Seite 7 von 36 ErsteErste ... 5678917 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 354

3 Jahresbilanz Thailand

Erstellt von phanokkao, 29.07.2009, 09:57 Uhr · 353 Antworten · 19.006 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: 3 Jahresbilanz Thailand

    Kann die Einstellung von phanokkao nur bestaetigen und da ich schon ein viertel Jahrhundert vorwiegend in Thailand lebe,in vielen unterschiedlichen Bezirken kann ich das beurteilen.

    Man kann hier aber leben,wenn man sich von Thai etwas isoliert und nicht das dumme Geschwaetz hoert (gut dran sind dann die die kein Thai verstehen,was leider auf mich nicht zutrifft)

    Wenn ich mir die knarfsche Liste anschaue,dann kann ich nur laut lachen

    harmonische Lebensstil (kaum Streit) ,dann kennt Knarf Bangkok,Pattaya und Chiang Mai u.a.nicht!!!

    keine Gewalt auf Straßen Pattaya,Suedthailand ein gutes Beispiel fuer das Gegenteil


    die Schönheit und Freundlichkeit der Menschen vor 15 Jahren haette ich dir hier mal Recht gegeben.

    weniger Belästigung durch Drogen (Raucher, Alkoholiker, Drogenabhängige) bist du schon mal Zug 3.Klasse gefahren?Schau dir mal Bus-und Eisenbahnhoefe an.

    gesünderes Essen ich haette gerne ein Labor dabei um mal festzustellen was die Thais so alles an Chemie ins Essen hauen,Faelschungen die gesundheisschaedigend sind gibt es genug und dann noch der Dreck und Maeusekot in den Garkuechen.Wer aber einen guten Magen hat und noch jung ist,kaum Probleme.Aelter wird mal selten ausser man ist Chinese oder Viet.
    Gleichmässige Temperatur schon die Gesundheit und steigert das Wohlbefinden Warte mal ab,knarf,ob du im Alter noch diese feusche,schwuehle Hitze gut vertraegst,ohne Klimaanlage!
    mehr Leistung/Produkte für weniger Geld da fehlt der Zusatz und bei erheblich schlechterer Quallitaet.
    wenig Regeln/Vorschriften, Behördenwillkür richtig und darum macht auch jeder was er will,ohne Ruecksicht auf andere Mitmensche.Ich nenne das Egoismuss,siehe Strassenverkehr,Laerm usw.

    Auf der anderen Seite gefällt mir die Einstellung der Thais - Lebe heute, wer weis was morgen ist.

    Auf welcher Kosten?Ich nehme heute einen Kredit auf,die Rueckzahlung ist im naechsten Leben dran!!!!!!!Koennte auch amerikanisch sein!

    Punkte die mich veraergern:
    Thailand ist kein Laufland,wenn man laeuft riskiert man sein Leben und wird hoestens noch dumm angemacht.
    Was sich Buergersteig nennt ist der groesste Witz in Thailand dem Land mit dem verlorenen Laecheln.

    Thailand das Land der Angeber,Thais sind ja das Gelbe vom Ei und wir dummen Farangs die .....leckenden,gehirnslosen Wilden die sich nicht benehmen koennen.Thai liebt Thai!!!!!!
    Der Laerm,besonders zur Nachtzeit.
    Farang ohne Rechte in Thailand,nur Zahlen und Schnauze halten das kann er.

    Ich schreibe es nochmals,ich kann in Thailand leben,koennte mir aber auch gut vorstellen wieder in Deutschland als Zentrum zu leben und von dort Reisen zu machen,denn etwas gebe ich nicht auf,das Reisen in Gegenden die noch nicht vom Farang kaputt gemacht wurden,und Thailand ist kaputt und nicht nur die Natur und das Meer.

