Seite 4 von 66 ErsteErste ... 234561454 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 656

Aussteiger lange vor der Rente

Erstellt von norberti, 30.10.2005, 18:59 Uhr · 655 Antworten · 46.512 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Aussteiger lange vor der Rente

    Johann: An Deiner Darstellung hat mich eigentlich nur ein Punkt gestört und zwar vergleichst Du Deine Ansprüche, mit denen der meisten Expat hier in TH. Dies dürfte wohl nicht so ganz richtig sein, denn die Realität spricht eine andere Sprache.
    Es gibt in der Tat ein breites Spektrum, deshalb sind solche Aussagen immer problematisch. Natürlich sind die Ausgaben auf dem Land geringer. Allerdings wohnen die meisten Expats nicht auf dem Land, sondern in den Ballungsgebieten, allen voran Bangkok, und dort ist das Leben etwas teurer. Vielleicht kann man das Preisniveau je nach Location besser in Prozent ausdrücken. Nehmen wir an, dass Bangkok einen Lebenshaltungskostenindex von 100% hat, dann würde ich die folgenden Orte etwa so einschätzen:

    Bangkok 100%
    Phuket 100%
    Hua Hin 90%
    Samui 80%
    Chiang Mai 70%
    Pattaya 70%
    Provinz/Zentralthailand 60%
    Provinz/Nordthailand 60%
    Provinz/Isan 50%

    Diese Einstufung ist rein subjektiv und beruht auf eigener Erfahrung/Schätzung. Da Konsumprodukte landesweit kaum variieren, ergeben sich die Unterschiede hauptsächlich aus den Anschaffungskosten für Immobilien bzw. Mieten, sowie Unterschiede in Dienstleistungskosten.

    Cheers, X-Pat

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von Johann

    Registriert seit
    09.04.2005
    Beiträge
    413

    Re: Aussteiger lange vor der Rente

    @x-pat,

    wie Du selbst schreibst, sind die von Dir genannten Prozentzahlen, eigene Schätzungen.

    Kann dazu eigentlich nicht viel schreiben, da ich den Süden von TH eben nicht kenne. Lebe jetzt seit 4 Jahren im Isaan und da ist es natürlich auf dem Land, deutlich billiger als in den mir bekannten Ballungszentren, aber, wie von Dir richtigerweise erwähnt, nicht in allen Bereichen des täglichen Lebens. Seit 3 Monaten nun in Khon Kaen und da ist das Preisniveau deutlich höher und vergleichbar mit Pattaya, was die Mieten und allgemeinen Kosten anbelangt.

    Übrigens, beziehe ich meine Infos aus den Ballungsgebieten, überwiegend BKK

  4. #33
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Aussteiger lange vor der Rente

    Es soll aber auch Menschen geben hier in TH, die sich innerhalb aller Minderheiten bewegen
    Das ist zwar sachlich nicht auf derselben Ebene, aber ich denke zu verstehen was Du sagst. Ich bevorzuge auch Minderheiten. Einfach weil sie auf mich lebendiger wirken.
    Gruss
    mipooh

  5. #34
    Odd
    Avatar von Odd

    Registriert seit
    19.10.2005
    Beiträge
    2.803

    Re: Aussteiger lange vor der Rente

    Sorry Leute, aber wenn ich die Berichte so lese, dann komme ich mir wie in Deutschland vor. Viele und nicht die Minderheit wollen sich mit den mtl. Grundkosten nur überbieten.
    Ich wohne nun nicht gerade auf dem Land, oder auch nicht in der "teuren Großstadt", aber erfahrungsmäßig nehmen sie sich wenig, abgenommen von den einmaligen Anschaffungen, die evtl. in 1 oder 2 Jahren getätigt werden. Denke auch, dass Bangkok nicht das teuerste Pflaster in Thailand ist (ausser diversen Grundstückpreisen bzw. Mieten in bestimmten Bezirken, hier muss ich aber nicht unbedingt wohnen).

    Es ist für mich auch schleierhaft, wie ein Farang monatlich 60.000 ฿ verdienen kann. Es sei denn, er hat seine monatl. Einkünfte aus Immobilien fernab von Thailand. Denke aber nicht, dass dies auf jeden zutrifft. Ich will nicht bestreiten, dass in Thailand Geld auch verdient werden kann, aber das betrifft sicherlich "die Minderheit"

    Was ist nun wenn ein Rentner mit ca. 800 €uro Rente, in Thailand leben will. Lebt er an der Armutsgrenze?

    Wenn ich die Berichte richtig interprediere, wäre er ein Sozialfall.

    grüsse
    Odd (der Hungerleidende)

  6. #35
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Aussteiger lange vor der Rente

