Seite 25 von 26 ErsteErste ... 1523242526 LetzteLetzte
Ergebnis 241 bis 250 von 254

Ältere Farangs

Erstellt von levanthong, 21.03.2014, 17:07 Uhr · 253 Antworten · 16.904 Aufrufe

  1. #241
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.001
    Nun Geerhard, um beim Thema Verstand zu bleiben.

    Wer, ausser den Leuten die das Land seit 14 Jahren fast pausenlos regierten, soll denn fuer den aktuellen Zustand des Bildungswesens in Thailand die Verantwortung tragen?

    Findest Du nicht, 14 Jahre sollten ausreichen um an Reformen im Bildungwesen ein wenig mehr auf die Beine zu stellen wie das "one kid one tablet" Programm, bei dem sich nur die ueblichen Verdaechtigen die Taschen voll machten und sich aus Empoerung ueber dieses offensichtliche Geschaeftsgebaren sogar die Chinesen (wahrlich keine Chorknaben in Sachen Korruption) zurueckzogen?

  2.  
    Anzeige
  3. #242
    Avatar von gerhardveer

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    2.698
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    ...mit dem geringen Stellenwert, den Bildung leider gerade in diesen Schichten hat.
    Es geht um diesen Aspekt und die Erwachsenen ( Waehler), die der Bildung einen so geringen Stellenwert beimessen - und von denen sind die meisten gepraegt durch das Schulwesen der Vor-Thaksin-Regierungen...

    gute Nacht...

  4. #243
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Wenn man sich das hier so anhoert, müßten ja 2 Zeiträume der thail. Zeitgeschichte nur noch vor Bildungsreformen gestrotzt haben:

    1. Die Zeit der Putschisten-Regierung
    2. Die Zeit der Abhisit/Thaugsuban-Regierung.

    Nur war da nicht viel. Was mich zu der recht ernüchternden Aussage veranlaßt, daß vieles, was hier in Sachen Bildung in Thailand kritisiert wird, eben noch lange nicht innerthailändisches Problem- und Loesungsverständnis ist.

    Warum sollte z.B. Abhisit, Thaugsuban oder Korn da viel ändern wollen. Sie waren doch alle als Schüler im Westen oder zumindest als Student.

    Eine Bildungsreform aus dem Volk muß wohl von den Red Shirts selbst kommen. Auch als Forderung an Thaksin.

  5. #244
    ffm
    Avatar von ffm

    Registriert seit
    06.08.2005
    Beiträge
    4.002
    Bei aller Sympathie für die Anliegen der Roten: Die Regierungen seit 2001 haben sich auf dem Bildungssektor auch nicht gerade mit Ruhm bekleckert.

    Das private Schulwesen ist in der Zeit enorm expandiert, aber die öffentlichen Schulen sind nicht von der Stelle gekommen. Der Schulerfolg hängt heute mehr denn je vom Geldbeutel der Eltern ab.

  6. #245
    Avatar von gerhardveer

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    2.698
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Wer, ausser den Leuten die das Land seit 14 Jahren fast pausenlos regierten, soll denn fuer den aktuellen Zustand des Bildungswesens in Thailand die Verantwortung tragen?
    Findest Du nicht, 14 Jahre sollten ausreichen um an Reformen im Bildungwesen ein wenig mehr auf die Beine zu stellen
    Du hast voellig Recht (ausnahmsweise ). Aber wo habe ich was anderes behauptet?? Die Thais haben die Wahl zwischen Pest und Cholera - sofern man ihnen die Wahl laesst - und eben unter diesem Aspekt finde ich die Sudeppen noch ein bisschen mieser...

  7. #246
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.714
    Zitat Zitat von gerhardveer Beitrag anzeigen
    Es geht um diesen Aspekt und die Erwachsenen ( Waehler), die der Bildung einen so geringen Stellenwert beimessen - und von denen sind die meisten gepraegt durch das Schulwesen der Vor-Thaksin-Regierungen...

    gute Nacht...
    moin, sind gerade mal 14 jahre,da haben die genauso wenig im kopf wie der dieter mit 14 jahren. und 2jahre muss man noch abziehen,das war die zeit von aphisit sun suthep

  8. #247
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.949
    Zitat Zitat von gerhardveer Beitrag anzeigen
    Es geht um diesen Aspekt und die Erwachsenen ( Waehler), die der Bildung einen so geringen Stellenwert beimessen -
    Das wird von Dir und auch von Deinen Thailandpolitischen Gegnern hier im Forum immer wieder betont.
    Was verschafft Euch diesen grundsätzlchen Eindruck?

  9. #248
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.844
    die letzten 14 Jahre,
    welch ein Kampf gegen Reformgegner, den die Regierungsparteien ausgefochten haben.

    2003, Thaksin will in einem neuen Schulbuch auch eine Aufklärung gegen die Ansteckung von 5exualkrankheiten einbauen,

    ein Sturm der Proteste, im ganzen Land wurde Thaksin damals klar gemacht, das der Bildungsauftrag der Schulen doch sehr eingeschränkt ist,
    Themen, wie 5exualität, aber auch Anschauungen von Abbildungen des menschlichen Körpers, haben in der Schule und den Schulbüchern nix verloren.
    Der Protest war so massiv, dass schliesslich mit Ausnahme der Städte, wie Pattaya und Phuket, wo die Kinder durch Farangkultureinflüsse sowieso verdorben sind, aus sämtlichen Schulbüchern die kritisierten Seiten rausgerissen werden mussten.