    Otto

    PS.Ich habe auch keine Depressionen.Erfreue mich gerade an meiner kleinen Prinzessin die bestimmt nicht die Einstellung ihres Vaters teilen muss,nur ich werde sie dazu erziehen mit offenen Augen und Ohren durch diese ,teils schoene Welt zu wandern und auch die Einstellung vermittel,dass man mit viel Geld nicht auch gleichzeitig ein guter,heiliger Mensch ist,so wie es die Thais praktizieren.

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: 3 Jahresbilanz Thailand

    Zitat Zitat von Dieter1",p="755882
    knarf, Du lebst eingemauert und zum Glueck "bewacht" in einem der zahllosen und leblosen Moo Baans, fernab jeder thailaendischen Realitaet.
    Daran merkt man, dass du keine Ahnung hast.
    Die Dörfer sind nicht leblos und sie sind die neue thailändische Realität (jede Woche eröffnen neue Dörfer). In meinem Dorf bin ich der einzige Farang. Mehr Thai geht also gar nicht (außer ich eliminiere mich selber).
    Und ich nenne die Dörfer auch nicht bewacht, sondern serviceorientiert. Das ist ein gewaltiger Unterschied. Aber wer nur mit Vorurteilen lebt, der kann das natürlich nicht wissen.

  4. #63
    Avatar von Silom

    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    4.776

    Re: 3 Jahresbilanz Thailand

    Otto ,

    @Wasa in Samut Sakhon konnte ich auch auch 12 Monate leben und war für mich die unfreundlichste Gegend in Thailand. Mag wohl darauf basieren, dass in SK viele Burmesen arbeiten; dagegen war die Abzockrate ziemlich gering.

  5. #64
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: 3 Jahresbilanz Thailand

    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai",p="755885
    harmonische Lebensstil (kaum Streit) ,dann kennt Knarf Bangkok,Pattaya und Chiang Mai u.a.nicht!!!
    Ich habe doch gesagt, dass ich einige für Thais unbedeutende Orte wie Pattaya ausklammere. El Arenal ist ja auch nicht Spanien! Ich würde ja auch nie in Pattaya oder im Zentrum von Bangkok leben wollen. Denn das ist eben nicht typisch Thailand, sondern ein internationales Mischmasch, das man überall auf der Welt in Touri-Ballungszentren hat. Aus dem Alter bin ich raus.

    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai",p="755885
    keine Gewalt auf Straßen Pattaya,Suedthailand ein gutes Beispiel fuer das Gegenteil
    Pattaya: siehe oben
    Südthailand: zählt für mich auch nicht zur Mehrheit, zumal die Moslems sich ja eh da unten abspalten wollen.

    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai",p="755885
    die Schönheit und Freundlichkeit der Menschen vor 15 Jahren haette ich dir hier mal Recht gegeben.
    Du bist verwöhnt.
    Flieg mal wieder nach Europa. Auf 100 Menschen sehe ich da eine Person, die schön aussieht. In Thailand sind es 99.
    Aber gut, das ist natürlich auch Geschmackssache. Für mich sehen sogar die meisten thailändische Männer schöner aus als die meisten europäischen Frauen, obwohl ich mit Männern nichts am Hut habe.
    In Thailand spielen nicht mal Gewicht oder das Alter eine Rolle. Ein Thai wird halt nie hässlich.

    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai",p="755885
    weniger Belästigung durch Drogen (Raucher, Alkoholiker, Drogenabhängige) bist du schon mal Zug 3.Klasse gefahren?Schau dir mal Bus-und Eisenbahnhoefe an.
    Warum soll ich mich unnötig in Situationen begeben, bei denen die Gefahr besteht, dass meine Lebensqualität gesenkt wird? Meine thailändische Familie fährt auch nie Zug. Warum sollte ich das also tun? Der klassische Thai ist Autofahrer.

