Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 64

800 000 Baht auf ein thailändisches Konto

Erstellt von Georg, 12.03.2011, 20:28 Uhr · 63 Antworten · 7.279 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Ein endgueltiges Visum bekommst du, wenn du in die Kiste gesprungen bist.
    Mal ein paar Begriffsbestimmungen.

    Non immigrant "O"

    Erlaubt 90 Tage Aufenthalt in Thailand innerhalb eines Jahres (single entry)
    oder 5 mal 90 Tage mit border run alle 90 Tage (multiple entry)

    Was die Botschaften/Konsulate in Deutschland sehen wollen ist sehr unterschiedlich.
    Beim Konsulat in Hamburg hat ein Anruf der vereidigten Uebersetzerin, das ich mit einer
    Thai verheiratet bin, voellig gereicht. 130 Euronen und gut wars.
    Einfach anrufen, was die sehen wollen.

    One year extension:
    Aufenthalt fuer ein Jahr, alle 90 Tage Meldung bei der Immi. Keine border runs. Das geht bei einigen auch auf dem
    Postweg.

    Vorraussetzungen:
    Einreise mit non immigrant "O" (in Bkk evtl auch ohne)
    Ueber 50 und monatliches Einkommen von 65.000 Baht
    alternativ ein Deposit auf einem taeglich verfuegbaren Thai Konto von 800.000 Baht
    oder ein gleichwertiger Mix aus Einkommen und Deposit

    oder:
    Thai wife und 40.000 monatliches Einkommen oder 400.000 Baht Deposit. Ein Mix ist nicht
    zulaessig.

    Das Deposit muss 2 Monate (Erstantrag) oder 3 Monate (Folgeantrag) vor Antragstellung
    auf einem taeglich verfuegbaren Thai Konto sein.

    Dann gibt es wohl noch einige Sonderformen, bei denen die Vorraussetzung fuer eine Sorge-/Unterhaltspflicht
    fuer einen Thaibuerger besteht.

    Wer das nicht hin bekommt muss auf andere Formen ausweichen. Z. B. eine Firma gruenden (non immigrant "B")
    oder die Schulbank druecken (ED).

    Wer meint er koenne sich sein Visum hier kaufen....good luck.

    Bei irgendwelchen Unklarheiten einfach die zustaendige immi fragen. "Das steht aber so im Nitti"
    zieht bei den Beamten nicht so richtig.

    Dann gibt es als Steigerung noch das resident permit und zu guter letzt die Thailaendische Staatsbuergerschaft.
    (Schwere Kost)

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Bajok Tower Beitrag anzeigen
    Und wenn man unter 50 ist, geht das gar nicht oder wie? Selbst dann, wenn man mit einer Thailänderin verheiratet ist?
    Über 50 Jahre alt sein = retired oder mit einer Thai verheiratet zu sein = Thai Wife sind halt zwei unterschiedliche Kategorien = Fallklassen bei der Immigration.

    So wie es in Deutschland spezielle staatliche Unterstützungen für a. die Blinden b. die Lahmen und c. für die Taubstummen gibt. Daran knüpfen sich halt unterschiedliche Voraussetzungen und Rechtsfolgen an.

    Und wenn man gar beides ist, also ein Rentner, der mit einer Thai verheiratet ist, dann kann derjenige wählen als was er den Antrag stellen will.

    Zwei Fallklassen, die sich in ihren Anforderungen bei der Beantragung einer Jahresaufenthaltsgenehmigung unterscheiden:
    1. Thai Wife = 40.000 Baht pro Monat oder 400.000 auf der Bank
    2. Retired = 65.000 Baht pro Monat oder 800.000 auf der Bank oder Mix aus beiden.
    Es gibt noch weitere. Dafür die letzte Police Order der thail. Immigrationspolice lesen. Suchfunktion.

  4. #13
    Avatar von Hoffi

    Registriert seit
    01.03.2007
    Beiträge
    111

    ..geht auch ohne .

    .........und wem das alles zu kompliziert ist oder auch die bewusten 800,000 baht nicht hat bzw. die 49,000 baht monatl. Rente aus D., wobei viele dieses Problem haben aber nur nicht zugeben wollen ....der gehe zum richtigen Thai RA und der dazu arbeitenden Bank und er bekommt sein R-Visa ( ab 50 jahre ) innerhalb von ein paar Tagen incl. des geforderten Betrages auf dem Konto und hat sein R-Visa fuer 1 Jahr incl. alle 90 Tage melden ! So gehts auch... was auch viele machen .
    Khub .

