Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 61

Armutsgrenze

Erstellt von mylaw, 27.09.2011, 00:58 Uhr · 60 Antworten · 6.688 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.714
    ich bin oft dabei, und habe es bestimmt nicht nötig. es ist ne harte suche aber es macht spass und darum gehts dem thai ! danach schmeckt das essen noch mal so gut.

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von crazygreg44 Beitrag anzeigen
    Um sich Reis zu verdienen, müssen sie bei den Landbesitzern auf den Feldern - nicht gegen Bezahlung sondern für Naturalien - arbeiten. Generell kann man sagen, dass alle Landlose in Thailand ein schweres Los tragen, da die Inflation bei den Lebensmittelpreisen derart hoch ausfällt, dass eine Erhöhung des Mindestlohns auf 300 Baht sie gerade mal auf den Stand von vor 2 Jahren zurücksetzen würde.
    Ich dachte 2 kg Reis für eine Arbeit sind 2 kg und sind unabhängig von der Preisentwicklung.

    Da trägt jeder Baht mehr oder ein höherer Mindestlohn sehr zur Besserstellung der wirklich "Armen" bei.
    die meisten Dinge könnten Arme in D auch tun. Derzeit liegen die Äpfel, Birnen, ... nur so am Boden.

  4. #43
    Avatar von mylaw

    Registriert seit
    01.09.2011
    Beiträge
    1.116
    Das ganze wird dann zum Selbstläufer, da die Kinder der Landlosen nicht zur Schule können, mangels Finanzkraft, und daher wieder zum Feldarbeiten verdammt sind!
    Aus dem Teufelskreis kommt man nur mit viel Glück wieder raus, oder man versucht sein Glück in den Touristenzentren!

  5. #44
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.369
    Mit zunehmendem Internet und Handyzeitalter ist das Lesen und Schreiben ein Selbstläufer. Soll heissen: die Kids lernen das auch ohne in die Schule zu gehen. Damit sind sie schon ein Stück besser dran als ihre Eltern oder Grosseltern... und mit TV und Internet werden die Bedürfnisse geweckt... und damit kommt i.d.R. die Erkenntnis, dass mit Landarbeit nichts zu verdienen ist und sie wandern ab in die Grossstädte.

    Diese Entwicklung hat jedes Industrieland früher oder später ebenso erlebt. Auch Thailand wird daran nicht vorbei kommen. Danach kommt die Mechanisierung und die Technologisierung der Agrarwirtschaft. Auch das wäre eine Weiterentwicklung des Landes.

    Bis jetzt läuft in Thailand alles völlig normal und die Entwicklung kommt langsam aber stetig voran.

  6. #45
    RAR
    Avatar von RAR

    Registriert seit
    16.10.2011
    Beiträge
    2.101
    Zitat Zitat von mylaw Beitrag anzeigen
    Das ganze wird dann zum Selbstläufer, da die Kinder der Landlosen nicht zur Schule können, mangels Finanzkraft, und daher wieder zum Feldarbeiten verdammt sind!
    Aus dem Teufelskreis kommt man nur mit viel Glück wieder raus, oder man versucht sein Glück in den Touristenzentren!
    Irgendwer MUSS ja die Feldarbeiten machen mit oder ohne Schule.

  7. #46
    Avatar von Jarga

    Registriert seit
    21.08.2010
    Beiträge
    798

    Wachstum ohne Ende bis zum Ende?

    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    ... und mit TV und Internet werden die Bedürfnisse geweckt... und damit kommt i.d.R. die Erkenntnis, dass mit Landarbeit nichts zu verdienen ist und sie wandern ab in die Grossstädte.

    Diese Entwicklung hat jedes Industrieland früher oder später ebenso erlebt. Auch Thailand wird daran nicht vorbei kommen. Danach kommt die Mechanisierung und die Technologisierung der Agrarwirtschaft. Auch das wäre eine Weiterentwicklung des Landes.

    Bis jetzt läuft in Thailand alles völlig normal und die Entwicklung kommt langsam aber stetig voran.
    Thailand kann auch mit der Welt gemeinhin ersetzt werden.

    Irgendwer MUSS ja die Feldarbeiten machen mit oder ohne Schule.
    DIE Frage schlechthin @Rar

    Daraus ableitend;
    Wohin führt die weitere Fortsetzung des "automatismus"?
    Wachstum ohne Ende bis zum Ende?
    Kollaps, weil nicht nachhaltig produziert wird?, sondern nur auf sinnlosen Konsum ausgerichtet ist, indem die letzten natürlich vorkommenden Resourcen verbaucht werden.

    Von wo soll das Einkommen zum Leben bestritten werden, wenn der technologische Fortschritt auf den Menschen verzichten kann, nur der Rendite und des Profites wegen?
    Nahrung nur noch auf künstlicher, chemischer, genmanipulierter Basis?

