Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 37

arbeiten und leben in thailand

Erstellt von derde, 28.09.2004, 14:20 Uhr · 36 Antworten · 3.151 Aufrufe

  1. #21
    Chak2
    Avatar von Chak2

    Re: arbeiten und leben in thailand

    Zitat Zitat von Abu",p="173888
    Zitat Zitat von tad sin dschai",p="173679
    Verstehe zwar was Du meinst, aber Materialismus ist in Asien auch in Thailand nicht unbekannt.
    Das ist aber sehr vorsichtig formuliert...
    Allerdings, mir scheint, Derde, du solltest dringend mal deine rosarote Brille absetzen.

    Ein alltägliches Beispiel für das friedliche Thailand aus der heutigen Nation:
    A man was stabbed to death at a petrol station by two assailants early yesterday morning after he allegedly cut in front of their motorcycle with his own motorbike, police said.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von tad sin dschai

    Registriert seit
    26.07.2004
    Beiträge
    457

    Re: arbeiten und leben in thailand

    Zitat Zitat von Abu",p="173888
    Zitat Zitat von tad sin dschai",p="173679
    Verstehe zwar was Du meinst, aber Materialismus ist in Asien auch in Thailand nicht unbekannt.
    Das ist aber sehr vorsichtig formuliert...
    Bin halt ein zurückhaltender, vorsichtiger Typ. ;-D ;-D

  4. #23
    expatpeter
    Avatar von expatpeter

    Re: arbeiten und leben in thailand

    Wenn man sich nur unter Frauen aufhalten will und keine erotischen Erlebnisse sucht, so dass man nicht zum Liebeskasper werden kann, dann mag die Thailändische Lebensart ja vielleicht angenehm sein.

  5. #24
    derde
    Avatar von derde

    Re: arbeiten und leben in thailand

    Denn, wenn Du erst mal im Altersheim sitzt und ganz alleine an deiner Schnabeltasse lutschst, wirst Du dir verbittert und voller Wut trotz Ischias und Hexenschuss sowas in den Arshc beissen, weil Du es damals nicht wenigstens probiert hast.
    hallo ricci,
    Danke!!, genauso sehe ich das auch
    ganz sicher gibt es keinen punkt auf der welt und schon garnicht in thailand, der 100%ig perfekt ist und an dem es keine probleme gibt. und realistisch betrachtet, ist D im verhältnis von demokratie, sozialer sicherheit und wohlstand im weltmaßstab ganz weit oben.
    doch was bringt mir all diese vernunft, wenn ich mich doch nicht wohl fühle ..?
    man kann es drehen und wenden >> jeder hat nunmal seine eigenen prioritäten, weil unterschiedliche wertvorstellungen und ziele.
    ich für meinen teil, obwohl erst 37, denke da im selben rhytmus wie du: die uhr tickt, jede sekunde und das leben ist einfach zu kurz um darüber hinwegzuhören. gehts in die hose, bin ich selber schuld, aber mache ich mich nicht auf den weg, werde ich mich sicher jeden tag mehrmals beissen ...
    derde


    Allerdings, mir scheint, Derde, du solltest dringend mal deine rosarote Brille absetzen.
    hallo chak,
    ich weiß, wer etwas tiefer in der materie steckt, wird bei meiner sicht der dinge nur den kopf schütteln.
    aber ohne meine kleine rosabrille hätte ich auch keine motivation, mein leben ändern zu wollen. und mit der sicherheit ist auch so eine sache: hätte ich in der vergangenheit immer meiner freundlichen bank oder meiner kompetenten versicherung geglaubt, wäre ich von denen schon mehrmals ganz legal "erschossen" worden.
    derde

  6. #25
    Avatar von tad sin dschai

    Registriert seit
    26.07.2004
    Beiträge
    457

    Re: arbeiten und leben in thailand

    Mann, mann, mann......
    das eine hat doch mit dem anderen nix zu tun. Wenn Du rüber willst, klar, habe ich ja gepostet, verstehe ich Dich...bei mir ist es ja nix anderes.

    NUR, das ist doch nicht gleichzusetzen mit: Ich will jetzt rüber und bereite mich darauf gerade NICHT so gut vor, wie es eben geht.

    Alles was die Herren hier wollen, ist Dich aus dem verständlichen Ersttäterrausch rauszuholen und zu verhindern dass dieser Dich verleitet, vorschnell zu handeln. Und Deine momentanen Fragen ala Was gibt's für Visatypen machen sonnenklar, dass eine tiefere Auseinandersetzung mit dem Thema, geschweige denn eine solide Planung noch nicht stattgefunden hat und Du auch keinen Bock drauf hast. Wie sonst ist es zu erklären, dass auf meine Fragen zur Finanzierung etc. nur Antworten kamen, wie "Ich bin voller Motivation" (sorry, das sind eine ganze Menge Thais aber auch, und die sind jünger und sprechen die Sprache und u.U. noch viel hungriger und leidenswilliger als Du) und "ich will keine Sekunde verstreichen lassen".

