Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Arbeiten via Internet

Erstellt von buoi, 20.12.2005, 18:45 Uhr · 14 Antworten · 1.776 Aufrufe

  1. #1
    buoi
    Avatar von buoi

    Arbeiten via Internet

    Hallo zusammen

    Ich habe eventuell als Programmierer eine grössere Arbeit zu erledigen, für die ich nur meinen Laptop benötige. Angenohmmen ich melde mich hier in Europa ab und gehe mit meinem Laptop nach Thailand.
    Weiter nehmen wir mal an, alle meine Kunden sitzen in Europa, und ich keinem Thai was verkaufe noch irgendwelche geschäftlichen Beziehungen mit jemandem in Thaland eingehe, sonder nur dort arbeite, gilt dies dann nach thailändischem Gesetz als Arbeit, und ist mit Touristenvisa verboten?

    Mir ist schon klar, das hier in der Praxis kaum jemand draufkommen wird. Würde mich aber trotzdem interessieren wie die rechtliche Seite hier aussieht.

    buoi

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Arbeiten via Internet

    Zitat Zitat von buoi",p="302603
    ...sonder nur dort arbeite...
    buoi
    Du beantwortest Deine Frage selbst. Zum arbeiten, ob nun gegen Bezahlung oder auch unentgeltlich, wird grundsaetzlich eine Arbeitsgenehmigung benoetigt. Ein Touristenvisum ist ausschliesslich fuer den Zweck Tourismus bestimmt und somit ist die Absicht sich hier aufhalten zu wollen um geschaeftlich taetig zu sein bereits zweckentfremdend.

    Dies sind die gesetzlichen Vorgaben. Ein Visum bzw. eine Aufenthaltsgenehmigung hat immer eine Basis fuer die sie/es ausschliesslich erteilt wird. Somit kann man auf Basis eines Non-Immigrant O, Basis Ruhestand, keine Arbeitsgenehmigung beantragen, aber Non-Immigrant O, Basis Familienversorgung, sehr wohl. Ansonsten ist in Sachen arbeitsmaessige Taetigkeit in Thailand, als Primaergrund des Aufenthaltes, ein Non-Immigrant Visum B (= Business) das richtige Visum.

    Viele Gruesse,
    Richard

  4. #3
    Odd
    Avatar von Odd

    Registriert seit
    19.10.2005
    Beiträge
    2.803

    Re: Arbeiten via Internet

    Zitat Zitat von buoi",p="302603
    Hallo zusammen

    Ich habe eventuell als Programmierer eine grössere Arbeit zu erledigen, für die ich nur meinen Laptop benötige. Angenohmmen ich melde mich hier in Europa ab und gehe mit meinem Laptop nach Thailand.
    Weiter nehmen wir mal an, alle meine Kunden sitzen in Europa, und ich keinem Thai was verkaufe noch irgendwelche geschäftlichen Beziehungen mit jemandem in Thaland eingehe, sonder nur dort arbeite, gilt dies dann nach thailändischem Gesetz als Arbeit, und ist mit Touristenvisa verboten?

    Mir ist schon klar, das hier in der Praxis kaum jemand draufkommen wird. Würde mich aber trotzdem interessieren wie die rechtliche Seite hier aussieht.

    buoi
    um deine Frage 100%ig beantworten zu können, fehlen noch ein paar Wichtige Aussagen.
    *Bist Du selbstständig oder angestellt?
    *Wenn selbstständig, wo ist der Firmenbesitz gemeldet?

    Normaler Weise, da du nicht in oder von Thailand profitierst, sollte es keine Schwierigkeiten geben, aber du sagtes selber; von der Schweiz abmelden.

  5. #4
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Arbeiten via Internet

    Niemals zu gesetzlichen Regelungen spekulieren, denn Unwissenheit schuetzt grundsaetzlich vor Strafe nicht. Die Gesetzeslage sieht wie folgt aus:

    All aliens working in Thailand must hold a valid work permit, issued by the Department of Employment of the Ministry of Labor and Social Welfare pursuant to the Alien Employment Act B.E. 2521 (A.D. 1978).[highlight=yellow:4ae5b13f91] "Work" is broad, covering physical and mental activities, whether or not for wages or other remuneration. Working without a valid work permit even for a day is a criminal offense or for charity or NGO´s with no exceptions.[/highlight:4ae5b13f91] The validity period of a work permit is governed by the holder´s immigration status, i.e. a work permit usually expires on the last day of the period of stay allowed by immigration officials as shown on the alien´s visa. [highlight=yellow:4ae5b13f91]Aliens holding transit and tourist visas are not permitted to work.[/highlight:4ae5b13f91]

    Viele Gruesse,
    Richard

  6. #5
    Avatar von gregor200

    Registriert seit
    13.01.2005
    Beiträge
    945

    Re: Arbeiten via Internet

    Ich würde es mal nicht so eng definieren. Kann ich meinen Aufenthalt in Thailand aus meinem Vermögen finanzieren, so ist dies nach thailändischem Gesetz zulässig, auch mit einem Touristenvisum.

    Verbringe ich dabei einem Teil meiner Zeit mit schöpferischer Tätigkeit, wie Schriftstellerei, Malerei oder Programmierung, so interessiert dies in erster Linie niemand, solange ich nicht versuche, die entstandene Ware in Thailand an den Mann zu bringen und damit unter Umständen einem Thai die Arbeit wegnehme.

