Ergebnis 1 bis 2 von 2

Aufbruch und Rückkehr

Erstellt von Rene, 17.06.2005, 09:48 Uhr · 1 Antwort · 1.028 Aufrufe

  1. #1
    Rene
    Avatar von Rene

    Aufbruch und Rückkehr

    Immer mehr Deutsche verlassen das Land. Den Traum vom besseren Leben im Ausland aber können nur wenige verwirklichen. Pro Jahr kommen 100 000 Auswanderer heim
    Ein Bericht von Hannelore Crolly beschäftigt sich heute mit dem Thema Auswandern in Die Welt

    Verwiesen wird einmal auf das Raphaels-Werk das Unterstützung für Auswanderwillige anbietet und die Autorin Kerstin Finkelstein mit ihrem Buch "Ausgewandert".

    Diese beschreibt u.a. das Schicksal des 42-jährigen Berliners Mike Fiebig dessen jetzige Adresse das Zentralgefängnis in Ching Mai ist.

    Für alle, die sich ernsthaft mit diesem Thema beschäftigen bestimmt eine nützliche Hilfe.


    Gruß René

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Aufbruch und Rückkehr

    Die meisten "Auswanderer", die das auf eigene Faust versuchen, fallen notwendiger Weise auf die Nase, weil sich die meisten das als eine "Flucht nach Vorne" vorstellen.

    Alle erfolgreichen-wie nichterfolgreichen Auswanderer, die ich bisher kennengelernt habe, bestaetigen diese Regel.

    Alle die ein Konzept hatten und sich durchgerappelt haben, sind auch an das Ziel gekommen.

    Wer mit Vorstellungen von "Klondyke", "El Dorado" oder "ab ins Paradies" losgeht, der hat schon den falschen Weg eingeschlagen.

    Das es in der Heimat, wie in einem Auswanderungsland auch mal zur Pleite kommen kann - liegt nicht unbedingt daran das Mensch was falsch gemacht hat oder weil er ausgewandert ist, sondern das es immer wieder mal Pleiten gibt.

    Dafuer gibt es hunderte von Faktoren...

    Mit einer soliden Grundlage - ohne jede Fantastereien - hat Mensch schon mal eine gesunde Basis.

    Wichtig ist das der Ort, das Ziel richtig und realistisch gewaehlt wird, das Mensch die Landessprache beherrscht, diese mindestens lernt, sich ueber die Gepflogenheiten informiert, einen 'Fuerspreche'r, Kontaktperson kennt auf die ersich im Falle aller Faelle verlassen kann.

    Das alles im legalen Bereich bleibt, das heiss auch Steuern gezahlt werden, bei Betrieben alle noetigen Lizenzen vorhanden sind.

    Vertraege NICHT ueber "Vertrauensleute" oder per Handschlag, sondern NUR ueber einen guten Anwalt abgeschlossen werden.

    'loser' gibt es ueberall, 'winner' aber auch!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.01.09, 09:50
  2. Laos - Aufbruch ins Land am Mekong 29.03.05, 21:12 RBB
    Von FarangLek im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.03.05, 12:51
  3. Die Rückkehr des "N"
    Von Rene im Forum Computer-Board
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 19.03.05, 09:06
  4. Die Rückkehr des Buddha
    Von Chainat-Bruno im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.01.02, 20:04