Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 30 von 30

Aussprechen von Unglück - ein Tabu?

Erstellt von MrLuk, 22.04.2002, 00:47 Uhr · 29 Antworten · 1.504 Aufrufe

  1. #21
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Aussprechen von Unglück - ein Tabu?

    @ Iffi,

    vielleicht ??

    Oder ist es der farang-'Aberglaube', daß das Eingeständnis der verbalen Nichtkommunikation den Zorn der 'Geister' herausfordern könnte?


  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.844

    Re: Aussprechen von Unglück - ein Tabu?

    Fragt doch Eure Frauen, welche Folgen es hat, wenn in Thailand jemand als ai heer bezeichnet wird.


  4. #23
    Iffi
    Avatar von Iffi

    Re: Aussprechen von Unglück - ein Tabu?

    @Kali,
    dir antworte ich gerne.

    Habe nur so ein schleichendes Gefühl, dass die Farangs hier mit westlichem Gedankengut (sprich: soweit verstehe ich Thailand) glänzen, ohne ernsthaft ihre ausgiebige Quelle (nämlich Thaifrau)zu konsultieren.

    Der Titel diese Threads ist vielversprechend. Aber wenn nur wir Westler darüber faseln, verstehen wir am Ende genauso wenig, wir vorher.

  5. #24
    MrLuk
    Avatar von MrLuk

    Re: Aussprechen von Unglück - ein Tabu?

    @ Iffi,

    Ich verstehe schon was du meinst, du darfst aber nicht versuchen katholischer als der Pabst zu sein (ünersetzt: Thailändischer als der König) - denn das haut auch nicht hin - das kriegst du nicht gebacken:-)

  6. #25
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Aussprechen von Unglück - ein Tabu?

    @ disainaM,
    ...also, wenn ich Suay richtig interpretiere, kann es passieren, wenn sie mich als 'ai heer' bezeichnet, und ich mit dem Gelaber nicht aufhöre, daß ich letztendlich eine gescheuert kriege !!??

    Aber das bezieht sich wohl mehr auf 'baak maa', also, reden wie ein hund - womit wir nicht wieder zum Hundeleben kommen sollten.

    Daß das Aus- oder Ansprechen von Unglück tabuisiert ist, weiß ich bisher nur theoretisch. In Ban Tab Gung redeten sie eigentlich sehr offen über das, was wir so als Unglück bezeichnen ( Krankheit, Unfälle, Tod usw. )


  7. #26
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.844

    Re: Aussprechen von Unglück - ein Tabu?

    hallo Kali,

    das dieses Wort zu einem üblen Schimpfwort im Thailändischen verkommen ist, ist klar, nur wir wollten es Abstrakt betrachten.

    Da der Waran, dieses liebe Gürteltier, welches die Thais (heer) nennen, im Thailändischen zu einem Symbol eines Unglücksomen verkommen ist, hat zur Folge, das eine Person, die schlechte Nachrichten überbringt (Unglücke ausspricht /Thema) aus Thaisicht selber zu einem Unglücksomen werden kann.

    Genau darum geht es doch hier,

    keiner will auch nur in die Nähe eines Unglücksomens sein,
    (taucht die Person auf, passiert bald was schlechtes, und die Stimmung ist deshalb schon jetzt hin)
    darum hüten sich Thais davor,

    Unglücke auszusprechen.

    (also nochmals, es geht um die symbolische Bedeutung hinter dem Schimpfwort, und nicht um den neuronalen Effekt, wenn man das Wort nennt / aweia, was für ein Thema)

    Letzte Änderung: DisainaM am 23.04.02, 13:41

  8. #27
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Aussprechen von Unglück - ein Tabu?

    Nun komme ich der Sache schon näher, obwohl solche Abstraktionen für Suay schon fast zu viel sind, aber ich bin ein geduldiges Kerlchen.

    Nun, sie reden wirklich nicht gern über Unglück pp. Es ist so, wie Du es schon sagtest. " scho khraai´ " (Unglück) ist ein unbeliebtes Thema, da " phii¯ ", also der Geist ( Suay spricht allerdings von " yak " (vielleicht die Isaan-Variante), dann letztendlich für das Unglück sorgt. Leute, die viel von Unglücken sprechen, provozieren sie eigentlich. Unsere Psychologie spricht ja auch von der der sich 'selbst erfüllenden Prophezeihung'.
    " schoˆkh dii " ist die beliebte Methode, also viel Glück, es wird schon gut gehen, mach' Dir keine Sorgen usw.

    ...eigentlich schön, erinnert an die Prämisse des positiven Denkens, erreichen manche von uns Westlern in jahrelangen Therapiestunden nicht. Manche wollen nicht, daß es ihnen gut geht...

  9. #28
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.844

    Re: Aussprechen von Unglück - ein Tabu?

    Nur, leider dieser Hass auf den armen Waran.

    Was kann das arme Tier dafür.


  10. #29
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Aussprechen von Unglück - ein Tabu?

    Hallo Iffi, ich weiss nicht wie "weit " du bist.

    Hatte mir deine 1. Story für den letzten Urlaub ausgedruckt, um sie in TH. zu lesen. Jetzt kommt also die Nr. 3. Nr2. hab ich noch nicht gelesen.

    Wenn mich was interessiert, dann frag ich meine Freundin. Das kostest viel Zeit , ist anstrengend,
    weils keine 1 zu 1 Komunikation ist. (begrenzter Wortschatz) Ja, so ist das.

    Mr.Luk, du schreibst ....."halte dich bitte raus "........ wo raus ?? Was ist dein Anliegen ? gruss.

  11. #30
    MrLuk
    Avatar von MrLuk

    Re: Aussprechen von Unglück - ein Tabu?

    @Nokgeo

    Unwichtig...war scherzhaft gemeint (in Bezug auf den Satz)
    Kein weiteres Anliegen...:-)
    Doch...Frage: weshalb schreibst du eigentlich "im Stichwörter-Stil"? Unterhalten kann man sich viel fließender mit dir, so hab' ich's jedenfall in Erinnerung:-)

    Gruß

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Fernsehen heute tabu
    Von Jens im Forum Sonstiges
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 12.12.10, 21:41
  2. U-bahn Unglück in Bkk
    Von ehc80 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.01.05, 11:01
  3. Unglück am Airport Dubai
    Von UAL im Forum Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.09.04, 12:17
  4. Glück im Unglück (Unfall 6.6.2004)
    Von Johann43 im Forum Literarisches
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 22.06.04, 08:21