Seite 9 von 15 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 143

Alkoholkonsum in Thailand

Erstellt von Otto-Nongkhai, 30.07.2006, 07:44 Uhr · 142 Antworten · 6.811 Aufrufe

  1. #81
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604

    Re: Alkoholkonsum in Thailand

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="378916
    Alkohol ist meiner Ansicht dazu da, sich "ungehemmter" zu äußern.
    Gesellschaftlich gesehen sicher schon, es wird (im Idealfalle) eine entspanntere Atmosphäre geschaffen.

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="378916
    Gerade schüchterne Menschen haben Angst, Frauen anzusprechen. Das geht dann mit Alkoholkonsum besser (zumindest glauben sie das).
    Anfangs geht es sicher auch einfacher, wenn man aber nicht aufpasst, geht es dummerweise später nicht mehr ohne und da wohl niemand auf Alkis steht, ist das früher oder später ein Eigentor.

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="378916
    Aber vielleicht gibt es ja tatsächlich Leute, denen Alkohol schmeckt. Ich bevorzuge jedenfalls leckere Fruchtsäfte, Wasser und Eiskaffee. Darf man in unserer Gesellschaft nur nicht so laut äußern, weil man dann ja gleich als Weichei abgestempelt wird.
    Ja, ab und an nach der Arbeit ein frischgezapftes Bierchen ist unglaublich lecker im Sommer.
    Oder ein gutes Glas Wein zum Essen, besser als Fruchtsaft zum Essen. Aber auch ich trinke fast ausschliesslich Wasser und Säfte.

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="378916
    Das Alkoholproblem ist (wie das Nikotinproblem auch) ein Imageproblem. Wassertrinker und Nichtraucher sind eben uncool.
    Aber uncool wird bald "in" sein, Freunde.
    Sehe ich nicht (mehr) als uncool an, bin ja keine 20 mehr.
    Ich glaube, du hast dich einfach etwas unklar ausgedrückt

  2.  
    Anzeige
  3. #82
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Alkoholkonsum in Thailand

    Zitat Zitat von KraphPhom",p="379009
    ....Hoffe, dass dein Schwiegervater noch rechtzeitig die Notbremse gezogen hat und wpnsche gute Genessung, soweit wie es möglich ist.
    der war dank der krankenversicherung im örtlichen krankenhaus, diagnose leberschaden,
    weitertrinken oder vorzeitiger abgang bekam er als ausblick mit auf den weg, wobei der gute
    gerade x 6 jahre älter als ich bin.

    gruss

  4. #83
    guenny
    Avatar von guenny

    Re: Alkoholkonsum in Thailand

    so gehts Tira,
    mein Schwiegervater hat(te?) auch ein "kleines" Alkoholproblem. DAs ist jetzt vorübegehend gelöst: Er war im buddhistischen Tempel und dort bekamn er nach Einblick in seine Zukunft (Wahrsagermäßig) zur Auflage, die nächsten drei Jahre nur Wasser zu trinken. Das war im April d.J. Seit dem ist er trocken. Parallel dazu hat ihm meine Frau (also seine eigene Tochter, ja eigentlich unüblich in LOS) unmissverständlich klargemacht, dass sie ihn im Fall weiteren Alkoholkonsums nichtmehr unterstützen wird und sie auch ihrem Mann (also mir) "verbieten" wird ihn zu unterstützen.
    Diese Kombination scheint einen massivcen Einfluss zu haben, mal sehen wie lange.

  5. #84
    mrhuber
    Avatar von mrhuber

    Re: Alkoholkonsum in Thailand

    Zitat Zitat von KP
    Karlheinz kämpft ja auch noch immer mit dem Problem.
    Ist mir neu, ein "Problem" zu haben. Bin äußerst gelassen, was die Zunkunft angeht, und, wie soll ich es sagen, ich fühle mich einfach wohl, so wie ich mein Dasein gestalte.

    Dass mich hin und wieder Gedanken in diese Richtung beschleichen, ist normal. Und natürlich gibt es Frauen, die mir schon ganz besonders zusagen, so wie im letzten Reisebericht ja beschrieben.

    Nun, sollte ich da ab und zu ins Nachdenken kommen, liegt es nicht an der in Thailand erreichbaren Vielfalt. Denn trotz Vielfalt lasse ich mir nicht meine "Auswahlkriterien" verblenden. Wenn überhaupt Problem, dann liegts ganz allein an mir. Grundsätzliches eben.

    Sorry für OT, aber dazu musste ich schnell was schreiben.

