Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31

Arbeiten in Thailand - Warum nicht?

Erstellt von phimax, 03.06.2005, 15:57 Uhr · 30 Antworten · 4.974 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Arbeiten in Thailand - Warum nicht?

    Zitat Zitat von mipooh",p="249501
    Ich finde eigentlich, es wäre ein eigenes Thema
    Stimmt, es paßte nicht so ganz in den Thread.

    Hintergrund meiner Frage ist zum einen, das ich mir nicht vorstellen kann, den ganzen Tag nichts zu tun, d.h. permanente Freizeit zu haben. Zum anderen ist es der Eindruck beim lesen der verschiedenen Expats. Diejenigen, die in Thailand arbeiten, scheinen mir einen tiefen/detailierteren Einblick in den Alltag und auch ganz andere Kontakte zu haben. Durch einen Job nimmt imo automatisch die Integration in eine Gesellschaft zu - ein (besseres) Verstehen der allg. Lebenssituation, Sprache, Einstellungen etc. ist die Folge(?).

    Aber was ich bisher gesehen habe, war entweder mit einer Mentalität verbunden, die ich nicht leben möchte oder brotlos..Ich möchte nicht für 5000 Bath im Monat arbeiten.
    Hast du für a) mal ein Beispiel und b) ich auch nicht.
    Nur denke ich, gibt es (bei entsprechender Ausbildung) durchaus Jobs im Bereich 40.000-60.000 THB/Monat. Oder?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Palawan

    Registriert seit
    29.04.2005
    Beiträge
    704

    Re: Arbeiten in Thailand - Warum nicht?

    Sorry, da ich das alles während der Arbeit mache (passt auch ein
    bischen zum Thema) hatte ich etwas zu lange für diesen Text
    und habe den neuen Thread verpasst und noch im alten gepostet.


    Zitat:
    [quote="phimax",p="249483"][quote
    @all: Warum eigentlich nicht?


    Aus meiner Sicht kann ich dazu sagen:

    -Ich mache meinen Job hier sehr gerne und sehe diesen nicht als
    eigentliche Arbeit an

    -Wir können hier genug Geld verdienen, um später in Thailand mit
    einem gewissen Standart zu leben, ohne jeden Baht 2x umzudrehen
    (die Frage ist nur, wie lange wird das hier noch so der Fall sein.
    Den auch das Klima in unser Wirtschaft wird von Tag zu Tag rauher
    aber bis jetzt stimmt es noch für uns)

    -Kenne einige Schweizer in TH, die ihr Geld dort verdienen (keine Bars
    und Gogos etc) und mir von der harten Realität in der thailändischen
    Geschäftswelt erzählten

    -Wie schon mal gesagt, gefällt mir das Leben hier in Europa von ca.
    Mai bis ende Oktober eigentlich sehr gut

    Habe auch schon in meinen Ferien in BKK Farangs beobachtet, die bei
    35 Grad mit langen schwarzen Hosen Hemd und Schlips an mir vorbei
    "gehastet" sind. Habe dann für mich so überlegt, ob das was für mich
    wäre, jeden Tag bei tropischen Temp. zu arbeiten und den Gedanken sehr
    schnell wieder verworfen. Ferien JA... Arbeiten Nein.

    Kommt wahrscheinlich bei jedem auf seine persönlichen Voraussetzungen
    und Neigungen an. Ich hatte auch viel Glück, dass meine Frau hier gut
    integriert ist und einen Job bekommen hat. Ansonsten sähe die Sache
    ev. auch wieder anders aus.

    Gruss Palawan

  4. #3
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Arbeiten in Thailand - Warum nicht?

