Seite 26 von 31 ErsteErste ... 162425262728 ... LetzteLetzte
Ergebnis 251 bis 260 von 310

Auswandern als Beamter

Erstellt von NINO, 22.02.2008, 20:00 Uhr · 309 Antworten · 31.924 Aufrufe

  1. #251
    Avatar von sleepwalker

    Registriert seit
    26.11.2007
    Beiträge
    1.674

    Re: Auswandern als Beamter

    Zitat Zitat von Samuianer",p="568305
    ...Was deine Einstellung zu "Schikanierung" anbetrifft rate ich dir da zu bleiben wo du bist...
    Du rätst mir also da zu bleiben wo ich bin? Prima, ich hatte auch nicht vor, Thailand zu verlassen.

    Dass Du als wohlhabender Hotelmanager mit Thailands Visaregelungen keine Probleme hast, musst Du nicht extra erwähnen – das wissen doch alle im Forum zu genüge.
    Dass Dir Thailands Visaregelungen gut gefallen, ist allerdings schon wesentlich interessanter, denn es zeugt von einer gewissen Unsensibilität in Bezug auf Expats, die nicht in Deiner Situation sind.

    Natürlich verfüge ich nicht über Deine großartige Erfahrung, denn ich lebe erst seit etwa 6 Jahren in Thailand. Allerdings habe ich – genau wie Du – noch nie Probleme gehabt mein Jahresvisum zu bekommen.

    Doch ich kenne einige Leute, denen nach den Visaänderungen im Oktober 2006 hier der Boden unter den Füßen weggerissen worden ist, und denen man wegen dümmlicher Missverständnisse ein neues Jahresvisum verweigert hat (...z.B. weil die 800.000,- Baht für ein Rentnervisum nicht drei Monate sondern erst zwei Monat vor dem Antrag auf dem Konto waren). Genau so etwas nenne ich dann Schikane.

    Und im Gegensatz zu Dir habe ich Mitleid mit diesen Leuten – und klatsche nicht in die Hände, wenn sie Ihre Existenz hier aufgeben müssen.

    Wünsche Dir weiter viel Spaß auf Ko Samui.

  2.  
    Anzeige
  3. #252
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Auswandern als Beamter

    jeder der in thailand lebt weis um die visabestimmungen und sollte auch gesetzesänderungen kennen. gerade mit dem geld verstehen die behörden keinen spass.
    ich denke das die dreimonatsregelung eingeführt wurde um das tricksen mit der geldeinlage zu erschweren.
    unangenehm aber nun einmal gesetz an das sich jeder farang zu halten hat.

  4. #253
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Auswandern als Beamter

    Zitat sleeepwalker # 251:

    " Doch ich kenne einige Leute, denen nach den Visaänderungen im Oktober 2006 hier der Boden unter den Füßen weggerissen worden ist, und denen man wegen dümmlicher Missverständnisse ein neues Jahresvisum verweigert hat (...z.B. weil die 800.000,- Baht für ein Rentnervisum nicht drei Monate sondern erst zwei Monat vor dem Antrag auf dem Konto waren). Genau so etwas nenne ich dann Schikane.

    Und im Gegensatz zu Dir habe ich Mitleid mit diesen Leuten – und klatsche nicht in die Hände, wenn sie Ihre Existenz hier aufgeben müssen."
    *******
    *******

    Keine Ahnung ob der Samuianer in die Hände klatsch, glaub ich selbst ja nicht so..

    Was du schreibst in # 248 u.251 zu den Aufenthaltsregelungen, seh ich wie du.

    Viele Männer beschweren sich über die " Schikanen " der BRD im Zusammenhang mit z.B. Thais. Da kann ich dann nur den Kopf schütteln...wenn dann das so wie in TH. abläuft, gaaanz brav abgenickt wird.Da kommen die Thaifrauen nach D Land...nach Jahren
    wird dann rübergemacht nach TH. um ein Haus zu bauen, sein Leben dahin zu verlegen...

    Ja warum nicht gleich nach TH.gehen, in jungen Jahren...warum in der BRD Zeit verplempern? Eine einzige Heuchelei. BRD wird verteufelt, TH. gelobt..

    Sicherheit ist angesagt, inform von möglichst vielen Nullen auf dem Kto. Sicherheit die aus D Land kommt.. nicht aus TH.

    Zitat Wingman # 252:

    " jeder der in thailand lebt weis um die visabestimmungen und sollte auch gesetzesänderungen kennen. gerade mit dem geld verstehen die behörden keinen spass."
    ***********
    ***********


    Sicher ist mir augefallen, das Thaifrauen in TH. recht unbedarft sind, auf Fragen eine Antwort zu finden ( ganz allgemein gemeint, ohne ins Detail zu gehen )

    Die Fragen werden dann z.B. hier in diesem Forum gestellt, die Ehemänner, Freunde suchen nach Lösungen..oft nach Lösungen, die eine Thai in TH. lebend, dort erhalten sollte/könnte.

