Seite 5 von 10 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 96

Aufwaschen im Isaan

Erstellt von smile, 24.01.2012, 20:11 Uhr · 95 Antworten · 6.168 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von ฉลาม

    Registriert seit
    12.12.2010
    Beiträge
    414
    So noch in den Achseln am Zoll vorbei geschmuggelt?

    Während in Thailand aus der lokalen Wasserversorgung keine Trinkwasserqalität vorhanden ist, auf dem Land oft immer noch aufgefangenes Regenwasser aus den Riesen-Tonkrügen neben dem Haus inklusive aller monatelang eingelagerten Inhaltsstoffe und -tierchen täglich getrunken wird ist die Frage nach dem "sauberen" und hygienisch einwandfreien Spülwasser eigentlich recht sinnlos.

    Wer besonders empfindlich ist kann natürlich auch mit Wasserflaschen nachfüllend seine Wäsche in der Waschmaschine waschen oder das WC spülen.

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von Jens

    Registriert seit
    18.01.2002
    Beiträge
    2.152
    BOHH, WAS FÜR EIN BULLSHIT. MACHEN LASSEN, SIE LEBEN, UND DU WIRST ES AUCH (ÜBER) "ER"LEBEN.

    NACH DEM MOTTO..........................

    "Sauberkeit ist eine Zier, doch besser geht es ohne ihr"

  4. #43
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.996
    Im Isaan benutzt man doch das spezielle Isaanspuelmittel, das in jedem seven verkauft wird.

    Nicht alle enthaltenen Substanzen sollen legal sein, es wird deshalb nur unter der Theke angeboten.

    Am Besten das Personal diskret und unauffaellig fragen.

  5. #44
    Avatar von kager

    Registriert seit
    21.10.2007
    Beiträge
    575
    Meine Schwiegermutter ist auch nicht vom Regenwasser trinken abzubringen.
    Sie fängt das aber in den 10 Liter Trinkwasserkanistern auf und füllt es dann in Literflaschen die sofort in den Kühlschrank kommen.
    (Bei Kälte vermehren sich die meißten Keime kaum bis gar nicht).
    Da sie am Waldrand in einer Kleinstadt wohnt dürfte die Luftverschmutzung nicht so hoch sein.
    Für Kaffe und Tee nehme ich das auch.

    Das entscheidende Argument ist bisher hier im Thread noch nicht gekommen.
    Bei den Bakterien und Keimen ist es eh kaum möglich auf Null zu kommen.
    Eine gewisse Anzahl verkraftet man normalerweise gut und ohne Beschwerden.
    Ob das nun Salmonellen, Colibakterien etc. sind, entscheidend ist die Dichte der Besiedelung / Verkeimung.
    Selbst bei uns in D wird es kaum Geflügel / Eier ohne Keime geben und so besteht immer die Gefahr, daß etwas an roh zu verzehrende
    Speisen / Salate übertragen wird.
    Gefährlich wird das dann meißt erst wenn die Speise unter für Keime günstigen Bedingungen gelagert wird.
    Die Vermehrung sämtlicher Keime verläuft exponentiell über die Zeitachse.
    Je länger so etwas Zeit hat um so gefährlicher wird das dann.
    Wenn es direkt gegessen würde hätte es keine Probleme gegeben weil die Keimdichte noch gering war.
    Schon nach einer Stunde könnte die Sache ganz anders aussehen und nach einem Tag hat man fast nur noch Keime.
    Die geringe Keimzahl hätte unsere Salzsäure im Magen schon ausreichend unschädlich gemacht.
    Deshalb würde ich dem Spülen bezüglich Keimen auch nicht eine so hohe Bedeutung zumessen wenn das Geschirr richtig abtrocknen kann.
    Ein großer Teil der Keime kann nicht auf Feuchtigkeit verzichten und krepiert dann schon nach recht kurzer Zeit.

