Seite 4 von 11 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 108

Aufstehen zur Nationalhymne....................

Erstellt von wingman, 05.06.2008, 21:46 Uhr · 107 Antworten · 6.409 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Aufstehen zur Nationalhymne....................

    Ich habe ein Wat gesehen in diesem waren Bilder von Jesus und Buddha nebeneinander. Der Buddhismus akzeptiert den christlichen Glauben.
    Warum ist dazu die christliche Kirche nicht in der Lage?

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    hello_farang
    Avatar von hello_farang

    Re: Aufstehen zur Nationalhymne....................

    Zitat Zitat von wingman",p="597270
    Warum ist dazu die christliche Kirche nicht in der Lage?
    Weil der Buddhismus keinen Gott kennt so wie die Christen, Muslime, oder Juden. Also einen alles erschaffenden Gott, sondern nur Gottheiten (davon aber reichlich).

    Chock dii, hello_farang

  4. #33
    Avatar von Silom

    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    4.776

    Re: Aufstehen zur Nationalhymne....................

    Auch wenn ich wieder einmal in das Fettnäpfchen trete.

    Ich denke nicht, daß wegen dem Respekt beim Abspielen der National/Königshymne die Ehemänner/Freunde aufstehen, sondern "ich will nicht auffallen". Das mit der dt. Nationalhymne war ein sehr gutes Beispiel. Warum mussich ein Land oder Hymne respektieren, wenn das Land mich selbst nicht, oder nur als Zahlmeister respektiert?

    @Wingman, muss leider widersprechen. Wenn jemand auf Kosten der Steuerzahler seinen Lebensunterhalt bestreitet, dann kann er nicht behaupten ich habe es selbst erarbeitet.
    Sicherlich glaube ich, daß Du in jüngeren Jahren wie ein Maulesel geschuftet hast, aber das zählt leider nicht mehr. :-( Deswegen sitzen die Theoretiker an der Macht.

    Aber wieso trennt euch der deutsche Staat? Schon einmal Gedanken gemacht was der thailändische Staat sich alles einfallen läßt, daß die eingeheirateten Ehemänner immer weniger Rechte und Möglichkeiten in Thailand zu leben erhalten? Aber jetzt kommen wir vom Thema ab.

    Ich stehe wie auch viele Thais aus Gewohnheit (in der Öffentlichkeit) bei den Hymnen still, aber nicht aus Respekt.

  5. #34
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Aufstehen zur Nationalhymne....................

    Zitat Zitat von maphrao",p="597193
    Buddhismus schliesst Christentum nicht aus, aber Christentum schliesst Buddhismus aus, wenn man Buddha als Gott sieht.
    Buddha ist ja kein Gott. Er ist doch eher eine Art Prophet wie Jesus oder Mohammed. Aber stimmt schon: ich kenne viele Christen, die diesen Unterschied nicht begreifen.
    Im Buddhismus gibt es keinen Gott. Und somit ist es kein Problem, zusätzlich an einen Gott zu glauben und widerspricht nicht mal der christlichen Lehre.
    Und da man als Buddhist in nichts "eintreten" muss, würde die Kirche nicht mal mitbekommen, wenn man zusätzlich Buddhist ist. Rein praktisch schließt es sich somit auch nicht aus christlicher Sicht aus (auch wenn das der Papst sicherlich anders sieht).

  6. #35
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Aufstehen zur Nationalhymne....................

    Zitat Zitat von Silom",p="597353
    Aber wieso trennt euch der deutsche Staat?
    Wow, eine kühne Frage als Schlag in den Unterleib so mancher Member hier. Sei froh, dass ich nicht Wingman bin und tatsächlich betroffen bin.
    Natürlich trennt der deutsche Staat (wie auch manch andere europäische Staaten) Ehepartner! Lies dir mal hier alle Threads durch.

  7. #36
    Avatar von soulshine22

    Registriert seit
    28.07.2006
    Beiträge
    2.579

    Re: Aufstehen zur Nationalhymne....................

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="597067
    Zitat Zitat von soulshine22",p="597048
    In wie weit bist Du mit der Kirche in THL vertraut, dass sie hier auf einmal recht positiv dargestellt wird?
    Vertraut bin ich nur mit der in Deutschland. In Thailand war ich Weihnachten einmal aus Interesse (katholisch) und war sehr positiv überrascht. Sehr muntere Songs, ein sehr gut aufgelegter Pfarrer, nette Atmosphärte, nur noch ein anderer Farang im Saal (eine Frau) und etwa 200 Thais.
    Dennoch trete ich nicht mehr ein, obwohl sich ja Christentum und Buddhismus nicht gegenseitig ausschließt.
    Sagt aber auch nur aus, dass es im Kleinen gut funktionieren kann. Das tut es meist auch in D/A. Wenn ich mit dem Dorfpfaffen zuhause rede, der ist übrigens ein Vietnamese, fühl ich mich dabei auch wohl. Meine Ablehnung gilt ja der Institution selbst, von daher wär's interessant zu wissen wie die in THL aufgebaut ist usw...

