Seite 3 von 11 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 108

Aufstehen zur Nationalhymne....................

Erstellt von wingman, 05.06.2008, 21:46 Uhr · 107 Antworten · 6.423 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172

    Re: Aufstehen zur Nationalhymne....................

    Habs auch mal in Hualamphomg erlebt - aber ich stand sowieso

    Wenn im Fernsehen die deutsche Nationalhymne gespielt wird,
    steht mein 3 jähriger Sohn auch auf und macht die rechte Hand an die Stirn wie ein Soldat

    er ruft jetzt auch draussen immer " guck mal Papa - da ist auch Deutschland"
    wenn er eine Deutschlandflagge an einem Auto sieht.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Aufstehen zur Nationalhymne....................

    Ich will unserem ember Ray gern antworten. Ich habe es nicht Deutschland zu verdanken das ich nach Thailand fliegen kann, sondern mir selbst, wie alle hier kann man das nur indem man sich lang macht.
    Deutschland sorgt dafür insbesondere durch das seit August 2007 gültige Familienzertretungsgesetz das verheiratete Partner monate lang getrennt leben müssen. Meine Frau bereits Angst hat erneut durch die Prüfung zu fallen.
    Herr Köhler hat dieses Gesetz unterschrieben und abgesegnet, ein Grund dafür das ich mit Sicherheit nicht aufstehen würde.

  4. #23
    hello_farang
    Avatar von hello_farang

    Re: Aufstehen zur Nationalhymne....................

    Zitat Zitat von Dieter1",p="596897
    Zitat Zitat von hello_farang",p="596805
    Ich finde, das ist eine gute Sache.

    Chock dii, hello_farang
    Warum? Haste Sehnsucht nach "Strammstehen"?
    ;-D Nein, und es ist ein Aufstehen, kein Strammstehen. Stramm stehen um 18:00 Uhr nur die Uniformierten.

    Es ist fuer mich lediglich Respekt gegenueber meinem Gastland und den Gepflogenheiten.

    Chock dii, hello_farang

  5. #24
    Avatar von soulshine22

    Registriert seit
    28.07.2006
    Beiträge
    2.579

    Re: Aufstehen zur Nationalhymne....................

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="596922
    Zum anderen werden den Christen das Geld automatisch vom Lohn abgezogen. Und das dürfte monatlich mehr sein als so mancher Thai in seinem ganzen Leben in einem tempel spendet.
    (..)
    Kirche in Deutschland (nicht übrigens in Thailand) ist Abzocke, Buddhismus in Thailand ist in jeglicher Form freiwillig.
    Gut in D ist es anders, aber in A kann ich aus der Kirche austreten, hab ich getan, und damit hab ich mit dem Verein nichts mehr zu tun (muss also auch keine Kirchensteuer zahlen). Monatlich wären es bei mir sonst keine 10 Euro gewesen. Ich glaub ein Thai spendet im Laufe seines Lebens deutlich mehr als 500 Baht an die "Buddhas" Nur soviel dazu...

    In wie weit bist Du mit der Kirche in THL vertraut, dass sie hier auf einmal recht positiv dargestellt wird? (frag das ehrlich und es interessiert mich auch sehr)

    Grüße
    Chris

  6. #25
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Aufstehen zur Nationalhymne....................

    Zitat Zitat von soulshine22",p="597048
    ...in A kann ich aus der Kirche austreten, hab ich getan, und damit hab ich mit dem Verein
    nichts mehr zu tun (muss also auch keine Kirchensteuer zahlen)....
    tach chris,

    iss in d auch so möglich :denk:

    wie gesagt, das innehalten finde ich auch net schlecht. gibt dem ein oder anderen
    auch die möglichkeit im alltag ein paar gedanken ggf. an volk und könig anzubringen

    gruss

  7. #26
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Aufstehen zur Nationalhymne....................

