Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 26

Aus traurigem Anlass

Erstellt von Yogi, 02.05.2015, 01:12 Uhr · 25 Antworten · 2.484 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.956
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    ... in unserem Weingut ...
    Wo ist denn dein Weingut, wenn man mal fragen darf?

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.587
    Sehr schwieriges Thema.

    Vor Jahren erkrankte ein Bekannter von mir an Darmkrebs. Er sollte dann 4 Chemos machen, nach der ersten gings ihm aber ziemlich schlecht, so dass er die weiteren nicht antrat. Somit hätte er sich die erste auch sparen können.

    Stattdessen hat er dann Unsummen (ca. 100k€) für Pillchen, Mittelchen und allen möglichen esoterischen Schmarrn aus Indien und Gott weiss woher ausgegeben.
    Das Ende der Geschichte um es kurz zu machen - er verstarb 1 Jahr später, und hinterliess seiner Frau einen Berg von Schulden und ein geplündertes Sparbuch.
    Alle Ärzte und seine Frau und Kinder haben ihn bekniet, auf keinen Fall die Chemo abzubrechen. Erfolglos.

    Soll man dem Mann jetzt böse sein? Ich habe darauf nicht wirklich eine Antwort.

    Es ist aber nun mal Fakt, dass der ganze Kräuterkram in der Regel zumindest Geldmacherei, in einigen Fällen sogar plumper Betrug ist.

    Für Leute, die wissentlich todkranken Menschen für viel Geld ein nutzloses Wässerchen verkaufen hätte ich die passende Behandlung. Die müssten bei mir ne ordentliche Nase reines Plutonium ziehen!!!!

    Zwar gibt es erwiesene vorbeugende Wirkungen einiger Lebensmittel, ist der Krebs aber ausgebrochen muss man sich immer noch leider auf die Schulmedizin verlassen.

    Hätte mein Bekannter die Chemo nicht abgebrochen, wäre er noch am Leben, bzw. seine Frau hätte keine finanziellen Sorgen.

    Wenn ich der Yogi wäre, würde ich einfach schweigen und den Kram mitbringen, was soll man auch sonst machen.....

  4. #13
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.491
    Zitat Zitat von Loso Beitrag anzeigen
    Wo ist denn dein Weingut, wenn man mal fragen darf?
    War ungeschickt ausgedrückt.
    Gemeint ist das Weingut, welches wir manchmal frequentieren. Dieses ist in Walluf.

  5. #14
    Avatar von indy1

    Registriert seit
    26.03.2013
    Beiträge
    3.705
    Hab das schlampig gelesen, du willst das ja selber mitbringen ...

    Sollte bei deiner Apotheke auf Bestellung erhältlich sein und dann, wie gesagt, einfach unter deinen
    "Altherren Medizinkoffer" mischen , vorher umfüllen und meinetwegen "Vitamin D" oder "V.iagra"
    draufkleben, also ungefähr so:




    Geht so zu ca. 99,9% durch den blöden Zoll






    Zitat Zitat von alder Beitrag anzeigen
    Es ist aber nun mal Fakt, dass der ganze Kräuterkram in der Regel zumindest Geldmacherei, in einigen Fällen sogar plumper Betrug ist.
    Hätte mein Bekannter die Chemo nicht abgebrochen, wäre er noch am Leben, bzw. seine Frau hätte keine finanziellen Sorgen.

    Wenn ich der Yogi wäre, würde ich einfach schweigen und den Kram mitbringen, was soll man auch sonst machen.....

    Schon Alder, aber hier scheint der Fall wohl anders gelagert zu sein ... Chemo wurde ja bereits 4mal durchgezogen

    Da greift man halt zu jedem "letztem Strohhalm"

    Hört sich leider so an, als wäre demnächst eher schon Palliativ Medikation angesagt ...

  6. #15
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.491
    Es scheint ja sowas wie Konsens in diesem Thread zu herrschen. Danke für eure Beiträge.

    Wir werden wohl 2 x 100er Gebinde mitnehmen und wenn kontrolliert, mit Eigenmedikation argumentieren.

  7. #16
    Avatar von sombath

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    2.733
    alder
    auch mit der Chemo wäre dein Bekannter nicht mehr am Leben !
    Noch nie hat eine Chemo einen Darmkrebskranken geheilt !
    Habe hunderte Stunden mit meiner Frau in der Onkologie verbracht u. sehr viele Schicksale kennen gelernt .
    70% aller Darmkrebse sind R.ek.tumkarzinome ,die in der Regel sehr schnell Metastasen bilden .
    Da ist dann jede Chemo nur noch eine Qual .
    Das sich Kranke an jeden Strohhalm klammern , liegt in der Natur des Menschen .
    Als Nichtkranker hat man da leicht reden .

    Sombath

  8. #17
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.587
    Zitat Zitat von sombath Beitrag anzeigen
    alder
    auch mit der Chemo wäre dein Bekannter nicht mehr am Leben !
    Noch nie hat eine Chemo einen Darmkrebskranken geheilt !
    Habe hunderte Stunden mit meiner Frau in der Onkologie verbracht u. sehr viele Schicksale kennen gelernt .
    70% aller Darmkrebse sind R.ek.tumkarzinome ,die in der Regel sehr schnell Metastasen bilden .
    Da ist dann jede Chemo nur noch eine Qual .
    Das sich Kranke an jeden Strohhalm klammern , liegt in der Natur des Menschen .
    Als Nichtkranker hat man da leicht reden .

