Seite 6 von 9 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 82

Alternative Hauskühlung in Thailand

Erstellt von rolli, 16.09.2009, 17:35 Uhr · 81 Antworten · 11.254 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von rolli

    Registriert seit
    25.09.2003
    Beiträge
    147

    Re: Alternative Hauskühlung in Thailand

    Danke Samuianer für den Link,

    es scheint wohl nicht ueber korrekte Bauweise, Isolation, Lage und gute Ventilation hinaus zu gehen...
    ....und einer zu entwickelnden alternativen Kühlung bestehend aus einen zirkulierenden Luftkreislauf in den Rohren des Erdkollektor mit dem Haus.

    Die Frage, ob oder inwieweit die Zwischenschaltung eines umzubauenden Kühlschrank auf Absorptionsbasis einen zusätzlichen Kühleffekt bringen kann, wartet noch au einen Diskussionsbeitrag.

    Gruß rolli

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Alternative Hauskühlung in Thailand

    Zitat Zitat von rolli",p="774511
    Hallo Simpson

    Du hast recht.

    Wenn die Wassertemperatur des Erdkollektor bei angenommenen 18-20 Grad liegt, dürfte der Kühleffekt nicht so hoch sein.
    habe auch schon Infos bekommen, dass das Erdreich so 25 - 30 °C habne soll. Wie da dann noch 18 - 20°C warmes Wasser entstehen soll ????


    Allerdings sollte im Zusammenhang mit dem Entzug der Luftfeuchtigkeit die gefühlte Temperatur merklich sinken

    Gruß rolli
    Wie das? bei den Temperaturen sinkt bei höherer Feuchtigkeit normalerweise die Isolierwirkung der Kleider und es kommt einem kühler vor.

    Wie möchtest Du bei deinem System eine nennenswerte Entfeuchtung erreichen?

  4. #53
    Avatar von thedi

    Registriert seit
    14.11.2006
    Beiträge
    195

    Re: Alternative Hauskühlung in Thailand

    Ich glaube, grundsätzlich geht Ihr von der falschen Vorstellung aus, dass man ein Haus in Thailand isolieren und kühlen muss, analog zu einer Heizung in DE: eine Kühlung in TH.

    Ich lebe seit über 15 Jahren im Isaan auf dem Lande. Im April mag es höllisch heiss werden (40 Grad), aber auch dann lässt es sich durchaus ohne Klimaanlage leben. Solche Hitze baut sich im Verlaufe des Tages langsam auf: der Körper hat Zeit sich daran zu gewöhnen.

    Wenn man jedoch aus einem klimatisierten Raum (z.B. einer Bank) in die Hitze kommt: dann ist eine Schweissausbruch garantiert und man leidet.

    Unter Tags braucht man nach meiner Erfahrung viel schattige Plätze rings ums Haus, wo der Wind zukommt und wo man mit Nachbarn und Freunden zusammen sitzt. Thais kommen gerne auf Besuch, bleiben aber in der Regel ausserhalb des Hauses. Dort spielt das Leben in Thailand ab - mindestens im Isaan auf dem Lande. Das Haus dient vorweigend zum schlafen oder wenn man sich zurück ziehen will.

    Nachts braucht man ein möglichst kühles Schlafzimmer. In Städten haben Schlafzimmer oft eine Klimaanlage - und das hatten wir in unserem alten Haus auch. Im neuen Haus, das wir nun schon seit 5 jahren bewohnen, ist alles für eine Klimaanlage vorbereitet. Wir haben aber keine eingebaut. Dafür haben wir grosse Schiebetüren und Fenster (mit Moskitogittern) direkt beim Bett, so dass der Wind zukommt. Wenn es keinen Wind hat, verwenden wir einen Venti.

    Das geht nur, wenn das Gebäude die Wärme, die es unter Tags geladen hat, schnell wieder los wird. Tatsächlich sind in dieser Beziehung Wellblechdächer sehr gut: Unter Tags zwar unerträglich heiss - dann ist aber auch kein Mensch im Haus. Abends kühlen Wellblechdächer schnell ab. Schon eine Stunde nach Sonnenuntergang ist es unter einem Wellblechdach spührbar kühler als unter einem isolierten Ziegeldach.

