Seite 2 von 10 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 98

5 Monate Thailand

Erstellt von Kurt, 18.02.2008, 18:21 Uhr · 97 Antworten · 10.495 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.288

    Re: 5 Monate Thailand

    Da ist was Wahres dran.

    "Die Rückkehrer" kommen nun ja auf Kabel1 demnächst .... ein Friseur aus einer Nachbargemeinde kam auch wieder aus Spanien zurück - hat wohl nicht so geklappt.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.851

    Re: 5 Monate Thailand

    Es gibt bei Rückkehrern die unterschiedlichsten Motive,

    1. kein Geld mehr, zurück ins soziale Netz,
    2. beginnende teure Krankheit, zurück in das bessere medizinische Volksgesundheitssystem.
    3. zu beschwerliches Geldverdienen im Auswanderungsland, und ein wiederentdecktes Erbschleichersyndrom drängt manche wieder zurück zu ihrer Verwandschaft nach Deutschland, die man nicht kampflos an Konkurenten verlieren will.
    ( war es bei einer Neuseelandfamilie, wo plötzlich die Info, dass die über 80 jährigen Eltern Geldbeträge an Nachbarn verschenken, weil die sich so reizend um einen kümmern, plötzlich jedes Auswanderungsgefühl im Keim ersticken lassen ;-D )

  4. #13
    Avatar von bkk999

    Registriert seit
    24.11.2007
    Beiträge
    122

    Re: 5 Monate Thailand

    jeder Ausländer der hier in Thailand leben möchte, dauerhaft oder nur auf Zeit hat seine individuelle Erfahrung aus Deutschland und für sein neues Leben hier in Thailand bestimmte Vorstellungen. Ich behauptete einfachmal egal wohin es einem in diese Welt verschlägt, wenn man sich nicht eingermaßen anpassen kann und nur genauso leben will wie in Deutschland der ist dann halt nur in Deutschland gut aufgehoben. Ob Thailand für die Person dauerhaft ein Paradies oder nicht das Paradies ist hängt meiner Meinung davon ab mit welchen " Ansprüchen" ich in ein anderes Land komme. Muss ja nicht Thailand sein. Costa Rica ist sehr schön, kann ich empfehlen. Aber vorsicht die hier geht es wirklich ab. Dort sind deine Dollar noch viel mehr gefragt als hier in LOS. Wie es bereits einige vor mir geschrieben haben, viele kommen hier nach Thailand weil sie denken hier ist alles besser, billiger, und man braucht vermeintlich nicht so sehr auf die Gesetze achten, mache die dicke Kohle mit meiner Kneipe etc.,naja und Frauen gibt es ja auch reichlich an jeder Ecke. Bei diesen "Aussteigern" kann man fast schon im Kalender anstreichen wann sie wieder mit fliegenden Fahnen und großem gemeckere nach Deutschland zurückkehren.
    Frage mich gerade wieder warum wir Deutsche immer wieder in allem das negative und schlechte zuerst suchen? Vor ein paar Monaten habe ich irgendwo gelesen das die Deutschen das pessimistischste Volk der Erde sind. Warum eigentlich?
    Don`t worry be happy.
    Mike

  5. #14
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.851

    Re: 5 Monate Thailand

    Die Meisten scheitern am Finanzplan, an ihrer mangelnden Anpassungsfähigkeit und an ihrer mangelnden Willensbereitschaft.

    Wer mit 1.000 Euro Rente im Monat nach Los auswandert,
    der kann zwar in Los davon exsistieren,
    doch sind damit kaum Rücklagen für private Arztrechnungen aufzubauen.
    Ein Schlaganfall und man kann nicht mehr das günstige Los erleben, sondern muss sich teurere Behelfsstrukturen schaffen.

    Wer nach Los geht, und nicht bereit ist, sich der kriminellen Korruptionsbürokratie in dem Land anzupassen,
    der ist in Deutschland besser aufgehoben,
    oder er bezahlt teure Helfer, die für ihn die Behörden und sonstigen Dinge erledigen.
    Man kann nicht erwarten, das man außerhalb der EU, USA und einigenanderen Ländern, überall auf ein System trifft, dass der eigenen Moral entspricht. Wer Saubermann bleiben will, muss sich vorher erkundigen, wieweit er in einem anderen Land Saubermann bleiben kann.

    Willensbereitschaft, wer mit einem Finanzplan auswandert, der halbwegs realistisch ist,
    muss in seiner Karenzzeit bestimmte Dinge geregelt bekommen, auch wenn er selber nur an diversen Wänden aufläuft.
    Da man keine Zeit zu verschenken hat, muss man sich fragen,
    - wie lange will ich noch selber versuchen, das Problem zu bewältigen,
    und ab wann nehme ich mir einen kostenpflichtigen Libero (Tramaico bietet solche Dienste an), der für mich die Probleme lößt.
    Die Frage, ist es ein objektives Problem, oder liegt das Problem in meiner Person begründet,
    ist dabei die Hauptfrage.
    Völlig falsch wäre eine Litargie, alle Dinge einfach laufen zu lassen, in der Hoffnung, dass sie sich von selbst lösen.

    Keiner will sich beim Auswandern downgraden, und in eine Pennerexsistenz rutschen, weil man sein eigenes Scheitern nicht seinem alten Umfeld offenbahren will.
    Wer solche Ego-Probleme hat, sollte erstmal anfangen, einen zweiten Auslandswohnsitz sich aufzubauen, bevor er ans auswandern denkt.

  6. #15
    Avatar von houndini

    Registriert seit
    07.11.2004
    Beiträge
    286

    Re: 5 Monate Thailand

    Ich hätte auch nichts dagegen nach LOS zu gehen meine Frau noch weniger nur...

    Wenn Du gesund bist, kannst Du es auch in einem anderen Land ohne soziales Netz versuchen. Wenn Du dran denkst, ich bin nicht mehr im Urlaub hier. Wenn Du nicht 1 oder 2 mal im Jahr, nach Dtl. fliegen möchtest. Wenn Du Dich anpassen kannst, wenn Du die Sprache beherscht, usw.

    Ich für meinen Teil hätte sicherlich nichts dagegen, nur bin ich zum einem gesundheitlich nicht 100% fit und zum anderen möchte ich irgenwann auch mal von meiner Rente (habe auch ne Private) leben können und nicht noch mit 70ig arbeiten.

  7. #16
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826

    Re: 5 Monate Thailand

    Zitat Zitat von bkk999",p="565948
    Frage mich gerade wieder warum wir Deutsche immer wieder in allem das negative und schlechte zuerst suchen? Vor ein paar Monaten habe ich irgendwo gelesen das die Deutschen das pessimistischste Volk der Erde sind. Warum eigentlich?
    Don`t worry be happy.
    Mike
    Und schuld sind immer "die Anderen". Bei allen Diskussionen hier in D, ob es um Hartz4, Integration, Arbeitslosigkeit u. sonstige Probleme geht:

    Es sind immer die Anderen schuld... "die Manager, die Politiker...."...so einfach ist das.

    Es gehört nun wirklich nicht viel dazu, hier in D klarzukommen ohne staatliche Stütze und in LOS gehört auch nicht viel dazu, dort klarzukommen, wenn man seine monatliche Rente oder größere Ersparnisse hat.

    Irgendwelche Gründe nicht zurechtzukommen, gibt es immer, aber zuerst sollte man sich selbst mal fragen, was man vielleicht besser machen könnte.

  8. #17
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: 5 Monate Thailand

    Zitat Zitat von Lamai",p="565989
    [...]Irgendwelche Gründe nicht zurechtzukommen, gibt es immer, aber zuerst sollte man sich selbst mal fragen, was man vielleicht besser machen könnte.
    Im Prinzip stimme ich dir zu, obwohl es immer Unwägbarkeiten gibt, welche von vornherein einfach nicht einkalkulierbar sind - trotz finanzieller und emotionaler Absicherung. Hängt sicherlich auch von der Gegend ab, in der man sich nieder lässt (familiäres-, allgemein soziales- und auch behördliches Umfeld.

    Bin gespannt auf die Details von dir, Kurt, die sicherlich einen genaueren Eindruck von dir geben werden

  9. #18
    Avatar von spartakus1

    Registriert seit
    27.09.2005
    Beiträge
    2.021

    Re: 5 Monate Thailand

    Hier hat er ja schon mal ein paar Eindrücke geschildert:
    http://www.nittaya.de/viewtopic.php?...look=1&start=0

  10. #19
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.013

    Re: 5 Monate Thailand

    Meine Meinung, wer sich irgendwo niederlaesst weil er dort "das Paradies" vermutet, der macht den entscheidenden Fehler bereits im Ansatz.

  11. #20
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826

    Re: 5 Monate Thailand

    Zitat Zitat von spartakus1",p="565995
    Hier hat er ja schon mal ein paar Eindrücke geschildert:
    http://www.nittaya.de/viewtopic.php?...look=1&start=0
    Es scheint so, als wenn in seinem Fall die Autofahrer schuld sind

    Sag ich ja: Irgendeiner ist immer schuld, nur man selbst eben nicht

    Zitat Zitat von Kurt",p="549730
    Ich bin nun ueber 3 Monate in Thailand, aber wo ist das Paradies??????????????
    Die Autofahrer im Issan ???????????
    Entweder sie schleichen auf der Strasse dahin, oder sie fahren von einer Seite auf die andere.
    Die Mopetfahrerinen mit 3 Leuten auf dem Mopet,rote Ampeln uninteressant, Blick imer nach der falschen Seite.
    WO IST DAS PARADIES???????????????????
    EIN VOELLIG VERUNSICHERTER
    Kurt

Seite 2 von 10 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 2 Monate Thailand :-)
    Von Chris61 im Forum Touristik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.10.11, 17:26
  2. 3 Monate nach Thailand
    Von Amarant im Forum Treffpunkt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.04.10, 11:09
  3. Länger als 3 Monate in Thailand
    Von Hermann im Forum Touristik
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 08.10.09, 11:46
  4. Visa für 3 Monate Thailand
    Von Tarkus im Forum Touristik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.09.09, 15:49