    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai",p="755885
    gesünderes Essen ich haette gerne ein Labor dabei um mal festzustellen was die Thais so alles an Chemie ins Essen hauen
    Ich bin in 5 Jahren Thailand so gut wie nie krank geworden. Vergleichsweise in Deutschland ca. 5-6 mal pro Jahr. Das sagt schon alles. Ob das nun am Essen oder an anderen Faktoren liegt, spielt keine Rolle. Thailand macht (mich) gesund. Das ist ein Fakt.

    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai",p="755885
    Gleichmässige Temperatur schon die Gesundheit und steigert das Wohlbefinden Warte mal ab,knarf,ob du im Alter noch diese feusche,schwuehle Hitze gut vertraegst,ohne Klimaanlage!
    Wer sagt etwas von "ohne Klimanlage". Gerade eine Klimanlage im Innern hält doch die Temperatur konstant. So etwas konnte ich mit in Deutschland nicht leisten.
    Und draußen ist es auch kontant warm. Es gibt also 2 konstante Temperaturen, auf die sich der Körper einstellen kann. Aber nicht diese ständigen Schwankungen mit Heizung an/aus, Sonne, Schnee, Wind etc. wie in Deutschland. Das zerrt an jedem Körper.
    Nur Hitze wäre für mich übrigens auch nichts. Ohne Klimananlage im Haus würde ich in Thaland nicht leben können.

    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai",p="755885
    mehr Leistung/Produkte für weniger Geld da fehlt der Zusatz und bei erheblich schlechterer Quallitaet.
    Das ist Ansichtssache, was man unter Qualität versteht. Mit deutschem Gütesiegel? Genau auf solche arrogante Pseudo-Qualität kann ich verzichten.
    Außerdem eh Schmarrn.
    Man schaue sich mal eine klassisceh Thaimassage an.
    In Deutschland: 30 Minuten für 100 Euro.
    In Thailand: 90 Minuten für 5 Euro.
    Und ich bin sicher, dass die Qualität in Thailand sicherlich nicht schlechter ist (abgesehen natürlich mal wieder von Touri-Abzock-Hochburgen in Pattaya etc.).

    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai",p="755885
    wenig Regeln/Vorschriften, Behördenwillkür richtig und darum macht auch jeder was er will,ohne Ruecksicht auf andere Mitmensche.Ich nenne das Egoismuss,siehe Strassenverkehr,Laerm usw.
    Gerade im Straßenverkehr achten Thais wesentlich mehr auf andere Verkehrsteilnehmer - gerade durch das Chaos. Unfälle entstehen fast immer durch eigene leichtfertige Fahrweise.

    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai",p="755885
    Auf der anderen Seite gefällt mir die Einstellung der Thais - Lebe heute, wer weis was morgen ist.

    Auf welcher Kosten?Ich nehme heute einen Kredit auf,die Rueckzahlung ist im naechsten Leben dran!!!!!!!Koennte auch amerikanisch sein!
    Quark. Kredite müssen auch zu bestimmten Terminen zurückgezahlt werden. Wenn nicht, dann wird halt gepfändet.
    Das ist doch überall auf der Welt so.
    Ich glaube kaum, dass ein Schuldnerberater in Thailand mehr zu tun hätte als derzeit in Deutschland.
    Entscheidend ist aber für die Gemeinschaft, dass das Geld fließt statt unter dem Kopfkissen zu versauern. Dadurch bleibt die Arbeitslosigkeit gering und die Wirtschaft boomt.

    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai",p="755885
    Punkte die mich veraergern:
    Thailand ist kein Laufland,wenn man laeuft riskiert man sein Leben und wird hoestens noch dumm angemacht.
    Wer will bei dieser schwülen Hitze auch draußen laufen?
    Dafür hat der Thai das Auto erfunden.
    Es gibt aber zahlreiche Fitnesstusios, in denen du am Laufband laufen kannst. Und in Wäldern geht das auch. Und in unserem Dorf laufen morgens und abends bestimmt 50 Bewohner mitten auf den Straßen - gefahrlos!

