Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 76

30 Baht Krankenversicherung

Erstellt von benjamin, 30.11.2012, 04:13 Uhr · 75 Antworten · 6.391 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von schimi

    Registriert seit
    28.10.2007
    Beiträge
    2.257
    Was taugt denn diese 30 BHT Versicherung, deckt die überhaupt irgendwas vernünftig ab?
    Wenn man wirklich was ernstes hat, wovor sich der Threadstarter absichern möchte, dann wird man doch kaum eines der staatlichen Krankenhäuser aufsuchen, vor allem nicht als Deutscher.

    Will man sich wirklich nur gegen größere Kranheiten, wie Krebs, Herzinfakt etc. absichern, empfehlen sich Dread-Disease-Versicherungen. Hier kann man sich speziell gegen schwere Krankheiten und Unfälle absichern.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von raksiam

    Registriert seit
    10.08.2006
    Beiträge
    2.827
    Laut Auskunft vom สำนักประกันสังคม (Sozialversicherungsbehoerde) braucht man fuer die 30 THB Krankenversicherung eine Thai ID Card.

    War erst vor 3 Tagen dort und habe aus Neugierde genau nachgefragt.

  4. #13
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.780
    Zitat Zitat von benjamin Beitrag anzeigen
    naja ich habe gelesen, dass ich als Student hier aehnlich gestellt bin wie ein Thai. Das heisst ich kann einen Studentenpass beantragen mit dem ich Eintrittspreise, etc wie ein Thai zahle. Ausserdem kann ich ein Fuehrerschein machen und ein Konto eroeffnen. Das ist mit anderen Visa, soweit ich weiss, nicht so einfach zu machen.
    Wenn Du das irgendwo gelesen hast, dann frag doch dort mal nach - oder beim Generalkonsulat. Wenn Du Deinen Studentausweis von einer "Universität" in der KaoSan-Road hast, dann gibt es dort sicher gegen kleines Entgelt auch Thai-ID-Cards, Presseausweise oder Diplome aller Fachrichtungen.

    Wieviele "VISA" hast Du denn überhaupt??? Wenn Du nur eins hast, handelt es sich um ein VISUM!!!

    PS: Welche Fachrichtung studierst Du eigentlich? Wie alt bist Du?
    Für die Expat-Krankenversicherung (privat) gibt es hier noch einen Spezial-Thread. Epilepsie dürfte aber ausgeschlossen sein. Da könnte wahrscheinlich nur ein entsprechender Gruppenvertrag ohne Gesundheitsprüfung helfen...

  5. #14
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Warum willst Du Deine Gesundheit aufs Spiel setzen Benjamin? Für gerade mal 33,10€ gibt es eine Auslandskrankenversicherung für Studenten von MAWISTA für Thailand. Und falls medizinisch erforderlich, fliegt man Dich auch nach Deutschland zurück.

  6. #15
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.529
    Zitat Zitat von siamthai1 Beitrag anzeigen
    abend wasa

    war jetzt über 4 wochen im krankenhaus bei meiner mutter. das gelbe hausbuch wird dir da nichts nützen..

    ...ich wollte damit nur sagen das du ohne id card nicht behandelt wirst.
    stimmt so nicht ,ich weis zwar nicht ob der TS an ein gelbes Hausbuch kommt.

    Aber wenn du ein gelbes Hausbuch besitzt ,kannst du bei deinem Bezirkskrankenhaus wo du deinen Wohnsitz gemeldet hast eine Karte beantragen und wirst dann wie alle Thais dort behandelt.
    die Frage ist nur , ob man das will.

  7. #16
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    War erst vor 3 Tagen dort und habe aus Neugierde genau nachgefragt.
    Die haben dort sicher verstanden,du wolltest wissen,welche Nudelsuppe man fuer 30.- Baht bekommt.

  8. #17
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Da auch die Fremdarbeiter (Burmesen, Laoten, Kmehr, ...) mit Arbeitsgenehmigung* an der staatlichen Gesundheitsversorgung teilnehmen duerfen, sollte das auch fuer Studenten moeglich sein.

    Der Staat stellt den staatlichen Einrichtungen (staatliche SpezialKrankenhaeuser, Changwat-Krankenhaeuser, Amphoer-Krankenhaeuser, Anamais) insgesamt pro Person einen jaehrlichen Betrag von etwa 2000 TB zur Verfuegung.
    Das muessen Fremdarbeiter (also auch ausl.Studenten) auch zahlen.

    Dieser Betrag steigt staendig, wurde aber erstmals mit dem Haushaltsjahr 2013 gesenkt. Zum Ausgleich wurde die abgeschaffte 30-Bath-Regelung (pro Behandlung) wieder aktiviert.
    Das Geld reicht hinten und vorne nicht, ... Sonderbehandlungen bekommen meist nur die Leute, die sich vorher nach der Teekasse "erkundigt" haben.



    *ohne gelbes Haushaltsbuch.