    Was ist nun wenn ein Rentner mit ca. 800 €uro Rente, in Thailand leben will. Lebt er an der Armutsgrenze?
    Bei weitem nicht. Aber der kauft auch seltener Salami, oder leistet sich eben kein Auto. Irgendwie muss der halt sehen, dass er klarkommt. Und ich denke, mit 40 000 Bath sollte das noch lange nicht wirklich schwierig sein.
    Kommt ja auch immer darauf an, wie man vorher gelebt hat, man gewöhnt sich an etwas, das nennt man dann Lebensstandard. Das ist ohne unangenehme Gefühle nicht beliebig veränderbar.
    Ich kenne jemanden (Falang) persönlich, der (angeblich) kaum 10 000 Bath mtl zur Verfügung hat und irgendwie kommt der wohl klar.
    Ist ja auch noch so, dass gerade Deutsche ungern über ihre Vermögensverhältnisse reden, da ist der Austausch sowieso etwas erschwert.
    Für mich war es bis hierher bereits eine große Umstellung und es wird mit einiger Sicherheit weiteren Konsumverzicht geben müssen. Das muss sich entwickeln und ich denke, das sollte im Idealfall ohne Unzufriedenheiten ablaufen.
    Wer natürlich nie viel hatte, der tut sich mit der Umstellung sicher leichter. Und diejenigen, die es gar nicht nötig haben, ihr Konsumverhalten zu verändern, werden auch kaum darüber nachdenken.
    Fakt ist, dass man mit einem europäischen Konsumverhalten hier etwa genausoviel Geld braucht wie dort.
    Gruss
    mipooh

  7. #36
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.012

    Re: Aussteiger lange vor der Rente

    Odd:

    "Es ist für mich auch schleierhaft, wie ein Farang monatlich 60.000 ฿ verdienen kann. Es sei denn, er hat seine monatl. Einkünfte aus Immobilien fernab von Thailand. Denke aber nicht, dass dies auf jeden zutrifft. Ich will nicht bestreiten, dass in Thailand Geld auch verdient werden kann, aber das betrifft sicherlich "die Minderheit"

    Soweit ich weiss bekommt ein Farang fuer Taetigkeiten die geringer als THB 60.000,-- / Monat entlohnt werden gar keine work permitt.

  8. #37
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Aussteiger lange vor der Rente

    Soweit ich weiss bekommt ein Farang fuer Taetigkeiten die geringer als THB 60.000,-- / Monat entlohnt werden gar keine work permitt.
    Kurioserweise ist es nicht so, sondern er muss dies mindestens versteuern. Das betrifft zB auch vom Staat angestellte Lehrer, die lediglich 30 000 Bath bekommen.
    Gruss
    mipooh

  9. #38
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Aussteiger lange vor der Rente

    @Dieter1,

    60.000 THB monatliches Gehalt eines Farang sind wirklich die Ausnahme. Lehrer z.B., und da gibt es viele in TH verdienen 20.000 - 40.000 THB, in geringsten Ausnahmen mehr. Da dies aber ein "erwünschter" Beruf in TH ist, wird i.d.R. von einer Kopplung Einkommen/Arbeitserlaubnis abgesehen.

    Aber auch das gesetzlich vorgeschriebe Mindestgehalt von 50.000 - 60.000 THB (je nach Nationalität) zum Erhalt einer Arbeitserlaubnis wird dadurch umgangen, daß die entsprechende Gehaltssumme versteuert wird (wird vom Arbeitgeber bezahlt), ausgezahlt wird aber eine viel geringere Summe.

    Ich nehme einmal an, daß es dem thailändischen Staat mehr darum ging, (höhrere) Steuereinnahmen zu kassieren, mit dem gleichzeitigen Wissen, daß die angesetzten Gehälter in den allermeisten Fällen gar nicht gezahlt werden und völlig unrealistisch sind.

    Gruß
    Monta

  10. #39
    Avatar von Johann

    Registriert seit
    09.04.2005
    Beiträge
    413

    Re: Aussteiger lange vor der Rente

    Dieter,

    zur Zeit 50.000 Baht monatlich, so steht es jedenfalls in den Papieren und dafür wird die Steuer entrichtet. In den Lehrerberufen ist es oft so, dass die Lehrer in der Realität wesentlich weniger bekommen und so der Schulleiter oder der Betreiber, einen kleinen Nebenverdienst einstreicht. Den meisten geht es eben darum, ihre Papiere zu bekommen und dafür machen Sie Kompromisse.

    ---------------------

    Es gibt wie schon erwähnt, das ganze Spektrum, jedoch ist ein Rentner mit 800 €, keineswegs ein Sozialfall in TH .... er kann damit ganz gut leben.

    Es gibt aber auch genügend Ausländer hier, die, als Angestellte in der Industrie oder im Dienstleistungsbereich, oder eben als Selbstständiger, schon ihr Geld machen, um hier vernüftig, und was das ist enscheidet Jeder selbst, hier leben zu können.

  11. #40
    Odd
    Avatar von Odd

    Registriert seit
    19.10.2005
    Beiträge
    2.803

    Re: Aussteiger lange vor der Rente

    ... kann ich den letzten Postern nur zustimmen. Ein Lehrer und es gibt eine Vielzahl Farangs als Lehrer starten gewöhnlich mit 25.000 BHT/M oder auch ab 250 BHT/h. In den teueren Gegenden evtl. Samui ein wenig mehr.
    Aber das wars. Und Lehrer ist im Gegensatz zu den europ. Ländern noch eine angesehene Position und dürfte sich kein armseliges Leben leisten.

Seite 4 von 66 ErsteErste ... 234561454 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Rente
    Von andrusch im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 17.02.10, 20:13
  2. Aussteiger
    Von fred2 im Forum Touristik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.07.07, 22:06
  3. Rente ins Ausland, wie lange noch?
    Von Netandy im Forum Treffpunkt
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 20.05.06, 12:34
  4. Aussteiger-Ausstieg-Geschichte
    Von Torsten im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.09.01, 23:08