Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567
Ergebnis 61 bis 66 von 66

Altersvorsorge, Schulen, Bildung usw!

Erstellt von Heinrich Friedrich, 28.08.2011, 09:00 Uhr · 65 Antworten · 4.871 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Yoh, der deitsche Michel koennte in der Tat in vielerlei Hinsicht von mir lernen. Weitaus mehr als bezueglich der Thematik wie man Hunde- und Katzenscheisse in den Griff bekommt. Ist wohl in D derzeit von weniger Relevanz und es empfiehlt sich, dass ich somit eher in Sachen Sozial- und Wirschaftsscheisse beratend taetig werde.
    Lieber nicht. Im Gegensatz zu der Hundescheisse bekommst du die politische Scheisse in Kummerland bestimmt nicht in den
    Griff. Der Gestank bleibt noch lange. Ausserdem waere Buhnmie wahrscheinlich ziemlich verunsichert, wenn du dir ein neues
    Taetigkeitsfeld suchst.

    Uebrigens habe ich hier noch nie Hundescheisse gesehen. Offensichtlich sind die Hunde hier noch nicht so
    degeniert und wissen wo sie aa machen duerfen.

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    Was hat Deine reale Katzen- und Hundekacke von 22 Katzen und 24-30 Hunden in Deinem Haus mit deutscher Wirtschaft zu tun?
    Er hat einen virtualizer. Nach der Transformation exportiert er seine Hundekacke als Wirtschaftspolitik nach Deutschland.

  4. #63
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    Was hat Deine reale Katzen- und Hundekacke von 22 Katzen und 24-30 Hunden in Deinem Haus mit deutscher Wirtschaft zu tun? Du kannst ja auch ganz einfach erklären, wie Du diesen Unmengen (bei 300 gr je Hund und Tag sind das 9 kg täglich und 3.2 Tonnen Hundekot im Jahr) Herr wirst und wie Du verhinderst, dass Dein Haus stinkt wie eine Kläranlage.
    Die Loesung ist sehr simpel und man muss hierfuer noch nicht einmal Raketenwissenschaftler sein. Im Haus befinden sich eher weniger Hunde. Die beiden kleinen, im innersten Bereich haben so eine Plastikunterlage mit Inkontinenzmatte und Zeitung darueber. Wenn da eine Kackwurst ist, dann wird sie einfach mit einer kleinen Pastiktuete (Thailand-Experten wissen, dass es hiervon Unmengen im Land gibt) entsorgt und das ganze kommt in den Muell. Ein Tipp. Eine Plastiktuete kann man zuknoten.

    Die 7 Hunde im vorderen Bereich ...... meist in den Vorgarten und nun ja, wenn da Kacke gesichtet wird, Plastiktuete. Den hinteren Garten gehe ich jeden Morgen ebenfalls mit Plastiktuete ab und sammle dann die Ergebnisse der Nacht ein. Da kommt schon ein bisschen was zusammen. Dann kommen die kleinen zugeknoteten Plastiktueten in einen dieser grossen Saecke, in denen hier Reis oder auch Sand verkauft wird. Haben eine ganze Menge dieser Saecke, da ein guter Bekannter von uns eine Baufirma hat. Ist dieser Sack dann mal gefuellt, dann kommt er neben die grosse Plastikmuelltonne vor dem Haus. Hier in Thailand wird der Muell jeden zweiten Tag abgeholt und es gibt keinerlei Beschraenkung wie in Deutschland. Kostet THB 30 im Monat, aber wir stecken oftmals dem Muellmann auch ein wenig mehr zu, da wir ja auch das viele Katzenstreu einen recht grossen Muellausstoss haben. Im Haus haben wir wohl so ca. 6 oder 7 Katzenklos, die sind mit Katzenstreu gut gefuellt, das uebrigens mit gruenem Apfelduft parfuemiert ist. Das Streu ist wirklich gut, staubt nicht, ist sehr grobkoernig und hat eine ausgezeichnete Saugfaehigkeit. Die Katzenklos werden morgens und abends grossgereinigt plus zusaetzlich bei Bedarf.

    Bei uns stinkt es weder im Haus noch um das Haus nach Faekalien und obwohl ich keine Wasserschlauch verwende, wird der Fliesenbereich im hinteren Garten jeden Morgen gewischt, wenn ich die Hundekacke auflese. Dauert ca. 45 Minuten bis eine Stunde. So eine Art Fruehsport.

    Ach ja, wir haben natuerlich auch eine Haushaelterin, die jeden Tag von ca. 8 - 17.00 Uhr aktiv ist. Zu gut und gerne 90% im Hinblick auf unsere Tiere.

    Du siehst die Unterschiede zwischen uns? Dir macht bereits ein einziges Katzenklo Probleme, waehrend wir hier ohne staatliche Hilfe eine ausgefeilte Logistik aus eigenen Stuecken geschaffen haben. Stueck fuer Stueck gewachsen.