  6. #65
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: 3 Jahresbilanz Thailand

    Knarf ich lese es,du bist thailaendischer als wie die Thais

    Warum schreibst du dann noch in einem Thai Forum.
    Ich an deiner Stelle haette schon die Thai Nationalitaet angenommen und mich in der Politik betaetigt.
    Vieleicht brauicht dich Thaksin noch.

  7. #66
    Avatar von Lupus

    Registriert seit
    14.09.2006
    Beiträge
    1.063

    Re: 3 Jahresbilanz Thailand

    Ich geb dem knarfi in allen Punkten Recht!

  8. #67
    Avatar von Silom

    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    4.776

    Re: 3 Jahresbilanz Thailand

    @Knarfi wann erlernst Du die Sprache Deiner Heimat?

    Wie ich sehe sind nur die Südstaatler gewaltbereit. Wie war es im Frühjahr in Pattaya , oder letzten Herbst in Bangkok als die wilden Affen auf sich gegenseitig losgingen?

  9. #68
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: 3 Jahresbilanz Thailand

    Zitat Zitat von Silom",p="755923
    @Knarfi wann erlernst Du die Sprache Deiner Heimat?
    Ich bin fleissig dabei.

    Zitat Zitat von Silom",p="755923
    Wie ich sehe sind nur die Südstaatler gewaltbereit. Wie war es im Frühjahr in Pattaya , oder letzten Herbst in Bangkok als die wilden Affen auf sich gegenseitig losgingen?
    Das ist Politik. Leider wird eine künstliche Trennung zwischen Arm und Reich in Thailand aufgebaut, wodurch solche Gruppierungen erzeugt werden, die verschiedene Farben haben.
    Das ist halt wie beim Fußball, wenn Hooligans aufeinander losgehen, aber abends ein Bier zusammen trinken, wenn sie das Trikot ausgezogen haben.
    Das hat halt nichts mit der thailändischen Grundmentalität zu tun, sondern nur mit Machtkämpfen von reichen Eliten. Das Volk wird halt nur benutzt. Also schön unterscheiden, gelle...

  10. #69
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: 3 Jahresbilanz Thailand

    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai",p="755885
    harmonische Lebensstil (kaum Streit) ,dann kennt Knarf Bangkok,Pattaya und Chiang Mai u.a.nicht!!!

    keine Gewalt auf Straßen Pattaya,Suedthailand ein gutes Beispiel fuer das Gegenteil
    Da muss ich Dir recht geben, jedoch laesst sich das durchaus toppen: Kambodscha

    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai",p="755885
    die Schönheit und Freundlichkeit der Menschen vor 15 Jahren haette ich dir hier mal Recht gegeben.

    weniger Belästigung durch Drogen (Raucher, Alkoholiker, Drogenabhängige) bist du schon mal Zug 3.Klasse gefahren?Schau dir mal Bus-und Eisenbahnhoefe an.
    Die Schoenheit ist definitiv gegeben und m.E. (subjektiv) koennen da auch Birmesen (welches auch schoene Menschen sind - beide Geschlechter jeweils) und Vietnamesen nicht mithalten. In Kambodscha muss man ewig warten, bis mal ein schoener Mensch vorbeikommt, wenn man im Cafe sitzt, waehrend man in Thailand da sitzen kann und nur geniessen kann.

    Auch zu den Drogen muss ich sagen, leb mal in Kambodscha. Sogar - oder grade! die Expats betreffend, und zwar in hoechstem Ausmass. Dort faellt es regelrecht auf, wenn man ohne Joint in der bar sitzt als Expat oder Touri