    " jeder der in TH.lebt, weiss um die Visabestimmungen"

    Fallbeispiel:

    Ein älterer Herr, wenig thaisprechend, nicht mehr soo frisch, ist in TH.lebend wenn er Infos haben will, auf seine Mia angewiesen. Z.B. wenn er keinen PC hat, evtl. noch nicht mal einen Telefonanschluss ( ja sowas gibts) oder keine gleichsprachigen Leute in der Gegend wohnen..

    Da könnte ich mir gut vorstellen...das mal was " in die Hose geht ". Speziell wenn die Mia die laxe Art drauf hat, wenns z.B. um Behördenangelegenheiten geht.

    dazu Zitat # 251 ( Sleepwalker):

    " Doch ich kenne einige Leute, denen nach den Visaänderungen im Oktober 2006 hier der Boden unter den Füßen weggerissen worden ist, und denen man wegen dümmlicher Missverständnisse ein neues Jahresvisum verweigert hat (...z.B. weil die 800.000,- Baht für ein Rentnervisum nicht drei Monate sondern erst zwei Monat vor dem Antrag auf dem Konto waren). Genau so etwas nenne ich dann Schikane."
    *******
    *******

    Mal nachgefragt..weist du evtl. was das für dümmliche Missverständnisse waren? Bzw. wie Die entstanden sind?

  5. #254
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Auswandern als Beamter

    Ganz vergessen...

    An den Threadstarter Nino,

    Zitat #1:

    " Thailand ist ja nicht so teuer. Kann ich dort überleben sagen wir mal mit 1000 Euro, mit allem drum und dran."
    ******************************************

    Wer könnte das besser wissen wie dein Thaifreund,
    ob das mit 1000 Euro hinhaut, incl. allem drum und dran.

  6. #255
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Auswandern als Beamter

    das internet halte ich für eine unverzichtbare informationsquelle in thailand. gerade wenn ich dauerhaft in thailand lebe. mich auf meine frau in thailand zu verlassen in punkto visa und aufenthaltsrecht halte ich für sehr riskant.
    selbst wenn ich am popo der welt in thailand keinen telefonanschluss besitze sollte ich turnusmässig den weg zum internetshop finden.
    schon im eigenen interesse die seiten der deutschen und thailändischen botschaften einsehen. auch foren wie das nitty können helfen.

  7. #256
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Auswandern als Beamter

    @ Wingman,

    das glaube ich DIR, das DU das Internet für eine gute Infoquelle hälst.

    Könnte mir schon vorstellen, das es gerade ältere Farangs in TH. gibt, die null Ahnung von PC, Internetshop haben..
    oder weit weg von einem I netshop wohnen. ( häääng läääng )

    Jedes Lebewesen ist von was abhängig...selbst der Millionär,
    der trotz viel Kohle, darauf angewiesen ist, das man ihm bspw. ein Brot verkauft..

    Wichtig ist also, das man sich auf was verlassen kann, sonst ist man verlassen. :-)

  8. #257
    Avatar von Roah

    Registriert seit
    14.06.2006
    Beiträge
    844

    Re: Auswandern als Beamter

    [quote="sleepwalker",p="568307"]
    Zitat Zitat von Samuianer",p="568305
    ...Was deine Einstellung zu "Schikanierung" anbetrifft rate ich dir da zu bleiben wo du bist...

    Doch ich kenne einige Leute, denen nach den Visaänderungen im Oktober 2006 hier der Boden unter den Füßen weggerissen worden ist, und denen man wegen dümmlicher Missverständnisse ein neues Jahresvisum verweigert hat (...z.B. weil die 800.000,- Baht für ein Rentnervisum nicht drei Monate sondern erst zwei Monat vor dem Antrag auf dem Konto waren). Genau so etwas nenne ich dann Schikane.

    Und im Gegensatz zu Dir habe ich Mitleid mit diesen Leuten – und klatsche nicht in die Hände, wenn sie Ihre Existenz hier aufgeben müssen.

    Wünsche Dir weiter viel Spaß auf Ko Samui.
    Mitleid??? Wer nicht fähig ist diesen Betrag auf dem Konto zu haben ist auch nicht fähig hier zu leben . Das Geld lasse ich doch liegen wo es ist was ist daran so kompliziert dann habe ich es immer auf dem Konto !!! Also Mitleid ist unangebracht - Mitleid für Blödheit ...

  9. #258
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781

    Re: Auswandern als Beamter

    Zitat Zitat von sleepwalker",p="568307

    Doch ich kenne einige Leute, denen nach den Visaänderungen im Oktober 2006 hier der Boden unter den Füßen weggerissen worden ist, und denen man wegen dümmlicher Missverständnisse ein neues Jahresvisum verweigert hat (...z.B. weil die 800.000,- Baht für ein Rentnervisum nicht drei Monate sondern erst zwei Monat vor dem Antrag auf dem Konto waren). Genau so etwas nenne ich dann Schikane.
    Wenn man die Vorschriften eines Landes nicht beachtet, obwohl diese ja publiziert wurden, ist das also ein "dümmliches Missverständnis".

