Seite 6 von 12 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 118

ABSURDISTAN oder THAILAND

Erstellt von bmei, 28.06.2008, 10:56 Uhr · 117 Antworten · 6.591 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826

    Re: ABSURDISTAN oder THAILAND

    Zitat Zitat von Samuianer",p="607430
    Ist schon die Haerte!

    Aber (scheinbar) Alles schoen reguliert...
    Deswegen braucht man sich ja "eigentlich" auch keinen Kopp machen....

    Alles ist bestens geregelt, es herrscht Ruhe im Land !

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604

    Re: ABSURDISTAN oder THAILAND

    Zitat Zitat von bmei",p="607436
    Ich weiß nicht, ob ich das alleine nur so empfinde, aber irgendwas scheint nicht mehr richtig zu funktionieren.
    Nein, wäre ja traurig, wenn alle anderen so blind wären und das nicht sehen würden.

  4. #53
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: ABSURDISTAN oder THAILAND

    Zitat Zitat von bmei",p="607436
    .... Einsätze in Iran,
    Allah,dem Maechtigen sei Dank!

    Das es noch keine Anzeichen fuer Einsaetze im Iran gibt!

    Zitat Zitat von bmei",p="607436
    Ich weiß nicht, ob ich das alleine nur so empfinde, aber irgendwas scheint nicht mehr richtig zu funktionieren.

    Nee, Alleine bist du da scheinabr nicht und so paradox es ist, irgendwie doch!

    siehe unten...

    Zitat Zitat von maphrao",p="607464
    Zitat Zitat von bmei",p="607436
    Ich weiß nicht, ob ich das alleine nur so empfinde, aber irgendwas scheint nicht mehr richtig zu funktionieren.
    Nein, wäre ja traurig, wenn alle anderen so blind wären und das nicht sehen würden.
    Na, ich denke "wir" sind schon seit Langem mitten in der Bestattungsfeier und wenn du ganz genau hin schaust tragen ganz, ganz viele freiwillig die gelbe Armbinde mit den 3 schwarzen Punkten!


  5. #54
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604

    Re: ABSURDISTAN oder THAILAND

    Zitat Zitat von Samuianer",p="607471
    Na, ich denke "wir" sind schon seit Langem mitten in der Bestattungsfeier und wenn du ganz genau hin schaust tragen ganz, ganz viele freiwillig die gelbe Armbinde mit den 3 schwarzen Punkten!
    Richtig, aber ich habe es aufgegeben, mich aufzuregen und zu versuchen, etwas zu ändern. Den meisten Deutschen geht es noch viel zu gut, denen muss es viel schlechter gehen, bevor sie aktiv werden.

  6. #55
    Avatar von Chris61

    Registriert seit
    25.07.2007
    Beiträge
    1.608

    Re: ABSURDISTAN oder THAILAND

    Ich war nicht beim Bund wegen T 5 (Wirbelsäule - Scheuermann). Fand ich damals nicht soooo schlimm, hätte mich sonst aber für 2 bis 3 Jahre des Geldes wegen verpflichtet.

    Grundsätzlich habe ich mit der Bundeswehr keine Probleme. Hätten sich die Amis zu Adolfs Zeiten auch so verhalten wie einige Nittayaner hier denken ("bloß keine Gewalt und keine Einmischung") hätten wir hier garantiert noch die ..... an der Macht, keine Thaifrauen im Lande und ein eher freudloses Leben.

    Hätte sich nicht die NATO, auch mit deutscher Unterstützung, nicht in den Völkermord in Jugoslawien eingemischt, wären wahrscheinlich noch viel mehr Menschen massakriert worden.

    Und zu helfen in Afghanistan ein unmenschliches Regime, welches Andersdenkende ermordet, Frauen unterdrückt, Terroristen weltweit unterstützt, etc. abzulösen, finde ich auch nicht so verkehrt. Der überwiegende Teil der Bevölkerung ist den Soldaten dankbar. Leider aber schreibt man nur über die Selbstmordattentäter (wie auch im Irak) und vergisst dabei, dass durch deren Bomben fast ausschließlich die Zivilbevölkerung ums Leben kommt.

    Sollte irgendwann einmal wieder ein ...... in Deutschland an die Macht kommen, wäre ich geradezu dankbar, wenn sich das Ausland militärisch einmischt und ihn zum Teufel jagt. Dumm wäre natürlich, wenn das Ausland entweder seine ach so bösen Soldaten abgeschafft hat oder sie nicht für irgendwelche Deutsche in den Krieg schicken möchte und lieber zuschaut, wie hier die Leute in Gaskammern geschickt werden.