    Zitat Zitat von Silom",p="597353
    Ich denke nicht, daß wegen dem Respekt beim Abspielen der National/Königshymne die Ehemänner/Freunde aufstehen, sondern "ich will nicht auffallen".
    Wahre Worte, die ich gut nachempfinden kann :bravo: Mir ist es einfach echt egal, die 30 Sekunden still zu stehen, warum denn nicht, ist eh nett. Aber irgendwo seh ich's auch als ständige Propaganda zum Nationalismus Wie gesagt, in Österreich würd ich sowas nicht akzeptieren.

    Chris

  8. #37
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Aufstehen zur Nationalhymne....................

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="597370
    ...
    Buddha ist ja kein Gott. Er ist doch eher eine Art Prophet wie Jesus oder Mohammed. Aber stimmt schon: ich kenne viele Christen, die diesen Unterschied nicht begreifen.
    Im Buddhismus gibt es keinen Gott. Und somit ist es kein Problem, zusätzlich an einen Gott zu glauben und widerspricht nicht mal der christlichen Lehre.
    Und da man als Buddhist in nichts "eintreten" muss, würde die Kirche nicht mal mitbekommen, wenn man zusätzlich Buddhist ist. Rein praktisch schließt es sich somit auch nicht aus christlicher Sicht aus (auch wenn das der Papst sicherlich anders sieht).

    So zu sagen ein religioeser Bigamist!

    Das Problem mit den Herren aus der Chefabteilung ist, das Jesus im Christenfilm als Sohn Gottes laeuft, was fuer die Anhaenger Mohammeds schon Gotteslaesterung ist!

    Wenn der historische Buddha kein Gott ist warum knien so Viele vor dem Abbild nieder, beten es an und verehren dieses Abbild mit Kerzen und Raeucherstaebchen?

    Warum betet keiner die Saeule im Tempel an, oder die Eingangstuer, den Tempelkoeter?

    Warum, obwohl die Lehren des Erleuchteten dahin deuten das "Buddhaheit" von diesen Dingen nicht verschieden ist!

    Obewohl viele Millionen dort tag-taeglich hinflitzen und die gleichen Rituale vollziehen, scheint kaum einer zu wissen was er/sie da eigenlich tun!

  9. #38
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Aufstehen zur Nationalhymne....................

    Dann müsste man erstmal definieren, was unter "anbeten" zu verstehen ist.
    Ich habe noch nie in einer christlichen Kirche ein Bild Gottes gesehen. Christen beten aber Jesus und Maria an - beides ja keine Götter.
    Ich bete meine Frau ein - im klassischen Sinne ist auch sie keine Göttin.
    Im Buddhismus sehe ich die "Anbetung" Buddhas eher als "Respekt zollen", "danken für sein Weisheit", "um die selbe Weisheit bitten" an, wie es ja auch z.B. gegenüber dem König getan wird.
    Eine klassische Anbetung Buddhas als Gott macht doch auch gar keinen Sinn aus buddhistischer Lehre.
    In anderen Religionen (Pilgern nach Mekka) und Kulturen ("Anbetung des Geldes/Wissenschaft") gibt es ähnliche Elemente.
    Aber das alles hat doch nichts mit der eigentlichen Anbetung eines Gottes zu tun.
    Ist aber meine Ansicht und eher eine Sache der Definition.

    Ähnlich sieht es mit Nationalhymnen aus. Wofür zollt man dort Respekt? Vor dem Nationalismus des jeweiligen Staates, seiner Regierung und den Gesetzen oder den Bürgern des Landes? Ich beziehe es nur auf Letzteres, ansonsten müsset ich wohl immer sitzen bleiben, da ich bekanntlich keine Form eines Staates akzeptiere.

  10. #39
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Aufstehen zur Nationalhymne....................

    Silom hat folgendes geschrieben: (Original Beitrag)

    Aber wieso trennt euch der deutsche Staat?

    weil der deutsche staat sich abschottet, ja keinen ausländischen bürger hinein lassen. jedoch zu feige, das offen ins parteiprogramm zu schreiben.
    deswegen, und vieler anderer dinge stehe ich bei unserer hymne nicht auf.......

  11. #40
    Avatar von Sammy33

    Registriert seit
    02.09.2002
    Beiträge
    893

    Re: Aufstehen zur Nationalhymne....................

    ja keinen ausländischen bürger hinein lassen. jedoch zu feige, das offen ins parteiprogramm zu schreiben.
    Wingmann meinst du , wenn du nach Thailand ziehst, heißen sie dich willkommen.
    Denn gerade in Thailand gilt der Spruch:
    No Money no ........................
    Wach doch endlich mal auf, und ...............

    Sammy

Seite 4 von 11 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nationalhymne
    Von phimai im Forum Thailand News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.11.07, 18:17
  2. Nationalhymne THL 8.00 +18.00
    Von maxicosi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.09.05, 13:02
  3. Nationalhymne
    Von brecht im Forum Treffpunkt
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.11.03, 17:11
  4. Es gibt Tage, da sollte man gar nicht erst aufstehen
    Von Mang-gon-Jai im Forum Sonstiges
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 20.06.03, 10:50
  5. Nationalhymne??
    Von Mario im Forum Sonstiges
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.11.01, 20:55