    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai",p="755885
    gesünderes Essen ich haette gerne ein Labor dabei um mal festzustellen was die Thais so alles an Chemie ins Essen hauen,Faelschungen die gesundheisschaedigend sind gibt es genug und dann noch der Dreck und Maeusekot in den Garkuechen.Wer aber einen guten Magen hat und noch jung ist,kaum Probleme.Aelter wird mal selten ausser man ist Chinese oder Viet.
    Auch hier sage ich wieder: Kambodscha. Wenn Du abends auf drei Kilometer an den Fischmarkt rankommst und weisst, dass Du am naechsten Tag dort wieder kaufen musst; ist schon frustrierend. Oder wenn Du im Supermarkt die aus Thailand importierten Wurstwaren durchsuchst, um was schimmelfreies zu finden. Oder wenn Du Dich mit dem zum x-sten Mal aufgetautem Tiefkuehlhaehnchen zufrieden gibst, obwohl Dich die Salmonellen foermlich anspringen, waehrend Du Dich schon wieder auf die Schuessel retten musst, die Du an diesem tag schon mindestens 10 mal besucht hast, obwohl erst Mittag, weil Du dummerweise mal in einer kleinen Garkueche gegessen hast.

    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai",p="755885
    Gleichmässige Temperatur schon die Gesundheit und steigert das Wohlbefinden Warte mal ab,knarf,ob du im Alter noch diese feusche,schwuehle Hitze gut vertraegst,ohne Klimaanlage!
    Komm nach Mae Sot! Ich bin hier zur Zeit im Dauerfrieren. Ist wirklich angenehm kuehl hier im Norden in den Bergen. ;-D

    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai",p="755885
    mehr Leistung/Produkte für weniger Geld da fehlt der Zusatz und bei erheblich schlechterer Quallitaet.
    wenig Regeln/Vorschriften, Behördenwillkür richtig und darum macht auch jeder was er will,ohne Ruecksicht auf andere Mitmensche.Ich nenne das Egoismuss,siehe Strassenverkehr,Laerm usw.
    Auch hier sage ich wie: Du merkst erst wie gesittet und stabil es doch in Thailand zugeht, wenn Du in kambodscha gelebt hast. Dort geht es nur darum - von jedem "Beamten", der Dich evtl in seine Finger bekommt - Dir soviele Dollars wie moeglich aus der Tasche zu ziehen. Inflationsrate ohne Ende (ich glaube, bei teilweise bis zu 40 Prozent, was ich mich erinnern kann), Mieten die in keiner Relation zu dem stehen, was Du einnehmen kannst und verlieren wirst Du immer. Dort gilt folgende Regel bei der "Rechtsprechung", und zwar genau in der Reihenfolge: (hoeherer) Army Rang vor allem, Khmer vor Barang, mehr Dollars gegen weniger

    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai",p="755885
    Auf der anderen Seite gefällt mir die Einstellung der Thais - Lebe heute, wer weis was morgen ist.

    Auf welcher Kosten?Ich nehme heute einen Kredit auf,die Rueckzahlung ist im naechsten Leben dran!!!!!!!Koennte auch amerikanisch sein!
    Von wegen! Hahnebuechende Zinsen, ausserdem sorgen x Sicherheiten und Garanten dafuer, dass die Rueckzahlwilligkeit da ist, da es ansonsten weite kreise zieht oder halt das haus weit unter Wert weg ist.

    Anders sieht es beim Geld leihen "unter Freunden"aus nach meiner Meinung. Da ist die Zahlungsmoral beim Teufel, und noch nicht mal auf Farangs bezogen; damit aergern sich auch "anstaendige" Thais rum
    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai",p="755885
    Punkte die mich veraergern:
    Thailand ist kein Laufland,wenn man laeuft riskiert man sein Leben und wird hoestens noch dumm angemacht.
    Was sich Buergersteig nennt ist der groesste Witz in Thailand dem Land mit dem verlorenen Laecheln.
    Verstehe ich nicht wirklich diese Aussage und dennoch: versuch mal sauberen Fusses durch Phnom Penh zu kommen. Ohne in einen menschlichen oder tierischen Faekalienhaufen zu treten oder auf den maerkten waehrend der Regenzeit in einen Sabber aus Schlamm, Abfall, Schei**e und altem Obst knoecheltief zu waten.

    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai",p="755885
    Thailand das Land der Angeber,Thais sind ja das Gelbe vom Ei und wir dummen Farangs die .....leckenden,gehirnslosen Wilden die sich nicht benehmen koennen.Thai liebt Thai!!!!!!
    Der Laerm,besonders zur Nachtzeit.
    Naja, wenn ich mir da so das farang Gesocks in pattaya oder Sihanouk Ville anschaue, die die Maedchen herablassend wie einen menschen (wenn ueberhaupt) dritter Klasse behandeln und meinen, sie seine die Big Kings, weil sie 1.000 Euro inm der Tasche haben, dann faellt mir der Spruch ein, dass man nicht mit Steinen im Glashaus werfen sollte.

    Und der Laerm naechtens: je nachdem wo Du wohnst. Ich habe es so ruhig hier in mae Sot wie lange nicht. Jedoch war fuer mich auch wieder die heftigste Erfahrung Kambodscha: laut - lauter - Khmer!

    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai",p="755885
    Farang ohne Rechte in Thailand,nur Zahlen und Schnauze halten das kann er.
    Verpflichtet Dich ja keiner dazu, zum Zahlen. Und schon gar nicht Deine rechte aufzugeben, damit Du hier leben kannst. Das ist DEINE Entscheidung ganz alleine gewesen

    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai",p="755885
    Ich schreibe es nochmals,ich kann in Thailand leben,koennte mir aber auch gut vorstellen wieder in Deutschland als Zentrum zu leben und von dort Reisen zu machen,denn etwas gebe ich nicht auf,das Reisen in Gegenden die noch nicht vom Farang kaputt gemacht wurden,und Thailand ist kaputt und nicht nur die Natur und das Meer.

    Otto
    Und hier kommen wir massgeblich zu den entstanden Umstaenden, wie Du ja selber erkennst. Farang hat diese Situation durchaus und massgeblich mitverursacht. Also die Schuld nur auf die Thais zu schieben - naja...

    Und wie gesagt. Wenn man, so wie ich eine Zeit in einem Land wie Kambodscha gelebt hat, dann merkt man erst, wie kultiviert und zivilisiert es ueberhaupt in Thailand abgeht.
    Klar nerven mich auch Sachen hier. Und klar reg ich mich ueber Sachen auf.

    Aber wenn ich solche Negativlisten von Menschen sehe, die hier schon laenger als ein, zwei Jahre leben, wenn ich sehe, wie ausgesprochen negativ sie ihre Umwelt aufnehmen, anstatt sich mit der Situation zu arrangieren, dann stelle ich nicht die Aussage "dann geht doch heim" in den Raum sondern ich frage Euch: Was macht Ihr dann ueberhaupt hier? Es koennte Euch ja scheinbar woanders viel besser gehen

    Wobei die knarf'schen Ansichten wohl auch etwas zurechtgerueckt und vertraeumt sind ;-D

  11. #70
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: 3 Jahresbilanz Thailand

    Zitat Zitat von Thaimax",p="755722
    Zitat Zitat von lucky2103",p="755714

    Ich will in TH überhaupt keine Farangs kennenlernen. Hätte ich dies vor, wäre ich doch besser in D gebleiben, oder ? Da gibts Farangs wie Sand am Meer...

    Wenn ich durch LOS reise und regelmässig auf der Suche nach Wiener Schnitzel oder Schwartau Kofitüre bin, dann bin ich im falschen Land, wa.
    Dass Du das so haben möchtest ist ja auch nicht verwerflich, verwerflich ist lediglich Deine Meinung, dass Leute, die "regelmässig auf der Suche nach Wiener Schnitzel oder....." im falschen Land seien

    Auch kann ich nicht verstehen, warum jemand "besser in D geblieben wäre" wenn er Farangs kennenlernen möchte.

    Soll jemand, der gerne Döner isst, auch "besser gleich in die Türkei ziehen", oder ist das dann doch was anderes?