  6. #45
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von kager Beitrag anzeigen
    Meine Schwiegermutter ist auch nicht vom Regenwasser trinken abzubringen.
    Sie fängt das aber in den 10 Liter Trinkwasserkanistern auf und füllt es dann in Literflaschen die sofort in den Kühlschrank kommen.
    (Bei Kälte vermehren sich die meißten Keime kaum bis gar nicht).
    wenn man damit Tee oder Kaffee macht, ist das Wasser ja abgekocht und somit so gut wie keimfrei.
    Wir haben hier in unserem Dorf sehr gutes Wasser - wird regelmässig vom Gesundheitsamt gecheckt und man kann es auch trinken. Dazu bietet unser Dorf aber noch zusätzlich selbst gereinigtes Wasser in 1l Flaschen an. Kostet 3 Baht der Liter und wird zuhause zugestellt. Anruf genügt.
    Also keine Probleme mit Wasser in Thailand - ich trinke auch in D kein Leitungswasser und fang auch hier nicht damit an.

  7. #46
    Avatar von Derk

    Registriert seit
    17.01.2012
    Beiträge
    819
    Zitat Zitat von kager Beitrag anzeigen
    Meine Schwiegermutter ist auch nicht vom Regenwasser trinken abzubringen.
    Sie fängt das aber in den 10 Liter Trinkwasserkanistern auf und füllt es dann in Literflaschen die sofort in den Kühlschrank kommen.
    (Bei Kälte vermehren sich die meißten Keime kaum bis gar nicht).
    InAfrika verbreiten sie aktuell ein System zur Trinkwasserbereitung aus potentiell keimbelasteten Wasser. Dabei werden die 2l Platikflaschen der sprudelnden Kaltgetränke recycelt und mit dem Wasser gefüllt. Danach werden sie auf schwarzer Plastikfolie ausgelegt und nach 2 Tagen intensiver Sonnenbestrahlung ist das Wasser Keimfrei.

    Vielleicht auch eine Überlegung wert...

    Gruss,
    Derk

  8. #47
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von Derk Beitrag anzeigen
    InAfrika verbreiten sie aktuell ein System zur Trinkwasserbereitung aus potentiell keimbelasteten Wasser. Dabei werden die 2l Platikflaschen der sprudelnden Kaltgetränke recycelt und mit dem Wasser gefüllt. Danach werden sie auf schwarzer Plastikfolie ausgelegt und nach 2 Tagen intensiver Sonnenbestrahlung ist das Wasser Keimfrei.

    Vielleicht auch eine Überlegung wert...
    dann kann ich es gleich per Mikrowelle oder normalem Abkochen keimfrei machen, geht dann in wenigen Minuten.

  9. #48
    Avatar von Derk

    Registriert seit
    17.01.2012
    Beiträge
    819
    Kostet aber Energie - bei der beschriebenen Methode geht das auch in nicht elektrifizierten Bergdörfern

    Gruss,
    Derk

  10. #49
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.667
    Klar in Dunkelafrika hat man ne Mikrowelle (inklusive Steckdose) zur Hand und das Brennholz wächst gleich um die Ecke.

  11. #50
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von Derk Beitrag anzeigen
    Kostet aber Energie - bei der beschriebenen Methode geht das auch in nicht elektrifizierten Bergdörfern
    naja, muss ja nicht Mikrowelle sein - dann halt traditionell über den tragbaren Ofen erhitzt. Holz wird ja wohl vorhanden sein. :-)


    Zitat Zitat von KKC Beitrag anzeigen
    Klar in Dunkelafrika hat man ne Mikrowelle (inklusive Steckdose) zur Hand und das Brennholz wächst gleich um die Ecke.
    ich meinte eigentlich Thailand - hier hat schon bald jeder eine Mikrowelle, gibt es zur Zeit beim Kauf eines Motorrades auf Kredit, kostenlos als Geschenk :-)

Seite 5 von 10 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Isaan
    Von Sybers123 im Forum Touristik
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 08.11.17, 18:14
  2. Antworten: 175
    Letzter Beitrag: 13.12.13, 15:21
  3. Isaan Air
    Von durban im Forum Touristik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.10.06, 22:32
  4. Isaan
    Von im Forum Treffpunkt
    Antworten: 76
    Letzter Beitrag: 11.03.05, 19:48
  5. OST-ISAAN
    Von Otto-Nongkhai im Forum Literarisches
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 13.09.03, 16:49