Seite 9 von 10 ErsteErste ... 78910 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 98

Aberglauben und Gebräuche

Erstellt von Kuki, 08.05.2008, 18:43 Uhr · 97 Antworten · 5.107 Aufrufe

  1. #81
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Aberglauben und Gebräuche

    Holz, kurz vor Vollmond geschlagen, ist weniger hart als Holz, das vor Neumond gefällt wurde.
    ...und bei Gewitter ...... soll angeblich Jungs zeugen.

    Hatte ich mich dran gehalten - nur, in dem Lokal können wir uns nicht mehr sehen lassen

    Kurz: Jeder Landstrich hat seinen (Aber-)glauben, und das Schöne ist, dass da keiner ein Problem mit hat

  2.  
    Anzeige
  3. #82
    Avatar von ReneZ

    Registriert seit
    08.06.2005
    Beiträge
    4.327

    Re: Aberglauben und Gebräuche

    Hallo Kuki

    Mittwochs soll man sich weder die Nägel noch die Haare
    schneiden. Bringt Unglück. An dem Tag soll man sowieso
    nichts 'anfangen' denn was immer es auch ist, es wird
    scheitern.
    Friseurladen machen an dem Tag erst gar nicht auf.
    Es gibt noch Tage an welche es relativ weniger
    glückverheißend ist sich etwas scheiden zu lassen, aber
    so ganz genau weiss ich das auch nicht.

    Gruss, René

  4. #83
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604

    Re: Aberglauben und Gebräuche

    Zitat Zitat von ReneZ",p="588729
    An dem Tag soll man sowieso
    nichts 'anfangen' denn was immer es auch ist, es wird
    scheitern.
    Ich hätte mal gern das Gesicht meines alten Chefs gesehen, wenn ich das neue Projekt mit Hinweis auf den Mittwoch erstmal hätte liegen lassen ;-D

  5. #84
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.803

    Re: Aberglauben und Gebräuche

    Schutztatoos, ob bei Taxifahrern, oder bei Mafiaorganisationen, haben in Thailand eine lange Tradition.

    http://www.thai-blogs.com/index.php/...temple?blog=23

    http://sakyants.blogspot.com/2006_01_16_archive.html

  6. #85
    Avatar von ReneZ

    Registriert seit
    08.06.2005
    Beiträge
    4.327

    Re: Aberglauben und Gebräuche

    Zitat Zitat von maphrao",p="588730
    Zitat Zitat von ReneZ",p="588729
    An dem Tag soll man sowieso nichts 'anfangen' ...
    Ich hätte mal gern das Gesicht meines alten Chefs gesehen, wenn ich das neue Projekt mit Hinweis auf den Mittwoch erstmal hätte liegen lassen ;-D
    @maphrao,

    wenn Dein Chef etwas am Mittwoch anfangen möchte, dann ist
    das doch sein Problem.
    Wenn Du ihn darauf hinweisen möchtest, dass er sich besser
    an die alten Traditionen halten sollte, dann könnte das
    locker Dein Problem werden

    Gruss, René

  7. #86
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Aberglauben und Gebräuche

    Aberglaube ? Oder was ?!

  8. #87
    Avatar von Bachatero

    Registriert seit
    16.02.2008
    Beiträge
    30

    Re: Aberglauben und Gebräuche

    Aberglaube? Seit Jahren mach ich Freitags-Nachmittags nix und Freitags-Abends überhaupt nix. Gut, bisschen in den Foren "ron"stochern....

    :-)

  9. #88
    Avatar von juthamat

    Registriert seit
    09.04.2006
    Beiträge
    329

    Re: Aberglauben und Gebräuche

    Mir ist aufgefallen das viele Thais (zumindestens die hier in D.lebenden)kaum eine Aussage über den Buddismus machen können,über Aussagen,Regeln,Lehren,Entstehung,trotzdem bezeichnen sie sich als überzeugte Anhänger dieses Glaubens.
    Auch wissen sie nicht das viele Rituale (zB die Geisterhäuschen)nichts mit dem Buddismus zu tun haben.
    Ich denke das vieles niemals hinterfragt wurde und bei Jugentlichen sehe ich das auch das Übernehmen dieser Religion von den Eltern nicht meht selbstverständlich ist,es besteht oft überhaupt kein Interesse mehr daran.

  10. #89
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.803

    Re: Aberglauben und Gebräuche

    wer ein Hausprojekt betreibt, der macht keinen Fehler,
    sich mit der Geisterwelt in Konsenz zu befinden,
    nicht zuletzt wegen der th. Arbeiter,
    wie man selber dazu steht, muss jeder selber wissen.

    es beginnt mit dem Ritual,
    wo man um Verzeihung für die Verletzung des Bodens bittet;

    und endet mit

    der Hauseinweihungszeremonie,
    Kuen Ban Mai ceremony
    http://teakdoor.com/thailands-festiv...-ceremony.html

    zuvor kommt die

    Einweihungszeremonie des Geisterhauses,
    http://www.usmta.com/Spirit-House.htm
    (wer bestimmt die Farbe ? wer ist Chef)
    ein Haus für den neuen Hausgeist phi ruan
    http://members.tripod.com/~sidelook/ghost/ghost16.htm

    als auch

    ein Haus für den Erdgeist Phra Phum
    http://www.thaipage.ch/autor/stevens...rhaeuschen.php

  11. #90
    Avatar von BinHierNichtDa

    Registriert seit
    11.01.2006
    Beiträge
    1.814

    Re: Aberglauben und Gebräuche

    Zitat Zitat von ReneZ",p="588729
    Hallo Kuki

    Mittwochs soll man sich weder die Nägel noch die Haare
    schneiden. Bringt Unglück. An dem Tag soll man sowieso
    nichts 'anfangen' denn was immer es auch ist, es wird
    scheitern.
    Friseurladen machen an dem Tag erst gar nicht auf.
    Es gibt noch Tage an welche es relativ weniger
    glückverheißend ist sich etwas scheiden zu lassen, aber
    so ganz genau weiss ich das auch nicht.

    Gruss, René
    Mir wurde schon ein paar mal gesagt, dass es Glück bringen soll, wenn man sich Freitags die Haare schneiden läßt.
    Aber ob das einfach damit zu tun hat, dass wenn man am Wochenende mit einem frischem Haarschnitt mehr Chancen bei den Damen hat kann ich nicht sagen.
    ;-D

Seite 9 von 10 ErsteErste ... 78910 LetzteLetzte