    Karlheinz

  6. #85
    KraphPhom
    Avatar von KraphPhom

    Re: Alkoholkonsum in Thailand

    Also gut nächste Mal mache ich "....." :-)

    ..ich mag halt do gerne Luftbalone

  7. #86
    mrhuber
    Avatar von mrhuber

    Re: Alkoholkonsum in Thailand

    @Guenny, @Tira

    es wird wohl kaum etwas geben, was schwieriger ist, als jemand zu erreichen, zu überzeugen, der im Abhängigkeits-Stadium ist.

    Existenzängste schüren kann wirken, muss aber nicht. Die einzig erfolgreiche Methode, wenn überhaupt, ist es, sich von diesem Menschen ganz zurückzuziehen, so sehr es auch schmerzen mag. Und egal, wie nah man ihm eigentlich steht. Dadurch steigen die Chancen, zu helfen.

    Karlheinz

  8. #87
    Avatar von simon

    Registriert seit
    05.08.2004
    Beiträge
    781

    Re: Alkoholkonsum in Thailand

    Also meines Wissens nach liegt Thailand im Alkoholkonsum noch etwas unter dem europäischen Schnitt, also auch Deutschland, holt aber sehr, sehr schnell auf. Wenn jemand Statistiken dazu hat gern posten !

    Dass Thailand aber gewaltige Probleme im Zusammenhang mit Alkoholkonsum hat ist kaum zu leugnen..
    Wohl jeder der schon einmal in der Provinz, egal wo in Thailand, und dort schon mal an einem Dorffest war, wird wissen wovon ich spreche; Massenschlägereien, unglaubliche rasch sich ausbreitende Aggression, ..............en, Schiessereien.. Ich bin dieses Jahr an Songkran in Lampang nur sehr knapp einer sehr heiklen Situation entkommen. Die Familie musste flüchten, weil ich als Falang in so einer Situation sehr exponiert war.. Wo vorher überall noch zugeprostet, Whiskey angeboten, Hände geschüttelt und Englisch geübt wurde, war auf einmal eine Spannung und Aggressionsbereitschaft zu spüren und sehen die sehr schnell eskalierte.. Sprich Massenschlägerei mit Toten und vielen Verletzten.. weiss nicht ob was in der Zeitung stand, anscheinend passiert das jedes Jahr, aus trivialen Gründen.
    Gibt unzählige solche Vorkomnisse, saufende Jugendliche ohne Perspektiven, Mönche die betrunken ihre Gelüste nicht mehr unterdrücken können --> ..............en.. etc, etc... Es wird jeder Nichturlauber hier in Thailand wohl wissen wovon ich spreche.. Es kann gut gehen, fröhlich in der Runde Whiskey trinken, akzeptiert werden von der Verwandtschaft, Trinkfestigkeit kommt einem in allen Gesellschaftskreisen zugute, ob in der High Society in teuren Bangkoker Clubs und Restaurants oder am Boden sitzend im Kreise einer Grossfamilie vom Lande.. Aber die Dynamik die diese "Gelöstheit" annehmen kann bei Thais erschreckt mich immer wieder.. Und das kenne ich so in der Art ehrlich nicht bei Europäern..

  9. #88
    guenny
    Avatar von guenny

    Re: Alkoholkonsum in Thailand

    Simon da magst du recht haben, es gibt zwar auch hier Kampftrinker die bis zur Besinungslosigkeit reinschütten. Aber das sind wohl nicht die Kreise, in denen sich der normale Nitty bewegt. So richtige Saufexcesse kenne ich bisher auch nur in LOS, wo sich ein Familienvater oder auch einfach ein paar Jugendliche mehrere Tage sinnlos besaufen bis das Geld oder der Kredit alle sind.
    Was alölerdings auch Thema des Threads war, die Frage ob man dem mit einem zeitlich beschränkten Alkoholverkauf beikommen kann, das bezweifle ich stark. Wer wirklich saufen will zeigt sch enorm erfinderisch um an den Stoff zu kommen.

  10. #89
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: Alkoholkonsum in Thailand

    Die von Simon angesprochenen Schlägereien auf sogen. Dorffesten oder Moorlamfesten sind leider alltäglich

    Gruß
    AlHash

  11. #90
    Avatar von Pong

    Registriert seit
    08.11.2005
    Beiträge
    1.370

    Re: Alkoholkonsum in Thailand

    ISt halt einfaches Pack :P

    Haste aber hier auf Dorf-und Weinfesten genauso-die Sauferei ist halt weit verbreitet ;-D

Seite 9 von 15 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Beschränkung Alkoholkonsum bei Thai?
    Von guenny im Forum Touristik
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 10.05.06, 05:29
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.01.03, 10:08