    Die nächste Hürde der Vergangenheit war der Kampf, dass viele Lehrer sich weigerten, im Rahmen von Nachbildung den Umgang mit Computern zu erlernen.

    Die Schulbehörde war über die letzten Jahrzehnte über den niedrigen Bildungsstand entsetzt,
    und versuchte auf die Schulen Druck auszuüben,
    indem Schulen, die gute Ergebnisse produzieren, finanziell belohnt werden sollten,
    doch die Folge war, das sofort sämtliche Schulen ihre Ergebnisse manipulierten, und quasi jeder Lehrer gezwungen wurde, nur gute Noten zu vergeben, damit das Endergebnis, und damit das Scoring der Schule, gut ausfiehl, und der finanzielle Bonus floss.

    Von diesem System kam man nicht mehr weg,
    in den Regionen herrscht ein Druck auf den Lehrern, sich den regionalen Sitten anzupassen,
    Lehrer, die von Bangkok nach Süd Thailand gehen, merken dies ebenso,
    wie Lehrer, die vor Ort unterrichten,
    denn jedes Schulmanagement hat zunächst eine Schulverwaltung, die über die Finanzen bestimmt,
    und daher oft einem kommerziellen Betrieb näher steht, als einer typischen Bildungseinrichtung.

    Und zum Schluss haben wir Schüler, die keine Paukschulzeit, mit Nachhilfeunterricht und Abendschule wollen,
    sondern ne nette Zeit absitzen wollen, um anschliessend dank des Beziehungsnetzwerkes irgendwo unter zu kommen,
    sodass bei vielen der Gedanke, durch Wissen Karriere, - fremd ist.

    (bei vielen, nicht bei allen, träumen,
    lieber werde ich durch Beziehungen Chef, und hab die fleissigen Arbeitsameisen, die tüchtig gelernt haben, unter mir,
    als das ich selber Arbeitsameise werden will)

    Der Wohlstand der Vergangenheit, das viele Geld, das im th. Mittelstand angekommen ist,
    haben keinen wirklichen Reformdruck erzeugt,
    sodass keine Regierung diesen Kampf, wo sie nur verlieren können,
    aufnehmen will.

    Die Idee, Lehrinhalte von Bkk online in die Tabletts einzuspielen,
    um den lokalen Wiederstand, der viele Lehrinhalte überhaupt nicht zulassen will, zu umgehen,
    mag ja folgerichtig gewesen sein,
    aber der Wiederstand gegen die Tabletts zeigt ja bereits, dass dies dieselben Leute sind,
    die damals die Zensur gegen das neue Schulbuch von Thaksin durchgesetzt hatten.

  10. #249
    Avatar von gerhardveer

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    2.698
    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    Was verschafft Euch diesen grundsätzlchen Eindruck?
    Erfahrungen durch mehrjaehriges Leben im laendlichen Isaan und damit mit einer repraesentativen Auswahl fuer die Thai-Bevoelkerung, die zum weit ueberwiegenden Teil aus ungebildeter Unterschicht besteht.....mehr sage ich dazu jetzt nicht mehr, es wird mir zu bloed und von mir aus kann es weiterhin Untertanenschulen geben, damit der Wechselkurs zum Euro stabil bleibt !

  11. #250
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.949
    Zitat Zitat von gerhardveer Beitrag anzeigen
    Erfahrungen durch mehrjaehriges Leben im laendlichen Isaan und damit mit einer repraesentativen Auswahl fuer die Thai-Bevoelkerung, die zum weit ueberwiegenden Teil aus ungebildeter Unterschicht besteht.....mehr sage ich dazu jetzt nicht mehr, es wird mir zu bloed und von mir aus kann es weiterhin Untertanenschulen geben, damit der Wechselkurs zum Euro stabil bleibt !
    Das Schulsystem ist eine Sache. Aber wenn ich sehe, wie Menschen aus armen Verhältnissen, sich berufsbegleitend um mehr Wissen bemühen, ja bis in die Nacht hinein kämpfen. Oder arme Eltern, die sich krumm legen um ihrem Nachwuchs eine verhältnismäßig teure Ausbildung zu ermöglichen. Dann fällt es mir schwer zu begreifen, wie man einem ganzen Volk das Interesse an (Weiter-)Bildung absprechen kann.



    Auch bei RojEt hat es vermutlich die ein oder andere Uni, wo man am Wochenende zahlreiche Erwachsene antrifft, die sich berufsbegleitend um einen Abschluss bemühen, weil es ihnen in jungen Jahren mangels Einkommen nicht möglich war. Sollte man sich mal ansehen und ggf. den Kontakt suchen.

Seite 25 von 26 ErsteErste ... 1523242526 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kleiner Spass für @Farang
    Von Iffi im Forum Sonstiges
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.07.04, 19:15
  2. Thai-Frau/Farang-Mann..kann das gut gehen?
    Von Anonym im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 19.08.02, 11:12
  3. Farangs in Thailand
    Von DisainaM im Forum Treffpunkt
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 10.04.02, 19:03
  4. Neues Buch von G.Ruffert - Farang in Thailand
    Von Thorsten im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.03.02, 17:34
  5. Frage zu 'Der Farang'
    Von DisainaM im Forum Treffpunkt
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.12.00, 19:26