Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Aufwertung in Thailand

Erstellt von ILSe, 22.02.2013, 14:11 Uhr · 23 Antworten · 2.200 Aufrufe

  1. #1
    ILSe
    Avatar von ILSe

    Aufwertung in Thailand

    Kann mir mal jemand erklären, wie genau die Aufwertung eines Hauses in Thailand funktioniert?

    Was ich bis jetzt weiss?...

    1.) Unser Büro: Aufwertung gekriegt, weil die 2 Spurige Strasse auf 4 Spurig ausgebaut wird und es eine Brücke gibt, welche direkt über die Hauptstrasse (Baromarajoni...) führt.

    2.) Unser Haus: Hat eine Aufwertung gekriegt, weil die Buslinie der Mahidol University nun vor unserem Moo Baan verlauft.

    Neben unserem Moo Baan wird jetzt HomePro gebaut, Ford Showroom, ca. 800m neben unserem Moo Ban haben die Bauarbeiten des Central World begonnen UND neben dem Central steht bereits der Thaiwatsadu (we Homepro).

    Preis unseres MooBaans:

    Das Kleinste Häuschen (gibt 3 grössen) hat mal 3.5 Mio. gekostet. Nun kriegt man die Kleinste Einheit ab 4.7 Mio.

    Das die Preise total überrissen sind in einem Moo Baan ist mir schon bewusst. Kann mir mal jemand erklären wie die Wertsteigerung funktioniert, resp. welche Faktoren dazu beitragen?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Das hast du doch selbst schon erklärt. Mehr Infrastruktur in der Nähe = höhere Preise.

    Cheers, X-pat

  4. #3
    ILSe
    Avatar von ILSe
    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    Das hast du doch selbst schon erklärt. Mehr Infrastruktur in der Nähe = höhere Preise.

    Cheers, X-pat
    Was kann man selbst am Haus machen um den Preis zu erhöhen? Zahlen Thais mehr, wenn z.B. neue Küche, Haus vergrössert etc.? Oder richtet man sich einfach an dem aktuellen MooBaan Preis? à la alles was man extra macht, zählt nicht?

  5. #4
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.998
    Die Preise orientieren sich an Angebot und Nachfrage.

    Wussten schon die alten Phoenizier.

  6. #5
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.998
    Zitat Zitat von ILSe Beitrag anzeigen
    Was kann man selbst am Haus machen um den Preis zu erhöhen? Zahlen Thais mehr, wenn z.B. neue Küche, Haus vergrössert etc.? Oder richtet man sich einfach an dem aktuellen MooBaan Preis? à la alles was man extra macht, zählt nicht?
    Es ist nach meiner Erfahrung ueberall so, dass eine bessere Ausstattung in gleicher Lage zwar die Verkaufschancen verbessert, den Preis aber nicht angemessen erhoeht.

    Im Immobiliensektor ist die Lage der ausschlagebende Faktor fuer den Preis. Alles andere ist nachrangig.

  7. #6
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.420
    Zuallererst zaehlt die Lage, dann die Anzahl der Huetten zum Verkauf und zum Schluss die jeweilige Ausstattung. Letzteres kann einen evtl. Vorteil verschaffen bei vielen Angeboten. Meist wird aber eh einmal durchrenoviert und dann weiterverkauft oder vermietet. Es sei denn, Du findest einen Farangkaeufer, der westliche Ausstattung zu schaetzen weiss. Thais stehen ansonsten eher auf leere Buden mit Raeucherstaebchen an der Wand

    Krasse Preissteigerungen begruenden sich ansonsten nur mit Gier und der Angst, noch kurz vor Platzen der Immobilienblase etwas zu verpassen.

  8. #7
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.506
    Wie Dieter schon sagt, Angebot und Nachfrage. Das ist das Grundprinzip der Marktwirtschaft.

    Das ist auch keine Aufwertung, die man bekommt, sondern ein gestiegener Marktpreis, der auch wieder sinken kann, siehe 1997.

  9. #8
    Avatar von klaustal

    Registriert seit
    10.06.2009
    Beiträge
    1.096
    hallo erst einmal
    moin in alten germany ist es ein wenig umgekehrt.

    früher 2 spurige straße, heute eine 4 spurige straße-

    früher feld und wiesen, zum einkaufen 1,5 km - heute einkaufspark vor der nase 200 m


    entwertung des hauses mit grundstück da die straße und der einkaufspark zuviel verkehr und noch größere lärmbelästigung herbeigeführt hat.


    ähnlich ist es bei erstellen eines wohnparks mit schule,freizeitgestaltung und einkaufsmöglichkeit vor ort.
    kaufpreis 450.000 € und nach einem jahr wurde die immobilie für 380.000 verkauft.
    zu klein die grundstücke und schlechte wohnqualität.

    alles geschehen in neu wulmstorf bei hamburg(2011) und in stade im jahr 2006

    gruß klaustal

  10. #9
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von klaustal Beitrag anzeigen
    moin in alten germany ist es ein wenig umgekehrt.
    ...entwertung des hauses mit grundstück da die straße und der einkaufspark zuviel verkehr und noch größere lärmbelästigung herbeigeführt hat.
    Auch in Thailand nicht unbedingt anders. Wer will schon freiwillig in einem freistehenden Haus neben dem lokalen Central Plaza wohnen? Am besten noch jederzeit einsehbar vom Parkhaus des Central Complexes. Einladend für alle Gelegenheitsdiebe?
    Standort-Bewertungen sind auch in Thailand ein wenig komplexer als: Ich wohne neben einer Tanke: Jetzt habe ich es zum Büro immer viel leichter.

  11. #10
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    @waanie, bist Du Dir da sicher ?
    Meine Frau hat mich öfter gefragt, warum in D Leute mit viel Geld ihre Häuser so weit weg von der Hauptstrasse bauen.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte