Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 32

700 Studenten protestieren in Bangkok

Erstellt von DisainaM, 14.02.2002, 13:40 Uhr · 31 Antworten · 1.805 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von seven

    Registriert seit
    20.08.2001
    Beiträge
    1.676

    Re: 700 Studenten protestieren in Bangkok

    Nein geraucht hat der nix, dass ist bestimmt was härteres ...:-)

    Warum geht man denn in eine Disko und was soll man dort, wenn man keine netten Mädels mehr kennen lernen kann???? :???:
    Das gilt wohl nicht nur für Thailand, eine Disko in der nur Kerle herumstehen ist doch absolut langweilig.
    Wieso müssen eigentlich die Frauen draußen bleiben und nicht die Männer? Haben wir hier doch die Bestätigung, dass sie der Grund allen Übels sind? Verführerinnen der armen, unschuldigen, thailändischen Männer, die nur darauf warten fernab des elterlichen Hauses in fremde Betten zu hüpfen?

    Ich denke mal, dass auch die thailändischen Teenies merken was hier wieder für ein Schwachsinn von profilierungssüchtigen Politikern erzählt wird.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.865

    Re: 700 Studenten protestieren in Bangkok

    Ein kritischer Thailandbeobachter sagte einmal zum Ergebnis von Meinungsumfragen in Thailand,
    80 % lügen, während 20 % die Frage nicht verstanden haben.

    Selber schätze ich Meinungsumfragen eher so ein, das die Menschen, die antworten, sich nicht fragen, was sie selber davon halten, dann würden sie ja ihr wirkliches Denken preisgeben, sondern lediglich das antworten, was sie denken, das ihr Land diese Antwort von ihnen erwartet.

    Darum, mal abgesehen von den momentanen Bekundungen, was nun manche zu einem celibratmäßigem Ehevorleben sagen,
    heute berichtet die BKK Post, das der Kondomverkauf und Pillen für die Frau, um 23 % gestiegen sind.

    Entweder eine echte Steigerung, oder ein Teil der Bevölkerung beginnt, sich Reserven zuzulegen, bevor die momentane Bewegung weiter um sich greift.



    Condom sales up



    Occupancy of love motel rooms and sales of contraceptive pills and condoms rose on Valentine´s Day, says a poll.

    The survey, ``Aftermath of the Valentine´s Day´´ was held by Rajabhat Institute Suan Dusit among 226 drug and convenience stores and 46 love motels in Bangkok.

    The poll said sales of condoms and pregnancy prevention pills increased 23% and 9.5% respectively. Love motels enjoyed a 23.9% increase in occupancy with the number of teenage customers increasing by 17%.


    http://www.bangkokpost.com/News/16Feb2002_news08.html

  4. #23
    mecki
    Avatar von mecki

    Re: 700 Studenten protestieren in Bangkok

    @all,

    meiner meinung nach versucht thailand nun endlich einmal vom ruf des 5ex-centrums der welt herunterzukommen, was ich fuer richtig halte. denn es ist nicht der voreheliche verkehr, sondern es ist die art und weise wie viele thais mit dem 5ex umgehen! schrieb hier mal an anderer stelle, dass hier die hosen schneller fallen, als ein pferd laufen kann! und fuer was? fuer die bequeme verwandtschaft, fuer den loddel, fuer irgentwelche fashion-artikel, und vor allem fuer rauschgift und "vergnuegungsstaetten" also fuer sachen, die kein mensch wirklich braucht(das maerchen vom "keine schulbildung - keine arbeit" ist ja wohl ueberholt, auch im isaan)! schnellster und einfachster weg ist nun mal die prostitution. und um die geht es, es wird nur nicht direkt angesetzt, sondern erstmal versucht aufzuruetteln! bin mir aber sicher, dass es ueber kurz oder lang entschieden haerter wird! beispiel: singapore, DA GING ES AUCH!!!

    man stelle sich zum beispiel ein "deutsches pattaya" vor. jedes jahr fallen 100 tausende von "schwarzen" ueber die "blitzsauberen" deutschen madels her, es wird gesoffen und gehurt bis zum erbrechen, und nicht nur im "deutschen pattaya", nein, ueberall im lande finden die eindringlinge mit massenhaft kohle ihren weg in die betten der einheimischen! WIE WUERDE DAS WOHL SO MANCHEM BUNDESBUERGER AUF DEN GEIST GEHEN, eventuell noch die eigene verwandtschaft in dieser anhaeufung von 5ex, drogen und kohle verwickelt! es ist einfach zuviel, fuer die nicht davon profitierenden thais allemal, denn nicht jeder thai ist gleich! es gibt sehr wohl viele, die sich fuer diesen schlechten ruf des landes schaemen, die noch an alten, thailaendischen wertvorstellungen haengen!

    und es gibt einen menge thais, die sehr intelligent sind, nur treten die nicht in den vordergrund, ins rampenlicht! thailand wird es in zukunft immer weniger noetig habe, ihre devisen durchs rotlichtviertel einzunehmen. das geht dann bis,wie im falle singapores, KOMPLETT OHNE!!

    khun taksin, weiter so, im interesse des landes!

    mecki, weiss was er schreibt


  5. #24
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: 700 Studenten protestieren in Bangkok

    Weißt Du Mecki, Deine Ausführungen entbehren nicht einer gewissen Logik.Nur, wenn Du die ´nicht´lebensnotwendigen Dinge ansprichst, ist das letztendlich nur ein Produkt des hegemonialen Anspruches unserer dekadenten spätkapitalistischen Industriegesellschaft.
    Und, daß in Thailand eine andere Einstellung zum 5ex besteht, daß die Hosen schneller fallen, kann ich nun nicht bestätigen. Im Gegenteil, ich war überrascht über die Prüderie in der Öffentlichkeit, allerdings auch über den ´natürlichen´ Umgang mit dem Körper an sich, wobei der 5exualität nicht ein so monströses Wert beigemessen wird, wie ich es hier in der verklemmten bundesrepublikanischen Nachriegs-Bourgeoisie - auch gerade bei Möchtegern-Aufgeklärten - erfahren habe. Nicht umsonst boomt die von Dir so treffend beschriebene Industrie immer weiter.
    Und was die Arbeit bzw. die Unlust zur Arbeit trotz Schulbildung im Isaan betrifft: da bin ich sehr empfindlich. Es sind schon andere historischen und aktuellen Tatsachen als Märchen tituliert worden, warum, weil das eigene Wunschdenken die Wahrnehmung der Realität einfach nicht zuließ. Nun mag man mit dem moralischen Morgenstern dazwischenhauen, wenn die Mädels auf den Strich gehen - es ist aber unbestritten, daß es oft tatsächlich lediglich zur Exitenzsicherung der Familie dient. Daß dabei ein paar Annehmlichkeiten der Luxusindustrie abfallen: nun, wo keine Bedürfnisse da sind, sind sehr schnell welche auf der Matte, die diese erzeugen, Soetwas nennt man auch freie Marktwirtschaft.
    Und was Herrn Thaksin betrifft:
    Dein Wunsch wird in Erfüllung gehen, er wird weiter so machen - aber in seinem eigenen Interesse.

  6. #25
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: 700 Studenten protestieren in Bangkok

    @Mecki
    Dein Beispiel mit dem deutschen Pattaya und den massenhaft einfallenden auswärtigen Freiern war schon ein guter Denkanstoß. Für die Kunden der thail. 5exindustrie mag es ja alles wie Spaß und Entertainment aussehen. Sie sind ja nur wenige Wochen im Jahr dort. Für die Süchtigen nach Drogen und/oder Luxusartikeln mag es ein gangbarer Weg sein. Aber Prostitution und deren Folgen ist auch ein Problem für die Gesellschaft. Es ist nicht nur die Sache derer die sich für ein paar Hunderter jede Nacht an die 5extouristen verkaufen. Es geht alle an, zumal Prostitution in Thailand immer noch verboten ist.. Sie ganz auszurotten hat nicht einmal Schweden geschafft, aber ein Staat kann zumindest versuchen diese Auswüchse auf ein Minimum zu begrenzen.

    Mal eine ganz naive Frage an alle:

    Müßte in Thailand jemand verhungern, wenn es keine Prostitution gäbe?
    mfg jinjok

  7. #26
    Avatar von Mang-gon-Jai

    Registriert seit
    12.02.2002
    Beiträge
    3.479

    Re: 700 Studenten protestieren in Bangkok

    Nein, verhungern müßte sicher ohne Prostitution niemand, aber man müßte sich gehörig einschränken.
    Wo kommen denn die Luxusgüter (Fernsehgerät, Kühlschrank, Stereoanlage, Videorecorder, Moped, Goldkettchen und sogar neues Haus) her im Issaan? Bestimmt nicht von der Feldarbeit oder vom Fischfang.
    Die Tochter oder die Töchter, die in Bangkok, Pattaya oder Phuket als Zimmermädchen im Hotel, als Kindermädchen oder als Köchin arbeiten, schicken das Geld. Viele Mädchen gewinnen auch regelmäßig in der Lotterie.


