müssen als Jemand, der noch 30-40 Jahre leben will.

  8. #147
    Auntarman2
    Avatar von Auntarman2

    Re: Auswandern? Wie viel Kohle?

    Dürfte ja nun klar sein, dass man seine Rechnung mit Inflation macht. Hatte ich glaube ich auch geschrieben. Wie viel braucht man, wenn man JETZT auswandert.

    Wer sich jetzt mit ca. 150.000 Baht absetzt, braucht ca. 2030 das doppelte bei mal angenommenen nur 3% Inflation.

  9. #148
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Auswandern? Wie viel Kohle?

    Zitat Johannes 73:

    " Der Baht hat sich die letzten 2-3 Jahre (nach vorangegangenem stetigen Fallen) wieder erholt – und das obwohl der Dollar gegenüber dem Euro erheblich gefallen ist – da wird derjenige, der eine Rente aus D in EUR bezieht oder von dort seine Zinsen abholt zum Spielball der Finanzmärkte. Ich weiß nicht, ob jemand der vor 2-3 Jahren ausgewandert ist vorhersehen konnte oder wollte, dass er nun ca. 20% weniger Baht für seinen Euro bekommt und damit zurechtkommen muss. Wie kann man also sicher sein, dass man für 20-30 Jahre richtig planen kann?

    Wohlgemerkt, wir sprechen hier nicht von richtig einschneidenden Katastrophen (Anschläge, Börsencrashs, Kriege, Hunger, Dürre) sondern vom ganz normalen Alltag. Und doch kann man erahnen, auf welches Glatteis man sich begeben kann.

    Natürlich wird sich ein Rentner, der noch mit 10-15 Lebensjahren plant darum nicht so stark sorgen müssen als Jemand, der noch 30-40 Jahre leben will."
    ----------------------------------------

    Beifall.

    Lese noch in anderen TH - Foren. Interessant waren letztens
    Postings eines Members, der sich finanziell, da bin ich mir sicher, keinen Kopf machen muss, bei dem Auswanderungsgedanken, den er schon lange in sich trägt..

    Er und seine Thaifrau kamen zu dem Schluss..
    ..für was für immer nach TH ?

    Die Frage stellte sich nicht wie in dem Thread hier..
    " Auswandern? wieviel Kohle " sondern die Frage bei ihm war,
    was machen in TH. nach einem Ausstieg aus dem Arbeitsleben..

  10. #149
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Auswandern? Wie viel Kohle?

    Zitat Zitat von Nokgeo",p="485725
    ... sondern die Frage bei ihm war,
    was machen in TH. nach einem Ausstieg aus dem Arbeitsleben..
    tach nok,

    geht mir ähnlich, habe und konnte mir da einfach noch keine möglichen szenarien erarbeiten,
    wird halt dann doch möglicherweise in der rolle des langzeit urlaubers/überwinterer enden.

    gruss

  11. #150
    Auntarman2
    Avatar von Auntarman2

    Re: Auswandern? Wie viel Kohle?

    Zitat Zitat von Nokgeo",p="485725

    Die Frage stellte sich nicht wie in dem Thread hier..
    " Auswandern? wieviel Kohle " sondern die Frage bei ihm war,
    was machen in TH. nach einem Ausstieg aus dem Arbeitsleben..
    DAS ist wahrlich eine andere gute Frage...

Seite 15 von 23 ErsteErste ... 51314151617 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Aus Holz wird Kohle
    Von gerhardveer im Forum Allgemeines
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.04.12, 11:09
  2. Antworten: 188
    Letzter Beitrag: 20.12.06, 03:49
  3. Auch ich sch... kein Geld ! Thaigirl will Kohle
    Von birgit08 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 129
    Letzter Beitrag: 22.08.05, 16:09
  4. Wieviel Kohle haben die Leute hier ????
    Von Rooy im Forum Treffpunkt
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 03.06.05, 06:57
  5. Viel Spass...
    Von Wowi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 14.03.02, 10:17