Ergebnis 1 bis 9 von 9

Adresse einer Person ermitteln über alte ID Card und/oder Kopie des Passport

Erstellt von wingman, 06.10.2014, 14:20 Uhr · 8 Antworten · 846 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Adresse einer Person ermitteln über alte ID Card und/oder Kopie des Passport

    Ist es möglich die aktuelle Adresse einer Person in Thailand zu ermitteln über eine alte ID Card und/oder Kopie des Passport ?
    Oder gibt es dort kein Meldesysten, das dem unseren ähnelt?

    Wie sind die Behandlungsmethoden in Thailand bei Brustkrebs wenn keine private Versicherung besteht? Oder schaut es dann eher sehr schlecht aus?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Maenamstefan

    Registriert seit
    20.06.2005
    Beiträge
    4.024
    Eine Meldepflicht gibt es in Thailand wohl nicht, da wird es schwer jemanden zu finden.

  4. #3
    Avatar von Cantor

    Registriert seit
    17.05.2012
    Beiträge
    1.680
    Meldepflicht gibt es schon. Aber wen kümmerts.
    Der Gang zum Meldeamt ist für viele Thais immer noch peinlich, weil sie nicht lesen und schreiben können.
    Sollte der Gang zum Amphoe unumgänglich sein, muss jemand mit der lesen und schreiben kann. Unterschrieben wird dann mit
    einem Fingerabdruck.

    Wie sind die Behandlungsmethoden in Thailand bei Brustkrebs wenn keine private Versicherung besteht? Oder schaut es dann eher sehr schlecht aus?
    Da sind die Chancen eher nicht gut. Die normale 30BTH Krankenversicherung berechtigt nur eine Behandlung im örtlichen Krankenhaus. Was darüber hinaus geht muss entweder mit einer privaten Krankenversicherung oder in bar beglichen werden.

  5. #4
    Avatar von somtamplara

    Registriert seit
    23.03.2013
    Beiträge
    2.213
    Ist es möglich die aktuelle Adresse einer Person in Thailand zu ermitteln
    Wenn die Betonung auf "aktuelle" liegt, dann sind die Chancen eingeschraenkt.

    Das Meldewesen in Thailand existiert natuerlich schon.
    Das Neugeborene wird registriert und erhaelt damit auch eine Adresse (und wird ins entsprechende blaue Hausbuch eingetragen).
    In der Regel wohl die Adresse der Mutter.
    Im weiteren Leben wird aber (aus welchen Gruenden auch immer) oft darauf verzichtet, sich effektiv "umzumelden", also in ein anderes Hausbuch eintragen zu lassen.

    Die ID Karte enthaelt die lebenslang unveraenderliche Personen ID, anhand deren man prinzipiell jeden Buerger "finden" kann.
    Also mit "Glueck" wohnt der Gesuchte tatsaechlich noch an der erfassten Adresse oder hat sich ordentlich umgemeldet.

    Es soll ja hier ein Mitglied geben, der Zugriff auf diese Datenbank hat ?

    Anhand der Personen ID auf der Karte kann man zumindest das Amphoe feststellen, wo die Registrierung erfolgte.

    Die ID beginnt meist mit 1- oder 3-, gefolgt vom ersten Block aus vier Ziffern: xxyy.
    xxyy ist eine Schluesselnummer fuer das Amphoe.
    xx = Provinz
    yy = Amphoe innerhalb der Provinz.

    Wer in der Provinz Khon Kaen registriert wurde, dessen ID beginnt mit 1-40.. oder 3-40..
    (andere Anfangsziffern als 1 oder 3 sind Sonderfaelle)

    Die Personen ID und der Name in Thai sind auch im Reisepass zu fnden.

  6. #5
    Avatar von somtamplara

    Registriert seit
    23.03.2013
    Beiträge
    2.213
    Man koennte es natuerlich auch an der Adresse probieren, die auf der ID Karte steht
    (ich weiss leider nicht, ob dies immer so war).
    Wie alt ist denn die ID Karte?