    Ich warte nur darauf, dass einige auch die Abschaffung der bössen Bullen (die natürlich nur so lange derart tituliert werden, wie man sie nicht selber wegen z.B. eines Einbruches braucht) fordert, weil dann vermutlich auch die Kriminellen sofort ihre Karriere beenden würden und zu Gutmenschen mutieren.

  7. #56
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604

    Re: ABSURDISTAN oder THAILAND

    Du vergisst nur einen entscheidenden Faktor bei deinen Überlegungen: Weder im Irak, noch in Afghanistan ist man einmarschiert, weil es um Menschenrechte ging. Es standen einzig und allein finanzielle Interessen einiger Lobbies im Vordergrund, die Menschenrechte waren ein willkommener Punkt, um das gute Vorhaben vorzutäuschen.

  8. #57
    Avatar von Chris61

    Registriert seit
    25.07.2007
    Beiträge
    1.608

    Re: ABSURDISTAN oder THAILAND

    Zitat Zitat von bmei",p="607436
    Auch Demokratie müsste mal neu beleuchtet werden.
    Wenn 90 % der Bevölkerung gegen die Einführung des Euros waren, dann haben es unsere Politiker als ausdrückliche Zustimmung angesehen, den Euro einzuführen.
    Und wenn 90% der Deutschen gegen Kohle- und Atomkraftwerke sind, schafft man diese auch ab. Woher der Strom dann kommt (und zu welchem Preis) muss man dann halt mal sehen...

    In einem Land, in dem täglich über 10 Milionen der Wahlberechtigten die BILD oder ähnliche Blätter lesen, möchte ich nicht, dass diese Leute die Zukunft des Landes entscheiden.

  9. #58
    Avatar von Chris61

    Registriert seit
    25.07.2007
    Beiträge
    1.608

    Re: ABSURDISTAN oder THAILAND

    Zitat Zitat von maphrao",p="607482
    Du vergisst nur einen entscheidenden Faktor bei deinen Überlegungen: Weder im Irak, noch in Afghanistan ist man einmarschiert, weil es um Menschenrechte ging. Es standen einzig und allein finanzielle Interessen einiger Lobbies im Vordergrund, die Menschenrechte waren ein willkommener Punkt, um das gute Vorhaben vorzutäuschen.
    Beim Irak gebe ich dir Recht, bei Afghanistan nicht. Ersteres war auch eine einsame Entscheidung der Amis, Afghanistan wird durch die UNO gedeckt.

    Ich glaube, mir wäre es als Frau in Afghanistan, die mit 10 Jahren verheiratet wird, die nicht zur Schule gehen darf, die den ganzen Tag im schwarzen Umhand durch die Gegend laufen muss, die geschlagen werden darf, wann immer der Mann es will, die keine eigene Meinung haben darf und der man das Kind wegnimmt, weil es ein prima Soldat wird, völlig egal, aus welchem Grund man mich aus dieser Lage befreit. Hauptsache man tut es!!!

    Und ich glaube, auch den Kurden im Norden Iraks, denen man gelegentlich ein paar Giftgasbomben auf den Kopf wirft, ist der genaue Hintergrund eines Stuzes von Hussein egal. Hauptsache er ist weg!!!

    Sicher gab es auch bei der Befreiung Deutschlands 1945 wirtschaftliche Hintergründe. Ist mir aber egal. Ich bin dankbar, dass uns die "bösen, mordenden Armeen" von ...... befreit haben.

  10. #59
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: ABSURDISTAN oder THAILAND

    Zitat Zitat von maphrao",p="607482
    Du vergisst nur einen entscheidenden Faktor bei deinen Überlegungen: Weder im Irak, noch in Afghanistan ist man einmarschiert, weil es um Menschenrechte ging. Es standen einzig und allein finanzielle Interessen einiger Lobbies im Vordergrund, die Menschenrechte waren ein willkommener Punkt, um das gute Vorhaben vorzutäuschen.
    VORSICHT Glatteis!

    Wer mal die Hintergruende, Beteiligte, Waffenlieferanten etc. vom Ersten wie Zweiten WK durchleuchtet.... und nich nur das wiederkaeut was ihm eingetrichtert wurde....dann gibt es schon ein schrilles Zerrbild, schrill! Sag nur...Churchill hat da eine Aeusserung getan die historisch belgt ist... sie ging, bezueglich Stalin in etwa so: "Wenn das stimmt, oder sich bewahrheitet, haben wir die Falschen angegriffen (besiegt)!"

