Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26

Aus aktuellem Anlass: Was tun im Todesfall?

Erstellt von ReinerS, 19.05.2019, 08:09 Uhr · 25 Antworten · 931 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von ReinerS

    Registriert seit
    01.01.2007
    Beiträge
    734

    Aus aktuellem Anlass: Was tun im Todesfall?

    Eine Frage aus aktuellem Anlass
    Letzte Nacht ist ein älterer Bekannter von uns (verheiratet mit Thailänderin) im Krankenhaus im Isaan verstorben. Seine Frau möchte ihn ganz normal im Kloster verbrennen lassen, war auch sein Wunsch. Jetzt weiß sie aber nicht, ob sie das einfach so darf. Muß event. deutsche Botschaft informiert werden vorher? Ist sonst noch was zu beachten? Sie haben die letzten 15 Jahre gemeinsam im Isaan gewohnt. Sie ist halt etwas durch einander, fragt mich was zu tun ist. Ich weiß es aber auch nicht. Deshalb frage ich hier im Forum mal nach, ob event. jemand Erfahrung mit Todesfall in dieser Konstellation hat.
    Für hilfreiche Antworten vielen Dank im Voraus

    Reiner

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Thairetter

    Registriert seit
    24.01.2017
    Beiträge
    1.028
    Sterben in Thailand - Was kommt nach dem Ableben? | Udon-News.com


    • Der Tod wird im Krankenhaus festgestellt.
    • Die Polizei und die Botschaft werden informiert.
    • Die Polizei erstellt einen Bericht, der an das Krankenhaus geht.
    • Kontakt zwischen Botschaft und Hinterbliebenen wird hergestellt.
    • Die Immigrationgehörde annulliert das Visum des Verstorbenen und überprüft die aktuellen Visa der ausländischen Hinterbliebenen.
    • Der Ort für die Feuerbestattung wird festgelegt.
    • Das Krankenhaus stellt die thailändische Sterbeurkunde aus.
    • Die Feuerbestattung findet statt.
    • Der Tempel erhält eine Kopie der Sterbeurkunde.
    • Die Sterbeurkunde wird von einem vereidigten Übersetzer übersetzt.
    • Die Sterbeurkunde und die Übersetzungen werden vom thailändischen Ministry of Foreign Affairs beglaubigt und von der Heimatbotschaft des Verstorbenen überbeglaubigt.
    • Der Reisepass des Verstorbenen wird von dessen Heimatbotschaft annulliert.



  4. #3
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    32.093
    kriegt er Rente ?
    ist was in Deutschland zu vererben ?
    ist er in Deutschland angemeldet ?
    hat er einen letzten Willen aufgesetzt ?
    hat sie bereits die th. Behörden informiert ?

    sobald die Deutsche Botschaft ins Spiel kommt, und der Bürokratiebetrieb los geht,
    werden Kosten verursacht,
    Obduktion er könnte ja vergiftet worden sein
    Anordnung der Rückführung nach Deutschland, falls er nix veranlasst hat,
    was sie aber verhindern könnte, wenn klar ist, dass es beim Tod alles mit rechten Dingen zugegangen ist ... Bürokratie eben.

  5. #4
    RAR
    Avatar von RAR

    Registriert seit
    16.10.2011
    Beiträge
    3.159
    Zitat Zitat von ReinerS Beitrag anzeigen
    Eine Frage aus aktuellem Anlass
    Letzte Nacht ist ein älterer Bekannter von uns (verheiratet mit Thailänderin) im Krankenhaus im Isaan verstorben. Seine Frau möchte ihn ganz normal im Kloster verbrennen lassen, war auch sein Wunsch. Jetzt weiß sie aber nicht, ob sie das einfach so darf. Muß event. deutsche Botschaft informiert werden vorher? Ist sonst noch was zu beachten? Sie haben die letzten 15 Jahre gemeinsam im Isaan gewohnt. Sie ist halt etwas durch einander, fragt mich was zu tun ist. Ich weiß es aber auch nicht. Deshalb frage ich hier im Forum mal nach, ob event. jemand Erfahrung mit Todesfall in dieser Konstellation hat.
    Für hilfreiche Antworten vielen Dank im Voraus

    Reiner
    Sofort verbrennen je schneller desto besser

  6. #5
    Avatar von Buddy

    Registriert seit
    24.08.2010
    Beiträge
    1.246
    Man kann das aber auch im Vorfeld alles regeln und auch schon bezahlen!

    Jedenfalls habe ich das so gemacht, um nach meinem ableben alles für meine Partnerin geregelt zu haben und Ihr die ganzen Behördengänge etc. zu ersparen.

    Gerade wenn man in einer längeren Beziehung lebt, auch wenn nicht vor dem Gesetz Verheiratet!

    Also wie so oft hier, nur "Buddhistisch" ist es meiner Meinung nach eine moralische Pflicht sich auch darum zu kümmern!

    Das geht vom einer „Kostengünstigen Beerdigung“ bis zum „Feuerbestattungsdienst“ in diversen Preislagen!