    Anstatt den hier reichlich vorhandenen Expat-Sachverstand mit konkreten Fragen abzurufen, versteigst Du Dich in Seelenmassage nach dem Motto, seize the opportunity, now!!! Nur dafür musst Du erstmal ne opportunity generieren. Willst Du herumträumen oder etwas unternehmen? Also tu was

    Mein Wort zum Mittwoch tsd

    PS. Ich weiss nicht, wie es die anderen sehen, aber mit der Einstellung:

    hallo chak,
    ich weiß, wer etwas tiefer in der materie steckt, wird bei meiner sicht der dinge nur den kopf schütteln.
    aber ohne meine kleine rosabrille hätte ich auch keine motivation, mein leben ändern zu wollen.

    kann ich echt nur den Kopf schütteln und alles Gute wünschen. Damit ist es schon schwer, hier ein business ans laufen zu kriegen und drüben musst du fast dreimal soviel verdienen wie der Durchschnittsthai um Dein Visum zu behalten, also die Jungs mal ganz ordentlich outperformen. Ich hoffe, dass sich das ausgeht

  7. #26
    expatpeter
    Avatar von expatpeter

    Re: arbeiten und leben in thailand

    Zitat Zitat von tad sin dschai",p="173966
    Mein Wort zum Mittwoch tsd
    Wertvoll wie ein Wort zum Sonntag!

  8. #27
    derde
    Avatar von derde

    Re: arbeiten und leben in thailand

    hier ist irgendwie das ein oder andere missverständnis unterwegs - sicherlich habe ich mir vor dem schreiben nicht jedes wort ausreichend genug überlegt.
    sorry und danke allen !
    derde

  9. #28
    Avatar von tad sin dschai

    Registriert seit
    26.07.2004
    Beiträge
    457

    Re: arbeiten und leben in thailand

    Solang Du Dir vor dem Fahren jeden Aspekt Deines Tuns überlegt hast, ist alles andere halb so wild.

    Hier will Dir sicher Keiner Böses, nur Honig um's Maul schmeckt halt zunächst immer besser als die Wahrheit (habe gehört, die soll mitunter sogar bitter sein :O )

  10. #29
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: arbeiten und leben in thailand

    @derde,

    Willkommen im Forum. Tja, wie du siehst hat man die Samthandschuhe hier abgelegt. Ehrliche Worte sind besser als schöne Worte.

    Ich hatte 1992 den Entschluss gefasst nach Thailand auszuwandern. Der Grund war damals eine unternehmerische Idee. Ich habe sechs Monate damit verbracht meinen Umzug nach Thailand vorzubereiten, d.h. Wohnung vermieten, Hausrat verkaufen, Bücher über Thailand lesen, Einsreisebestimmungen studieren, Gesetze studieren, ein bischen Thai lernen, usw. Nebenbei brachte ich meine Projekte in Deutschland zu Ende. Trotz der intensiven Vorbereitungen funktionierte die ursprüngliche Unternehmensidee in Thailand nicht. Das Unternehmen war nach einem Jahr pleite. Der Grund: Es wurde nach europäischen Maßstäben an den Thai Bedürfnissen vorbeigeplant. Mangelnde Erfahrung.

    Glücklicherweise ist es der Firma nachher gelungen, einen besseren Business Plan zu erarbeiten und frisches Risikokapital dafür zu finden. Das Unternehmen war im ICT Markt tätig der zu diesem Zeitpunkt zweistellige Jahreszuwachsraten verzeichnete. Mit dem neuen Business Plan war das Unternehmen dann erfolgreich. Inzwischen ist viel Zeit vergangen. Ich habe meine Anteile verkauft und arbeite heute an anderen Dingen. Ich lebe immer noch in Thailand. Was ich damit sagen will ist folgendes: Man kann noch so gut planen und vorbereiten; es kommt anders als man denkt. Mit Bruchlandungen muss man rechnen. Ohne Planung und Vorbereitung ist sie schon vorprogrammiert.

    Für Thailand Expatriates gibt es drei Möglichkeiten: (1) Pensionär/Millionär, (2) Nichtselbstständige Arbeit, (3) Selbstständige Arbeit. Wenn du zur ersten Gruppe gehörst: Willkommen in Thailand! Du wirst es hier mögen. Wenn du zur zweiten Gruppe gehörst, hoffe ich das du einen Expat Vertrag mit einem ausländischen Unternehmen in der Tasche hast. Lokale Angestelltenverträge in Thailand sind schwierig zu finden und finanziell uninteressant. Zu den chronisch unterbezahlten Gruppen gehören z.B. Englischlehrer, Tauchlehrer, Animateure, jobbende Handwerker, und andere Lebenskünstler. Manche finden sich damit ab, die Mehrheit der Farangs wird jedoch eine selbstständige Tätigkeit vorziehen. Falls du unternehmerisch tätig werden möchtest - nochmals herzlich willkommen. Mache dich auf eine intensive Erfahrung gefasst. Business auf dem Mond scheint manchmal einfacher als Business in Thailand, aber manche lieben einfach die Herausforderung. Ich gehöre ja selbst zu dieser Gruppe.

    Was kann ich sagen? Mir gefällt es in Thailand. Ich habe schon Jobs in Deutschland und in Amerika ausgeschlagen um hier zu leben. Natürlich hat das seinen Preis. Ich verdiene hier weniger als auf der anderen Seite des Pazifiks. Auch nach elf Jahren gibt es hier keine Sicherheiten. Wenn etwas fehlschlägt dann trage ich das Risiko. Ich mag es trotzdem.

    X-Pat

  11. #30
    Avatar von Olli

    Registriert seit
    09.01.2004
    Beiträge
    2.899

    Re: arbeiten und leben in thailand

    @ x-pat

    einmal die 1 bitte
    Millionär
    ;-D

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Als Luk Krueng in Thailand Leben + Arbeiten
    Von LukKrueng im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 24.02.12, 06:49
  2. Leben & Arbeiten in Thailand ?!
    Von dl2nep im Forum Treffpunkt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.01.06, 06:29
  3. Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 08.09.05, 11:19
  4. Arbeiten in Thailand?
    Von Tumtam im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 12.04.05, 19:00