    Sorry, ich kann das wirklich nicht so ganz nachvollziehen. [highlight=yellow:af2d24bc68]Es soll Leute geben, die aufgrund des warmen Wetters, aufgrund der Mädels, aufgrund des ganzjährig warmen Meeres, aufgrund der interessanteren Kostenstruktur,...... in ein anderes Land ziehen[/highlight:af2d24bc68]. - Alles, für mich zumindestens, genauso redliche Gründe umzuziehen wie wegen Kultur und Sprache.



    Jau, denn wer mal genau hinschaut, wie der TS das tut, oder von den Lebensumstaenden dazu gezwungen wird und etwas mehr als "Mainstream" Ansprueche hat, mit einer (5ex)_Partnerin und deren Anhang nicht ausgelastet ist, der fragt sich halt...


    Kann mir schon gut vorstellen das in einer Agrar-Gesellschaft, wo z.B. das Nasenbohren in Aller Oeffentlichkeit und das seelenruhige Betrachten der Ergebnisse des Vorganges der Entspannungsuebung
    als voellig normal und akzeptabel durchgeht, es hier und da mangels Abwechslung zu Spannungen, mindestens mit den eigenen Beduerfnissen und Anspruechen kommt.

    Was an "Schnitzel" und gerade "Schwartau-Konfituere" nun fraglich oder entbehrlich bis gar verwerflich sein soll, frage ich mich!

    Finde Schwarzwaelder Schinken oder Zuercher Roeschti mit Rahmgeschnezelten genaus exotisch und interessant wie Nam Prik Plaa Tu, SomTam, Kao Soi oder 'eine echte Tom Yum!

    Was mich an bestimmten Ferenghi in Thailand immer wieder fasziniert ist der Typus der mehr Thai sein moechte als jeder Thai, thai ist!

    War aber schon seinerzeit in Indien o, da gab es Nicht-Inder die indischer waren als die Inder!

    Ich (z.B.) habe neben der ueblichen Musik z.B. auch Klassik, einige Kunstbuecher, neben den Bestseller Schmoekern auch Literatur.

    Schau mir lieber live-Musik an als Retorte, lieber MAL einen guten Film, als taeglich Fernsehen, der ist bei mir fast immer aus!

    Auf Sprache zum Zweck der Kommunikation gehe ich absichtlich nicht ein, das ist Vorausetzung, nur mit der Einschraenkung halt, da die Moeglichkeit zu kommunizieren nicht auch automatische befriedigende, abendfuellende Gespraeche und Diskusionen heisst - sondern sich in der Regel auf einfachsten verbalen Austausch handelt, der nicht selten, meist recht einseitig von einer schnell peinlich werdenden, atemberaubenden Neugier gepraegt ist.

    (Thailand war die erste Station in meinem Leben in der ich wegen meiner Ex-Frau jemals einern Fernseher hatte!)

    Wenn man sich dem Phaenomen ausgesetzt sieht das die Partnerin, in ihr "Clan-Verhalten" zurueckfaellt, weil sie nicht "herausstehen" will, und sich wie die meisten auf die taeglichen Reinigungsrituale, Essenaufnahme und Fernsehgucken beschraenkt... dann spaetestens ist die Reissleine zu ziehen - wenn man das dann noch merkt oder es einem zumindest aufstoesst das da was nicht stimmen kann!

    Packen und Weg....um Abstand zu gewinnen!

    Tapetenwechsel - in solchen Faellen immer erst mal der sichere Weg - der Mensch kann sehr gut selbst und allein Entscheidungen treffen nur muss er zu der Sache etwwas Abstand haben um sich ein klares Urteil bilden zu koennen!



    Wuerde nicht mal meinem aergsten Feind wuenschen im Nirgendwo, unbekannt, unbemerkt lebendig begraben zu sein!


    Daher das Isolationsgefuehl!

Seite 7 von 36 ErsteErste ... 5678917 ... LetzteLetzte