  5. #14
    Avatar von Armin

    Registriert seit
    13.10.2001
    Beiträge
    1.415
    Hallo Georg,
    gehe einfach zum Thailändischen Konsulat oder Botschaft wenn näher und beantrage ein NON-Imigrant Visa. Für NON-Imigrant gibt es verschiedene, B, busines, O, Familie, ED, Studium, und noch einige andere. Sage ihnen einfach wofür du das Visum brauchst.
    Ein Tourist Visum ist für dich nicht brauchbar.
    Du brauchst das NON-Imigrant für die Einreise in Thailand, dann kannst du in Thailand andere Aufenthalts Titel bekommen. Zum Beispiel auch Jaresaufenthalt, mit 90 Tage Meldung.
    Laß dir die benötigten Unterlagen auflisten.
    Die 800.000,- Baht müssen eh drei Monate in Th. auf dem Konto liegen. Mach dir über das Procedere nicht zu viel Gedanken, dein Aufenthalt ist in Th. immer gewähleistet bis du alle Bedingungen erfüllt hast und deine Jahresberechtigung im Pass hast.
    Leider ändern sich die Ausführungsbestimmungen immer mal wieder etwas, somit kan man keine allgemeingültige Aussage machen.

  6. #15
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.714
    hallo
    hier wird aus einen visaproblem eine wissenschaft gemacht
    hoffi und armin haben es genau so beschrieben wies gemacht wird. wenn das visa ( NON Imigrant O ) in deutschland genehmigt wurde,wird das jahresvisum bei der immi in thailand
    kein problem mehr sein. natürlich müssen die bedingungen für diese visa gegeben sein . oder wie schon mal geschrieben ein paar millionen baht nachweisen.

  7. #16
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Ja schon, nur verschweigt er, dass die Visachergen sich den Service incl 800.000 Darlehen fuer 3 Monate fuerstlich
    entlohnen lassen.
    Ich meine mal gehoert zu haben, dass Herbert 30.000 Baht aufruft. (Hoerensagen)

  8. #17
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.714
    Volker M. aus HH.

    ja das stimmt allerdings ,hatte vergessen es zu erwähnen nur 30.000 baht halte ich etwas zu vermessen,ansonsten stimmts genau.

    bei mir warens gerade mal viertausend,habe aber jetzt meine ruhe für immer. hat mir auch ehrlich gesagt nicht wehgetan.

  9. #18
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Fuer immer? Du hast fuer 4.000 Baht ein resident permit bekommen? Das haette ich
    auch gerne.
    Die 4.000 Baht reichen noch nicht einmal fuer die verlorene Antragsgebuehr. Bei Bewilligung
    werden dann nochmal 90.000 (Thai wife) oder 180.000 (nicht Thai wife) faellig.
    Schreib mal wie das geht.

  10. #19
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von siamthai1 Beitrag anzeigen
    wenn das visa ( NON Imigrant O ) in deutschland genehmigt wurde,wird das jahresvisum bei der immi in thailand kein problem mehr sein. natürlich müssen die bedingungen für diese visa gegeben sein . oder wie schon mal geschrieben ein paar millionen baht nachweisen.
    Wenn es für einige Leute nicht so ernst wäre, dann würde ich ja einfach darüber lachen, was Du da schreibst.

    1. Viele Leute in Thailand haben noch nicht einmal die 800.000 auf dem Konto - so sie nur Rentner sind. Liegt einfach daran, dass die deutschen Renten im Durchschnitt so üppig nicht sind auf dass diese leicht angespart werden könnten.

    2. Viele Leute in Thailand, die gar mit einer Thai verheiratet sind - oder scheinverheiratet sind - stemmen noch nicht einmal die 40.000 im Monat, weil die weniger als 1000 Euro monatlich erhalten. Und auch die 400.000 sind oftmals ein Problem.

    3. Weil aber 400.000 immer noch besser als 800.000 sind, gibt es ein starke Tendenz zur Heirat bzw. Scheinheirat. Was wiederum in vielen Immigrations zu einer Explosion hinsichtlich der vorzulegenden Unterlagen und beizubringenden Leumundszeugen führt.

    Na, dann viel Spaß auch noch für all die anderen, die Deinen obigen Satz "wird das jahresvisum bei der immi in thailand kein problem mehr sein" wirklich glauben sollten. Abgesehen davon, dass es überhaupt kein Jahresvisum gibt, sollte keiner so naiv sein und glauben, dass in D bewilligte Non-Immi-Visum sei der Marschalls-Stab in der Tasche.

  11. #20
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.714
    hallo volker

    nicht so erstaunt ! für immer meinte ich natürlich jahr zu jahr ohne ausreisen zu müssen. meine hausaufgaben hatte icht gemacht.ich bin natürlich
    auch mit einer thai verheiratet, und das schon seit 25 jahren. mein monatliches einkommen war in ordnung ( also die besagten 650000 Baht )
    aber beim sparbuch hat kleiner betrag gefehlt . um aber dieses visa zubekommen wollten der beamte 4000 baht oder visarun .
    was lieber volker hättest du da getan ? das zweite und dritte hatte ich anstandslos bekommen. ich will damit nur sagen dass es auch so geht.

Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Überweisung auf geschlossenes Konto
    Von Wolfman im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.11.10, 09:46
  2. Konto für Verlobte
    Von donkrawallo im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 19.11.09, 10:27
  3. P Konto
    Von DisainaM im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.08.09, 12:43
  4. Konto in Thailand
    Von fieberglascoyote im Forum Treffpunkt
    Antworten: 119
    Letzter Beitrag: 26.02.09, 11:55
  5. Thailändisches Konto oder EC-Karte?
    Von thai-vomas im Forum Touristik
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 05.05.07, 08:37