Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Abschiebung aus Thailand - update

Erstellt von Schwarzwasser, 25.03.2013, 12:29 Uhr · 14 Antworten · 2.406 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.600
    Ich weiss ganz sicher, dass ein Visum in Frankfurt erteilt wurde, trotz Eintrag in die Blacklist.

    Das weiss ich deshalb, weil ich denjenigen zum Airport gefahren und ca. 24 Std. später wieder dort abgegolt habe.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Und da blinkt bei dem Namen nicht "Blacklisted" auf, wenn der Pass eingelesen wird?
    Ich kenne ein paar Imigraten in Los wo noch mit Holztafel gearbeitet wird.
    Dann ist auch noch die Seeseite fuer Thaijunkies offen,die unbedingt Thai Boden kuessen wollen und der Mekongborder ist auch ziemlich durchlaessig.

  4. #13
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Zitat Zitat von alder Beitrag anzeigen
    Das weiss ich deshalb, weil ich denjenigen zum Airport gefahren und ca. 24 Std. später wieder dort abgegolt habe.
    Standard Policy vielleicht? Damit der Staat noch einmal Visagebühren abkassieren kann? Unsere Seite, d.h. die burmesische Grenze im Norden, ist eher weniger durchlässig. Da wimmelt es von Patroullien und Checkpoints.

    Cheers, X-pat

  5. #14
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Die "Blacklist" ist ein Polizeigeheimnis. Direkte Worte des Chefs der Immigration vor ein paar Jahren. Selbst mit Vollmacht bekommt niemand Auskunft erteilt, ob sich eine bestimmte Person auf der Blacklist befindet. Somit liegt diese Blacklist, die eigentlich offiziell gar nicht existiert, auch nicht den thailaendischen Auslandsvertretungen vor.

    Es gibt es nur einen Weg, der Betroffene muss selbst nach Thailand reisen. Wird ihm die Einreise verweigert, hat er die Moeglichkeit eine Petition direkt an den Innenminister zu stellen, der nach thailaendischen Gesetz innerhalb von 7 Tagen entscheiden muss, ob eine Einreise genehmigt wird oder nicht.

    Quelle: Immigrationspolizei, Soi Suan Plu, Bangkok vor ca. 3 Jahren

  6. #15
    Avatar von Rahu

    Registriert seit
    02.03.2013
    Beiträge
    103
    Das Visum selbst berechtigt also nicht zum Aufenthalt. Das Aufenthaltsrecht wird vielmehr erst bei der Einreise gewährt. Diese rechtliche Konstruktion ermöglicht es den Einwanderungsbeamten, die Einreisevoraussetzungen trotz vorhandenen Visums beim Grenzübertritt zu überprüfen und erst nach dieser Prüfung die Einreise zu gestatten.

    Quelle: Wikipedia

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. 4.000 Hmong-Flüchtlinge droht die Abschiebung
    Von Silom im Forum Thailand News
    Antworten: 157
    Letzter Beitrag: 26.01.10, 13:12
  2. Abschiebung droht
    Von eazzy im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 15.08.09, 21:32
  3. Bios update in Thailand
    Von Hippo im Forum Computer-Board
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.08.09, 23:34
  4. Abschiebung trotz der Hochzeitspläne
    Von Jinjok im Forum Treffpunkt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.04.02, 18:44