    Letzte Änderung: Mang-gon-Jai am 16.02.02, 16:11

  8. #27
    mecki
    Avatar von mecki

    Re: 700 Studenten protestieren in Bangkok

    @kali,

    das mit den "schnellen hosen runter" meinte ich in der beziehung, dass die hemmschwelle bei dem schritt in die prostitution zu gehen, hier wesentlich niedriger ist als in den meisten anderen laendern. stimmst du da zu?
    und ich schreibe es immer und immer wieder: es ist zum kotzen, wie die anschaffenden maedchen (allermeistens) von der "familie" ruecksichstlos ausgenommen und verarscht werden!!!
    riesige laendereien liegen brach, "weil es draussen zu warm ist", da liegt man lieber unter dem luefter, in einer hand ein bier, und in der anderen eine zigarette!

    wie waere es mit dem "deutschen pattaya" in einer bayrischen kleinstadt? irgentwelche anderen vorschlaege?

    mecki, schreibt jetzt nichst mehr zum diesem thema






  9. #28
    Avatar von Mang-gon-Jai

    Registriert seit
    12.02.2002
    Beiträge
    3.479

    Re: 700 Studenten protestieren in Bangkok

    Sehr viele der Mädchen tun sich verdammt schwer mit dem Schritt in die Prostitution!
    Leider haben sie jedoch oft keinen Rückhalt in ihrer Familie.
    Der große Bruder wird sich nicht bemühen, die kleine Schwester von diesem Entschluß abzubringen. Ganz im Gegenteil! Sie wird dazu ermutigt, allerdings ohne daß das Wort ‚Prostitution’ je ausgesprochen wird.
    Ich habe es gehört, wie die gesamte Familie meines Nachbarn ein weibliches Familienmitglied, der Mann war ihr weggelaufen, aufforderte, jetzt in Pattaya zu arbeiten. Viel Geld könne sie verdienen als ‚Zimmermädchen’.
    Jeder wußte jedoch ganz genau, daß der angestrebte Beruf keineswegs ‚Zimmermädchen’ war.
    Das Mädchen weiß es auch und nickt mit Tränen in den Augen. Sie ist so erzogen, daß das Unterstützen ihrer Familie für sie das Wichtigste ist. Dafür läßt sie sogar ihre Kinder im Stich.

  10. #29
    Thai
    Avatar von Thai

    Re: 700 Studenten protestieren in Bangkok

    @Kali
    ich habe Deinen 2.ten Satz doch glatt mehrmals lesen müssen bis ich ihn verstanden habe; ja ich glaube dem kann ich zustimmen.
    Was den 5extourismus betrifft, den finde ich garnicht so wichtig.
    Wer es von den Prostituierten schafft mit Farangs das Auskommen zu erzielen steht noch wesentl. besser da wie der Rest der Anschaffenden.

    Jede wo zurückkommt in den Isan hat meistens wieder Gold dabei, baut ein bischen am Haus, kauft dies und das; ist doch klar das es da an Nachwuchs nicht mangelt.

    Der sogen. 5extourismus wird halt in der gesamten Weltöffentlichkeit gesehen und ist somit schlecht für´s ansehen.

    Singapur ist vordergründig ein gutes Beispiel, aber jeder der mal dort war und hinter die Kulissen geschaut hat,weiss das nichts unmöglich ist;wie immer eine Frage des Geldes. Vorne hui und hinten ......

  11. #30
    nuum23
    Avatar von nuum23

    Re: 700 Studenten protestieren in Bangkok

    @ mecki

    jetzt werd´ bloss nicht thai-kritisch oder so. Die meisten hier können das gar nicht vertragen (oder verstehen)...

    Chris

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bischof Mixa im Frauenkloster: Nonnen protestieren!
    Von Bajok Tower im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 19.07.11, 08:49
  2. 4000 thailaendische Studenten in Deutschland!
    Von Samuianer im Forum Thailand News
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 20.08.07, 18:13
  3. Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 18.08.05, 07:44
  4. Thailand: Lehrer protestieren gegen Gewalt
    Von Chonburi's Michael im Forum Thailand News
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.12.04, 07:52
  5. Thailändische Studenten
    Von MaewNam im Forum Thailand News
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.09.03, 17:50