Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Abfindung

Erstellt von Oberkracher, 20.06.2009, 11:52 Uhr · 21 Antworten · 4.646 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Oberkracher

    Registriert seit
    05.03.2008
    Beiträge
    153

    Abfindung

    Hallo,

    kennt sich jemand damit aus, wenn ich eine Abfindung bekomme in Deutschland,wie es funktioniert.

    Meine damit in wie weit ich die Abfindung versteuern muss ??

    Gruss

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von A-John-Doe

    Registriert seit
    17.05.2006
    Beiträge
    26

    Re: Abfindung

    Hi, klick mal hier:
    http://www.sueddeutsche.de/app/jobka...ndungsrechner/
    da kannst du ausrechnen was übrig bleibt.
    Generell kann man sagen wird die Abfindung zum Jahresbrutto aufgeschlagen und VOLL VERSTEUERT . Es gibt aber noch die
    "Fünftelregelung" wird hier auch ausgerechnet.
    Gruß A-John-Doe

  4. #3
    Sonera
    Avatar von Sonera

    Re: Abfindung

    hier ein link zum thema => abfindung (hier wird auch die fünftelregelung erklärt)
    und hier noch einer, wo du deine steuern auf die abfindung berechnen kannst => abfindungsrechner

    allgemein gilt normale lohnsteuer od. fünftelregelung

    [edit] -- da war einer schnell

  5. #4
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Abfindung

    Zitat Zitat von Oberkracher",p="738809
    kennt sich jemand damit aus, wenn ich eine Abfindung bekomme in Deutschland,wie es funktioniert.
    Um die zu bekommen, muss du höflich bei der Firmenleitung nachfragen oder eben klagen. Dafür gibt es ja das Kündigungschutzgesetz, das im Grunde ja ein Abfindungserhaltunsgsgesetz ist. Denn geschützt wird ja praktisch fast niemand. Ist nur wieder so ein Heuchelei-Gesetz.

    Aber wenn man mit dem Anwalt droht (der ja auch was kostet), rücken die Firmen oftmals auch freiwillig etwas raus. Zwar wohl weniger, als man je nach Fall bekommen könnte, aber es könnte sich trotzdem lohnen (eben durch die Anwaltersparnis).

  6. #5
    Avatar von titiwas

    Registriert seit
    01.07.2008
    Beiträge
    822

    Re: Abfindung

    Grundsätzlich wird eine Abfindung versteuert. Jetzt hängt es ein wenig von der eigenen Position ab (zum Beispiel der Betrieb hat die schlechteren Karten) wie man verhandeln kann. Ich hab es mal geschafft, eine Abfindung Brutto für Netto auszuhandeln. Da mußte der Betrieb dann die Steuern abführen.
    Es ist zu empfehlen, erst mal hoch zu pokern, mal abwarten, was dann die andere Seite anbietet.
    Und noch ein Tipp – die erste Instanz vor dem Arbeitsgericht ist für den Kläger kostenfrei.
    Wünsche auf jeden Fall viel Glück – und Nerven behalten.

  7. #6
    Avatar von andydendy

    Registriert seit
    25.12.2003
    Beiträge
    2.746

    Re: Abfindung

    Ca. 1/3 geht an Steuern weg und die Abfindung muß innerhalb
    von 9 Monaten weg sein, ansonsten freut sich der Steuerzahler noch mal.
    Alles weiter per pm

  8. #7
    Avatar von Philip

    Registriert seit
    11.01.2009
    Beiträge
    696

    Re: Abfindung

    @andydendy:

    Bezüglich der 9 Monate bitte ich um nähere Erläuterung.

  9. #8
    Avatar von roelfle

    Registriert seit
    03.11.2003
    Beiträge
    315

    Re: Abfindung

    von meiner abfindung gingen genau 27% an steuern/abgaben drauf.
    ich hatte lohnsteuerklasse 1, unverheiratet.
    bei meinem bruder waren es 20% an abgaben/steuern (verheiratet,2 kinder)
    Was soll es mit den 9 monaten auf sich haben?
    bin gespannt auf die erklärung.

  10. #9
    Avatar von andydendy

    Registriert seit
    25.12.2003
    Beiträge
    2.746

    Re: Abfindung

    Wenn Du nach 12 Monaten immer noch keinen neuen Job gefunden
    hast, bekommst Du danach Hartz4. Wenn Du dann noch die
    Kontoauszüge der letzten drei Monate einreichen mußt und dann
    deine Abfindung drauf ist, dann wird das als Einkommen gegengerechnet, so einfach ist das.

    siehe auch hier - http://www.gegen-hartz.de
    Dort steht alles wie man sich verhalten sollte.

    Das betrifft besonders die über 50 jährigen, weil die bekanntlich ja schwer einen Job bekommen.

  11. #10
    Avatar von Philip

    Registriert seit
    11.01.2009
    Beiträge
    696

    Re: Abfindung

    Wenn das Wörtchen "wenn" nicht wär....

    Auch dies lässt sich so pauschal nicht sagen. Denn z.B. 50 jährige können durchaus 7.500 Euro (50x150) auf ihr Girokonto haben.
    Und bis zu Hartz IV bleibt genügend Zeit sich vorzubereiten.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Abfindung auf Kindergeld
    Von Malivan im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 08.01.06, 09:30