    Apropo: Wir haben kein Wellblechdach. Wellblechdächer gefallen mir nicht, aber das ist ästhetisch begründet, vom Klima her wäre ein Wellblechdach durchaus OK. Man beachte: ein Wellblechdach OHNE untergezogene Decke wäre dafür ideal!

    Wir haben vor dem Haus ein paar chäär: Sitzgelegenheiten wie man sie viel in Thailand sieht: aus Bambus gefertigte kniehohe bettgrosse Möbel, auf denen man sitzt oder liegt und schwatzt. Weil die von der Sonne und dem Regen schnell kaput gehen, und wir nach dem Bau noch etwas Metallresten hatten, baute ich solche chäär aus Metall. Am Tag, wenn sie in der Sonne stehen, werden sie so heiss, dass man nicht darauf sitzen kann. Abends - nur schon eine Stunde nach Sonnenuntergang sind sie angenehm kühl. Wir - wie auch alle unsere Nachbarn, sitzen dann am liebsten auf den Metall chäär, weil sie kühler sind!

    Ich bin der festen Überzeugung, dass Isolation der fasche approach ist, wenn man ein Haus in Thailand mit hohem Klimakomfort und guter Ökoverträglichkeit anstrebt. Isolation braucht man nur im Zusammenhang mit einer brummenden Klimaanlage. In einer städtischen Umgebung, führt vielleicht kein Weg daran vorbei. Auf dem Lande sind sie überflüssig und zudem ist eine Brummer in der Nacht bei den Nachbarn unbeliebt: die schlafen nämlich auch alle bei offenen Fenstern!

    Mit freundlichen Grüssen

    Thedi

  5. #54
    Avatar von thedi

    Registriert seit
    14.11.2006
    Beiträge
    195

    Re: Alternative Hauskühlung in Thailand

    Zur Illustration zwei Bilder unseres Hauses: ein Balkon geht rings rum und macht Schatten. Das Haus ist in einem Garten mit viel Bäumen, die ihrerseits Schatten spenden. Die Bilder wurden vor zwei jahren geschossen. Heute sind die Bäume dichter und man sähe daher weniger vom Haus - dafür ist es entsprechend schattiger.

    Mit freundlichen Grüssen

    Thedi




  6. #55
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Alternative Hauskühlung in Thailand

    Danke fuer den Beitrag und die Bilder, sehe ich auch so!

    Der Teich in der Naehe des Hauses traegt selbstverstaendlich auch zu einem besseren Kleinstklima bei!

    Ein recht grosser, kuenstlicher Wasserfall im Garten kann auch erheblich zur Kuehlung der naehren Umgebung beitragen und Wasserrauschen ist weit angenehmer als das Brummen einer Klimamanlage!

    Selten, aber schon gesehen dass, das Dach des Hauses mit Wasser berieselt wird, was auch einen angenehmen Kuehleffekt schafft!


    Aber gute Wahl der Lage des Hauses, ausreichend beschattung, des Mauerwerks (siehe Fotos) gute Belueftung ist und belibt das A und O eines guten, preiswerten und oekologisch sinnvollen Wohnklimas!

    Waermeumwaelzsysteme koennen auch in Betracht gezogen werden, haben wir hier im Hotel installiert - effezient, nur sehr kostenaufwendig!

  7. #56
    Avatar von Armin

    Registriert seit
    13.10.2001
    Beiträge
    1.415

    Re: Alternative Hauskühlung in Thailand

    Zitat Zitat von thedi",p="778957
    Ich glaube, grundsätzlich geht Ihr von der falschen Vorstellung aus, dass man ein Haus in Thailand isolieren und kühlen muss, analog zu einer Heizung in DE: eine Kühlung in TH.
    Genau so ist es und wenn ich sehe mit welchem Aufwand ein Häuslebauer deutsche Gemütlichkeit versucht zu erzeugen, dann sehe ich schon all die anderen Probleme kommen

    Hier ein kleines Beispiel von meinem letzten Haus in Samui:




    Die ganze Vorderfront konnte man aufmachen und saß im Garten und im Schatten und hatte nach allen Seiten freien Blick. Das Schlafzimmer war oben unter dem Dach und der Giebel war nach beiden seiten offen. Das Dach war von unten mit Alufolie gegen Strahlungswärme geschützt und war mit dünnen Tonziegeln gedeckt, die atmungsaktiv waren und kaum Sonnenenergie gespeichert haben und abends schnell abkühlten.
    Der Garten hatte durch den Palmenbewuchs auch an heißen Tagen immer einige Grad kühler.
    Ich hatte natürlich noch ein kleines Aircon Büro in einem anderen Gebäude. Grundsätzlich sollte man sich aber aklimatisieren - und es ist sehr gut möglich.

