Seite 10 von 12 ErsteErste ... 89101112 LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 118

ABSURDISTAN oder THAILAND

Erstellt von bmei, 28.06.2008, 10:56 Uhr · 117 Antworten · 6.585 Aufrufe

  1. #91
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172

    Re: ABSURDISTAN oder THAILAND

    Zitat Zitat von Samuianer",p="607570
    Burma hat noch Einiges zu bieten tropische Hoelzer, Mineralien, Edelsteine, Gas.... und das Ganze quasi fuer "Nothing".... !!!!!
    Da haben die Chinesen aber ihren Finger drauf

  2.  
    Anzeige
  3. #92
    Avatar von Palawan

    Registriert seit
    29.04.2005
    Beiträge
    704

    Re: ABSURDISTAN oder THAILAND

    Zitat Zitat von Samuianer",p="607556
    Mal zu dem Thema: Deutsch was mir bei der Diskussion auch auffaellt ist das wenn jemand "Deutsch" oder "ich bin stolz darauf ein Deutscher zu sein" wie viele andere Nationnalitaeten das frei weg tun, sagt heisst es meist sofort: braun, rechts, Nationalsozialist... etc...... und gleich die "Achtung" Signale gehisst werden!
    Also während der Euro 08 haben die zahlreichen Deutschen hier in der Schweiz tüchtig Flagge gezeigt. Fast jedes deutsche Fahrzeug hatte mind. ein Fähnchen stecken. Habe auch auf einem hohen Baukran zuoberst eine grosse D Flagge gesehen.

    Ich bin lange Nachkriegsgeneration und habe damit genau so wenig mühe wie wenn der Türke von Nebenan sein Halbmond hiesst. Seltsamerweise kommt der Mahnfinger, welcher auf unrühmliche Historie deutet, meist von Deutschen selber. Wir "Ausländer" haben da imho weniger Probleme damit.

    @Lamai

    Die Zeit wird es zeigen.
    Bei dieser Diskusion habe ich irgendwie ein Déjà-vu

    Gruss Palawan

  4. #93
    Avatar von Chris61

    Registriert seit
    25.07.2007
    Beiträge
    1.608

    Re: ABSURDISTAN oder THAILAND

    Ich frage mich immer, wie man stolz darauf sein kann ein Deutscher (analog auch andere Nationalitäten) zu sein. Meines Erachtens kann man nur auf eine eigene erbrachte Leistung stolz sein. Dass ich Deutscher bin, ist purer Zufall.

    Und so wenig wie ich stolz darauf bin ein Deutscher zu sein, sowenig würde ich mich auch schämen (warum auch immer) ein Deutscher zu sein.

    Abschließend: Ich freue mich Deutscher zu sein und dadurch viele Vorteile z.B. im Reiseverkehr zu haben.

  5. #94
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.992

    Re: ABSURDISTAN oder THAILAND

    Na ja, als ich in der Zeit des Golf-Kriegs unter Travellern war, da hat die Welle der Symphatie aus aller Herren Länder für Deutschland schon gut getan. Wenn ich mitteilte, dass ich Deutscher bin, dann habe ich in strahlende Gesichter geschaut und die Daumen beider Hände gingen stramm nach oben. Dass Deutschland seinerzeit nahezu die einzige Stimme der Vernunft war, hat mich auch irgendwie stolz gemacht. Die Franzosen, die von Schröder da mitreingezogen wurden, weil sie ja als traditionell Amerika-kritisch kaum anders konnten, und dann von den Amis das meiste Fett wegbekommen haben, haben mir da schon leid getan.

  6. #95
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.825

    Re: ABSURDISTAN oder THAILAND

    Zitat Zitat von Palawan",p="607572
    @Lamai

    Die Zeit wird es zeigen.
    Bei dieser Diskusion habe ich irgendwie ein Déjà-vu

    Gruss Palawan
    Man bekommt hier im öffentlich-rechtlichen Fernsehen nur immer eine einzige Meinung zu hören: Bush ist so böse, Bush ist so doof, Bush ist so blöd....usw...

    Wenn man sich wirklich mal konkret fragt, was er denn nun genau falsch gemacht hat, dann kann man sich die Frage nur so beantworten: Nichts.

    Von Deutschland wird ihm ja nur der Irak-Krieg vorgeworfen, nur, und das ist halt eine Tatsache: Es war kaum ein Land gegen den Irak-Krieg, die EU, die Nato-Staaten waren in der Mehrheit sogar dafür und haben mitgemacht.

    Wenn man mal bei den Fakten bleibt, ist das einfach so.

    Und nun zu erwarten, dass der Irak 5 Jahre nach dem Einmarsch der Nato-Staaten eine soziale Marktwirtschaft und eine Demokratie wie z.B. Deutschland hat, ist einfach ein Witz.

    Mit dem Nein zum Irak-Krieg hat sich Deutschland total blamiert, weil es sich schützend vor einen international geächteten Massenmörder und Kriegsverbrecher gestellt hat.

    Und die Nato hat sich einen Dreck drum geschert und gemacht, was gemacht werden mußte und was eigentlich im 1. Irak-Krieg hätte gemacht werden müssen.

    Nun steht Deutschland natürlich dumm da. Tatsache ist, im Irak gehts aufwärts und die Iraker, die sowieso niemand fragt, sind froh, dass sie den Massenmörder los sind, vor allem die Kurden...