  9. #18
    Avatar von benjamin

    Registriert seit
    24.06.2012
    Beiträge
    51
    Erstmal Danke fuer die Hilfe mit der Auslandskrankenversicherung, aber das ist WIRKLICH nicht moeglich, da ich die letzten (ca) 4 Jahre in Spanien gelebt und selbststaendig gearbeitet habe. Auslandsversicherungen sind wirklich NICHT moeglich. Wen das interessiert, dem kann ich gerne mehr ueber das System in Spanien erklaeren, aber es ist auf jedenfall nicht moeglich!!!

    Vielen Dank mit der Idee einer Dread Desease Versicherung. Ich habe davon noch nichts gehoert, mich gestern auch erst 30 Minuten beschaeftigt, aber falls es moeglich ist so eine Versicherungen als Epileptiker in Thailand zu versichern ist das wohl eine gute Idee. Danach werde ich am Wochenende auf alle Faelle mehr im Internet suchen!!!

  10. #19
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.714
    moin schimi

    die 30 baht kv bezahlt man bei aufnahme immer erst selber. danach bezahlt der staat bis zu 80% alles .
    dazu gehören auch herzinfarkt, schlaganfall, sowie auch grössere operationen,die jeweils in diesem krankenhaus gemacht werden können.
    darüber hinaus musst du die restlichen kosten selber tragen. also alles in allem ist ein thaistaatsbürger mit dieser kv recht gut abgesichert.
    die zimmernachbarin meiner mutter ist durch unfall querschnittsgelähmt,und lag schon über 6monate dort, die familie der frau sagte, bis jetzt
    wurde alles übernommen, es könnte sich aber bald ändern. die behandlung kostete zu diesem zeitpunkt,also vor noch 10 tagen
    über 350000 baht.

  11. #20
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Fuer die staatliche Gesundheitsversorgung (im Volksmund auch: Krankenversicherung, 30-Bath-Regelung, ....) stellt der Staat den staatlichen Einrichtungen*
    schon seit Jahrzehnten Geld zur Verfuegung. Dieser Betrag erhoehte sich ueber die Jahre explosinsartig, weil ...
    A) die Kosten pro Kopf stiegen (anfangs etwa 800TB/pers.u. Jahr , dann bis zu >2200TB ?, heute wieder niedriger**)
    B) die flaechendeckende Versorgung immer mehr zunahm:
    +bis Ende 1996 45,5 %
    +bis 2001 71%
    +bis 2004 94,3% (ab 2001 Einfuehrung der 30-Bath-Regelung= +23% Deckungsgrad)
    siehe auch hier: Gesundheitssystem von Thailand

    Waehrend des Wahlkampfes fuer die Wahl 2001 waren etwa 35 % der abgelegenen Regionen noch nicht erfasst, so u.a. auch grosse Teile der laendlichen Gebiete des Isaan. Das Programm lief aber auch im Haushaltsjahr 2001 weiter und natuerlich waeren auch Mittel in den Jahren 2002ff bereitgestellt worden.
    Im Jahr 2001 waren etwa 85 Milliarden TB fuer die Gesundheitsversorgung veranschlagt.
    Durch die 30-Bath-Regelung wurden etwa 3-4 Millarden rechnerische*** Einnahmen erzielt. Dadurch konnte der durch Steuermittel bereitzustellende Betrag geringfuegig gemindert werden.
    Nach heutigem Stand duerften bei 100% Deckung etwa 150 Milliarden**** Steuergelder notwendig sein.

    Das System deckt 100% der Kosten/Ausgaben, solange noch Geld da ist!
    Beispiel: Wenn im Oktober das Geld zur Neige geht, gibt es keine x-ray-Untersuchungen mehr , weil keine Filme mehr gekauft werden koennen und das alles obwohl die Geraete und Personal, Raeume dafuer vorhanden sind.

    Heftiger ist es noch mit den zu verrechnenden Kosten der uebergeordneten Einrichtungen.

    Die Waehler wurden bis heute im Glauben gelassen, dass sie fuer die neueingefuehrte 30 Bath-Zuzahlung, eine "Krankenversicherung" bekommen haetten.


    *also nicht sogenante Kliniken, private Zahnaerzte, Optiker, private Krankenhaeuser, ...)
    **durch 30 Bath-Regelung
    ***vieles davon wurde durch die zusaetzlichen Erhebungskosten verschlungen, weswegen es auch 2009 wieder abgeschafft wurde.
    ****auch Zunahme der Bevoelkerung

Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die 30 Baht - Patientenzuzahlung - Krankenversicherung in Thailand
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 110
    Letzter Beitrag: 16.07.14, 03:20
  2. Krankenversicherung
    Von MooKai im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 02.06.08, 01:44
  3. Krankenversicherung
    Von ChangKhao im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 14.04.05, 04:08
  4. Krankenversicherung
    Von brecht im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.01.04, 19:29
  5. Krankenversicherung
    Von Kheldour im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 14.08.02, 15:30