    Zitat Zitat von soulshine22",p="597048
    Gut in D ist es anders, aber in A kann ich aus der Kirche austreten,
    Ja, natürlich kannst du austreten. Aber dann bist du eben aus kirchlicher, staatlicher und rechtlicher Sicht kein Christ mehr. Wenn du aber niemals etwas dem Tempel spendest, bleist du trotzem Buddhist (wenn du willst).

    Ich habe 50-60 Euro zahlen müssen. Da kommt dann schon etwas zusammen. Bin dann irgendwann auch ausgestiegen und Buddhist oder eher An-alles-Glaubender geworden.

    Zitat Zitat von soulshine22",p="597048
    In wie weit bist Du mit der Kirche in THL vertraut, dass sie hier auf einmal recht positiv dargestellt wird?
    Vertraut bin ich nur mit der in Deutschland. In Thailand war ich Weihnachten einmal aus Interesse (katholisch) und war sehr positiv überrascht. Sehr muntere Songs, ein sehr gut aufgelegter Pfarrer, nette Atmosphärte, nur noch ein anderer Farang im Saal (eine Frau) und etwa 200 Thais.
    Dennoch trete ich nicht mehr ein, obwohl sich ja Christentum und Buddhismus nicht gegenseitig ausschließt.

  8. #27
    Avatar von shadow79761

    Registriert seit
    27.05.2008
    Beiträge
    407

    Re: Aufstehen zur Nationalhymne....................

    Hallo,
    also wenn die Nationalhymne gespielt wird stehe ich auf, es ist ein Zeichen von Respekt. Also ist es auch egal welche Nationalhymne ertönt, ob deutsche oder thailändische, aus Respekt gegenüber den Menschen und dem Land erhebt man sich.
    Was das mitsingen angeht, naja ich singe relativ ruhig da meine stimme nihct gerade die beste ist, aber zumindestens versuche ich mitzusingen.... der Text ist gar nicht so übel...obwohl als Badener singe ich natürlich viel lieber das Badnerlied.
    Als Mitglied einer historischen Bürgerwehr ist es für mich sowieso üblich bei den Veranstaltungen sobald die Nationalhymne ertönt "stramm zu stehen"... besser gesagt mcih zu erheben.
    cu
    Shadow

  9. #28
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.004

    Re: Aufstehen zur Nationalhymne....................

    Wenn es eh zu Deinem Alltag gehoehrt, dann passts ja .

  10. #29
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Aufstehen zur Nationalhymne....................

    nun was den buddhismus und dem christlichen glauben angeht bin ich ganz offen. mit dem christlichen habe ich nix am hut.
    der buddhismus ist ja eher eine wegbeschreibung. die lehre interessiert mich. und freiwillig habe ich schon so manchen betrag einem wat gespendet, sei es für den neubau eines wat oder eben als tambun.
    es ist wie mit allem, freiwillig gibt man gern, unter zwang meistens ungern.
    vielleicht sollten unsere kirchen vom buddhismus lernen und nicht immer missionieren wollen.
    ich gehe gern mit meiner frau in ein wat............und ich lerne gern immer ein stückchen dazu.

  11. #30
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604

    Re: Aufstehen zur Nationalhymne....................

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="597067
    Dennoch trete ich nicht mehr ein, obwohl sich ja Christentum und Buddhismus nicht gegenseitig ausschließt.
    Buddhismus schliesst Christentum nicht aus, aber Christentum schliesst Buddhismus aus, wenn man Buddha als Gott sieht.

Seite 3 von 11 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nationalhymne
    Von phimai im Forum Thailand News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.11.07, 18:17
  2. Nationalhymne THL 8.00 +18.00
    Von maxicosi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.09.05, 13:02
  3. Nationalhymne
    Von brecht im Forum Treffpunkt
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.11.03, 17:11
  4. Es gibt Tage, da sollte man gar nicht erst aufstehen
    Von Mang-gon-Jai im Forum Sonstiges
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 20.06.03, 10:50
  5. Nationalhymne??
    Von Mario im Forum Sonstiges
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.11.01, 20:55