    Technische Maschinen, computerisierte Abläufe besteuern und dadurch ein Leistungsloses Einkommen für jeden?

    Ist es nicht besser den Leuten Arbeit zu ermöglichen wie z.B., hier in Thailand, wo bedient wird an Tankstellen, wo anstatt automatisierung etlichen Menschen durch körperliche Beschäftigung zumindest ihre tägliche Nahrungsaufnahme gewährleistet ist, in der Art des Tagelöhners?
    Sehe selbiges auch schon in unserer vermeintlichen westl.Hochkultur.

    Uni-Abschluss, Bachelor, Juristen, Ingenieur, ...aber keine Arbeit!

    Ein junger Jurastudent, der hier am kommenden Montag seine Abschlussdokument erhält von einer königlichen Vertretung, verdient sein Einkommen zusammen mit seinem Vater auf unserer Plantage mit Baum anritzen mangels Jobangebot.

    Unidiplom um in den Konsumtempeln an der Kasse die Waren zu Scanen und die Kreditkarten einzulesen?
    Uniabschluss um in der Autowerkstatt mit computerisierten Analyse-Geräten den Chipgesteurten Motor zu warten?

    Wohin führt dies, was kommt und wie soll das "beschäftigen" von Menschen bewerkstelligt werden?

    Das Handwerk ebenso dem technischen Fortschritt opfern?

    Bleibt als Alternative (TINA) noch die "überzähligen nutzlosen Menschensklaven" durch Vernichtung mit Krieg und oder vergifteter Nahrung auf ein erträgliches Maß zu reduzieren.

    Wer "Richtet und Urteilt" ?

    .


  8. #47
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.369
    Ich garantiere Dir eines: die Bedienung an Tankstellen und der sehr intensive, personelle Service überall in Thailand wird nur noch so lange andauern, bis sich auch in diesem Land die Gewerkschaften breit machen. Dann kommen immer höhere Lohnforderungen, womit die Firmen beginnen werden, diese Kosten ein zu sparen.

    Es folgen Entlassungen und die Leute stehen auf der Strasse.

    Ich kann mich noch gut daran erinnern, dass es in meiner Heimatstadt Regensburg ein Kaufhaus mit Namen "Merkur" gab in dem es noch einen Liftboy gab...oder als ich meinen Beruf erlernte, noch Service an den Tankstellen. Damals haben die Kunden selbst entschieden, dass sie lieber ein paar Pfennig günstiger selbst tanken wollen, als mit Service, 10 Pfennig pro Liter Kraftstoff, mehr bezahlen.

    Es kommt immer auf die Lohnkosten an, ab wann sich die Mechanisierung einer Arbeit lohnt. Ich glaube nicht, dass Thailand in 50 Jahren noch so aussieht, wie heute. Die moderne Entwicklung (Fortschritt) wird irgenwann auch mal nach Thailand kommen. Ob das für das Land und die Menschen positiv ist, sei dahin gestellt.

  9. #48
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.506
    Jarga und Socrates, habt ihr mal den Tankwart gefragt, obd er so froh ist über seinen Job?

    Für Thailand wird die Entwicklung positiv sein, nur für die Touristen und Ruheständler aus Deutschland eher nicht so, weil sie dann mit ihrem Euro oder welche Währung auch imer wir dann haben in 20 Jahren (50 wird es wohl nicht dauern) nicht mehr weit kommen.

  10. #49
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.369
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Jarga und Socrates, habt ihr mal den Tankwart gefragt, obd er so froh ist über seinen Job?

    Für Thailand wird die Entwicklung positiv sein, nur für die Touristen und Ruheständler aus Deutschland eher nicht so, weil sie dann mit ihrem Euro oder welche Währung auch imer wir dann haben in 20 Jahren (50 wird es wohl nicht dauern) nicht mehr weit kommen.
    Deshalb ist ja auch meine Denke, durch Investitionen in Thailand an der Wertschöpfung und -steigerung zu partizipieren um damit unabhängig vom Wechselkurs zu werden...

  11. #50
    RAR
    Avatar von RAR

    Registriert seit
    16.10.2011
    Beiträge
    2.101
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Jarga und Socrates, habt ihr mal den Tankwart gefragt, obd er so froh ist über seinen Job?

    Für Thailand wird die Entwicklung positiv sein, nur für die Touristen und Ruheständler aus Deutschland eher nicht so, weil sie dann mit ihrem Euro oder welche Währung auch imer wir dann haben in 20 Jahren (50 wird es wohl nicht dauern) nicht mehr weit kommen.
    Es ist falsch auf Geld zu setzen - das ist farbiges Papier - sonst nichts..

Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte