Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 66

Alternative zum Sparbuch gesucht

Erstellt von ph986, 02.07.2009, 08:10 Uhr · 65 Antworten · 6.633 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von dermitdemEseltanzt

    Registriert seit
    28.07.2004
    Beiträge
    452

    Re: Alternative zum Sparbuch gesucht

    das beste wie zu Omaszeiten, Geld unter das Bett.

    Ich würde Blue Chips kaufen, zb eine BASF oder Daimler,halt im Dax bleiben, bei etwas mehr Risiko auch mal ruhig die Nebenwerte anschauen.
    daneben ein bissel auf die Rendite achten, das können wenn es Dividende gibt schon mal satte 6% oder mehr werden.
    Versicherungen würde ich überhaupt nicht abschließen, auch keine Versicherungen als Aktien kaufen, denn die Schäden durch die Natur werden immer größer,
    Und Gold? warum nicht Papiere von einer Goldmiene...

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.012

    Re: Alternative zum Sparbuch gesucht

    Zitat Zitat von schimi",p="744685
    Zitat Zitat von Dieter1",p="744631
    Zitat Zitat von schimi",p="744624
    auf jeden Fall eher Immobilien als Gold.
    Dumms Gschwaetz :-) .
    So kennt man dich!
    Von gar nichts ein Ahnung, aber rummaulen!
    Babe, ich war 20 Jahre Immomakler in Muenchen.

    Woher kommt Deine fundierte Kenntnis der Materie?

  4. #53
    Avatar von schimi

    Registriert seit
    28.10.2007
    Beiträge
    2.257

    Re: Alternative zum Sparbuch gesucht

    Zitat Zitat von Dieter1",p="744730
    Zitat Zitat von schimi",p="744685
    Zitat Zitat von Dieter1",p="744631
    Zitat Zitat von schimi",p="744624
    auf jeden Fall eher Immobilien als Gold.
    Dumms Gschwaetz :-) .
    So kennt man dich!
    Von gar nichts eine Ahnung, aber rummaulen!
    Babe, ich war 20 Jahre Immomakler in Muenchen.
    Immobilienmakler? Ist das eine Auszeichnung mit Inhalt? Wohl kaum. Ich weiß von dem "Berufstand" der Makler, dass ein Gewerbeschein dafür reicht. Aber eine Ausbildung oder gar Studium wird nicht verlangt, ja nicht einmal der Besuch einer Schule ist ein hinreichendes Kriterium.
    Aufgrund deiner Ahnungs- und "Bildungslosigkeit" vermute ich, dass du deshalb diesen Beruf gewählt hattest.

    Aber als Tipp, auch im Alter kann man sich noch weiterbilden und in Thailand gibt es gute private Schulen. Falls es an der Kohle scheitert, wäre mit einem mehrjährigen Aufenthalt in einem Wat dir und anderen sehr geholfen.

  5. #54
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.960

    Re: Alternative zum Sparbuch gesucht

    doppelt gemoppelt

  6. #55
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.960

    Re: Alternative zum Sparbuch gesucht

    Zitat Zitat von dermitdemEseltanzt",p="744688
    Ich würde Blue Chips kaufen, zb eine BASF oder Daimler, auch keine Versicherungen als Aktien kaufen, denn die Schäden durch die Natur werden immer größer,
    gerade nach großen Kathastrophen sind die Rückversicherer gute Werte, da die steigende Anzahl der Abschlüsse und die höheren Prämien zum Gewinn beitragen. Die Kathastrophen sind sowieso schon in der Bilanz miteinberechnet.
    Auch Werte wie Daimler sind momentan preisgünstig zu haben, aber durch die geringe Volatilität der Aktie sind die Preisgewinne als sehr mager anzusehen. Zur falschen Zeit gekauft, kanns bei Daimler passieren, dass du 15 Jahre auf deinen Verlußten sitzen bleibst. Die haben sich in guten Zeiten gerade mal etwas mehr als verdoppelt, während andere, Porsche, VW, Thyssen, SAP, RWE etc. viele hundert % Gewinn gebracht haben. Daimler war noch nie ein sonderlich kein gutes Investment!

    Zitat Zitat von dermitdemEseltanzt",p="744688
    Und Gold? warum nicht Papiere von einer Goldmiene...
    gute Geldanlage, aber auch nur bedingt. Bei Goldminen spielt zum Goldkurs auch noch der Energiepreis eine große Rolle, daneben hast noch das Währungsrisiko sowie politische Unwägbarkeiten. Hast die "richtigen" Werte gekauft, sind aber auch schnell mal so einige hundert Prozent Gewinn drin. Für mich sind Goldminen der Renner der nächsten Jahre. Südafrikaner gabs Ende letzten Jahres zu Ausverkaufspreisen und sind auch jetzt noch relativ günstig zu haben. Auch Kanada ist nicht schlecht.

    Wens interessiert, ein paar Prognosen und Analysen zum Thema Gold von mir:

    http://www.wallstreet-online.de/disk...elliott-wellen

    http://www.wallstreet-online.de/disk...igt-und-steigt

    http://www.goldseiten-forum.de/index...=2257&pageNo=3

    resci

  7. #56
    Avatar von ph986

    Registriert seit
    11.07.2004
    Beiträge
    208

    Re: Alternative zum Sparbuch gesucht

    Hi @ all,
    hatte jetzt einen Termin bei meinem Commerzbank-Bankberater. Der hat mir einen s.g. Kinder Kombi-Plan empfohlen. Dabei legt man z.B. mtl. 50,-eur in einer fondsgebundenen Rentenversicherung der Generali Lebensversicherung AG an. Die Fonds können mehrmals im Jahr kostenlos gewechselt werden. Bei einer angenommenen Wertentwicklung von 6% p.a. sollen dann zum 25. Lebensjahr des Kindes knapp 26.000,- eur ausgezahlt werden. Die Beispielberechnung ist ohne Beitragsdynamik u. ohne Beitragsgarantie. Anlagerisiko trage ich.
    Was haltet ihr davon?

    gruß, ph986

  8. #57
    Avatar von schimi

    Registriert seit
    28.10.2007
    Beiträge
    2.257

    Re: Alternative zum Sparbuch gesucht

    Zitat Zitat von ph986",p="753886
    Was haltet ihr davon?
    Gar nichts!
    Hast du mal nach den Gebühren gefragt?

    Wenn du 50 Euro monatlich sparst bei 6 % kommen am Ende knapp 34000 € raus, selbst bei 5% noch mehr als 29000 €. Die Frage ist jetzt zu deinem Angebot, wo ist die Differenz geblieben?

    Ich denke bei der Generali!

    Dass du Gebühren zahlst ist klar und normal, aber hier wären das ja mal eben > 20 % !
    Da gibt es bessere Angebote, erst recht wenn du einfach regelmäßig einen Betrag zahlen willst und dann die Summe auf einen Schlag ausgezahlst bekommen möchtest.

  9. #58
    Willi
    Avatar von Willi

    Re: Alternative zum Sparbuch gesucht

    Zitat Zitat von ph986",p="753886
    Hi @ all,
    hatte jetzt einen Termin bei meinem Commerzbank-Bankberater. Der hat mir einen s.g. Kinder Kombi-Plan empfohlen. Dabei legt man z.B. mtl. 50,-eur in einer fondsgebundenen Rentenversicherung der Generali Lebensversicherung AG an. Die Fonds können mehrmals im Jahr kostenlos gewechselt werden. Bei einer angenommenen Wertentwicklung von 6% p.a. sollen dann zum 25. Lebensjahr des Kindes knapp 26.000,- eur ausgezahlt werden. Die Beispielberechnung ist ohne Beitragsdynamik u. ohne Beitragsgarantie. Anlagerisiko trage ich.
    Was haltet ihr davon?
    gruß, ph986
    Hallo ph986,
    Mein Tip,laß die Finger von!Wenn ich sowas lese,was Dir da so ein Futzi von Berater der Commerzbank für ein 2 jähriges Kind emphielt-junge junge junge.Dem müßte man einfach paar in die haun.
    Lies mal hier: http://www.test.de/themen/versicheru...63811/1563580/
    http://www.daserste.de/plusminus/bei...euue1if~cm.asp

    Fakt ist eins.Versicherungen sind da um sich gegen Schäden abzusichern und nicht um zu sparen!
    Ich gehe mal von aus,das es Dein Sinn ist,wenn das Kind älter ist(18-25.J)eine Startbasis schaffen zu wollen.
    Du solltest Dich zuerst mal fragen,ob Du das Geld sicher anlegen möchtest oder ob Du in risikoreichere Anlagen investieren möchtest.
    Bei einer sicheren Geldanlage(Tagesgeld,Bundeswertpapiere)sind die Zinsen zur Zeit nicht sehr hoch.Max.3 %
    Bei Risikoreicheren Anlagen emphielt sich ein Fondssparplan.
    Aber da ist wieder auf die Gebühren zu achten(Ausgabeaufschlag,Depotgebühr etc.).
    Diese kann man aber umgehen,indem man über einen Vermittler geht.Z.B. diesen wo ich regelmäßig 50 €/mtl.pro Sparplane investiere.
    http://www.fonds-super-markt.de/index.php?ch=angebot
    Dieser Vermittler führt mein Depot bei der Frankfurter Fonds Bank und ich bin sehr zufrieden mit dem.
    Es gibt aber auch noch andere Anbieter(AVL,Ebase).
    In diesem Forum kannst Du Dich auch mal schlau machen.
    http://www.wertpapier-forum.de/index.php?

    Willi

  10. #59
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Alternative zum Sparbuch gesucht

    Zitat Zitat von schimi",p="753937
    Zitat Zitat von ph986",p="753886
    Was haltet ihr davon?

    Wenn du 50 Euro monatlich sparst bei 6 % kommen am Ende knapp 34000 € raus, selbst bei 5% noch mehr als 29000 €. Die Frage ist jetzt zu deinem Angebot, wo ist die Differenz geblieben?


    Was hast Du denn da gerechnet?



    Wenn man jetzt noch in der Tabelle das letzte Jahr abzieht, da die letzte Spalte ja bis zum 26. Lebensjahr rechnet, dann kommt man auf 27.597,50€ , also liegt die Gebühr bei der Sache bei ca. 1.500,00€ . :-)

  11. #60
    Avatar von Yenz

    Registriert seit
    12.11.2008
    Beiträge
    1.415

    Re: Alternative zum Sparbuch gesucht

    Zitat Zitat von petpet",p="754008
    ... also liegt die Gebühr bei der Sache bei ca. 1.500,00€ . :-)
    was völlig normal ist und absolut kein problem darstellt.

    was es nicht zu vergessen gilt ist, das sehr oft gerade sparpläne die eltern für ihre kinder machen noch zusatzleistungen dabei haben,zB bei tod der eltern wird der sparplan bis 18 weitergezahlt etc. das dieses nicht verschenkt wird, sondern mit kosten verbunden ist, sollte jedem mit iq über zimmertemperatur klar sein.
    is aber theoretisch nicht das schlechteste.

    wär das zB bei dem obigen angebot dabei wäre das in anbetracht der kosten toll.theoretisch.
    praktisch ist fondssparen einfach schwachsinnig.

    Zitat Zitat von Yenz",p="744320
    fondssparen ist völlig unsinnig.
    war es aber auch schon immer.
    egal ob irgendwas garantiert oder gemischt oder blabla.
    es gibt so gut wie keinen der langfristig da ne riesen rendite gemacht hat.fakt....und um später mit nem schnitt von um die 5% rauszugehen, dafür brauch ich keine fonds.
    so wird bei dem angebot nämlich wie immer alles schön gerechnet:

    Zitat Zitat von ph986",p="753886
    ... Bei einer angenommenen Wertentwicklung von 6% p.a.
    weiss keiner, und ist schon gar kein erfahrungswert.
    wenn jetzt der sparplan von jmd zur auszahlung kommt der die letzten paar jahre reingezahlt hat...der bekommt alles, nur keine 6% :-)

    wobei 6% noch recht anständig gerechnet sind. meist wird die wertentwicklung mit mind. 9% kalkuliert. sieht auf dem angebot einfach besser aus. aber könnte momentan dann evtl doch den berater etwas in erklärungsnot bringen.

    also, daher klar:

    Zitat Zitat von ph986",p="753886
    Was haltet ihr davon?
    absolut nichts !

    wenn über versicherung, dann konservativ,klassisch-ohne fonds.
    denn dort kann, zumindest bei den großen, auf die geschätzte wertentwicklung, einigermaßen gebaut werden.
    die schwankt nur im null-komma bereich, und ist auch von up und down der börse unabhängig, da der löwenanteil der kundengelder nicht in aktien/fonds etc gesteckt werden dürfen.überwacht durch bafin.also safe.

    frage mich auch warum die bank nicht einen eigenen sparplan hat.
    möglicherweise liegt der hintergrund darin, dass die commerzbank nun schon weiss dass sie in 2 jahren nicht mehr die produkte der generali vertreibt...und jetzt wird nochmal gepusht, dass möglichst viele kunden der bank verhaftet sind, bevor dann die neue vers.gesellschaft bei der commerzbank drinsitzt...

Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. thai-sparbuch karte als kreditkarte (visa-card)?
    Von zappalot im Forum Treffpunkt
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 01.03.13, 16:15
  2. GÜB + Sparbuch
    Von Korat993 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 10.02.10, 14:05
  3. Todesfall, Sparbuch auflösen
    Von Dreadoma im Forum Treffpunkt
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.07.08, 19:39
  4. sparbuch
    Von thai-rodax im Forum Treffpunkt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 23.01.08, 16:39
  5. Alternative zu MSN, ICQ, AIM etc.
    Von MadMac im Forum Computer-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.03.02, 12:31