Seite 1 von 13 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 130

Abtreibung

Erstellt von Enrico, 30.05.2007, 13:36 Uhr · 129 Antworten · 7.692 Aufrufe

  1. #1
    Enrico
    Avatar von Enrico

    Abtreibung

    Wer dem Dorfklatsch ein wenig mitbekommt, der wird auch immer wieder erfahren, welches junge Mädchen oder gestandene Frau gerade schwanger ist und dies wohl demnächst weg machen lassen wird. Dabei spielt es kaum eine Rolle welche Schwangerschaftswoche angebrochen ist. Grosskliniken mit internationaler Kundschaft führen selten einen Schwangerschaftsabbruch durch. Wobei man wohl auch dort etwas drehen kann, wenn der Preis stimmt. Entsprechende Medlungen in den Printmedien scheinen diese Annahme durchaus zu bestätigen.
    Nun muss natürlich das Volk mit knappem Einkommen nicht gleich verzagen. Es gibt ja diese unzähligen Kleinkliniken, welche oft von einem Arzt oder im Verbund mit ein paar Anderen betrieben werden. Genau bei solchen scheinen sich einige auf dieses Gebiet spezialisiert haben. Zumindest werden in den Dorfgesprächen immer wieder die selben Adressen gehandelt, wenn der Boyfriend sich entschloss doch nicht zum Sami zu werden und das Weite suchte. Dann wird kurzerhand in so einer Klinik abgesaugt oder ausgekratzt. Egal, auch wenn das Mädel schon im fünften Monat war und sich ein Bäuchlein unübersehbar gebildet hatte. Auch hat man das Gefühl, dass sich Berichte über ausgesetzte Neugeborene, welche man tot oder dem Tode nahe gefunden hat, häufen.
    Abtreibungen sind dank der Ursache, dass sich Forschung, Medzin sowie die Kosemetikindustrie gerade zu um embryonales Zellmaterial balgen, für Ärzte und Kliniken zu einem riesen Geschäft geworden. Wenn etwas rar zu bekommen ist, da fragt man schon mal lieber nicht woher es kommt. Und dass der Grossteil der Bevölkerung keine Ahnung hat, was mit den Embryonen geschieht, erleichtert ebenso den Handlungsspielraum.
    Zudem ist es auffällig, dass solche „Spezialkliniken“ vermehrt im tiefen Süden anzutreffen sind. Der muslemische Glauben und seine Gesetze dürften hier auch eine erklärende Rolle spielen. Es ist leicht sich vorzustellen, dass eine Abtreibung hier je nach Situation das Leben der Mutter rettet.

    Am Ende ist es jedoch immer eine Frage der Gesichtwahrung sowie skrupellose Verdienste auf Kosten des ungeborenen Lebens.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Armin

    Registriert seit
    13.10.2001
    Beiträge
    1.415

    Re: Abtreibung

    @ Enrico,

    das ist ein wichtige und heisses Thema, nur wo sind deine Fakten oder Beispiele?
    Ich habe eine Nichte (15), die von einem 18-jährigen geschwängert wurde, oder wem auch immer. Sie wollte das Kind austragen, trotz großem Gesichtverlust für die Eltern und Enttäuschung für die schulische Ausbildung.
    Abtreibung war möglich, auch wenn die Eltern es auch nicht so Üppig haben. Nun lebt das Kind mit der Oma, damit die Tochter die Schule weiter besuchen kann. Der "Vater" ist nicht ganz voll und arbeitet auch nicht. Schöne Perspektiven!
    Bei aller Anerkennung für die Leistungen der thailändischen Großfamilie, ich kann manchmal das Ko... kriegen.

    Was die Medizin und die Pharmaindustrie in diesen Ländern betrifft möchte ich garnicht hinschauen. Vermutungen will ich nicht beschreiben.

  4. #3
    Avatar von Jetset

    Registriert seit
    19.09.2006
    Beiträge
    242

    Re: Abtreibung

    Oh ja....das ist sicher ein heisses eisen...aber schon sehr Global. Ist ja nicht nur n Thailändisches Problem. Kann mich gut erinnern das zu meiner Schulzeit in Deutschland damals einige mädels nach Holland gefahren sind um sich des nichtgewollten sprößlings zu entledigen.
    Das ist jetzt gut 15 Jahre her. Nun....da haben glaub ich viele unterschiedliche Meinungen, seien sie jetzt Religiös, Kulturell oder gar Eingenützig verankert.
    Ich persönlich denke das man vielen Kindern mit ihrer geburt keinen gefallen täte. Nicht nur das es das bereits vorhandene Leben der vielleicht zu jungen Mutter zerstört sondern auch sich selbst in Gewissen situationen keinen wirklichen gefallen tut wenn es ausgebildet würde.
    Aber das ist wie gesagt ansichtssache. Wo soll man die grenzen setzen etc...da haben sich schon andere den Kopf drüber zerbrochen.
    Denke bevor wirklich jedes Leben wirklich lebenswert ist muss sich die Gesellschaft Weltweit noch um einiges ändern....