    Sombath
    Ja also ich weiss es nicht. Die Frau meinte dass die Ärzte 70:30 für eine Lebenserwartung > 5Jahre schätzten. Das wäre ja auch schon mal was. Ich kenne jemanden, der an Krebs erkrankt ist, und die Chemo sehr gut vertragen hat, weil ihm der Arzt vorschlug während dessen zu fasten. Nach neueren Erkenntnissen soll damit erstens die Verträglichkeit verbessert werden und zweitens die Wirksamkeit durch den vollständigen Entzug von Kohlehydraten.
    Bei der Verträglichkeit bei den Chemiecocktails soll sich ja in den letzten Jahren auch einiges getan haben - aber ich hoffe, dass ich das niemals selbst rausfinden muss.

    Ich habe vor Kurzem einen äusserst provokanten Artikel eines Arztes gelesen. Im ersten Moment wusste ich nicht, was ich davon halten sollte, jetzt weiss ich es. Der Mann ist ein Idiot!

    Er will Suche nach Heilmittel einstellen: Forscher: ?Krebs ist die beste Art zu sterben? - Therapie - FOCUS Online - Nachrichten

  9. #18
    Avatar von bass_d

    Registriert seit
    10.03.2011
    Beiträge
    121
    Zitat Zitat von sombath Beitrag anzeigen
    Hast du Erfahrung ?
    Ziemlich viel.

    Es gibt noch mal einen Unterschied zwischen Fracht (auch Kurierpäckchen) oder Reisendverkehr.

    Natürlich kann man Vitamin C Problemlos einführen, es kommt drauf an in welcher Form. Aspirin z.B. kann man nicht einführen, Stichwort Apothekenpflicht. Alles im AMG geregelt.

    Gruß
    bass_d

  10. #19
    Avatar von bass_d

    Registriert seit
    10.03.2011
    Beiträge
    121
    Zitat Zitat von indy1 Beitrag anzeigen
    Die Chance, daß einem das am Zoll abgenommen wird, ist äußerst gering, bei zig Flügen wurden wir
    genau einmal auseinandergenommen ...
    Auch ne Strategie Bei meiner letzten Ankunft in D war am Flughafen FRA auch weit und breit kein Zöllner zu sehen ...

  11. #20
    Avatar von indy1

    Registriert seit
    26.03.2013
    Beiträge
    3.705
    Zitat Zitat von alder Beitrag anzeigen
    Ich habe vor Kurzem einen äusserst provokanten Artikel eines Arztes gelesen. Im ersten Moment wusste ich nicht, was ich davon halten sollte, jetzt weiss ich es. Der Mann ist ein Idiot!

    Er will Suche nach Heilmittel einstellen: Forscher: ?Krebs ist die beste Art zu sterben? - Therapie - FOCUS Online - Nachrichten

    Idiot oder Wichtigtuer, da will sich jemand offenbar profilieren ... Forschung einstellen ? Was für ein Unsinn !


    Man ist ja gerade erstmals auf dem Weg zu erforschen, mutierte Zellen selektiv mit genverändertem "Material"
    auszuschalten, statt mit der Strahlungs-Chemo Keule ... nur noch eine Frage der Zeit bis zum nächstem Durchbruch






    Zitat Zitat von sombath Beitrag anzeigen
    alder

    Noch nie hat eine Chemo einen Darmkrebskranken geheilt !


    Da ist dann jede Chemo nur noch eine Qual .

    Sombath

    Erstere pauschale Aussage halte ich für Unsinn ... kommt doch auf das Stadium (0 - IV) an und den
    spezifischen Fall ... (mein Onkel zB. läuft nach OP und Chemo seit 10 Jahren noch relativ putzmunter
    rum, war sogar II-III mit M1)

    Mit der "Quälerei" hast du Recht ... irgendwann sollte Schluß sein, da macht eine vernünftige
    Palliativbegleitung mehr Sinn




    Wo wirklich keine Hoffnung mehr trotz Chemo besteht, ist bei einem Malignem Melanom (schwarzer Hautkrebs),
    falls zu spät erkannt, bereits gestreut, Stadium IV ...

    Hats auch eine Freundin und einen meiner besten Freunde im Alter von 35 erwischt ... Prognose seitens meiner
    Frau : ca. 2 Jahre ... war dann auch + - 2Wochen so

    Üble Sache, erinnere mich noch genau, wie ich ihn vom Krankenhaus abholte
    (harmlos aussehendes Pigment entfernt) ...
    ... vor seiner anstehenden Hochzeit wollten wir noch eine Motorradtour nach Frankreich einlegen,
    dann kommt er lächelnd mit dieser Diagnose rüber ("wurde rausgeschnitten, passt scho") und
    wußte offenbar nicht Bescheid was Sache ist ...

    Die Ärzte haben das verschwiegen und die Problematik auf meine Frau abgeschoben ...

    Soll man das schonungslos als Todesurteil in einem solchem Fall offenlegen oder nicht

    Ich persönlich würde es eineinhalb Jahre lang nicht wissen wollen ...

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. O-pair aus Thailand
    Von Peter-Horst im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 02.08.02, 13:48
  2. Ablauf Adoption Kind aus Thailand
    Von im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.02.02, 22:20
  3. Erfreuliche Nachrichten aus Zürich !!
    Von Chainat-Bruno im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.01.02, 17:20
  4. Seriöse Heimarbeit vom seriösen Vermittler aus
    Von PhomRakKhun im Forum Sonstiges
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.08.01, 17:08