Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 46 von 46

akt. Thaigoldpreis

Erstellt von Thai, 30.03.2001, 13:32 Uhr · 45 Antworten · 6.118 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Pak10

    Registriert seit
    26.07.2008
    Beiträge
    616

    Re: akt. Thaigoldpreis

    und wann wirds günstiger?

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: akt. Thaigoldpreis

    Zitat Zitat von Pak10",p="820211
    und wann wirds günstiger?
    Vielleicht wissen die das:

    http://www.gummibaerchen-orakel.ch/orakel/

  4. #43
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: akt. Thaigoldpreis

    Thai-Gold? Wer hat, der hat.
    Hiess es immer im 'Goldenen Blatt' :-)

  5. #44
    Avatar von ChangNoi

    Registriert seit
    07.08.2007
    Beiträge
    474

    Re: akt. Thaigoldpreis

    haette, wuerde, koennte man kaufen, wenns billig ist.

    >> dann waeren wir alle milionaere und in LOS.

    aktuell siehe auch hier:

    http://www.namchiang.com/th/

    changnoi

  6. #45
    Avatar von walt.

    Registriert seit
    22.11.2003
    Beiträge
    236

    Re: akt. Thaigoldpreis

    Hallo,
    das Thema dieses threads ist der aktuelle Thaigoldpreis, right?
    Wenn man heute einen GewichtsBaht Gold, ca 15g oder eine halbe Unze, als Barren kaufen will, muss man 16.900 Baht bezahlen. Plus in der Regel 100 B Aufpreis...
    Wuerde man am selben Tag diesen Barren wieder im Goldgeschäft verkaufen wollen, würde man 16.800 Baht erhalten. Minus in der Regel 100 B Abschlag...

  7. #46
    Avatar von walt.

    Registriert seit
    22.11.2003
    Beiträge
    236

    Re: akt. Thaigoldpreis

    zu beachten.
    1. Die Differenz zwischen Verkauf und Ankauf ist ist Thailand wesentlich geringer als bei deutschen Goldhändlern.
    2. Man kann also durchaus erwägen, etwas Thaigold in Barrenform anzuschaffen mit Hoffnung auf künftige Vervielfachung des Preises.
    3. Goldschmuck ist in der Anschaffung teurer als Barren, beim Wiederverkauf gibt es grössere Abschläge. Darüberhinaus wird er meistens von der thailändischen Partnerin in Beschlag genommen und verschwindet oft eines Tages ( wie oft auch die Partnerin ) spurlos auf Nimmerwiedersehen...
    4. Also Barren. Man sollte unbedingt zur Aufbewahrung ein Bankschliessfach mieten und möglichst über die Angelegenheit Stillschweigen bewahren.
    5. Es ist nicht sinnvoll, Thaigold in Europa verkaufen zu wollen, die Abschläge sind zu hoch. Ein Bekannter von mir aus Österreich hat allerdings einige goldene Schmuckstücke an in Österreich verheiratete Thailänderinnen mit Gewinn weiterverkauft. Umgekehrt ist es nicht sinnvoll, deutsches oder internationales Gold in Thailand verkaufen zu wollen, auch dafür sind die Abschläge zu hoch...
    Grüsse

Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345