    Ich habe für meine „Bestattung“ zum Beispiel 60.000.-THB im Voraus bezahlt und damit ist alles geregelt!

    Die Firma hinterlegt einen speziellen „Letzten Willen“ bei meiner Botschaft, aus dem folgendes hervorgeht:
    Wer die Vollmacht über meine sterblichen Überreste hat und das eine Feuerbestattung in Thailand
    von dieser Firma durchgeführt werden soll.

    Das sieht dann so aus…..

    Screenshot (868).png
    Screenshot (869).png

    Das alles findet denn in Pattaya statt.

    Bei mir geht der Rest der Asche, also der, der nicht in der Urne ist, dann mit dem Boot aufs Meer und wird da verstreut …. Das war es denn!

    Für mich die richtige Entscheidung!

  7. #6
    Avatar von Spencer

    Registriert seit
    09.03.2015
    Beiträge
    9.249
    Zitat Zitat von Buddy Beitrag anzeigen

    Bei mir geht der Rest der Asche, also der, der nicht in der Urne ist, dann mit dem Boot aufs Meer und wird da verstreut …. Das war es denn!
    Bitte dabei auf die Windrichtung achten.

  8. #7
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    16.265
    mir ist das so egal wie nur irgendwas. Von mir aus Armenverbrennung und dann die Asche wegschmeissen.

  9. #8
    Avatar von Charin

    Registriert seit
    29.04.2011
    Beiträge
    4.717
    Zitat Zitat von Buddy Beitrag anzeigen
    Man kann das aber auch im Vorfeld alles regeln und auch schon bezahlen!

    Jedenfalls habe ich das so gemacht, um nach meinem ableben alles für meine Partnerin geregelt zu haben und Ihr die ganzen Behördengänge etc. zu ersparen.

    Gerade wenn man in einer längeren Beziehung lebt, auch wenn nicht vor dem Gesetz Verheiratet!

    Also wie so oft hier, nur "Buddhistisch" ist es meiner Meinung nach eine moralische Pflicht sich auch darum zu kümmern!

    Das geht vom einer „Kostengünstigen Beerdigung“ bis zum „Feuerbestattungsdienst“ in diversen Preislagen!

    Ich habe für meine „Bestattung“ zum Beispiel 60.000.-THB im Voraus bezahlt und damit ist alles geregelt!

    Die Firma hinterlegt einen speziellen „Letzten Willen“ bei meiner Botschaft, aus dem folgendes hervorgeht:
    Wer die Vollmacht über meine sterblichen Überreste hat und das eine Feuerbestattung in Thailand
    von dieser Firma durchgeführt werden soll.

    Das sieht dann so aus…..

    Screenshot (868).png
    Screenshot (869).png

    Das alles findet denn in Pattaya statt.

    Bei mir geht der Rest der Asche, also der, der nicht in der Urne ist, dann mit dem Boot aufs Meer und wird da verstreut …. Das war es denn!

    Für mich die richtige Entscheidung!
    Damit haben schon viele, laut CH-Landesvertretung, sich ihr eigenes Todesurteil unterschrieben..

  10. #9
    Avatar von Buddy

    Registriert seit
    24.08.2010
    Beiträge
    1.246
    Ja, glaube ich unbesehen.....

    Schweizer sind ja auch alle vermögend... ; - )

    Das ist ja auch eine Entscheidung die jeder für sich selber trifft! Ich habe eben diese getroffen !

    Ein wenig,so glaube ich jedenfalls,kommt es da auch auf die Beziehung an...Kein Vertrauen zur Partnerin....Kein Geld....Armen Begräbnis

    Wieso nicht ?

  11. #10
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    16.265
    Meine Frau ist extrem fit, Sport, Wandern, Yoga, vor allem Tempel, Meditation und Qi Gong, Naturmedizin, nie geraucht, nie andere Drogen wozu auch Alkohol zählt, ernährt sich auch für grüne, alternative westliche Verhältnisse vorbildlich gesund, Kräuter Expertin und und und

    Kann schon sein, daß ich vorher abkratze. Mir echt egal was dann passiert. Von mir aus meine Überreste wegschmeissen. Von mir aus in die Stinkeklong Bangkoks. Sie wird mich aber ganz sicher entweder im Familiengrab in Wien Grinzíng verscharen oder in der Urne in Thailand. Vollkommen wurscht.

    Sollte sie es, wird es ebenso die buddhistische Methode geben und dann entweder Tempelmauer oder bei mir irgendwo oder auch woanders.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ehe scheitert, was tun ¿
    Von Luetzchen im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 80
    Letzter Beitrag: 02.09.04, 13:26
  2. SCHENGEN-VISUM ABGELEHNT-was tun ??
    Von darkrider im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 10.12.03, 01:35
  3. Was tun in BKK
    Von Peter-Horst im Forum Treffpunkt
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 07.01.03, 10:34
  4. Resultat der Umfrage "Was tun BKK machen"
    Von Peter-Horst im Forum Sonstiges
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.08.02, 16:41
  5. Was tun den lieben langen Tag?
    Von Harakon im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.09.01, 15:06