    Das Problem besteht eigentlich nur in der steuerlichen Seite. Von welcher Adresse aus fakturiere ich, wo versteuere ich mein Einkommen ? Hier eine thailändische Exportgenehmigung zu bekommen, ist vermutlich nicht ganz einfach, kann aber durch ein Anwaltsbüro beantwortet werden. Ansonsten gilt : Ab Deutschland fakturieren und in Deutschland Steuern bezahlen.

    Einfacher ist es für diejenigen, die an der Börse spekulieren. Davon gibt es einige in Thailand, die täglich ein paar Stunden im Internet verbringen.

    Eine schöne Anlage zum Arbeiten ist übrigens das Aspasia in Kata auf Phuket. Geräumiges Apartment und LAN Anschluß.

  7. #6
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.283

    Re: Arbeiten via Internet

    Im Prinzip haben ja beide Recht - nur wo kein Kläger, da kein Richter.

    Wenn er also in seinem Appartment sitzt und dort nur am Rechner rumdaddelt, dann wird das auch wohl niemanden interessieren - ich habe im letzten Urlaub genug Leute gesehen, die ein Notebook mit sich herumtrugen; Abmelden würde ich mich allerdings nicht, sondern alles wie beim alten lassen, nur die Leistungserbringung ist eben im Urlaub .

    Allerdings hätte Richard auch Recht, sollte ein Neider auf die Idee kommen und den Behörden ein Tip geben ....

    Juergen

  8. #7
    Avatar von ReneZ

    Registriert seit
    08.06.2005
    Beiträge
    4.327

    Re: Arbeiten via Internet

    Hmmm, ich bin nun wirklich kein Experte, aber wenn ich
    das so lese:

    Zitat Zitat von Tramaico",p="302661
    Niemals zu gesetzlichen Regelungen spekulieren, denn Unwissenheit schuetzt grundsaetzlich vor Strafe nicht.
    Zitat Zitat von gregor200",p="302673
    Ich würde es mal nicht so eng definieren.
    Zitat Zitat von JT29",p="302675
    Allerdings hätte Richard auch Recht, sollte ein Neider auf die Idee kommen und den Behörden ein Tip geben ....
    Dann erscheint mir ziemlich klar dass nur einer wirklich
    Recht hat, im Sinne der Anfangsfrage.

    Gruss, René

  9. #8
    Avatar von gregor200

    Registriert seit
    13.01.2005
    Beiträge
    945

    Re: Arbeiten via Internet

    Zur Arbeitsrechtlichen Seite:
    Grundsätzlich ist jeder Staat daran interessiert, Steuern zu kassieren. Für etwa 500 Euro Einsatz dürfte es deshalb auch in Thailand kein Problem sein, einen Steueranwalt zu engagieren, welcher innerhalb kürzester Zeit ein Arbeitsvisum beschafft, mit der Auflage, nur Softwareaufträge für den Export zu erledigen.

    Möglicherweise ist sogar die Steuerquote verhandelbar (Flatrate mit 15%). Ähnliche Konstrukte sind ja z.B. aus Bulgarien bekannt.

  10. #9
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Arbeiten via Internet

    Solange die Arbeit nicht fuer eine Firma die in Thailand ansaessig ist und das Entgeld fuer die verrichtete Arbeit nicht aus thailaendischen Mitteln stammt kann er Wirken, tun und lassen was er will. Muss ja keinem auf dei Nase binden das er ´arbeitet´.

    Habe jedes Jahr Feunde hier, Einer ist Grafiker, der zeichnet waehrend seines monatelangen Aufenthalt Grusskarten mit Thaimotiven, bearbeitet diese, laesst die (teilweise) in Thailand drucken und durch einen Agenten vermarkten - die Netto-Erloese werden ihm auf seinen Wunsch auf ein auslaendisches Konto ueberwiesen oder auf ein thailaendisches. Er macht das seit Jahren - No Problem.

    Ein anderer ist Schriftsteller, der schreibt hier ganze Buecher, seine Frau Malerin, malt etliche Bilder um diese anschliessend in Paris in Galerien (mit Vernissage) zu verkaufen - hatten nie Probleme.

    Habe aber auch schon Verhaftungen von ´Dumpfbacken´ miterlebt, die fuer ihre ´Maus´ und fuer ihren Lebensunterhalt, mal eben auf dem "Strip" eine Bar erstanden haben, sich dann selbst hinter den Tresen gestellt und nur mal eben eine Flasche Bier geoeffent - zack - weg waren sie.
    Natuerlich ohne WP und mit einem Toristen Visa.

  11. #10
    buoi
    Avatar von buoi

    Re: Arbeiten via Internet

    Also auswandern wollte ich nun schon nicht gerade, es ginge nur um vielleicht 2-3 Monate. Abmelden in der Schweiz würde ich mich selbstverständlich nicht, also auch hier Steuern bezahlen. Mich vor den Steuern zu drücken ist nicht meine Absicht.
    Anscheinend ist dies wirklich ein Grenzfall und könnte wahrscheinlich so oder so interpretiert werden.

    buoi

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Arbeiten erlaubt?
    Von iang im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 06.06.10, 15:21
  2. Internet Explorer und Internet-Stick
    Von ChangKhao im Forum Computer-Board
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.07.09, 21:15
  3. Arbeiten in Thailand
    Von olsig11 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 04.06.07, 17:26
  4. arbeiten in thailand
    Von Lille im Forum Treffpunkt
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.01.06, 13:53
  5. Arbeiten auf Zeit
    Von Lung Peter im Forum Treffpunkt
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 28.07.03, 12:03