Seite 6 von 10 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 96

Aufwaschen im Isaan

Erstellt von smile, 24.01.2012, 20:11 Uhr · 95 Antworten · 6.184 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von smile

    Registriert seit
    08.08.2011
    Beiträge
    202
    Zitat Zitat von Jens Beitrag anzeigen
    BOHH, WAS FÜR EIN BULLSHIT. MACHEN LASSEN, SIE LEBEN, UND DU WIRST ES AUCH (ÜBER) "ER"LEBEN.

    NACH DEM MOTTO..........................

    "Sauberkeit ist eine Zier, doch besser geht es ohne ihr"
    diesen BullShit wie du sagst
    schreibt das Auswärtige Amt
    in kleiner Auszug:

    Einige Grundregeln

    Ausschließlich Wasser sicheren Ursprungs trinken, z.B. Flaschenwasser mit Kohlensäure, nie Leitungswasser. Im Notfall gefiltertes, desinfiziertes und abgekochtes Wasser benutzen. Unterwegs auch zum Geschirrspülen und Zähneputzen wo möglich Trinkwasser benutzen.

    Auswärtiges Amt - Reise- und Sicherheitshinweise - Thailand: Reise- und Sicherheitshinweise
    klick mich^^link dazu^^

    wenn du nicht gerade jeden Tag mehr als 10Chillischoten essen solltest,finde ich ist das ein gut gemeinter Rat vom auswärtigen Amt...
    ob ich es demnächst so machen werde weiss ich auch nicht,finde es eigentlich auch übertrieben aber aus Spass schreiben die das sicher auch nicht.

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    Wir haben zum trinken und Kochen nur versiegelte 20 liter Plastikbehälter gekauft. Die reichten einige Tage. Für alles andere genügt das Leitungswasser.
    Die Steinbehälter mit dem Regenwasser sind jedenfalls mit Vorsicht zu geniessen. Es lebt alles mögliche darin. Aber sagenhaft weiches Wasser, meine Diskusfische würden sich freuen.........aber die wären im Isaan ja auch nicht sicher vor den hungrigen Frauen.

  4. #53
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von smile Beitrag anzeigen
    diesen BullShit wie du sagst schreibt das Auswärtige Amt
    .....
    und zwar Thailand-weit.

    Und mir soll einer erzählen, dass in Bangkok an den Foodstalls zum Geschirrspülen "Trinkwasser" verwendet würde. Dass ich nicht lache.

    Was soll also dieser Bezug zum Isaan?

    Nur die ewige Hetze gegen den Isaan und seine Menschen fortsetzen? Phommel oder ......: Erzähl einmal mehr über Deine merkwürdige Motivationslage in Thailand.

  5. #54
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373
    der-brunnen.de / Infos ber Wasser

    aquaPROdentis- Information zum Thema Verkeimung

    Wasserfilter für private Haushalte: Umkehrosmose Problematik Verkeimung

  6. #55
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.524
    achja ,jez gibt es sogar in Dach in der Werbung berührungfreie Seifenspender ,wegen der Hygiene ,nicht wegen des Geschäfts...

    am besten mit Mundschutz und sterilen Handschuhen durch die Gegend laufen ...Michael J. läßt grüßen...

  7. #56
    Avatar von Gert-Ku

    Registriert seit
    09.01.2012
    Beiträge
    56
    Zitat Zitat von Derk Beitrag anzeigen
    InAfrika verbreiten sie aktuell ein System zur Trinkwasserbereitung aus potentiell keimbelasteten Wasser. Dabei werden die 2l Platikflaschen der sprudelnden Kaltgetränke recycelt und mit dem Wasser gefüllt. Danach werden sie auf schwarzer Plastikfolie ausgelegt und nach 2 Tagen intensiver Sonnenbestrahlung ist das Wasser Keimfrei.

    Vielleicht auch eine Überlegung wert...

    Gruss,
    Derk
    Dazu reichen in der tropischen Sonne schon 2 bis 3 Stunden, dann ist das Wasser so gut wie keimfrei. Wozu die schwarze Plastikfolie gut sein soll leuchtet mit nicht ein. Denn keimfrei wird das Wasser durch die ultraviolette Strahlung, deshalb müssen es auch Plastikflaschen sein und keine Glasflaschen.
    Montezuma hatte ich bisher nur wenn ich geeistes Wasser getrunken habe. Seitdem nehme ich Eis allenfalls noch in Whisky.

  8. #57
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    .....
    und zwar Thailand-weit.