    Mit dem Atom-Ausstieg ist es genauso. Deutschland steht wiedermal allein mit seiner Meinung.

    Das bekommt man so aber von den öffentlich-rechtlichen Medien aber nicht zu hören. Und das ist eben genau die deutsche Mentalität: Rechthaberei, Besserwisserei, am deutschen Wesen soll die Welt genesen....

  7. #96
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604

    Re: ABSURDISTAN oder THAILAND

    Zitat Zitat von Chris61",p="607577
    Ich frage mich immer, wie man stolz darauf sein kann ein Deutscher (analog auch andere Nationalitäten) zu sein.
    Nun, Nationalstolz ist etwas, was man rational nicht erklären kann, ein Gefühl, genau wie die Liebe. Lässt sich ebenfalls nicht erklären, trotzdem schön, dass es sie gibt.
    Vielleicht ist Stolz in diesem Zusammenhang einfach das falsche Wort für uns, weil es in Deutschland zu negativ behaftet ist.

  8. #97
    Avatar von Chris61

    Registriert seit
    25.07.2007
    Beiträge
    1.608

    Re: ABSURDISTAN oder THAILAND

    Zitat Zitat von maphrao",p="607585
    Vielleicht ist Stolz in diesem Zusammenhang einfach das falsche Wort für uns, weil es in Deutschland zu negativ behaftet ist.
    Ich empfinde "Stolz" als kein negativ besetztes Wort. Ich bin stolz, wenn ich beruflich eine Aufgabe sehr gut gelöst habe, wenn ich beim Squash einen Besseren geschlagen habe, etc. und habe auch kein Problem das zu sagen.

  9. #98
    Avatar von Palawan

    Registriert seit
    29.04.2005
    Beiträge
    704

    Re: ABSURDISTAN oder THAILAND

    Zitat Zitat von Chris61",p="607577
    Ich frage mich immer, wie man stolz darauf sein kann ein Deutscher (analog auch andere Nationalitäten) zu sein. Meines Erachtens kann man nur auf eine eigene erbrachte Leistung stolz sein. Dass ich Deutscher bin, ist purer Zufall.

    Und so wenig wie ich stolz darauf bin ein Deutscher zu sein, sowenig würde ich mich auch schämen (warum auch immer) ein Deutscher zu sein.

    Abschließend: Ich freue mich Deutscher zu sein und dadurch viele Vorteile z.B. im Reiseverkehr zu haben.
    Nun, man kann auch auf Leistungen / Errungenschaften etc. seiner Grossväter, Väter und später der eigenen stolz sein.

    Ich bin z.B. stolz, dass wir in der Schweiz eine direkte Demokratie haben. Lebe diese aktiv bei jeder Abstimmung aus.
    Ich bin auch stolz auf unser Rentensystem, welches unsere Grossväter gründeten und wir, die aktuelle Generation, weiter führen.

    Es gibt aber auch Dinge, auf welche ich gar nicht stolz bin sondern mich schäme. Das eine schliesst das andere nicht aus.

    Ev. hast Du da wieder wegen der Zeit des 2en WK eine Hemmschwelle.

    Mir persönlich kämen so manche Sachen in den Sinn, worauf ich stolz sein könnte, wenn ich den ein Deutscher währe.

    Gruss Palawan

  10. #99
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.551

    Re: ABSURDISTAN oder THAILAND

    Es gibt noch einige ander Farben als Schwarz und Weiß.
    Wenn ich gegen den Krieg im Irak bin, muss ich noch lange nicht für Saddam sein.
    Wenn unsere Regierung sagt, wir marschieren ohne UN-Mandat nicht ein, kann ich das nachvolziehen.
    Noch etwas zum gefundenen Uran. Um waffenfähiges Uran herzustellen, muss ich auch die nötigen Anlagen haben.
    Warten wir mal ab, wann die Amis die Existenz in den Medien beweisen.
    Gruss Jürgen

  11. #100
    Avatar von Chris61

    Registriert seit
    25.07.2007
    Beiträge
    1.608

    Re: ABSURDISTAN oder THAILAND

    Zitat Zitat von Palawan",p="607592
    Ev. hast Du da wieder wegen der Zeit des 2en WK eine Hemmschwelle.
    Nö, der 2. Weltkrieg war lange vor meiner Zeit. Weder schäme ich mich für ihn, noch bin ich nun stolz auf irgendetwas Deutsches. Ich freue mich über viele Dinge.

    Aber vielleicht ist es nur eine unterschiedliche Interpretation des Begriffes "stolz sein". Der eine ist stolz darauf, dass die Deutschen Exportweltmeister sind, ich freue mich darüber. Nach meinem Verständnis kann man nur stolz auf eine eigene Leistung sein.

Seite 10 von 12 ErsteErste ... 89101112 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. das oder die leiden der ausländer in thailand
    Von isaaner im Forum Treffpunkt
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 29.05.11, 07:04
  2. Thailand oder Philippinen...
    Von Mike1969 im Forum Touristik
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 22.02.11, 08:15
  3. Einbuergerungstest fuer Absurdistan
    Von Samuianer im Forum Sonstiges
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 16.07.08, 09:09
  4. Thailand oder Deutschland?
    Von Ralf01 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 89
    Letzter Beitrag: 30.04.06, 08:59
  5. Thailand oder Siam?
    Von Serge im Forum Thailand News
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 02.07.04, 14:04