    Ich meine zB Barbesitzer in den Touristenhochburgen und zB Time-Sharing-Händler, Immobilienverkäufer usw.
    Dazu muss man schon eine gewisse skrupellose Mentalität haben.(um Geld zu verdienen)

    Ich war übrigens selbst "Barbesitzer". Natürlich meine Frau. Ich wollte eigentlich mit Falang-Touristen Musik machen. Nur stellte sich schnell heraus, dass ich das nicht darf...
    So entwickelte sich die Bar zu einer der üblichen, was mich dazu veranlasst hat, sie zu verkaufen (mit Verlust natürlich).
    Ich habe mich geweigert, diese bescheuerte Gebühr zu nehmen oder auch nur von einem Mädel zu erwarten, dass sie sich begrapschen lässt. Im Gegenteil habe ich immer wieder versucht, Ihnen klarzumachen, dass ich mit ihren Nebengeschäften nichts zu tun haben will, dass es ihre Privatsache ist. Trotzdem gab es immer wieder Situationen, in denen ich gefragt wurde, ob ich böse wäre, wenn eine mit irgendeinem bescheuerten Typ nicht mitgehen wollte. Dabei hätte ich lieber einen Gast rausgeschmissen, der sich schlecht benimmt, als sowas auch nur zu denken.

    Ausserdem habe ich eine Drink-Gebühr auf nichtalkoholische Getränke eingeführt, damit die armen Mädels nicht dauernd betrunken sein sollten um ihr Drink-Money zu verdienen. Das alles hat niemand verstanden...es hat nie eine davon Gebrauch gemacht...

    Normalere Sachen haben wir auch schonmal probiert. Pilzfarm...Der einzige der dabei verdienen kann, ist der, der die Beutel mit der Pilzbrut herstellt. Alle anderen gehen den Bach runter. Ausser Thai. Weil die nicht rechnen können und sich nur wundern, warum sie soviel Schulden haben. Und natürlich die grösser aufgezogenen Farmen, die zT vom obengenannten leben und zum Teil von "Lehrveranstaltungen", auf denen sie ihre Kunden gewinnen.

    Suppenküche. Jeder wollte die Suppe meiner Frau kaufen, weil sie so billig und gut war, dass sie Verlust gemacht hat.

    Ob jemand ohne weiteres 40 000 bis 60 000Bath verdienen kann, da habe ich keinerlei Erfahrung. Ich habe so jemanden bisher nicht gesehen.
    Gruss
    mipooh

  5. #4
    Avatar von Simpson

    Registriert seit
    14.05.2005
    Beiträge
    787

    Re: Arbeiten in Thailand - Warum nicht?

    Wer nach Thailand geht und es sich leisten kann nicht zu arbeiten sollte davon gebrauch machen. Man sollte sich aber unbedingst ein Hobby suchen damit man sich nicht den ganzen Tag langweilt und früher oder später zur Flasche greift.
    Ich bin vor 12 Jahren nach Thailand gekommen und habe als Tauchlehrer gearbeitet. Ich habe schnell gemerkt, das man damit eher schlecht als recht leben konnte (15000 - 25000 Baht im Monat). Dann habe ich als Verkäufer in einem Geschäft gearbeitet. Bei 30000 Baht Grundgehalt + Provision konnte ich gut leben. Allerdings hatte ich auch wenig Zeit mein Geld auszugeben, bei einer Arbeitszeit von 10:00 bis 23:00 Uhr und 6 Tagewoche. Nach einigen Jahren hatte ich dann etwas gespart und nebenbei ein eigenes Geschäft gegründet (was, verrate ich nicht, ich kann keine Konkurrens brauchen :-) ). Mitlerweile kann ich von meinem Geschäft leben und habe als Verkäufer aufgehört.

    Mein ganzer Bekanntenkreis in Thailand sind Farangs die in Thailand arbeiten, aber keiner von denen verdient mehr als 50000 Baht, die Regel ist so zwische 35000 und 45000 Baht.

    Übrigens ist der beste Weg eine Frau kennen zu lernen, bei der Arbeit. Man lernt sich ohne "hintergedanken" kennen und hat alle Zeit der Welt.

  6. #5
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Arbeiten in Thailand - Warum nicht?

    Zitat Phimax :

    " Nur denke ich, gibt es (bei entsprechender Ausbildung) durchaus Jobs im Bereich 40.000-60.000 THB/Monat. Oder?"

    Zitatende
    -----------------------------------------

    Sicher gibt es Jobs in der Kategorie.

    Kenne nur eine Person persönlich, die im Machineengeneering /Wartung seine Brötchen in TH. verdient hatte.

    Hatte.

    Thailandmüde/überdrüssig...Kanal voll,von TH. nun in China arbeitet.