    Moderne ID Karte, Beispiel aus dem Internet gefischt.
    (http://group.wunjun.com/topeleventha...c/552165-10225)



    Adresse:

    21 Moo (Mu) 7, Tambon Luang Tai, Amphoe Ngao, Provinz Lampang

    Amphoe Ngao, Geocode 5205 (siehe Personen ID):
    http://de.wikipedia.org/wiki/Amphoe_Ngao

    Die Unterschrift zum Bild enthaelt in diesem Fall wieder die "5205".
    ID Karten werden heute auch auf den Botschaften ausgestellt.
    Da steht dann unter dem Bild "BLN-...", Amphoe Berlin

  7. #6
    Avatar von somtamplara

    Registriert seit
    23.03.2013
    Beiträge
    2.213
    Zitat Zitat von Cantor Beitrag anzeigen
    Der Gang zum Meldeamt ist für viele Thais immer noch peinlich, weil sie nicht lesen und schreiben können.
    Sollte der Gang zum Amphoe unumgänglich sein, muss jemand mit der lesen und schreiben kann. Unterschrieben wird dann mit
    einem Fingerabdruck.
    Also fuer Generation unter 40 ist das nun wirklich nicht mehr der Fall.
    Am besten lesen und schreiben kann bei uns allerdings auch die Enkelin (15 j).

    Das Nicht-Ummelden hat wohl eher damit zu tun, dass die Millionen "Wanderarbeiter" halt temporaer in irgendwelchen gemieteten Zimmern/Verschlagen wohnen und er Vermieter auch nicht die geringste Ambition hat, die laufend in seinem Bu(e)ch(er) aufzunehmen und loeschen zu lassen.
    Also der Haupthinderungsgrund ist m.E. wirklich dieses antiquierte Hausbuchsystem.
    Wander(bau)arbeiter: die ziehen von Baustelle zu Baustelle und wohne in Wellblechhuetten, die "amtlich" nicht mal existieren.

  8. #7
    Avatar von somtamplara

    Registriert seit
    23.03.2013
    Beiträge
    2.213
    Zitat Zitat von Cantor Beitrag anzeigen
    Da sind die Chancen eher nicht gut. Die normale 30BTH Krankenversicherung berechtigt nur eine Behandlung im örtlichen Krankenhaus. Was darüber hinaus geht muss entweder mit einer privaten Krankenversicherung oder in bar beglichen werden.
    Krebsbehandlung wird selbstverstaendlich auch fuer das "30 Baht" System angeboten!
    Dass man dafuer erst ins oertlich zustaendige KKH muss und dort dann ins zentrale Provinz KKH uberwiesen wird, sollte klar sein.
    Dass man fuer jeden KKH Besuch mind. einen halben Tag Wartezeit veranschlagen muss, sollte auch klar sein.

    Privat versichert bedeutet, dass man sofort und ohne Wartezeit dran kommt (im privaten KKH, behandelt/operiert oft von den selben Aerzten wie im staatlichen KKH, nur ausserhalb ihrer Pflichtdienstzeit).
    Die besten Aerzte in unserer Provinz arbeiten "tagsueber" im Uni KKH (Sri Nakarin) und ansonsten in den Privat KKH.

    Eine gute Freundin meiner Frau hat gerade mehrere Chemos (nach "Totaloperation") hinter sich (staatliches Khon Kaen KKH [nicht Uni KKH]).

    Die Haare wachsen langsam wieder.
    Und diese Freundin ist alles andere als privat versichert.

    Vor der "30 Baht" Medizin war Krebs aber ein schneller Tod oder ein fast kompletter Bankrott der Familie mit spaeterem Tod.
    (am Beispiel meiner lange verstorbenen Schwiegermutter)

  9. #8
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    Ich bedanke mich schon einmal für die Informationen. Mit der Krebsbehandlung gibt ein wenig Hoffnung, die Haare fallen derzeit aus wegen der Chemo..................aber die sind das kleinste Übel. Die kommen wieder.

  10. #9
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.368
    Eine Option jemanden in Thailand zu finden ist das Creditbuero in Bangkok. Dort sind alle Thais mit einer Kreditkarte oder/ und Bankschulden registriert. Falls also die gesuchte Person eines von beiden hat, wäre ein Anwalt berechtigt, die letzte Adresse dort ab zu fragen... um z.B. eine vermeintliche Deckung zu prüfen oder eine Forderung ein zu treiben...Ob das dann tatsächlich die aktuelle Adresse ist, weiss natürlich niemand.

Ähnliche Themen

  1. ID-Card und Passport für Kinder in Thailand
    Von Malivan im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.03.05, 13:36
  2. Neue ID-Card
    Von Conny Cha im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 24.08.04, 15:15
  3. Adresse zu einer Telefonnummer ermitteln
    Von MisterX im Forum Computer-Board
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.01.04, 18:38
  4. Neue ID-Card
    Von Conny Cha im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.10.03, 09:07
  5. Von DK bis neuer ID-Card
    Von Jens im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 09.09.02, 20:28