    Die Tatsache, dass die Thais diesen Bestandschutz mit der 800.000 Baht Regelung gewähren, zeigt doch, dass sie durchaus Verständnis haben. Aber eben nur für die, die entsprechendes Einkommen haben. Mir erschliesst sich auch nicht, wie jemand, der 3 Monate 800.000 Baht auf dem Konto hat und dann nix hier klar kommen will.
    Wie sind denn derzeit die Zinsen für 3 Monate 800.000 Baht ?

    P.S. Nur weil hier jemand einen gut bezahlten Job hat, muss man ihn nicht gleich als gefühllos Einstufen.

    Gruss Volker

  10. #259
    Avatar von sleepwalker

    Registriert seit
    26.11.2007
    Beiträge
    1.674

    Re: Auswandern als Beamter

    And by the way: Im Gegensatz zu Europa bekommt man hier zu wichtigen grundlegenden Fragen kein Merkblatt in die Hand gedrückt, auf das man sich später berufen kannst – sondern eben nur eine mündliche Info. Diese mündliche Info kann jederzeit wieder abgestritten werden – oder mit der beliebten Begründung "Missverständnis" vom Tisch gefegt werden.

    Zitat Zitat von wingman",p="568350
    das internet halte ich für eine unverzichtbare informationsquelle in thailand. gerade wenn ich dauerhaft in thailand lebe...
    Das Internet ist bei Visafragen sicherlich eine Hilfe, doch sollte man nicht übersehen, dass die Informationsgehalte der unterschiedlichen Plattformen starken Abweichungen unterliegen – und jeder Anbieter hält seine Wahrheit für die einzig richtige. Wer soll nun entscheiden, welche der vielen Wahrheiten die echte Wahrheit ist? Die Immigration-Beamten? Die kennen oftmals noch nicht mal den Inhalt der "Order of the Royal Thai Police Headquarters No. 606/2549" (...von Bangkok abgesehen!)

    Zitat Zitat von Nokgeo",p="568334
    ...Mal nachgefragt..weist du evtl. was das für dümmliche Missverständnisse waren? Bzw. wie Die entstanden sind?
    Im Falle meines Bekannten, hatte der Immigration-Beamte behauptet, dass er das Geld (800.000,- Bhat) auch auf einem Festgeldkonto anlegen könne, sofern es sich zum Zeitpunkt des neuen fälligen Antrags wieder auf seinem Sparbuch befinden würde. Mein Bekannter hatte daraufhin eine 10 monatige Anlage bei der Siam-Commercial klargemacht – mit dem Plan, dass das Geld dann zwei Monate vor dem nächsten Antrag wieder auf dem Sparbuch sei. Diese Vorgehensweise hatte er extra nochmal mit dem Beamten durchgesprochen, und der hatte ihm bestätigt, dass das okay sei (...kein Wort davon, dass das Geld drei Monate vorher auf dem Konto sein muss!!!)
    Mein Bekannter ist in die Falle getappt, und hat dafür einen bitteren Preis zahlen müssen.

    Zitat Zitat von Roah",p="568374
    Mitleid??? Wer nicht fähig ist diesen Betrag auf dem Konto zu haben ist auch nicht fähig hier zu leben . Das Geld lasse ich doch liegen wo es ist was ist daran so kompliziert dann habe ich es immer auf dem Konto !!! Also Mitleid ist unangebracht - Mitleid für Blödheit ...
    Zitat Zitat von Volker M. aus HH.",p="568387
    ...Wenn man die Vorschriften eines Landes nicht beachtet, obwohl diese ja publiziert wurden, ist das also ein "dümmliches Missverständnis"....P.S. Nur weil hier jemand einen gut bezahlten Job hat, muss man ihn nicht gleich als gefühllos Einstufen.
    Dank der beiden qualifizierten vorhergehenden Postings habe ich aber inzwischen folgendes gelernt:
    1. Einigen Nittaya-Membern würde so etwas nie passieren. Dafür sind sie viel zu gut informiert.
    2. Immigration-Beamte sind Farangs nur wohlgesonnen, und versuchen für selbige immer die optimale Lösung zu finden. Geschichten – wie die meines Bekannten – sind die ABSOLUTE Ausnahme (...oder frei erfunden).
    3. Mein Bekannter ist strohdumm, und hat es daher nicht anders verdient als aus Thailand rausgeschmissen zu werden.

    Ich danke für diese reizende Lektion in Sachen Hochnäsigkeit.

  11. #260
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Auswandern als Beamter

    Zitat Zitat von sleepwalker",p="568395
    And by the way...Ich danke für diese reizende Lektion in Sachen Hochnäsigkeit.
    war sogar für umme ;-D

    würde an deiner stelle ggf. nachts x wieder schlafen

    gruss

Seite 26 von 31 ErsteErste ... 162425262728 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Im Ruhestand (Beamter) nach Thailand umziehen
    Von Tarsier im Forum Treffpunkt
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 18.03.11, 10:15
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.09.09, 07:28
  3. Auswandern
    Von Tumtam im Forum Treffpunkt
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 18.09.06, 21:29
  4. Ich will auswandern...
    Von Ralf2209 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 23.08.06, 17:53
  5. Was verdient ein th.Beamter ?
    Von Otto-Nongkhai im Forum Thailand News
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 07.09.02, 09:12