    Im Zitat steht.."bei entsprechender Ausbildung"...

    Na die, plus Berufserfahrung, fängt i.d.R. in jüngeren Jahren an..
    --------------------------------------------------------------------

    Mal davon abgesehen...

    Wer in Thailand ein Haus hat,plus Land/ Garten, der sollte i.d.R. dort schon Beschäftigung haben.

    Beispiel:

    Hab mal auf die Uhr geschaut, wenn ich vernünftig den Rasen bewässere und die Bäume und Sträucher mit Wasser versorge.

    Da bin ich auf 2 Std. an Zeit nur für den Garten gekommen..


    @ Mipoo,

    Zitat :

    " Normalere Sachen haben wir auch schonmal probiert.

    Pilzfarm...Der einzige der dabei verdienen kann, ist der, der die Beutel mit der Pilzbrut herstellt. Alle anderen gehen den Bach runter.

    Ausser Thai. Weil die nicht rechnen können und sich nur wundern, warum sie soviel Schulden haben. Und natürlich die grösser aufgezogenen Farmen, die zT vom obengenannten leben und zum Teil von "Lehrveranstaltungen", auf denen sie ihre Kunden gewinnen. "


    Zitatende.
    -------------------------------------------

    Mein Schwager in spe, hatte sich auch mit Pilzzucht befasst ( Hädfan)
    Auf deutsch wohl Reisstrohpilz ?!

    Die Idee dazu hatte er von einem Kumpel, der das in grösserem Umfang schon ne Weile aufgezogen hatte.

    Wenn ich dich richtig verstehe, lieg das an der Pilzbrut ??

    Wo liegt denn dass Interesse von dem Pilzbrutbelieferer, das keine Pilze mehr kommen ??

    Hatte mir das selbst so erklärt, um die Preise stabil zu halten, um ein Überangebot zu vermeiden, gibts nur Fakebrut. In TH. bin ich wegen der Frage irdendwie nicht weiter gekommen,bzw.
    war die Antwort nicht soo schlüssig.



    Bei Schwager lief das Geschäft ca.2 Jahre mit seinen 6 Bambushütten für die Pilze...dann war Ende.

    Da kamen keine Hädfun mehr...auf den diversen Bambusregalen.

    Seinem Kumpel gings genauso.

    Kannst du mir das plausibel erklären ??

    ---------------------------------------------

    Mal zu.." Arbeiten in Thailand - Warum nicht? " zurück..

    Schwiegersohn in spe hatte sich nach seinem Schulabschluss selbstständig gemacht.

    Diverse Familienangehörige haben zusammengelegt und er konnte sich einen
    Toyota Commuter / 11 sitzig , nagelneu kaufen. VK: ca. 1,3 Mill Baht.

    Zu der Zeit waren meine Mia und ich gerade vorort in TH. smile..

    Selbst war ich ein wenig verblüfft, das einem Schulabgänger solch eine Möglichkeit des Geldverdienens gesponsert wurde..

    Hab mit Mia darüber gesprochen, wie SICHER denn eine solche Investition überhaupt ist, ob das überhaupt mal durchgerechnet wurde.

    Alles bestens..war die Antwort.

    Nun.., nachdem im Laufe der Zeit, seine Auftragsvermittler mehrmals gewechselt hatten, am Anfang hiess es, er fährt für einen grossen Industriekomplex Nähe Chonburi, für einen Chef, die Arbeiter dort im Shuttleservice..

    haben sich nun von 2 Vermittlern seit Monaten Aussenstände in Schwiegersohns Bezahlung angehäuft.

    Auf deutsch: Pleite.

    Spritkosten waren ja auf Vorkasse seinerseits...

    Einem Kumpel von ihm gings genauso. Hatte mich mit ihm im letzten Urlaub unterhalten und seine Suizidgedanken hatten mit mai mi baanha, nix zutun.

    Nachdem in TH.der Haussegen vom Schwiegersohn und seiner Frau schiefhing, er oft wegen der ganzen Situation geweint hatte, sein Vater aber darauf bestand, NICHT zu verkaufen..