    So, dann haetten wir dieses Thema abgeschlossen. Koennte mich jetzt auch simpleren Angelegenheiten widmen wie z. B. die deutsche Sozial- und Wirschaftsscheisse begradigen. Stinkt viel viel mehr als meine Tierfaekalien, aber letztendlich auch viel leichter in den Griff zu bekommen. Natuerlich mit Verstand und nicht Emotion. Hier liegt auch Dein Kernproblem, das Dich aufgerieben hat und anscheinend noch aufreibt. Emotion. So ueberfluessig wie ein Kropf. Emotion produziert schnell Gestank. Emotionale Eiseskaelte und nuechternes rationelles Handeln verhindert ihn. Sicherlich nicht verwunderlich, dass ich in einem Schwellenland lebe, nachdem ich aus dem Sozialstaat geflohen bin. Natuerlich raeume ich ein, dass ich in D nie der Godfather sein koennte, der ich hier bin. Chuck Norris waere ja auch in einer Balettschule irgenwie fehl am Platz. Na, heute wieder den Schwanensee synchron tanzen, Chorweinen oder was haben die deitschen Oberen fuer dieses Wochenende fuer die Michel und Michellen auf dem Programm stehen? Musikalische Untermalung durch die Asylantenkapelle. Muhahahahahahah...

  5. #64
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.370
    Warun gleich so polemisch ? Mit Emotionen hat meine Frage sicher nichts zu tun.

    Ich habe mich gefragt, wie man sich so etwas antun kann. Nun verstehe ich, dass es Deine Passion ist, Hundekacke auf zu sammeln und Katzenklos zu leeren, bzw. Dich um Deine Tiere zu kümmern. Andere verplempern ihre Zeit auf dem Golfplatz. Hast Du Deine Hunde und Katzen wenigstens sterilisieren lassen oder gibt es dann immer wieder mal die wundersame Volksvermehrung ? Wenn nicht, wo ist Deine Grenze ?

    Das Wichtigste ist doch, dass Du mit dem was Du tust glücklich bist.

    Was den deutschen Staat betrifft. Vom Grundsatz her ist es hier nicht übel. Dass es Verbesserungsbedarf gibt, in vielerlei Hinsicht, bestreitet wohl niemand. Doch das Leben ist eben kein Wunschkonzert.

  6. #65
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Weil ich Polemiker bin. Polemik ist meiner Meinung und Erfahrung nach die beste rethorische Strategie Butter bei die Fische zu bringen.

    Nein, meine Passion ist natuerlich nicht Hundekacke zu sammeln und Katzenklos zu leeren. Das ist nun keine Polemik sondern nur eine Latrinenparole. Da gibt es Unterschiede. Passion in Hundekacke zu sammeln und Katzenklos zu leeren ist ja absolut sinnlos, aehnlich wie dem, was da im deutschen Staat getrieben wird. Ohne Sinn und Verstand. Ergo ist Hunde- und Katzenkacke entsorgen lediglich ein unvermeidbares Beiwerk, wenn man sich ehemaligen Strassentieren annimmt. Daher ist meine bzw. die Passion meiner Familie die, sich hilflosen Tieren anzunehmen, die Opfer von vermeintlicher Menschlichkeit geworden sind.

    Natuerlich sind alle unsere Tiere kastriert, was sich bei der genannten Passion von selber verstehen sollte. Wir loesen ja Probleme und schaffen keine. Produktion von Neutieren waere da absolut gegenlaeufig, aehnlich wie fianzielle Entwicklungshilfe. Du verstehst was ich meine? Tiefer an die Wurzel der Probleme gehen und nicht einfach nur oberflaechlich ein wenig daran herumzuwienern.

    Stimme absolut zu, das Wichtigste ist tatsaechlich die eigene Zufriedenheit. Das ist das absolute Maximum im Leben, das zu erreichen ist. Mehr ist nicht drin. Weltverbesserung ist etwas fuer Deppen. Utopisch und nicht realisierbar.

    Nach meiner Meinung ist das derzeitige deutsche Grundgesetz voellig veraltet und ueberholt und wesentlicher Bestandteil der Probleme des heutigen Deutschlands. Warum? Nun ja, es wurde vor ca. 60 Jahren nicht mit Verstand sondern Emotion geschrieben. Aehnlich der Situation hungrig einkaufen zu gehen. Es kommen dann viel zu viele Dinge in den Einkaufswagen, die absolut unnuetz sind. Das Portomanaie ist leer und die Bude ist voll mit irgendwelchem Scheiss, den man absolut nicht braucht und zurueckgeben geht nicht.

    Das Leben ist ansich perfekt, naemlich so, wie es von der Natur vorgegeben ist, waehrend der Homo Dingsbums die Gegebenheiten zu korrumpieren versucht. Die Ursache allen Uebels. Sieh meine Tiermannschaft. Meine Kompanionmitmenschen haben abgefuckt und ich kompensiere hier nur. Sicherlich verstaendlich somit, dass mir meine Tiere viel mehr geben als die meisten Menschen. Verstehst Du meine Passion bzw. Passionen? Einerseits meine Sorge fuer die Tiere und andererseits mit Polemik den einen oder anderen Mitmenschen sich zum Deppen machen lassen? Schau, manche meinen, dass ich in der (V)Forenwelt gezielt verarschen wuerde. Menschenverachtend. Ist so aber nicht ganz richtig. Ich locke lediglich und schaue dann zu, wie mein rhetorische Opponent ueber die eigenen Fuesse faellt. Hat bis dato immer geklappt. Warum? Nun ja, erwaehnte ja schon die Sache mit Emotion versus eiskalter Rationalitaet. Man koennte mir Verrohrtheit vorwerfen, was ich aber nicht als Abwertung oder Beleidigung auffassen wuerde sondern lediglich als Bestaetigung, dass mein System funktioniert.

    Ansich folge ich ja Deinem eigenen Leitsatz: "Glück bedeutet nicht, keine oder wenige Schwierigkeiten im Leben zu haben, sondern sie alle mehr oder weniger erfolgreich zu meistern" wobei mir aber "mehr oder weniger" nicht genug ist. Du bist doch wohl auch diesem Motto treu und hast es doch nicht nur etwa gewaehlt weil irgendwie schick und politisch korrekt klingt? Darauf kommt es ja vielen oft an. Die Fassade. Glaenzt schillernd, waehrend in der Unterbuexe dann Bremsstreifen sind. Somit ist dann auch nicht verwunderlich, dass fuer viele die Virtualitaet die ideale Spielwiese ist. Den Hero geben, obwohl man eigentlich nur Kaninchen ist. Ist aber durchaus politisch korrekt, weil es eben menschlich ist und menschlich wird natuerlich ganz gross geschrieben. Zumindest unter den Menschen. Irgendwie die Kompensation fuer die Realitaet, die da Fehlbarkeit heisst. Nennen wir es doch beim Namen. Der Mensch ist das fehlbarste Wesen auf diesem Planeten. In dieser Hinsicht kann keines meiner Tiere ihm das Wasser reichen.

  7. #66
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.370
    Ich gebe Dir in vielen Punkten Recht...vor allem Deinen letzten beiden Sätzen. Worin ich Dir nicht folge ist, dass man, wenn ich Dich richtig verstanden habe, Bestätigung braucht. Andere von Menschen, Du eben durch Deine Tiere.

    Die Abhängigkeit ist gefährlich. Sie bedeutet letztendlich, dass man sich wertlos fühlt, wenn man diese Bestätigung nicht erhält.

    In dieser Beziehung bin ich völlig autark. Die einzige Bestätigung, die ich benötige, ist die von meinen Kunden, die mir damit mein Leben finanzieren, indem sie immer wieder kommen. Dies ist jedoch eine rein rationale Bestätigung, da sie wohl mit Ware, Service und Preis mehr einverstanden sind als bei meinen Wettbewerbern.

    Mein Motto ist tatsächlich mein Lebensmotto. Ohne Abstriche. Dadurch ensteht Zufriedenheit und keine Überforderung, wenn wieder mal ein LKW voll Problemen an der Rampe steht. (bildlich gemeint).

    Es gibt Zeiten, in den man (ich) eine ruhige Kugel schieben kann. Dann gibt es wieder Phasen in denen man diesen LKW Stück für Stück entladen muss. Am Ende wird es für alle Probleme eine positive Lösung geben, wenn man die Geduld hat ab zu warten, bis diese positive Lösung eintrifft und nicht beim nächstbesten Angebot zugreift, nur weil man glaubt, dass man das Problem von der Backe hat.

    Ein "Hero" ist mir im realen Leben noch nicht begegnet. Vielleicht waren Martin Luther King, Mahatma Ghandi, Herrman Gmeiner oder Mutter Theresa welche.

    Das Grundgesetz ist die Basis des deutschen Staates und war Basis der Wiedervereinigung. Es mag hier auch Passagen geben, die überaltet und nicht mehr zeitgemäss sind. Dennoch wäre das für mich kein Grund es abschaffen zu wollen. Unsere Grossväter haben es gegründet. Unsere Väter haben damit Wohlstand und Stabilität geschaffen. Unsere Aufgabe ist es die Werte zu bewahren und sie an unsere Kinder zu übergeben.

    Nachtrag: das was unsere Politik derzeit veranstaltet, sehe ich als tatsächliche Gefahr an. Sie zerstören die Stabilität und verschenken die Werte unserer Vorfahren. Am besten sieht man das auch am Wechselkurs € / Baht, der in den letzten 2 Tagen um 5 % gefallen ist, nachdem der Chefvolkswirt der EZB eben wegen dieser Politik zurückgetreten ist.

Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567

Ähnliche Themen

  1. Bildung an Thailands Schulen
    Von Chak im Forum Treffpunkt
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 08.11.17, 20:40
  2. Altersvorsorge für in Thailand arbeitende Farangs
    Von Bajok Tower im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 07.09.11, 22:37
  3. Altersvorsorge in Thailand
    Von Chak3 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 25.10.07, 08:50
  4. Bildung
    Von Harakon im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 25.08.02, 23:35