    Und mir soll einer erzählen, dass in Bangkok an den Foodstalls zum Geschirrspülen "Trinkwasser" verwendet würde. Dass ich nicht lache.
    ich trinke eher Leitungswasser hier bei uns im Dorf, als Leitungswasser in Bangkok. Hier weiss ich - dass das Wasser regelmässig geprüft wird und die Leitung von der Wasserstation zu mir, sehr kurz und in Ordnung ist.
    Aber wir haben uns halt angewöhnt, kein Leitungswasser zu trinken - sondern eben Flaschenwasser.

  9. #58
    vik
    Avatar von vik

    Registriert seit
    09.11.2008
    Beiträge
    258
    Zitat Zitat von ReinerS Beitrag anzeigen
    Was gäbe es denn überhaupt für Alternativen?
    Als Kind Dreck fressen ist glaube ich ne gute Idee. Glaube mal gelesen zu haben das das abhärtet.
    Je sauberer die Kindheit umso empfänglicher ist man auf schädliche Keime.
    Obs stimmt weis ich nicht.


    Bei mir im Isaan wird mit Wasser aus der leitung abgewaschen.
    Zähne putzen mit Leitungswasser.
    Trinkwasser nur aus Flaschen.

    Auch kann ich nicht alles kontrollieren was mir serviert wird.

    Einmal für 2 Stunden Durchfall alle 3 Monate ist schlecht aber verschmerzbar.
    Einmal mit Muscheln in Bangkok und einmal mit einem Huhn im Isaan, da war ich aber selber schuld weil ich es mir geben hab lassen und nicht ausgesucht habe.
    Manchmal ist abends eine schlechte Zeit um ein Huhn zu essen.
    Aber man lernt dazu.............................................. ..

  10. #59
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    5.755
    Bravo VIK,
    wir sind noch aufgewachsen damit, daß wir unbeschwert im Buddelkasten spielen konnten-ab und zu mal auch eine Schippe Sand gefressen haben . Ich bin inzwischen fast 56 Jahre und habe weniger Krankentage als viele meiner jüngeren Kollegen, die vermeintlich wohlbehütet von der Mama, von jeglichen nur möglicherweise mit Keimen belasteten Umwelt ferngehalten wurden und werden.
    Momentan sitze ich mitten im ISAAN geniesse meine selbstgefertigten Tomatensalat (mit Leitungswasser) und warte in unmittelbarer Nähe des Hong Naam auf MONTEZUMA. Habe heute schon ein ziemlich scharfes Laab Muh in der Pinte genossen(Einhaltung irgendwelcher Hygienestandards wahrscheinlich bei der Mae Krua total unbekannt).Ausserdem bereits 2 Chang(6.4 %) zur minimalen Vorsorge eingeführt.
    Neben mir das Toresap mit der Hotline der Deutschen Botschaft und des ADAC bezüglich Rückführung meines Kadavers in die Heimat.

    Mein Gott, habt Ihr Probleme

  11. #60
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von vik Beitrag anzeigen
    Als Kind Dreck fressen ist glaube ich ne gute Idee. Glaube mal gelesen zu haben das das abhärtet.
    Je sauberer die Kindheit umso empfänglicher ist man auf schädliche Keime.
    Obs stimmt weis ich nicht.
    stimmt mit Sicherheit. Umso keimfreier man lebt, umso schneller ist man im Ausland erledigt. Vor Jahren machte ich mit einem Freund Urlaub im Spanien.
    Paella für 2 Personen, etwas war dann wohl nicht mehr ganz so frisch - auf jeden Fall, war er am nächsten erledigt, Doktor kam, 3 Tage Beobachtung - dann Heimflug auf ADAC Versicherungskosten. Ich hatte keinerlei Probleme - bin schon alleine durch Lab dip abgehärtet - wer das ohne Probleme konsumieren kann, hat nichts mehr zu befürchten, am wenigsten Wasser aus der Leitung.

Seite 6 von 10 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Isaan
    Von Sybers123 im Forum Touristik
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 08.11.17, 18:14
  2. Antworten: 175
    Letzter Beitrag: 13.12.13, 15:21
  3. Isaan Air
    Von durban im Forum Touristik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.10.06, 22:32
  4. Isaan
    Von im Forum Treffpunkt
    Antworten: 76
    Letzter Beitrag: 11.03.05, 19:48
  5. OST-ISAAN
    Von Otto-Nongkhai im Forum Literarisches
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 13.09.03, 16:49