    ..hat meine Mia in Deutschland zwztl.telef. Kontact mit ihrem Schwiegervater in TH. aufgenommen und der Toyota Van ist nun verkauft.

    Ein Nachbar bei uns hat u.a. ne LKW Reparatur und Schwiegersohn hat für
    800 000 Baht dort einen gebrauchten LKW gekauft.

    Sein neuer Job ist nun selbstständiger Fahrer von Erdaushub.

    Verdienst soll bei 2000- 3000 Baht pro Tag liegen.

    Tjaaa...leider ein Job, der nur Thais vorbehalten bleibt ??

  7. #6
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.992

    Re: Arbeiten in Thailand - Warum nicht?

    Fuer THB 40.000,-- bis 60.000,-- hatte ich, der ich seit 3 Jahren auf der Suche nach einer Existenzgrundlage in Thailand bin, schon mehrere Angebote. Das letzte als Englischlehrer mit THB 50.000,-- pro Monat bei 3 Monaten bezahltem Jahresurlaub.

    Das ist fuer mich nix. THB 50.000,-- sind einfach kein Geld. Ausserdem bin ich es nach 20 Jahren als Freiberufler einfach nicht mehr gewohnt jeden Tag zur Uhrzeit X anzutraben und mir auch noch was sagen zu lassen. Ich suche also weiter ein Geschaeft zu etablieren und bin dabei auch einen Riesenschritt weitergekommen.

    In 2 - 4 Jahren hab ich das was ich will.

  8. #7
    Terak
    Avatar von Terak

    Re: Arbeiten in Thailand - Warum nicht?

    sollte sich da für mich noch eine Chance auftun? bitte Bescheide sagen 100.000 € wären möglich!war für Dieter 1 gemeint!

  9. #8
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Arbeiten in Thailand - Warum nicht?

    Thx für eure Antworten.

    Bei den Gehaltsangaben hatte ich wohl die Zahlen der Leute im Kopf, die von einer Firma hier nach Thailand geschickt worden sind. Doch scheint es, das man durchaus ein eigenes Geschäft aufbauen kann (Simpson u.a.), wovon man dann auch ganz gut leben könnte.

    mipooh, jetzt weiß ich, was du meintest. Im Tourismusbereich würde ich auch nicht arbeiten wollen. Hatte früher mal die Idee, ein Cafe im italienischen Stil in BKK zu machen. Zielgruppe wären dann aber Thai gewesen.

    Aber ich will ja gar nicht mehr nach Thailand, zumindest nicht ständig.
    Palawans Idee ist schon nicht schlecht: hasip-hasip.
    Fehlt dann nur die entsprechende Einkommenssicherung...

    Muß Schluß machen, Akku leer und keine Ladegerät dabei.

  10. #9
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Arbeiten in Thailand - Warum nicht?

    Zitat Zitat von Terak",p="249602
    sollte sich da für mich noch eine Chance auftun? bitte Bescheide sagen 100.000 € wären möglich![...]
    Wer soviel Kohle mal eben zur Verfügung hat, der treibt sich mit Sicherheit nicht hier rum, odda ;-D

  11. #10
    Avatar von Andreas_Ulm

    Registriert seit
    21.04.2003
    Beiträge
    189

    Re: Arbeiten in Thailand - Warum nicht?

    Tja, wenn ich arbeitslos wäre und aus erbschaft oder frührente rd. 1000 euro hätte, wäre ein leben in LOS wirklich überlegenswert.

    Aber für 1.000 euro 50 bis 60 stunden die woche arbeiten? Da sehe ich keinen sinn. Ist wohl nur was für leute, die sich an ein leben in deutschland nicht mehr gewöhnen können.

    grüsse

    Andreas

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Europa will nicht arbeiten!!
    Von gespag im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 15.03.12, 18:13
  2. Antworten: 105
    Letzter Beitrag: 16.11.11, 08:20
  3. Habe Internetzugang aber kann doch nicht arbeiten
    Von Odd im Forum Computer-Board
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.08.07, 08:38
  4. Warum nicht - Konya Türkei
    Von alhash im Forum Sonstiges
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 09.05.07, 09:56
  5. Frauen-warum NICHT???
    Von KLAUS im Forum Treffpunkt
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 29.06.03, 12:59