  5. #4
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    7.000

    Re: Abtreibung

    Vom Stil und Inhalt her scheint mir das eher die Schreibe von Phommel als von Enrico zu sein(?).

  6. #5
    big_cloud
    Avatar von big_cloud

    Re: Abtreibung

    @Loso
    selbiges Post auch in Enricos-Forum
    ist nen heisses Eisen und @Enrico packts an!
    war uebrigens letzte Woche bei einem Seminar von Panida auch Thema

    der
    Lothar aus Lembeck

  7. #6
    Avatar von Sammy33

    Registriert seit
    02.09.2002
    Beiträge
    893

    Re: Abtreibung

    Armin

    Ich habe eine Nichte (15), die von einem 18-jährigen geschwängert wurde
    Wäre gar nicht auszudenken, was gewesen wäre, wenn ein Europäer sie geschwängert hätte.

    Der wäre nicht mehr heil außer Landes gekommen.!!


    Und ein Thai verpisst sich, oder zahlt ein minimaler Obolus.!!

    Sammy

  8. #7
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.865

    Re: Abtreibung

    auch dabei scheint sich zu bewahrheiten,
    je mehr sich der Staat in die Erziehung einmischt,
    und den Eltern vorschreibt, was sie alles tun müssen,
    desto weniger Lust besteht an der Aufzucht eines KuckucksKindes.

    Der normale Ablauf, dass ein Junge bei den Schwiegereltern um ihren "Segen" bittet,
    ist in vielen Gegenden nicht mehr der Normalfall,
    doch wenn es zur Schwangerschaft ohne Vater kommt,
    dann werden oft alte Kräfte aktiv, wenn es um den Begriff der Familienehre und Gesicht geht.

    Wird das später geborende Kind der Mutter weggenommen, und zur Aufzucht an eine Tante geschenkt,
    muß die junge Mutter ohne Kind sehr lange für ihren Fehler zahlen.
    Auf der anderen Seite ist dieses System schon besser,
    denn deutsche Extremsituationen,
    wo überforderte junge Mütter, ihr Kind mangels Babyklappe in die Tiefkühltruhe schieben,
    ist in Thailand nicht vorstellbar.

    Natürlich hört man zwar immer wieder mal von Fällen, wo ein Kleinkind in einem Teich ertrunken ist,
    doch ist dies eher selten.

  9. #8
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Abtreibung

    In Osteuropa wurde die Pharmaindustrie reichlich fündig was abgetriebene Föten angeht.
    So gibt es belegbare Statistiken das förmlichst Bestellungen für Föten gab. Ebenso Bestellungen für Babys die per Adoption an die USA geliefert wurden für enorme Summen versteht sich.
    Das ganze war der Hauptgrund für einen generellen Adoptionsstop in Rumänien der bis heute Gültigkeit hat.
    Umschlagplatz war und ist noch immer Timisora an der ungarischen Grenze.
    Wurde ein überzähliges Baby nicht getötet so wurde es ausgesetzt wie meine beiden Töchter. Beide hatte letztlich unsagbares Glück zudem Alina 1999 das letzte Kind war das aus dem Kinderheim II in Deva per Auslandsadoption nach Deutschland konnte.
    In Rumänien kamen während der Diktatur zig tausende Kinder um, in Kinderheimen, in den Abwasserkanälen. Abtreibung des US$ wegen, niemand weis die exakte Anzahl............
    und das betrifft nicht nur Rumänien.

  10. #9
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Abtreibung

    Zitat Enrico # 1:
    " Auch hat man das Gefühl, dass sich Berichte über ausgesetzte Neugeborene, welche man tot oder dem Tode nahe gefunden hat, häufen. "
    ---------
    Meine Mia hat vor ca. 25 J. den Job gemacht zu assistieren bei ner Abtreibung, Spritze geben damit die Frau schläft, Beine hoch auf dem Stuhl, Fötus herrausholen.
    Dann per Mopped, den Fötus, in ein Wat gefahren.

    In dem Garten dort ein Loch gebuddelt, ein spezielles,
    gelerntes, buddistisches Verslein aufgesagt, und das Loch wieder mit Erde verschlossen.. Dafür gabs dann 300 Baht von der Cheffin.

  11. #10
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.952

    Re: Abtreibung

    Mir wurde erzählt, in Thailand sei Abtreibung strafbar. Dabei würde nicht nur die Frau bestraft, sondern auch derjenige, der die Frau zur Klinik begleitet. Ob da was dran ist ?

Seite 1 von 13 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Abtreibung in Thailand
    Von Peter65 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.03.02, 12:42
  2. Abtreibung
    Von sunnyboy im Forum Treffpunkt
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 24.11.01, 16:43