  8. #57
    Avatar von Lukchang

    Registriert seit
    26.02.2009
    Beiträge
    948

    Re: Alternative Hauskühlung in Thailand

    Moin-Moin!

    Schau mal hier rein

    http://www.heise.de/newsticker/Yahoo...meldung/145974

    da drinne ein Hinweis auf einen weiteren Artikel, in dem in den USA vor der Zeit der Klimaanlagen bewährte Bautechniken angerissen werden, die passive Kühl-Effekte nutzten.

    Genauso kann man wahrscheinlich vom traditionellen Thai-Hausbau lernen.

    Nicht zu heisse Hütte wünscht

    Lukchang

  9. #58
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Alternative Hauskühlung in Thailand

    Zitat Zitat von Armin",p="779102

    Die ganze Vorderfront konnte man aufmachen und saß im Garten und im Schatten und hatte nach allen Seiten freien Blick. Das Schlafzimmer war oben unter dem Dach und der Giebel war nach beiden seiten offen. Das Dach war von unten mit Alufolie gegen Strahlungswärme geschützt und war mit dünnen Tonziegeln gedeckt, die atmungsaktiv waren und kaum Sonnenenergie gespeichert haben und abends schnell abkühlten.
    Der Garten hatte durch den Palmenbewuchs auch an heißen Tagen immer einige Grad kühler.
    Ich hatte natürlich noch ein kleines Aircon Büro in einem anderen Gebäude. Grundsätzlich sollte man sich aber aklimatisieren - und es ist sehr gut möglich.




    Klar, der altbewaehrte tropisch/thailaendische Baustil!

    Gibt's einige SUPER Buecher u.A. "The Jim Thopmpson House" oder "Thai Architecture"...

    Denke auch das sowas mit Heute ueblichen Baumaterialien Zustande zu bringen ist!











    bisschen Bali, Fantasie... befluegelt!





    ist mir persoenlich ein bisschen zu neu und "schick" aber eine traditionelle Thaibauweise...




    [youtube]http://www.youtube.com/watch?v=GUj7P1ogm6o[/youtube]


    Bamboo House:

    [youtube]http://www.youtube.com/watch?v=j0ri8WyP5Fw[/youtube]

    [youtube]http://www.youtube.com/watch?v=IsVnNARDU6M[/youtube]

  10. #59
    Avatar von bkk999

    Registriert seit
    24.11.2007
    Beiträge
    122

    Re: Alternative Hauskühlung in Thailand

    sehr schöne Häuser aber leider sauteuer.
    140 qm WFL kosten sicher mehr als 1.5 Mio Baht, oder??

  11. #60
    Avatar von phanokkao

    Registriert seit
    08.10.2008
    Beiträge
    411

    Re: Alternative Hauskühlung in Thailand

    Zitat Zitat von bkk999",p="779413
    sehr schöne Häuser aber leider sauteuer.
    140 qm WFL kosten sicher mehr als 1.5 Mio Baht, oder??
    schätze nur der nackte Rohbau 1,5 Mio Bath und komplett so wie eingerichtet ist eher 5-6 Mio Bath

Seite 6 von 9 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 195
    Letzter Beitrag: 22.01.13, 19:57
  2. LAOS,mein Traumland,oder eine Alternative zu Thailand.
    Von Otto-Nongkhai im Forum Touristik
    Antworten: 158
    Letzter Beitrag: 25.04.08, 06:42
  3. PointAsia - Alternative zu GoogleEarth für Thailand?
    Von Ralf goes isaan im Forum Computer-Board
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.07.06, 23:07
  4. Thailand for those with alternative life styles
    Von waanjai im Forum Thailand News
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.05.04, 21:23
  5. Alternative zu MSN, ICQ, AIM etc.
    Von MadMac im Forum Computer-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.03.02, 12:31