    Irak, besonders Kirkut ist klar...scheinabr, zu offensichtlich - na klar - sehen wir ja gerade diesr Tage Oel braucht keiner... aber auch egal..

    Bezueglich was im Hindukush, in Eritrea, Dafur und in Waziristhan zu "holen" ist, sind noch einige Fragen offen!

    Andersherum wissen wir Alle das Saddam ein Schaf war, der sein Volk und seine ANchbarn liebte, ehrte, naehrte und ehrte wie kein anderer. Er war so beliebt das man ihm erst den goldenen Teppich nach Kuweit hin ausgerollt hatte und drauf und dran war ihn bis an die saudischen OElquellen einzuladen!

    Seine Soehne waren noch beliebter, die Beiden waren richtige Schnuckeljungs, Disko, immer locker drauf, ja Weiberhelden, schossen schon mal vor Vergnuegen mit einer Kalaschnikov oder einer M16 wild durch die Gegend, waren manchmal so heiss das sie Frauen rauben liessen, ja die Arabs, sind heissbluetig!

    HAt nie mit verbotenen Kampfstoffen gearbeitet, hat nie gedroht die "Mutter aller Kriege" vom Zaun zu brechen - nee, nachher fehlten irgendwie die Beweise, obwohl er immer drohte ist dem armen Kerl und seinem Land boese, boese Unrecht wiederfahren, so auch den Koranschuelern, den Mudschaheddins... jau die wollen alle nur ihre Ruhe, lassen Anderen ihre Ruhe, legen keine Bomben und traeumen nicht vom "GRossreich Allahs".. noe, das sind alle ganz brave Jungs, samt den Taleban!

    Keine Hetze seitens Iran gegen die "zionistische Verschwoerung" diese muesse "vom Angesicht der Erde radiert werden"!- wurde nicht genau HIER IN DIESEM THREAD geschrieben das duerfe NIE WIEDER GESCHEHEN!?

    ISt es nicht genau das wofuer wir hier gerade rumjammern?

    Aber dahinten im fernen Isfahan, Teheran, Ghom ooch, die meinen das ja garnicht so.. nee.. bestimmt nicht?


    Beim Barte des Propheten!

  11. #60
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: ABSURDISTAN oder THAILAND

    Zitat Zitat von Chris61",p="607479
    Hätten sich die Amis zu Adolfs Zeiten auch so verhalten wie einige Nittayaner hier denken ("bloß keine Gewalt und keine Einmischung") hätten wir hier garantiert noch die ..... an der Macht, keine Thaifrauen im Lande und ein eher freudloses Leben.
    Warum sollen andere Länder das ausbügeln, was sich deutsche Bürger selber eingebrockt haben?
    ...... wurde damals demokratisch gewählt. Jeder hätte damals ahnen können, was auf ihn zukommt.

    Und so ist es auch heute. Angeblich ist Deutschland ja eine Demokratie. Also würde ein neuer Diktator auch wieder vom Volk gewählt werden.
    Und wegen Dummheit der Bevölkerung sollen Amis oder andere Länder "uns" helfen?

    Oder ist die Art der Demokratie, wie sie Deutschland hat, doch gar nicht so gut, wie sie immer dargestellt wird?

    Wenn sich ein Diktator durch Gewalt ein Land nimmt (wie z.B. in Birma), dann sieht die Sache schon ganz anders aus. Trotzdem sollte das im Rahmen der UNO behandelt werden. Kein Land sollte sich als Retter der Welt alleine aufspielen, weil es niemals die Belange der ganzen Bevölkerung berücksichtigen kann. So wird es immer wieder Anschläge und Unruhe geben und durchaus teilweise auch Unzufriedenheit bei den generell Zufriedenen.

Seite 6 von 12 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. das oder die leiden der ausländer in thailand
    Von isaaner im Forum Treffpunkt
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 29.05.11, 07:04
  2. Thailand oder Philippinen...
    Von Mike1969 im Forum Touristik
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 22.02.11, 08:15
  3. Einbuergerungstest fuer Absurdistan
    Von Samuianer im Forum Sonstiges
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 16.07.08, 09:09
  4. Thailand oder Deutschland?
    Von Ralf01 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 89
    Letzter Beitrag: 30.04.06, 08:59
  5. Thailand oder Siam?
    Von Serge im Forum Thailand News
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 02.07.04, 14:04